Gaming-Leistung neu definiert

Schnelleres und intensiveres Gaming als je zuvor durch Übertakten1 DDR4/DDR5-Speicher mit Intel® Extreme Memory Profile Technik.2 3

Was ist Intel® Extreme Memory Profile (Intel® XMP)?

Intel® Extreme Memory Profile (Intel® XMP) ermöglicht die Übertaktung1 kompatibler DDR4/DDR5-Speichermodule zur Verbesserung der Spielfunktionen, die in PCs mit Intel® Core™ Prozessoren integriert sind.1

Zertifizierungsprogramm

Speicherhersteller ziehen zum Testen ihrer Module neben eigenen Testplänen auch Intel XMP-Testpläne heran. Testergebnisse werden zusammen mit Angaben zum verwendeten Prozessor, Mainboard und der BIOS-Version festgehalten. Nachdem Protokolle bestandener Tests durch Intel überprüft wurden, werden die Module für die Aufnahme in die „Intel XMP Certified“-Liste in Betracht gezogen. Du kannst Intel® XMP-kompatible Speichermodule führender Anbieter unter den folgenden Links anzeigen.

Häufige Fragen zu Intel® XMP

Unterstützung vordefinierter oder vom Benutzer festgelegter Speicherprofile, die je nach Nutzungsmodell ausgewählt werden können. So kann zum Beispiel für intensives Gaming ein aggressives Profil mit geringer Latenz verwendet werden, während die Standard-Speichereinstellung für normale Aufgaben, wie Office-Anwendungen oder das Surfen im Internet, eingesetzt werden kann.

Hersteller von Speichermodulen können eigene Funktionen programmieren und dadurch Benutzern einen einzigartigen Nutzen bieten.

Benutzer können ihre Plattformen unkompliziert übertakten1, indem sie einfach das geeignete Profil auswählen anstatt im BIOS einzelne Parameter festzulegen. Durch die erneute Auswahl des Standardprofils wird die Plattform auf die Standardeinstellungen zurückgesetzt.

Erfahrene Benutzer können bestimmte SPD-Parameter im BIOS manuell ändern und Profile speichern (Plattform/BIOS-spezifisch).

Intel XMP-Speichermodule werden zuerst mit den standardmäßigen JEDEC-Einstellungen gebootet. Dadurch wird sichergestellt, dass der erste Bootvorgang auch dann erfolgreich ist, wenn das System keine Übertaktung unterstützt. Nach dem ersten ausfallsicheren Bootvorgang können Intel XMP-Profile im BIOS ausgewählt und auf alle nachfolgenden Bootvorgänge angewendet werden.

Eine Änderung der Frequenz und/oder Spannung über die Spezifikationen von Intel hinaus kann die Ungültigkeit der Prozessorgarantie zur Folge haben. Beispiele: Übertaktung und die Aktivierung von Intel® XMP, eine Art von Speicherübertaktung, und deren Verwendung über die angegebenen Spezifikationen hinaus kann die Ungültigkeit der Prozessorgarantie zur Folge haben.

Intel® XMP zertifizierte Speichermodule wurden auf bestimmten Mainboards mit bestimmten Prozessoren getestet. Speicheranbieter führen den Intel® XMP Selbstzertifizierungstestplan aus, um zu gewährleisten, dass Benutzer unbesorgt übertakten1 können. Intel® XMP zertifizierte Module sind im Datenblatt des Intel® XMP Speichers für Intel® Core™ Prozessoren enthalten.

XMP 2.0 ist für DDR4 vorgesehen. Es unterstützt zwei Profile.

Intel XMP 3.0 ist eigens für DDR5 vorgesehen. Es unterstützt bis zu fünf (3 anbieterspezifische und 2 überschreibbare) Profile. XMP 3.0 bietet neue Funktionen zur Verbesserung der Benutzererfahrung, Unterstützung der Modul-Spannungssteuerung und vieles mehr.

Befolgen Sie diese Schritte, um festzustellen, ob ein Desktop-Computer (integriert) mit Intel® XMP kompatibel ist:

1. Prüfen Sie, ob das Mainboard als kompatibel mit Intel® XMP aufgeführt ist, indem Sie sich beim Hersteller erkundigen.

2. Prüfen Sie, ob das Speichermodul für Intel® XMP zertifiziert ist.

Wenden Sie sich bei Laptops oder Ihrem OEM-PC (Original Equipment Manufacturer) an den Hersteller, um zu prüfen, ob das Modell des Computers mit Intel® XMP kompatibel ist.

Produkt- und Leistungsinformationen

1

Kein Produkt und keine Komponente bieten absolute Sicherheit.

Eine Änderung der Taktfrequenz bzw. der Betriebsspannung kann den Prozessor oder andere Systemkomponenten beschädigen oder deren Nutzungsdauer verkürzen sowie die Stabilität und Leistung des Systems beeinträchtigen. Wenn der Prozessor außerhalb der für ihn veröffentlichten Spezifikationen verwendet wird, besteht möglicherweise keine Produktgarantie. Weitere Einzelheiten erfahren Sie bei den Herstellern des Systems und der Komponenten.

2

Die Funktionsmerkmale und Vorteile von Intel® Techniken hängen von der Systemkonfiguration ab und können geeignete Hardware, Software oder die Aktivierung von Diensten erfordern. Die Leistungsmerkmale variieren je nach Systemkonfiguration. Informieren Sie sich beim Systemhersteller oder Einzelhändler oder auf intel.de.

3

Die Leistung variiert je nach Verwendung, Konfiguration und anderen Faktoren. Weitere Informationen siehe www.Intel.com/PerformanceIndex.