Der richtige PC oder Laptop für Ihr Unternehmen

Von Intel gesponserter Blog.


Bei der Auswahl neuer Computer für Ihr Unternehmen gibt es keine Lösung von der Stange, die für jede Organisation gleichermaßen geeignet ist. Je nach Unternehmen benötigen Sie vielleicht einen High-End-Desktop-PC oder ein leichtes 2in1-Notebook, das bei Präsentationen Ihre Kunden überzeugt. Wahrscheinlich benötigen Sie sogar eine Kombination verschiedener Geräte, um die individuellen Anforderungen Ihrer Mitarbeiter und Rollen zu erfüllen.

Bei der Auswahl der richtigen Geräte für Ihre Umgebung sollten Sie sich selbst und Ihrem Team drei Fragen stellen, damit die Neuanschaffungen Ihre Anforderungen erfüllen.

Wie viel möchten Sie maximal ausgeben?

Der Preis neuer Computer reicht von wenigen Hundert bis hin zu Tausenden US-DollarUnd nicht nur das: Unabhängig vom Basispreis lassen sich verschiedenste Upgrades hinzubuchen, die die Kosten weiter steigern.

Um also nicht zu viel auszugeben, sollten Sie vorab ein Budget festlegen. So verschwenden Sie keine Zeit mit High-End-Geräten, die ohnehin zu teuer sind. Ein zuvor festgelegtes Budget dient darüber hinaus als Anhaltspunkt dafür, wie viel Sie mindestens ausgeben sollten, damit Sie am Ende Geräte erhalten, die auch die nötige Performance bieten.

Um ein solches Budget festzulegen, sollten Sie mit Ihren Mitarbeitern zusammenarbeiten, um ihre Arbeitsweise und ihre Anforderungen kennenzulernen. Daraufhin können Sie Geräte auswählen, die die entsprechenden Eckdaten in Sachen Performance und Funktionen erfüllen. Denken Sie daran: Eine kostengünstige Lösung erreichen Sie, indem Sie ein Gerät mit geeigneten Spezifikationen auswählen und dann einzelne Komponenten aufrüsten, um die erforderliche Performance zu erhalten.1

Desktop-PC oder Notebook?

Die beiden Gerätetypen bieten unterschiedliche Vorteile. Ein Desktop-PC mit einem Intel® Core™ Prozessor der 8. Generation und Intel® Optane™ Speicher bietet mehr Leistung und Reaktionsgeschwindigkeit als ein preislich vergleichbares Notebook. Eine Studie zeigt, dass Computernutzer mit einem Intel® Core™ i5 Prozessor der 8. Generation und Intel® Optane™ Speicher die Webperformance gegenüber einem fünf Jahre alten PC um bis zu 66 Prozent steigern können.2 Desktop-PCs sind jedoch an eine Workstation gebunden und so nur für stationäre Mitarbeiter geeignet.

Notebooks hingegen sind auf Mobilität ausgelegt. Sie sind kleiner, leichter und eignen sich gut für die Arbeit am Schreibtisch, aber auch im Café, im Flugzeug und überall dazwischen. Zwar bieten Notebooks meist nicht die Leistung und den Speicherplatz eines Desktop-PCs, jedoch sind Notebooks mit Intel® Core™ Prozessoren der 8. Generation auch für rechenintensive Aufgaben geeignet. Ein System mit einem Intel® Core™ i5-8265U Prozessor der 8. Generation beispielsweise kann die Systemperformance gegenüber einem fünf Jahre alten PC verdoppeln.3 Mobilität kostet Geld: So sind Notebooks in der Regel teurer als Desktop-PCs mit ähnlichen Spezifikationen.

Beim Preisvergleich zwischen Desktop-PCs und Notebooks dürfen Sie die Kosten für Monitor, Tastatur, Kabel und Maus nicht vergessen, die mit jedem Desktop-Kauf verbunden sind. Da Notebooks all diese Teile bereits enthalten, ist der Preisunterschied oft nicht so hoch, wie es zunächst scheint.

Welche Komponenten sollten Sie aufrüsten?

Bei Computern gilt in der Regel: Mehr ist mehr. Es gibt jedoch drei Komponenten, bei denen sich zusätzliche Investitionen besonders lohnen, um eine optimale Systemperformance zu erzielen.

  • Prozessor: Ein schneller Prozessor kann die Reaktionsfähigkeit steigern und Lags beseitigen. Mit Computern, die Intel® Core™ Prozessoren der 8. Generation mit Intel® Optane™ Speicher enthalten, erhalten Mitarbeiter optimale Performance für alltägliche Aufgaben und können schnell mehrere Anwendungen gleichzeitig ausführen.4
  • RAM: Im Random Access Memory, dem Arbeitsspeicher, werden Daten temporär gespeichert, während der Computer arbeitet. Die erforderliche RAM-Menge hängt von der Komplexität der ausgeführten Programme ab: Videobearbeitung erfordert beispielsweise sehr viel Arbeitsspeicher, während einfaches Surfen im Internet oder Tabellenkalkulationen mit geringen RAM-Ressourcen verarbeitet werden können. Der Arbeitsspeicher lässt sich problemlos aufrüsten, sodass Sie jederzeit mehr hinzufügen können, wenn sich Ihre Anforderungen ändern.
  • Speicher: Die Festplatte (HDD) bzw. das Solid State Drive (SDD) speichert nicht nur all Ihre Dateien, sondern wird auch für den Start und die Ausführung Ihrer Programme sowie des Betriebssystems verwendet. Deshalb sollten Sie so viel Speicherplatz wie möglich implementieren. Alternativ können Sie nach Bedarf ein externes Laufwerk anschließen.

Weitere Informationen zu wichtigen Computergrundlagen ›

Ihre Computer sind wahrscheinlich ein wichtiger Teil Ihrer Unternehmensausstattung. Und da sich Technik so schnell weiterentwickelt, lohnt es sich in der Regel, in Geräte zu investieren, die Ihre aktuellen Anforderungen erfüllen, und diese dann mit der Zeit nachzurüsten, damit sie auch die künftigen Anforderungen Ihres Unternehmens erfüllen.

Hierbei sollten Sie beachten, dass eine solche Nachrüstung bei Desktop-PCs nicht nur einfacher ist, sondern dass hier auch mehr Komponenten angepasst werden können als bei Notebooks. Notebookupgrades sind in der Regel auf Arbeitsspeicher und Speicherplatz beschränkt. Darüber hinaus sind Upgrades an Notebooks technisch deutlich anspruchsvoller als bei Desktop-PCs und erfordern häufig die Unterstützung eines Experten, der das Gehäuse öffnet, die Tastatur entfernt und die neuen Teile installiert.

Angesichts dieser Einschränkungen sollten Sie beim Kauf von Notebooks für Ihr Unternehmen lieber etwas mehr ausgeben, damit Sie Geräte erhalten, deren Performance Ihre Anforderungen nicht nur heute, sondern auch in Zukunft erfüllt.

Angebotene Computer mit den neuesten Intel® Core™ Prozessoren für kleine Unternehmen Alle anzeigen

Sehen Sie sich beliebte Computer mit Intel® Core™ Prozessoren für kleine Unternehmen an.

HP EliteBook 830 G7

  • Intel® Core™ i7 Prozessoren der 10. Generation Prozessor
  • 512 GB Kapazität
  • 16 GB Arbeitsspeicher
  • 1,23 kg Gewicht
  • Windows 10 Pro Betriebssystem
Jetzt vergleichen

HP EliteBook 840 G7

  • Intel® Core™ i7 Prozessoren der 10. Generation Prozessor
  • 512 GB Kapazität
  • 16 GB Arbeitsspeicher
  • 1,32 kg Gewicht
  • Windows 10 Pro Betriebssystem
Jetzt vergleichen

HP OMEN 17-cb1180ng

  • Intel® Core™ i7 Prozessoren der 10. Generation Prozessor
  • 1512 GB Kapazität
  • 32 GB Arbeitsspeicher
  • 3,23 kg Gewicht
  • Windows 10 Home Betriebssystem
Jetzt vergleichen
Jetzt vergleichen

Lenovo IdeaPad S145

  • Intel® Core™ i5 Prozessoren der 10. Generation Prozessor
  • 512 GB Kapazität
  • 8 GB Arbeitsspeicher
  • 1,85 kg Gewicht
  • Windows 10 Home Betriebssystem
Jetzt vergleichen

Produkt- und Leistungsinformationen

1

Die beschriebenen Kostensenkungsszenarien sind nur als Beispiele vorgesehen, wie ein bestimmtes Produkt mit Intel® Technik unter auf den genannten Umständen und Konfigurationen zukünftige Kosten beeinflussen und Einsparungen ermöglichen kann. Die Umstände unterscheiden sich von Fall zu Fall. Intel übernimmt keine Garantie für Kosten oder Kostensenkungen.

2

Die Leistungsergebnisse beruhen auf Tests vom 2. März 2018 und spiegeln möglicherweise nicht alle öffentlich verfügbaren Sicherheitsupdates wider. Weitere Einzelheiten finden Sie in den veröffentlichten Konfigurationsdaten. Kein Produkt bietet absolute Sicherheit. In Leistungstests verwendete Software und Workloads können speziell für die Leistungseigenschaften von Intel® Mikroprozessoren optimiert worden sein. Leistungstests wie SYSmark* und MobileMark* werden mit spezifischen Computersystemen, Komponenten, Softwareprogrammen, Operationen und Funktionen durchgeführt. Jede Veränderung bei einem dieser Faktoren kann abweichende Ergebnisse zur Folge haben. Als Unterstützung für eine umfassende Bewertung Ihrer vorgesehenen Anschaffung, auch im Hinblick auf die Leistung des betreffenden Produkts in Verbindung mit anderen Produkten, sollten Sie noch andere Informationen und Leistungstests heranziehen. Ausführlichere Angaben über Leistungs- und Benchmarkergebnisse finden Sie unter http://www.intel.de/benchmarks. Gemessen mit WebXPRT* 2015: Vergleich zwischen Intel® Core™ i5+ 8400 Prozessor der 8. Generation (mit Intel® Optane™ 16-GB-Speichermodul) und Intel® Core™ i5-3330 Prozessor (nur Festplatte).

3

Die Leistungsergebnisse beruhen auf Tests vom 10. August 2018 und spiegeln möglicherweise nicht alle öffentlich verfügbaren Sicherheitsupdates wider. Weitere Einzelheiten finden Sie in den veröffentlichten Konfigurationsdaten. Kein Produkt und keine Komponente bieten absolute Sicherheit. In Leistungstests verwendete Software und Workloads können speziell für die Leistungseigenschaften von Intel® Mikroprozessoren optimiert worden sein. Leistungstests wie SYSmark* und MobileMark* werden mit spezifischen Computersystemen, Komponenten, Softwareprogrammen, Operationen und Funktionen durchgeführt. Jede Veränderung bei einem dieser Faktoren kann abweichende Ergebnisse zur Folge haben. Als Unterstützung für eine umfassende Bewertung Ihrer vorgesehenen Anschaffung, auch im Hinblick auf die Leistung des betreffenden Produkts in Verbindung mit anderen Produkten, sollten Sie noch andere Informationen und Leistungstests heranziehen. Ausführlichere Informationen finden Sie unter www.intel.de/benchmarks. Bis zu 2-mal bessere Gesamtsystemleistung mit einem Intel® Core™ i5-8265U Prozessor der 8. Generation im Vergleich zu einem 5 Jahre alten PC. Nur für U-Modelle der Intel® Core™ i5 Notebookprozessoren der 8. Generation. Neuer Disclaimer: Gemessen mit SYSmark* 2014 SE (Gesamtergebnis) für Intel® Core™ i5-8265U Prozessor im Vergleich zu Intel® Core™ i5-4200U Prozessor.

4

Die Leistungsergebnisse beruhen auf Tests vom 2. März 2018 und spiegeln möglicherweise nicht alle öffentlich verfügbaren Sicherheitsupdates wider. Weitere Einzelheiten finden Sie in den veröffentlichten Konfigurationsdaten. Kein Produkt bietet absolute Sicherheit. In Leistungstests verwendete Software und Workloads können speziell für die Leistungseigenschaften von Intel® Mikroprozessoren optimiert worden sein. Leistungstests wie SYSmark* und MobileMark* werden mit spezifischen Computersystemen, Komponenten, Softwareprogrammen, Operationen und Funktionen durchgeführt. Jede Veränderung bei einem dieser Faktoren kann abweichende Ergebnisse zur Folge haben. Als Unterstützung für eine umfassende Bewertung Ihrer vorgesehenen Anschaffung, auch im Hinblick auf die Leistung des betreffenden Produkts in Verbindung mit anderen Produkten, sollten Sie noch andere Informationen und Leistungstests heranziehen. Ausführlichere Angaben über Leistungs- und Benchmarkergebnisse finden Sie unter http://www.intel.de/benchmarks. Gemessen mit Workload für das Laden eines Medienprojekts: Vergleich zwischen Intel® Core™ i5+ 8400 Prozessor der 8. Generation (mit Intel® Optane™ 16-GB-Speichermodul) und Intel® Core™ i5-3330 Prozessor (nur Festplatte).