Gaming-Leistung neu definiert

Erlebe die Gaming-Welt mit deinem PC noch intensiver und rasanter, indem du deinen Arbeitsspeicher, zum Beispiel kompatible DDR3/DDR4-Speichermodule mit Intel® Technik, übertaktest.123

Mit dem Intel® Extreme Memory Profile (Intel® XMP) leistet der Arbeitsspeicher Schwerstarbeit.

Mit dem Intel® Extreme Memory Profile (Intel® XMP) kannst du Arbeitsspeicher, zum Beispiel kompatible DDR3/DDR4-Speichermodule, übertakten1 und dadurch die Gaming-Eigenschaften deines PCs mit Intel® Core™ Prozessor verbessern. Verschaffe dir diesen entscheidenden Vorteil und zeige deinen Gegnern, wer in der Gaming-Welt das Sagen hat!1

Funktionsweise

Du kannst vordefinierte und getestete Profile des Intel® Extreme Memory Profile (Intel® XMP) mittels BIOS oder einer speziellen Tuning-Anwendung über das Betriebssystem deines Computers laden. Informiere dich beim Mainboard-Hersteller, welches Tuning-Utility für dein System am besten geeignet ist.

Gaming-PCs mit Intel® Core™ Prozessoren anschauen und bestellen ›

Zertifizierungsprogramm

Mit dem Intel® Software-Zertifizierungsprogramm können Anbieter von Arbeitsspeicher die Kompatibilität ihrer Produkte mit dem Intel® Extreme Memory Profile (Intel® XMP) testen. Informiere dich über kompatible DIMMs führender Anbieter.

FAQs (Häufige Fragen) zu Intel® XMP

FAQs

Häufig gestellte Fragen

Unterstützung vordefinierter oder vom Benutzer festgelegter Speicherprofile, die je nach Nutzungsmodell ausgewählt werden können. So kann zum Beispiel für intensives Gaming ein aggressives Profil mit geringer Latenz verwendet werden, während die Standard-Speichereinstellung für normale Aufgaben, wie Office-Anwendungen oder das Surfen im Internet, eingesetzt werden kann.

Hersteller von Speichermodulen können eigene Funktionen programmieren und dadurch Benutzern einen einzigartigen Nutzen bieten.

Benutzer können ihre Plattformen unkompliziert übertakten1, indem sie einfach das geeignete Profil auswählen anstatt im BIOS einzelne Parameter festzulegen. Durch die erneute Auswahl des Standardprofils wird die Plattform auf die Standardeinstellungen zurückgesetzt.

Erfahrene Benutzer können bestimmte SPD-Parameter im BIOS manuell ändern und Profile speichern (Plattform/BIOS-spezifisch).

„Erster Startvorgang“ mit JEDEC-Standardeinstellungen auf einer Plattform mit Unterstützung der DDR3/DDR4-JEDEC-Standardspezifikation (standardmäßige DDR3/DDR4-Speicherfrequenzen des Systems) gewährleistet Grundfunktionalität. Danach kann der Benutzer das BIOS aufrufen und manuell Einstellungen ändern.

Die Aktivierung und Verwendung von Intel® XMP ist eine Art Übertaktung1 und lässt letztlich die CPU-Garantie erlöschen. Eine Änderung der Taktfrequenz bzw. der Versorgungsspannung kann den Prozessor oder andere Systemkomponenten beschädigen oder deren Nutzungsdauer verkürzen sowie die Stabilität und Leistung des Systems beeinträchtigen. Wenn der Prozessor außerhalb der für ihn veröffentlichten Spezifikationen verwendet wird, besteht möglicherweise keine Produktgarantie. Weitere Einzelheiten erfährst du bei den Herstellern des Systems und der Komponenten.

Intel® XMP zertifizierte Speichermodule wurden auf bestimmten Mainboards mit bestimmten Prozessoren getestet. Speicheranbieter führen den Intel® XMP Selbstzertifizierungstestplan aus, um zu gewährleisten, dass Benutzer unbesorgt übertakten1 können. Intel® XMP zertifizierte Module sind im Datenblatt des Intel® XMP Speichers für Intel® Core™ Prozessoren enthalten.

Wenn ein Prozessor mit Intel® Extreme Memory Profile (Intel® XMP) übertaktet wird, wird zwar der Prozessor vom Performance Tuning Protection Plan (PTPP) abgedeckt, aber nicht der Speicher.

Tools zur Aktivierung des Übertaktens1

Erfahre mehr über das Übertakten (Overclocking)1

Durch das Übertakten1 – bzw. Overclocking – deines Prozessors, Arbeitsspeichers und Mainboards kannst du deinen PC perfekt auf deine Bedürfnisse abstimmen und Leistungseigenschaften erzielen, die über die in den Spezifikationen angegeben Werte hinausgehen. So beschleunigst du deine PC-Komponenten – und dein Gameplay!

Intensiver spielen

Intel® Extreme Tuning Utility (Intel® XTU)

Mit diesem einfachen Windows-basierten Tuning-Tool kannst du dein System übertakten1, überwachen und einem Stresstest unterziehen.

Hol dir mehr Power

Produkt- und Leistungsinformationen

1

Kein Produkt und keine Komponente bieten absolute Sicherheit.

Eine Änderung der Taktfrequenz bzw. der Betriebsspannung kann den Prozessor oder andere Systemkomponenten beschädigen oder deren Nutzungsdauer verkürzen sowie die Stabilität und Leistung des Systems beeinträchtigen. Wenn der Prozessor außerhalb der für ihn veröffentlichten Spezifikationen verwendet wird, besteht möglicherweise keine Produktgarantie. Weitere Einzelheiten erfahren Sie bei den Herstellern des Systems und der Komponenten.

2

Die Funktionsmerkmale und Vorteile von Intel® Techniken hängen von der Systemkonfiguration ab und können geeignete Hardware, Software oder die Aktivierung von Diensten erfordern. Die Leistungsmerkmale variieren je nach Systemkonfiguration. Informieren Sie sich beim Systemhersteller oder Einzelhändler oder auf intel.de.

3

In Leistungstests verwendete Software und Workloads können speziell für die Leistungseigenschaften von Intel® Mikroprozessoren optimiert worden sein. Leistungstests wie SYSmark* und MobileMark* werden mit spezifischen Computersystemen, Komponenten, Softwareprogrammen, Operationen und Funktionen durchgeführt. Jede Veränderung bei einem dieser Faktoren kann abweichende Ergebnisse zur Folge haben. Als Unterstützung für eine umfassende Bewertung Ihrer vorgesehenen Anschaffung, auch im Hinblick auf die Leistung des betreffenden Produkts in Verbindung mit anderen Produkten, sollten Sie noch andere Informationen und Leistungstests heranziehen. Weitere Informationen siehe www.intel.de/benchmarks.