Die Auswahl des richtigen Gaming-Laptops 2020 – Intel

Der Kauf eines Notebooks kann eine große Entscheidung sein, und es gibt viele Optionen, die in Betracht gezogen werden müssen. Dieser Leitfaden führt Sie durch die Grundlagen und hilft Ihnen dabei, das beste Gaming-Notebook des Jahres 2020 zu finden.1 2

Oft weiß man bei der Auswahl eines neuen Gaming-Notebooks nicht, wo man beginnen soll. Es gibt eine Reihe von Funktionen, die berücksichtigt werden müssen, darunter Bildschirm, Formfaktor, Akkulaufzeit und natürlich die Komponenten, die alles antreiben.

Ein Upgrade eines Gaming-Notebooks mit neuer Hardware ist normalerweise nicht möglich. Daher ist es wichtig, vorausschauend zu planen und darüber nachzudenken, wie Sie Ihr System verwenden möchten. Es empfiehlt sich, zunächst die Funktionen zu priorisieren, die für Sie am wichtigsten sind.

Wir werden alle diese Themen ausführlicher behandeln. Zunächst aber werden wir einige der Grundlagen erörtern.

Auswahl des besten Gaming-Notebooks: Besondere Merkmale

  • Anzeigen. Größe, Auflösung und Bildwiederholrate sind Faktoren, die sich auf Ihr Spielerlebnis auswirken können. Möchten Sie einem Bildschirm mit hoher Auflösung oder hoher Bildwiederholrate mehr Priorität einräumen, oder planen Sie die Verwendung eines externen Bildschirms?
  • CPU und GPU. Vergleichen Sie Komponentenspezifikationen wie Kernanzahl und Taktrate, und überprüfen Sie die Benchmarks, um einen Vergleich zwischen verschiedenen Produktlinien auf einen Blick zu erhalten.
  • Arbeitsspeicher und Datenspeicher. Verstehen Sie den Unterschied zwischen SSDs und HDDs und bestimmen Sie, wie viel RAM Sie für die Art und Weise benötigen, wie Sie Ihr System verwenden möchten.Verstehen Sie den Unterschied zwischen SSDs und HDDs und bestimmen Sie, wie viel RAM Sie für die Art und Weise benötigen, wie Sie Ihr System Erkennen Sie den Unterschied zwischen SSDs und HDDs ,und bestimmen Sie, wie viel RAM Sie für die geplante Verwendung Ihres Systems benötigen.
  • Design. Leichtere Notebooks lassen sich besser transportieren, aber vielleicht ist eine leistungsstärkere Hardware für Sie wichtiger, wenn Sie zu Hause anspruchsvolle Spiele spielen.
  • Ports und Eingänge. Planen Sie die Anzahl der Peripheriegeräte ein, die Sie voraussichtlich verwenden werden, darunter externe Speicher -und Audiogeräte. Benötigen Sie mehr Flexibilität, mehr Platz oder zusätzliche Hochgeschwindigkeitsanschlüsse?

Schauen wir uns die Funktionen genauer an, die Sie bei der Suche nach einem Gaming-Notebook vorfinden werden. Beginnen wir mit dem, was Sie beim Öffnen als erstes sehen – dem Bildschirm.

Bildschirm

Der richtige Bildschirm kann einen erheblichen Einfluss auf Ihr Spielerlebnis haben. Es sind jedoch mehr Faktoren zu berücksichtigen als nur die Größe des Bildschirms.

Notebook-Bildschirm: Hauptfunktionen

  • Auflösung. Je höher die Auflösung, desto mehr Pixel werden auf dem Bildschirm angezeigt, und eine hohe Pixelanzahl kann ein klareres Bild bedeuten. Neuere Notebooks können 1440-Pixel- oder 4K-Bildschirme anstelle des 1080-Pixel-Standards aufweisen. Die für Spiele mit solchen Auflösungen erforderliche Hardware erhöht jedoch wahrscheinlich die Kosten.
  • Bildwiederholrate Bildschirme mit höherer Bildwiederrate lassen die Action auf dem Bildschirm flüssiger erscheinen, sodass sie leichter zu verfolgen ist Dies wird erreicht, indem das Bild mehrmals pro Sekunde neu gezeichnet wird. Viele Bildschirme von Gaming-Notebooks nutzen diese Technologie, einige weisen Bildwiederholraten von 120 Hz oder 144 Hz (oder noch höher) auf.
  • Bildschirmgröße. Die Formfaktoren und die Bildschirmgrößen von Notebooks variieren; 13-, 15- und 17-Zoll-Bildschirme sind jedoch die am häufigsten verwendeten Konfigurationen. Eine schmälere Frontblende (Rahmen um den Bildschirm) ermöglicht größere Bildschirme mit kleineren Formfaktoren.
  • OLED (Organic Light-Emitting Diode) – organische Leuchtdiode. Diese Bildschirme sind auf einigen Gaming-Notebooks verfügbar und verwenden Pixel, die ihr eigenes Licht erzeugen, anstatt sich auf eine Hintergrundbeleuchtung zu verlassen. Dies bedeutet, dass sie tiefere Schwarzwerte und mehr Kontrast erzielen können als die meisten Notebook-Bildschirme, bei denen es sich häufig um LED-beleuchtete Flüssigkristallanzeigen handelt.

Eine einfache Möglichkeit, das Erlebnis mit einem tragbaren PC zu verbessern, besteht darin, ein Notebook an einen externen Bildschirm anzuschließen. Dadurch erhalten Sie die Möglichkeit, unterwegs ein Notebook mit tragbarem Formfaktor zu verwenden und zu Hause zu einem Bildschirm mit 4K-Auflösung, 240-Hz-Bildwiederholrate oder extrem breiten Seitenverhältnis zurückzukehren.

Wenn Sie einen externes Bildschirm mit hoher Auflösung oder hoher Bildwiederholrate in Betracht ziehen, achten Sie darauf, dass die ausgewählte CPU und Grafikkarte diese Funktionen nutzen können. Vergleichen Sie die Komponenten des Notebooks, das Sie in Betracht ziehen, mit den empfohlenen Spezifikationen der Spiele, die Sie spielen möchten, und geben Sie den ausgewählten Komponenten die entsprechende Priorität.

Weitere Informationen zur Auswahl eines Notebook-Bildschirms finden Sie in unserer vollständigen Anleitung.

CPU

Die CPU (Central Processing Unit), fungiert als das „Gehirn“ Ihres Notebooks. Sie sendet Signale an die anderen Komponenten in Ihrem System und verarbeitet die Anweisungen, die von der gesamten auf Ihrem Computer ausgeführten Software gesendet werden.

Die Auswahl der CPU kann sich erheblich auf alle Ihre Aktivitäten auswirken, von den Bildraten in Spielen über die Reaktionszeiten von Anwendungen bis hin zur Akkulaufzeit des Notebooks.

Die am häufigsten genannten CPU-Spezifikationen sind Kernanzahl und Taktrate, aber viele andere Attribute spielen eine Rollem darunter das Potenzial zum Übertakten 3. Die CPU-Funktionen, die für Sie am wichtigsten sind, hängen davon ab, wie Sie Ihr Notebook verwenden. Es lohnt sich daher, die Grundlagen zu kennen.

CPU: Hauptfunktionen

  • Taktrate. Die Taktrate definiert die Anzahl der Zyklen, die eine CPU pro Sekunde ausführt (gemessen in GHz). Im Allgemeinen bedeutet eine höhere Taktrate eine schnellere CPU, aber viele andere Faktoren spielen ebenso eine Rolle. Weitere Einzelheiten zur CPU-Taktrate finden Sie in unserem Leitfaden.
  • Kernzahl. Mehrere Kerne helfen der CPU beim Multitasking, wobei alle Kerne wie einzelne Verarbeitungseinheiten agiert, die nebeneinander arbeiten können, um mehr zu erledigen. CPUs, die die Intel® Hyper-Threading-Technik verwenden, können mehr als einen Software-Thread pro Hardwarekern ausführen, um noch mehr potenzielle Leistungssteigerungen zu erzielen.
  • CPU-Optionen. Es gibt CPUs, die speziell für fast jeden Anwendungsfall entwickelt wurden. Es lohnt sich also, sich die Zeit zu nehmen, um diejenige auszuwählen, die am besten zur geplanten Verwendung Ihres Systems passt. Wenn Sie höhere Kernzahlen und Taktraten wünschen, ist die Intel® Core™ H Prozessorfamilie möglicherweise eine gute Wahl. Entsperrte CPUs (wie die Intel® Core™ i9-10980HK CPU) können übertaktet werden3, um Leistungsspielraum zu gewährleisten. Wenn Tragbarkeit für Sie wichtig ist, können energieeffiziente CPUs wie die Intel U-Serie die Akkulaufzeit verlängern. Hier können Sie mehr über die verschiedenen CPU-Optionen lesen.

Um beim Streaming oder Aufzeichnen des Spiels eine konsistente Leistung im Spiel zu gewährleisten, empfehlen wir mindestens einen Intel® Core i7 ™ Prozessor. Höhere Taktraten und Kernzahlen sind besonders wichtig, wenn Sie an Live-Streaming-Spielen interessiert sind, da die Erfassungssoftware häufig eine starke Verarbeitungsleistung für die Video-Codierung erfordert.

Wenn Sie sich eingehender mit den CPU-Spezifikationen und den verschiedenen Optionen befassen möchten, lesen Sie unseren Leitfaden zur Auswahl einer Gaming-CPU.

GPU

Die GPU (Graphics Processing Unit) eines Notebooks erstellt die Pixel, die beim Spielen die Bilder auf Ihrem Bildschirm erzeugen. Zusammen mit der CPU ist dies der Schlüssel zu reibungslosen Bildraten und hochauflösendem Gameplay.

Wenn Sie mit mit einer 1440p- oder 4K-Auflösung spielen möchten, sind eine CPU und GPU von hoher Leistungsfähigkeit ein Muss. Höhere Auflösungen bedeuten mehr Pixel auf dem Bildschirm: Beispielsweise wird beim Ausführen eines Spiels mit 4K-Auflösung die vierfache Anzahl von Pixeln im Vergleich zur standardmäßigen 1080p-Auflösung erhöht.

GPU: Besondere Merkmale

  • Bildrate und Auflösung. Stellen Sie sicher, dass die GPU und die CPU Ihres Gaming-Notebooks konsistente Bildraten erzielen, während die ordnungsgemäße Auflösung Ihres integrierten oder externen Bildschirms angezeigt wird. Vergleichen Sie die CPU und GPU des Notebooks, das Sie in Erwägung ziehen, mit den Systemanforderungen der Spiele, die Sie spielen möchten, um ein Gefühl für deren Leistung zu erhalten.
  • Bildwiederholrate. Wenn Sie in einen 144-Hz-Bildschirm investiert haben, wünschen Sie sich bestimmt eine GPU, die konstant 144 FPS (oder höher) erreicht, um den vollen Nutzen aus der höheren Bildwiederholrate zu ziehen.
  • Raytracing. Wenn Sie hardwareintensive Rendering-Techniken wie die Raytracing-Technologie aktivieren möchten, überprüfen Sie die relevanten Benchmarks, um vorab zu beurteilen, wie sich diese auf die Leistung auswirken.

Datenspeicher

Solid-State-Laufwerke (SSDs) übertreffen ältere mechanische Laufwerke (HDDs) in den meisten Bereichen, die sich auf das Spielen auswirken. SSDs verwenden eine Art Flash-Speicher (NAND), um Datenblöcke ohne bewegliche Teile elektronisch zu lesen und zu schreiben. Festplatten verwenden dagegen mechanische Platten, die von einem Motor gedreht werden und auf die mit einem beweglichen Antriebskopf zugegriffen werden kann.

Ein wesentlicher Vorteil von SSDs gegenüber HDDs ist die hohe zufällige Lese-/Schreibgeschwindigkeit. Dies bedeutet, dass sie schnell auf Daten zugreifen können, die an verschiedenen Stellen auf dem Laufwerk gespeichert sind. Sie laden Programme und Dateien im Allgemeinen schneller als eine Festplatte vergleichbarer Größe und können die Systemstartzeiten verkürzen.

Da SSDs keine beweglichen Teile verwenden und Prozesse zum Ausgleich des Verschleißes zwischen Speicherblöcken aufweisen, haben sie auch eine längere Lebensdauer als herkömmliche Festplatten.

SSDs kosten aufgrund höherer Herstellungskosten normalerweise mehr pro Gigabyte als eine vergleichsweise große Festplatte. Aus diesem Grund verfügen einige Systeme sowohl über ein SSD als auch über eine Festplatte mit hoher Kapazität zum Speichern großer Dateien. Moderne Notebooks setzen jedoch zunehmend ausschließlich auf SSDs.

Notebook-Speicher: Besondere Merkmale

  • NVMe SSD. Diese Laufwerke verwenden den Hochgeschwindigkeits-PCIe-Bus anstelle der älteren SATA-Schnittstelle, was vergleichsweise schnelle zufällige Lese-/Schreibgeschwindigkeiten und einen höheren Durchsatz ermöglicht.
  • SATA SSD. Diese Laufwerke verwenden dieselben SATA-Anschlüsse wie herkömmliche Festplatten. Sie sind normalerweise schneller und langlebiger als Festplatten, aber langsamer als neuere NVMe-Laufwerke.
  • Intel® Optane™ Speichertechnik. Der Intel® Optane™ Speicher ist eine kompakte NVMe-Lösung, die neue Speichertechnik mit einem intelligenten Speicher kombiniert, der häufig verwendete Programme und Dateien archiviert, damit sie schnell aufgerufen werden können. Diese Technik wurde entwickelt, um wichtige Anwendungen und Daten schnell zu laden; dadurch ist sie hervorragend für die Verwendung als Startlaufwerk geeignet.
  • Externer Speicher. Bei begrenzter integrierter Speicherkapazität sorgen externe Festplatten oder SSDs auf erschwingliche Weise für zusätzliche Speicherplatz.

Weitere Informationen zur HDD- im Vergleich zur SSD-Technologie finden Sie in unserem Leitfaden zur Auswahl der richtigen Speicherlösung.

RAM

Random Access Memory (RAM) ist ein Speicher zur vorübergehenden Speicherung von Daten, die schnell von der CPU abgerufen werden können. Im Gegensatz zu einer SSD oder Festplatte werden Daten nicht permanent gespeichert, und bei Stromausfall wird er zurückgesetzt. Häufig verwendete Daten sind jedoch schneller verfügbar als bei einem Speicherlaufwerk.

Mithilfe von zusätzlichem RAM kann ein PC mehr Prozesse gleichzeitig ausführen. Außerdem kann das System schneller zwischen Programmen wechseln und gleichzeitig Hintergrunddienste ausführen.

Wie viel RAM Sie in Ihrem Notebook benötigen, hängt davon ab, wie Sie das System verwenden möchten.

  • 2-4 GB  RAM können ausreichen, um im Internet zu surfen oder um leichte Arbeitsanwendungen und ältere Spiele auszuführen.
  • 8 GB  RAM können zum Gaming der mittleren Leistungsklassen und für die meisten Arbeitsanwendungen ausreichen. Bei vielen modernen PC-Spielen sind 8 GB RAM oder mehr als Mindestsystemanforderungen aufgeführt.
  • Mit 16 GB  RAM kann ein System neuere und ressourcenintensivere Spiele bei höheren Einstellungen ausführen. Außerdem können mehrere Hintergrund-Apps (wie Voice-Chat oder Video-Highlight-Aufzeichnung) und Streaming-Software ausgeführt werden.
  • 32 GB  RAM sind ideal für ressourcenintensives Multitasking, einschließlich Gaming und Inhaltserstellung, sowie für alle, die häufig speicherintensive Prozesse wie Videobearbeitung oder Rendering verwenden.

Die Menge an RAM, die Ihrem System zur Verfügung steht, ist für den durchschnittlichen Anwender wohl die wichtigste Messgröße. Es gibt jedoch auch andere RAM-Funktionen, die eine Überlegung wert sind.

RAM: Besondere Merkmale:

  • Geschwindigkeit. Die RAM-Frequenz wird in MHz (Millionen von Zyklen pro Sekunde) gemessen und misst die Geschwindigkeit, mit der Ihr RAM auf den Speicher zugreifen kann, wenn er eine Anforderung von der CPU empfängt.
  • Upgrademöglichkeit. Einige Designs von Gaming-Notebooks ermöglichen den Zugriff auf die internen SO-DIMM-Steckplätze, in denen der RAM installiert ist. Dies ist bisher jedoch nur selten der Fall. Überlegen Sie daher, wie viel RAM Sie für das gewünschte Erlebnis benötigen. Das Hinzufügen von RAM zu einem späteren Zeitpunkt ist möglicherweise nicht praktikabel.
  • SO-DIMM. Beachten Sie, dass der RAM für Notebooks und Desktops nicht austauschbar ist. Notebook-RAM ist häufig kleiner, hat eine andere Pinbelegung und passt in SO-DIMM-Steckplätze (Small Inline Dual Inline Memory Module) anstatt in die DIMM-Steckplätze, die die meisten Desktop-Mainboards aufweisen.

Design

Gaming-Laptops gibt es in allen Größen und Formen. Manche Einstiegsoptionen versuchen, Tragbarkeit und Leistung in Einklang zu bringen; leistungsstärkere Gaming-Notebooks beanspruchen jedoch traditionell mehr Platz. In den letzten Jahren ist man von diesem Kompromiss jedoch zunehmend abgekommen. Premium-Notebooks mit fortschrittlichem thermischen Design können trotz Verwendung von Hochleistungskomponenten relativ dünn und leicht bleiben.

Wenn Sie über das Notebook-Design nachdenken, könnten Sie einen Kompromiss zwischen Leistung, Preis, Tragbarkeit, verfügbare Ports und leistungssteigernde Extras in Erwägung ziehen.

Design: Besondere Merkmale

  • Qualität. Aluminiumgehäuse sorgen für ein schlankeres und langlebigeres Design als herkömmlicher Kunststoff.
  • Frontblenden. Achte auf dünne Rahmen, um die Gesamtgröße des Geräts zu reduzieren. Mit einer kleineren Frontblende können Hersteller die Notebook-Größe reduzieren und gleichzeitig eine ähnliche Bildschirmgröße beibehalten.
  • Gewicht. Ein flacheres und leichteres Design bedeutet bessere Tragbarkeit. Dickere und schwerere Gaming-Notebooks, die auch als Musclebooks bezeichnet werden, enthalten jedoch häufig Funktionen, die für ein stationäres Setup zu Hause von Vorteil sind, z. B. mehr Ein- und Ausgabeoptionen (I/O) oder besonders leistungsstarke Kühllösungen.
  • Ästhetik. Manche Premium-Notebooks weisen ein gebürstetes Metalldesign, eine benutzergesteuerte RGB-Beleuchtung und andere auffällige Designmerkmale auf, die eine Überlegung wert sind.
  • Luxus-Extras In manchen, allerdings selteneren Fällen verfügen High-End-Gaming-Notebooks über mehrere Bildschirme, extrem breite Seitenverhältnisse, übertaktbare Designs, aufrüstbare Hardware oder sogar Tastaturen mit mechanischen Schaltern enthalten.
  • Wireless-Funktionalität. Die meisten Notebooks enthalten WLAN-Karten zum Anschließen an Hotspots und Home-Router im 2,4-GHz- oder 5-GHz-Band. Wi-Fi-6-fähige Komponenten bieten Zugriff auf die schnellsten drahtlosen Internetgeschwindigkeiten. Eine weitere häufig verwendete drahtlose Funktion ist Bluetooth, bei dem Peripheriegeräte wie Headsets oder Controller über das 2,4-GHz-Band an ein System angeschlossen werden.

Ports

Mehr Anschlüsse bedeuten mehr Optionen zur Erweiterung der Notebook-Funktionalität. Einige Gaming-Notebooks reduzieren möglicherweise die Anzahl der verfügbaren Ports, um einen kleineren Formfaktor zu erzielen. Beachten Sie dies, wenn Sie Produkte vergleichen.

Notebook-Ports: Besondere Merkmale

  • Anzeigen. Schließen Sie externe Monitore oder HDTVs über diese Anschlüsse an; meist handelt es sich dabei um HDMI und DisplayPort.
  • Thunderbolt™ 3 Technologie. Diese vielseitige Verbindungstechnik kann Video und Audio mithilfe des DisplayPort-Standards auf Monitore übertragen. Außerdem überträgt diese Technik Daten viermal schneller als USB 3.1 und kann sogar Strom liefern. Diese Verbindung kann bei Setups mit mehreren Bildschirmen oder zum Übertragen großer Datenmengen auf externe Laufwerke besonders nützlich sein. Nicht alle Notebooks unterstützen die Thunderbolt™ 3 Technologie. Überlegen Sie sich daher gut, ob Sie diese Technologie verwenden möchten oder nicht.
  • USB. Über USB-Anschlüsse können Mäuse, Headsets, externe Festplatten und unzählige andere Peripheriegeräte angeschlossen werden. Überarbeitungsnummern wie 2.0, 3.0 oder 3.1 spiegeln die Datenübertragungsgeschwindigkeit des Anschlusses wider, während sich Klassifizierungen wie „Typ A“ und „Typ C“ auf die Form des Anschlusses beziehen.
  • Audio. Die meisten Notebooks verfügen über eine 3,5-mm-Kopfhörerbuchse sowie USB-Anschlüsse für kompatible Headsets und Lautsprecher.
  • Ethernet. Eine RJ-45-Ethernet-Buchse ermöglicht die schnelle und stabile Verbindung mit dem System und ist eine hervorragende WLAN-Alternative, wenn Sie sich zu Hause befinden. Wenn das Notebook keinen Ethernet-Anschluss aufweist, kann evtl. ein USB-zu-Ethernet-Adapter verwendet werden.
  • SD. Ein SD-Kartensteckplatz ermöglicht die problemlose Speichererweiterung mit SDXC-Karten und eine schnelle Datenübertragung zwischen Geräten, die diesen Formfaktor unterstützen. Dies kann besonders in Bereichen nützlich sein, in denen ein häufiger Medientransfer erforderlich ist, z. B. Fotografie und Videografie.

Wenn das gewünschte Notebook nur über eine begrenzte Anzahl von Anschlüssen verfügt, sollten Sie die Verwendung eines Multiport-USB-Hubs oder einer Dockingstation in Erwägung ziehen. Damit lassen sich die Anschlussoptionen erweitetern, wenn Sie Schwierigkeiten haben, eine Maus, ein Headset, eine Webcam, eine externe Festplatte oder andere Peripheriegeräte an ein schlankes Notebook mit nur zwei USB-Anschlüssen anzuschließen.

Weitere Ideen zum Aufbau einer Notebook-Gamingstation finden Sie in unserem „Ultimate Laptop Setup Guide“.

Notebook-Kühlung

Dank verbesserter Kühlung konnten Notebook-Hersteller den dicken, unhandlichen Gaming-Notebooks ein Ende bereiten. Einige der leistungsstärksten Systeme auf dem Markt sind heute dünne Notebooks mit sorgfältig entwickelten Kühlsystemen.

Die internen Betriebsabläufe in Notebooks sind komplex, die Kühlsysteme in Notebooks bestehen jedoch immer noch hauptsächlich aus Lüftungsschlitzen, Lüftern, Kühlrohren und Kühlkörpern. Bei der Entwicklung und Implementierung dieser Kühllösungen wurden enorme Fortschritte erzielt; mittlerweile sind die kleineren Formfaktoren möglich, die wir in modernen Gaming-Notebooks sehen.

Es kann schwierig sein, die Kühllösungen von Systemen allein anhand der Herstellerbeschreibungen zu vergleichen. Ein Blick in die Bewertungen lohnt sich, um mehr über die tatsächliche Leistung und die möglichen Auswirkungen auf Ihre Nutzungsanforderungen zu erfahren.

Weitere Informationen finden Sie in unserem Leitfaden zur PC-Kühlung.

Eingänge

Das volle Ausschöpfen der Ein- und Ausgabeoptionen eines Notebooks ermöglicht ein Desktop-ähnliches Spielerlebnis zu Hause. Schließen Sie eine Gaming-Maus, eine reaktionsschnellere Tastatur oder Premium-Audio an, um eine Notebook-Gaming-Station mit allen Funktionen zu erstellen.

Notebook-Inputs: Besondere Merkmale

  • Mechanische Tastatur. Die meisten Gaming-Notebooks verwenden keine mechanischen Schalter, Sie können jedoch problemlos eine externe Tastatur über USB anschließen, um ein Tastaturlayout in voller Größe mit den von Ihnen bevorzugten Schaltern und der gewünschten Ästhetik zu erhalten.
  • Gaming-Maus. Notebook-Touchpads haben viele technologische Weiterentwicklungen erlebt und wurden speziell für den bequemen täglichen Gebrauch entwickelt. Für das Gaming wird aber vielleicht eine Maus mit zusätzlichen Eingabemöglichkeiten vorgezogen, die präzisere, anpassbare Bewegungen ermöglichen.
  • Headset und Audio. Ein Gaming-Headset mit integriertem Mikrofon und einstellbarer Balance zwischen Gaming-Audio und Sprachchat kann für moderne Multiplayer-Spiele sehr nützlich sein. Viele bieten sowohl Stereo- als auch digitale Surround-Sound-Konfigurationen. Sie werden normalerweise über einen USB-Anschluss, Bluetooth oder 3,5-mm-Audiobuchsen verbunden.
  • Lautsprecher. Führen Sie ein Upgrade Ihrer integrierten Notebook-Lautsprecher durch, und sorgen Sie mit Desktop-Lautsprechern oder einer Soundbar für eine Bühne mit sattem Sound. Schließen Sie herkömmliche Lautsprecher über ein USB- oder Audiokabel an, oder verwenden Sie einen leichten Bluetooth-Lautsprecher oder eine Soundbar, um ein noch intensiveres Audioerlebnis zu erzielen.

Welches Notebook passt zu Ihnen?

Das wichtigste Kriterium bei der Auswahl eines Notebooks ist die Art und Weise, wie Sie es verwenden möchten.

Wenn Sie planen, mit einem externen Monitor zu spielen, ist es möglicherweise sinnvoll, der CPU und der GPU mehr Priorität einzuräumen als einem integrierten Bildschirm mit vielen Funktionen. Wenn Sie Videos bearbeiten oder Inhalte erstellen, sind 32 GB RAM, eine solide CPU und ein hochauflösender Bildschirm möglicherweise wichtiger als die neueste GPU-Architektur.

Es geht nicht nur darum, die Komponenten oder Formfaktoren eines Gaming-Notebooks mit denen anderer Notebooks zu vergleichen: Es geht darum, die Funktionen zu identifizieren, die Sie am meisten schätzen, und den Computer zu finden, der alles bietet, was Sie suchen.

FAQs

Häufig gestellte Fragen

Überprüfen Sie die Leistung eines Notebooks anhand von Hersteller-Benchmarks wie dem SteamVR Performance Test, bevor Sie den Sprung wagen. Die meisten VR-fähigen Notebooks verfügen über leistungsstarke Gaming-Hardware wie einen Intel® Core™ Prozessor der 10. Generation in Kombination mit einer modernen GPU.

Es gibt Notebooks, die aufrüstbar sind, aber dies ist relativ selten. Bedenken Sie bei der Auswahl eines Notebooks, dass Sie wahrscheinlich die internen Komponenten verwenden werden, die beim Kauf enthalten waren, da ein Upgrade dieser Komponenten nur schwer möglich ist.

Ja. Es gibt eine Vielzahl von Streaming-Setups, aber ein ausreichend leistungsfähiges Notebook sollte der Aufgabe gewachsen sein. Denken Sie daran, dass die CPU leistungsstark genug für die Videocodierung während der Ausführung eines Spiels sein muss. Außerdem können Sie mithilfe eines zweiten Bildschirms leichter ein Auge auf andere Anwendungen wie den Chat halten.

Im Gegensatz zu einem Gaming-PC ist es normalerweise nicht praktikabel, selbst ein Upgrade für ein Notebook durchzuführen oder selbst ein Notebook zu bauen. Zum Glück gibt es eine große Auswahl an Notebooks, die von vertrauenswürdigen Marken für nahezu jeden Benutzertyp entwickelt wurden.

Hier sind einige Notebooks, mit denen Sie Ihre Recherchen beginnen können.

Im Gegensatz zu einem Gaming-PC ist es normalerweise nicht praktikabel, selbst ein Upgrade für ein Notebook durchzuführen oder selbst ein Notebook zu bauen. Zum Glück gibt es eine große Auswahl an Notebooks, die von vertrauenswürdigen Marken für nahezu jeden Benutzertyp entwickelt wurden.

Hier sind einige Notebooks, mit denen Sie Ihre Recherchen beginnen können.

Anschauen und bestellen: Verfügbare Gaming-Notebooks mit den neuesten Intel® Core™ Notebookprozessoren Alle anzeigen

Entdecke beliebte Gaming-Notebooks mit Intel® Core™ Notebookprozessoren.

MSI Gaming GE63 8RF-008 Raider RGB

  • Intel® Core™ i7 der achten Generation Prozessor
  • 1256 GB Kapazität
  • 16 GB Arbeitsspeicher
  • 2,49 kg Gewicht
  • Windows 10 Home Betriebssystem
Jetzt vergleichen

MSI Gaming GL73 8RD-017

  • Intel® Core™ i7 der achten Generation Prozessor
  • 1256 GB Kapazität
  • 8 GB Arbeitsspeicher
  • 2,7 kg Gewicht
  • FreeDOS Betriebssystem
Jetzt vergleichen

MSI Gaming GE63 8RE-007 Raider RGB

  • Intel® Core™ i7 der achten Generation Prozessor
  • 1256 GB Kapazität
  • 16 GB Arbeitsspeicher
  • 2,49 kg Gewicht
  • Windows 10 Home Betriebssystem
Jetzt vergleichen

MSI Gaming GL73 8RC-018

  • Intel® Core™ i7 der achten Generation Prozessor
  • 1128 GB Kapazität
  • 8 GB Arbeitsspeicher
  • 2,7 kg Gewicht
  • FreeDOS Betriebssystem
Jetzt vergleichen

MSI Gaming GL63 8RD-012

  • Intel® Core™ i7 der achten Generation Prozessor
  • 1000 GB Kapazität
  • 8 GB Arbeitsspeicher
  • 2,2 kg Gewicht
  • FreeDOS Betriebssystem
Jetzt vergleichen

Produkt- und Leistungsinformationen

1Intel hat keinen Einfluss auf und keine Aufsicht über die Daten Dritter. Sie sollten andere Quellen heranziehen, um die Genauigkeit zu beurteilen. Intel lehnt alle ausdrücklichen und stillschweigenden Garantien ab, insbesondere (aber nicht beschränkt auf) die stillschweigenden Garantien für die Marktgängigkeit, die Eignung für einen bestimmten Zweck und die Nichtverletzung von Urheberrechten, sowie sämtliche Garantien, die sich aus der Art und Weise der Vertragserfüllung oder dem Handelsbruch ergeben.
2

Für die Funktion bestimmter Technik von Intel® kann entsprechend konfigurierte Hardware, Software oder die Aktivierung von Diensten erforderlich sein. Kein Produkt und keine Komponente bieten absolute Sicherheit. Ihre Kosten und Ergebnisse können variieren.

3

Eine Änderung der Taktfrequenz bzw. der Betriebsspannung kann den Prozessor oder andere Systemkomponenten beschädigen oder deren Nutzungsdauer verkürzen sowie die Stabilität und Leistung des Systems beeinträchtigen. Wenn der Prozessor außerhalb der für ihn veröffentlichten Spezifikationen verwendet wird, besteht möglicherweise keine Produktgarantie. Weitere Einzelheiten erfahren Sie bei den Herstellern des Systems und der Komponenten.