Build Highlight des InWin Z-Towers* von Nvidia Garage

Highlights:

  • Die Hardware

  • Die Spezifikationen

  • Das Gehäuse

  • Das Design

  • Der Prozess

BUILT IN - ARTICLE INTRO SECOND COMPONENT

Der Nvidia Garage InWin Z-Tower vereint High-End-Gaming-Hardware mit dem auffälligen Z-Tower-Gehäuse von InWin. Finde heraus, was zur Herstellung dieser einzigartigen Gamingmaschine beigetragen hat.

Dies ist der InWin Z-Tower RTX 2080 SUPER-Build, ein kundenspezifisch gekühltes Kraftpaket mit High-End-Gaming-Hardware von Intel und Nvidia, umrahmt vom markanten Z-Tower-Gehäuse der PC-Gehäusespezialisten von InWin.

Wir haben einen Blick hinter die Kulissen des PC-Herstellers Dwight Lackmann geworfen, um herauszufinden, wie es war, mit diesem ungewöhnlichen Gehäuse zu arbeiten.

Kräfte sammeln

Wie bei jedem Build ist der erste Schritt die Wahl der Hardware.

Das Gehirn dieses Builds ist der leistungsstarke Intel® Core™ i9-9900K Prozessor. Diese 8-Kern-CPU mit 16 Threads wurde in ein GIGABYTE Z390 AORUS Xtreme-Mainboard eingebaut, das über einen integrierten Flüssigkeitskühlungsblock für den CPU- und Mainboard-PCH verfügt sowie eine einfachere Integration in einen benutzerdefinierten Kühlkreislauf ermöglicht.

Hier ist die vollständige Spezifikationsliste:

  • CPU: Intel® Core™ i9-9900K Prozessor
  • GPU: GeForce RTX 2080 SUPER Founders Edition
  • Gehäuse: InWin Z-Tower
  • Mainboard: GIGABYTE Z390 AORUS XTREME
  • Arbeitsspeicher: G.SKILL Trident Z Royal Series 32 GB DDR4 (4x 8 GB)
  • Datenspeicher: Samsung 970 PRO NVMe* (M.2) mit 1 TB
  • PSU: CORSAIR HX850, mit benutzerdefiniertem Kabel von MAINFrame
  • Flüssigkühlung: CORSAIR XD5 RGB + EKWB-Kühler, Kühlmittel, Armaturen und Schläuche

Das Gehäuse

Das InWin Z-Tower-Gehäuse ist mit Sicherheit ein Hingucker und stammt aus einer langen Reihe experimenteller Entwürfe von InWin im Laufe der Jahre. Dieser Freiluftturm wird aus Holzformen und Aluminium gefertigt und anschließend mit einer CNC-Maschine poliert. Das Ergebnis ist ein faszinierendes asymmetrisches Design. Die Designer von InWin berichten, dass sie sich von den Skulpturen der Taichi-Serie im Juming-Kunstmuseum in Taiwan inspirieren ließen.

Der Herstellungsprozess für den Z-Tower ist so einzigartig, wie er aussieht. InWin-Designern zufolge „ist der Werkzeugprozess eine Herausforderung. Für jedes Panel übersteht das Formteil nur etwa 10 Anwendungen. Sobald es an seine Grenzen stößt, wird das Formteil zerstört. Dies ist einer der Gründe, warum das Gehäuse so stark limitiert ist.“

Das ist auf den ersten Blick vielleicht nicht ersichtlich, aber es handelt sich in erster Linie um ein PC-Gehäuse, das eine Vielzahl von Hardware-Komponenten unterstützt. InWin: „Der Z-Tower bietet Platz für bis zu ein E-ATX-Mainboard und wird eine Riser-Karte enthalten. Die maximale GPU-Länge beträgt 340 mm bei einer Breite von 158 mm. Das Gehäuse unterstützt einen Kühler bis zu 360 mm.“

Das Gehäuse in dem Video ist #002, eines der ersten, das hergestellt wurde, und laut InWin stehen nur noch wenige zum Verkauf.

Wie ist es, mit dem Z-Tower zu arbeiten?

„Die Art und Weise, wie InWin all diese Signature-Gehäuse herstellt, ist immer interessant“, so Dwight Lackmann, der den PC gebaut hat. „Vor allem bei diesen Freiluftgehäusen wie dem Z-Tower oder dem S-Frame. Es zwingt Sie dazu, bei der Platzierung wassergekühlter Teile außerhalb der Norm zu denken.“

Die beste Hardwarekonfiguration ist nicht immer sofort ersichtlich, insbesondere wenn du mit einem ungewohnten Gehäuse arbeitest. Selbst die umsichtigsten Gehäusehersteller können nicht jede Konfiguration berücksichtigen, was bedeutet, dass der Builder bei der Platzierung manchmal kreativ werden muss.

Lackmann ist auf dieses Problem gestoßen und musste während des Builds schnell umdenken. „Im Inneren des Z-Tower fiel es mir schwer, einen Platz für die Pumpe/Reservoir-Kombination zu finden, da die Schraubenmuster nicht mit dem Festplattenkäfig übereinstimmten. Deshalb musste ich einen neuen Satz Befestigungslöcher darin bohren, damit es passte.“

Aus diesem Grund ist eine vorausschauende Planung und das Vorhandensein der richtigen Werkzeuge besonders wichtig, wenn mit Flüssigkeitskühlung gearbeitet wird.

Visuelles Design

Der Aluminiumrahmen des InWin Z-Tower passt optisch gut zum aktualisierten Gehäuse der Turing-fähigen Nvidia GeForce RTX 2080 SUPER GPU*, einer Founders Edition-Karte mit allen Funktionen der neuen Architektur, einschließlich Ray Tracing-Funktionen und DLSS. Lackmann hat auch mit grünem UV-Kühlmittel von EKWB Farbe hinzugefügt und das silberne RAM von G.SKILL vervollständigt die metallische Ästhetik.

Auf die Frage, ob er etwas anders hätte machen wollen, antwortete Lackmann: „Ich hätte mehr Zeit damit verbracht, die Kabellängen zu präzisieren sowie eine bessere Position für den UV-LED-Streifen zu finden und ich hätte mich definitiv für einen Hardline-Schlauch entschieden.“

Eine wiederkehrende Herausforderung bei der Arbeit mit Freiluftgehäusen ist das Kabelmanagement, insbesondere bei einem so offenen Gehäuse wie dem Z-Tower. Dies erforderte sorgfältige Überlegungen, als der Build zustande kam.

„Der Umgang mit Kabeln in einem Freiluft-/Open-Back-Gehäuse ist immer schwierig, da Sie mehr Zeit darauf verwenden müssen, es gut aussehen zu lassen, da Sie den Inhalt sehen können“, sagte Lackmann. „Wenn Sie mehr Kabelkämme hinzufügen, bleiben die Dinge im Hintergrund schön aufgeräumt, wie beim 24-poligen (Mainboardkabel). Ich konnte viele der Kabel, die mit dem Gehäuse geliefert wurden, hinter dem 24-poligen verstecken und habe immer noch ein schönes und ordentliches Aussehen “

Das Arbeiten mit einem modularen Netzteil (ein Netzteil, bei dem der Builder die zu verwendenden Kabel auswählen kann) und benutzerdefinierten Kabeln kann beim Kabelmanagement sicherlich hilfreich sein. Dies ist einer der Gründe, warum Builder so oft modulare Netzteile verwenden, da sie Flexibilität bei der Wahl der Kabel ermöglichen, die die perfekte Länge und das perfekte Aussehen für deinen Build haben. Hier verwendete Dwight Kabelkämme und ein spezielles, silber-schwarzes Kabelkit, um der Ästhetik der anderen Hardware zu entsprechen und die Verkabelung ordnungsgemäß zu organisieren.

Einmalig

Dieser Build enthält einige leistungsstarke Gaming-Hardware, aber der eigentliche Star ist das Gehäuse, das alles zusammenführt.

Wir fragten Dwight, ob er demjenigen, der das Glück hat, mit dem InWin Z-Tower zu arbeiten, etwas mitgeben möchte. „Dies ist ein schweres Gehäuse“, sagte er. „Das Abnehmen der Seiten ist wirklich wichtig, um Ihnen das Leben zu erleichtern. Da es sich ausschließlich um Aluminium handelt, verwenden Sie keine Elektrowerkzeuge, um die Schrauben für die Seiten wieder einzusetzen. Es ist sehr einfach, die Löcher auszuleiern.“

Es stellt sich heraus, dass selbst bei der Arbeit mit einem einzigartigen Gehäuse der beste Freund eines PC-Builders immer noch ein Schraubenzieher ist. Hier findest du unsere restlichen Tipps zum Bau deines eigenen Gaming-PCs.