Die Wahl Ihres nächsten Desktop-Computers für kleine Unternehmen

Finden Sie den optimalen Desktop-PC für Ihr Kleinunternehmen, um Produktivität und Kreativität zu maximieren.1 2

Steigern Sie Produktivität mit hoher Leistung

  • Desktop-PCs sind als PCs für Kleinunternehmer sehr vielseitig und unterstützen die Anforderungen von Mitarbeitern, die die zusätzliche Leistung benötigen, die Desktop-PCs bieten.

  • Ziehen Sie Desktop-PCs der Business-Klasse den Geräten für Privatanwender vor.

  • Der Schlüssel bei der Wahl des optimalen Desktop-PCs für Ihr Kleinunternehmen besteht darin, ein Gerät mit Intel vPro® Essentials und hardwarebasierter Sicherheit zu finden, das Mitarbeitergeräte besser schützt als Software allein.

author-image

Von

Desktop-PCs gehören zu den besten Computern für Kleinunternehmer, die daraif angewiesen sind, Leistung und Preis in Einklang zu bringen. Desktop-Computer bieten im Vergleich zu anderen PCs ein hervorragendes Preis-/Leistungsverhältnis. Sie können alle Anforderungen erfüllen, von ganz normaler Computernutzung bis hin zu Hochleistungs-Anwendungen. Was noch besser ist: Sie können Desktop-PCs wählen, die perfekt für Ihr Unternehmen geeignet sind. Es steht eine Vielzahl von Formfaktoren zur Verfügung, darunter Tower-Systeme, All-in-One-Geräte (AIO) und Mini-PCs.

Desktop-PCs für kleine Unternehmen

Desktop-PCs stellen seit Jahrzehnten das Rückgrat der Computernutzung in Kleinunternehmen dar, und das aus gutem Grund. Sie sind auch heute die bevorzugten Rechner für prozessorintensive Anwendungen. Wie sieht der beste Desktop-PC für Ihr Kleinunternehmen aus? Das hängt ganz von Ihren individuellen Anforderungen ab.

Wählen Sie Workstations für anspruchsvolle Workloads
Architekten, Ingenieure, Analytiker und Video-Bearbeiter sind Beispiele für Mitarbeiter, die leistungsstarke Desktop-PCs benötigen, die eine Vielzahl von Aktivitäten ausführen können, und das oft auch gleichzeitig. Workstations mit Intel Technik sind die bevorzugten Hilfsmittel für:

  • Durchführung von Big Data Analytics
  • Durchführung von Wirtschafts- oder Finanzanalysen
  • Erstellung und Bearbeitung von Video und Audio
  • Entwurf technischer oder Konstruktionsdokumente
  • Entwicklung und Programmierung von Anwendungen

Business-Desktop-PCs für stationäre Rollen
Desktop-PCs sind auch ideal für Mitarbeiter in Call-Centern und der Helpdesk geeignet und für Mitarbeiter, die stationäre Aufgaben bewältigen müssen, wie z. B. Duurchsicht und Erstellen von Dokumenten und Tabellenkalkulationen und die Verwaltung von gespeicherten Dateien, ohne dass Arbeitsplätze wechseln müssen.

Desktop-PCs für kleine und sehr kleine Unternehmen
Wenn es besonders auf den Platzbedarf ankommt, sind kleine und Mini-Desktop-PCs wie der Intel® NUC ideal. Sobald Mitarbeiter oft Desktop-PCs an Orten teilen, an denen sie Kunden helfen, Point-of-Sale-Transaktionen tätigen und Bestellungen bearbeiten, bieten kleine und Mini-Desktop-PCs flexible Rechenleistung in kleineren Formfaktoren.

All-in-One-Desktop-PCs für die Zusammenarbeit
All-in-One-Desktop-PCs vereinen Computer und Monitor zu einem einzigen Gerät. Dieses schlanke System eignet sich perfekt für die modernen Anforderungen mit Blick auf Videokonferenzen und die digitale Zusammenarbeit.

Desktop-PCs bieten Leistung sowie Vielseitigkeit
Zusammenfassend kann gesagt werden, dass Desktop-PCs zu den vielseitigsten PCs zählen, die für die Unterstützung vieler verschiedener Anwendungsfälle gekauft werden können.

Vorteile von Desktop-PCs

Wenn Sie einen neuen Desktop-PC für Ihr Unternehmen wählen, genießen Sie mehrere wichtige Vorteile.

  • Datenschutz. Kleinunternehmen hängen von Desktop-PCs für ihre empfindlichsten Daten ab. Weil Desktop-PCs physisch gesichert werden können, werden Unternehmensdaten auch sicherer. Darüber hinaus erhalten Sie bei der Wahl eines Desktop-PCs mit Intel vPro® Essentials hardwarebasierte Sicherheit, die Mitarbeitergeräte umfassender schützt als Software allein.
  • Mitarbeiterproduktivität. Desktop-Computer können sehr viel Rechenleistung bieten, insbesondere wenn sie mit den neuesten Intel® Core™ Prozessoren ausgestattet sind. Sie können einen Desktop-Computer genau so konfigurieren, dass die Anforderungen von Power-Usern, Erstellern oder allen mit exakten Vorgaben erfüllt werden.
  • Maximieren Sie die Flexibilität. Desktop-Computer bieten hervorragende Leistung und kosten in der Regel weniger als Computer mit anderen Formfaktoren, wie z. B. Notebooks. Bei niedrigen Lebenszykluskosten können Desktop-PCs auch leicht repariert oder aufgerüstet werden.

Kauftipps für Unternehmens-Desktop-PCs

Die für die Leistung wichtigsten Desktop-Komponenten sind der Prozessor (CPU), der Arbeitsspeicher (RAM) und der Datenspeicher. Sie sollten aber auch das Betriebssystem berücksichtigen, insbesondere wenn Sie noch nicht zu Windows* migriert sind. Wenn Ihr Kleinunternehmen visuelle Anwendungen verwendet, sind Grafik und Display besonders wichtig.

1. Der richtige Prozessor (CPU)

Um Mitarbeitern die benötigte Leistung zu bieten, fangen Sie mit einem leistungsstarken Prozessor an. Die CPU verleiht dem Desktop-PC seine eindrucksvolle Rechenleistung. Je stärker der Prozessor, desto besser kann er die Produktivität der Mitarbeiter fördern. Die Zufriedenheit der Mitarbeiter kann auch steigen, wenn sie leicht Multi-Tasking betreiben können, ohne dass der Computer hinterherhinkt.

Die meisten PC-Hersteller bieten eine Reihe von Desktop-PCs mit den neuesten Intel® Core™ i3, i5 und i7 Prozessoren, mit denen sichergestellt wird, dass sie höchsten technischen Ansprüchen genügen. Der beste Prozessornutzt auch den Arbeitsspeicher (RAM) am besten, um die Leistung noch weiter zu verbessern.

2. Genug Arbeitsspeicher (RAM) kaufen

RAM ist der temporäre Arbeitsspeicher eines Desktop-Computers. Hier werden die Daten für die Aufgabe, die Sie gerade bearbeiten, gespeichert. Mit mehr RAM können Sie mehr Programme gleichzeitig mit höherer Reaktionsgeschwindigkeit ausführen.

Wenn Sie den richtigen Prozessor gewählt haben, sind Sie evtl. bereits mit der Leistung Ihres Desktop-PCs zufrieden. Sie können diese aber noch weiter verbessern, insbesondere bei schweren Workloads, wenn Sie mehr RAM wählen.

Mit dieser Option verbessern Sie die Geschwindigkeit, mit der Mitarbeiter Dateien erstellen, mit ihnen arbeiten und sie speichern können. Mitarbeiter können dann auch schnell und effektiv über mehrere Anwendungen hinweg arbeiten.

3. Desktop-Datenspeicher maximieren

Auf einem Desktop-PC kann man nie zu viel Speicherplatz haben. Im Datenspeicher werden Ihre permanenten Daten, das Betriebssystem und Software-Anwendungen gespeichert. In puncto Leistung sollten Sie hierbei wirklich nicht sparen. Die Datenspeichergeschwindigkeit kann aber so wichtig sein wie die Speichergröße.

Sie können sich für ein Festplattenlaufwerk (Hard Disk Drive, HDD) oder ein Solid State Drive oder SSD als Datenspeicher entscheiden. Das HDD kostet weniger, verwendet aber mechanische Teile, die sich auf die Geschwindigkeit des Datenzugriffs Ihres Computers auswirken. SSDs sind kleiner, leichter, schneller – und etwas teurer.

4. Betriebssystem-Upgrade

Das neue Betriebssystem auf älteren PCs auszuführen bietet Ihnen nicht alle Vorteile des Upgrades.

Ein neues Windows-Betriebssystem mit dem neuesten Intel® Core™ Prozessor kann Mitarbeitern helfen, produktiver und kreativer zu arbeiten. Mitarbeiter können Windows-Apps schnell öffnen und dank integrierter Sicherheitsfunktionen und automatischer Updates beruhigt arbeiten.

5. Grafik- und Anzeigeoptimierung

Wie Ihr PC mit Grafik umgehen kann wirkt sich auf die Benutzererfahrung aus, insbesondere bei Foto-, Video- und Bildbearbeitung. Diese Rolle übernimmt der Grafikprozessor (GPU). Viele Desktop-PCs verwenden eine separate Grafikkarte. Mit Intel® Iris® Xe dedizierter Grafik, die in Systemen ausgewählter Partner verfügbar ist, können Sie die Kreativität und Produktivität steigern. Staunen Sie bei der ersten separaten GPU-Karte für Desktop-PCs auf Basis der Xe Architektur über die begeisternde HD-Video-Funktion für Arbeit, Freizeit und Distanzlernen. Dank der Unterstützung von bis zu 3 gleichzeitig aktiven 4K-HDR-Bildschirmen können Sie sich voll in Ihre bevorzugten Inhalte vertiefen oder wie ein Profi multitasken.

Um Ihr wachsendes Unternehmen zu unterstützen, wählen Sie einen Desktop-PC der Business-Klasse mit Intel vPro® Essentials

Egal, welcher Desktop-PC für Kleinunternehmer der Richtige für Sie ist: Stellen Sie sicher, dass es sich um ein Gerät der Unternehmensklasse mit Intel® Core™ Prozessoren der neuesten Generation auf Basis der Intel vPro® Essentials Plattform handelt. Dann wissen Sie, dass Sie einen PC erhalten, der die neuesten Workloads unterstützt und Ihr Unternehmen vor Sicherheitsbedrohungen schützt. Dadurch ist Ihr PC besser ausgestattet, um Ihre Mitarbeiter und Ihr Unternehmen zu unterstützen, sowohl heute als auch in Zukunft.

Produkt- und Leistungsinformationen

1

Alle Versionen der Intel vPro® Plattform erfordern einen qualifizierten Intel® Core™ Prozessor, ein unterstütztes Betriebssystem, Intel LAN- und/oder WLAN-Silizium, Firmware-Erweiterungen und andere Hardware und Software, die erforderlich sind, um die Verwaltbarkeit, die Sicherheitsfunktionen, die Systemleistung und die Stabilität bereitzustellen, die die Plattform definieren. Einzelheiten siehe intel.com/performance-vpro.

2

Die Leistung variiert je nach Verwendung, Konfiguration und anderen Faktoren. Ausführliche Informationen erhalten Sie unter www.Intel.com/PerformanceIndex. Kein Produkt und keine Komponente bieten absolute Sicherheit. Ihre Kosten und Ergebnisse können variieren. Für die Funktion bestimmter Technik von Intel kann entsprechend konfigurierte Hardware, Software oder die Aktivierung von Diensten erforderlich sein. Intel hat keinen Einfluss auf und keine Aufsicht über die Daten Dritter. Sie sollten andere Quellen heranziehen, um die Genauigkeit zu beurteilen. © Intel Corporation. Intel, das Intel Logo und andere Intel Markenbezeichnungen sind Marken der Intel Corporation oder ihrer Tochtergesellschaften. Andere Marken oder Produktnamen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber.