Was ist Cloud-Computing?

Beschleunigen Sie die geschäftliche Innovation, optimieren Sie die Kosten und nutzen Sie nach Bedarf verfügbare Rechenressourcen, um mehr Flexibilität zu erhalten.

Cloud-Computing bietet Ihnen Fernzugriff auf Rechen-, Datenspeicher- und Netzwerkressourcen innerhalb Ihres Rechenzentrums oder über einen öffentlichen Cloud-Service-Provider.

Heutzutage bauen praktisch alle Unternehmen in gewissem Maße auf Cloud-Computing. Aber was genau ist Cloud-Computing?

Cloud-Computing bietet Ihnen nach Bedarf Zugriff auf Rechen-, Datenspeicher- und Netzwerk-Ressourcen. Diese Ressourcen können entweder aus Ihrem eigenen Rechenzentrum oder von einem Cloud-Provider stammen. Je nach Service-Typen und gewählten Bereitstellungsmodellen, kann das Cloud-Computing Ihnen dabei helfen, Kosten zu verwalten, gleichzeitig neue Produkte oder Dienste schnell zu starten, in neue Märkte vorzustoßen, sowie Leistung und Produktivität zu optimieren.

Vorteile des Cloud-Computing

Große oder kleine Unternehmen können auf verschiedene Weise vom Cloud-Computing profitieren. Ein unabhängiges Einzelhandelsgeschäft könnte die Cloud für einen simplen Zahlungsdienst verwenden, während ein globales Unternehmen eine umfassende Reihe von Rechenzentrum-Ressourcen für die Entwicklung und Bereitstellung von Anwendungen in großem Maßstab nutzen kann.

Die Cloud ermöglicht es Unternehmen, die Ressourcen zu erhalten, die sie benötigen, ohne dass Hardware vor Ort erforderlich ist. Dies bedeutet, dass Unternehmen Dienste bereitstellen können, wann und wo auch immer sie das möchten. Das Cloud-Computing kann Kosten senken, da die Hardware konsolidiert und an weniger Standorten verwaltet wird. Es bietet Skalierbarkeit zur Unterstützung schwankender Workloads und kann die Zusammenarbeit zwischen voneinander entfernten Teams und Orten gewährleisten.

Cloud-Bereitstellungsmodelle

Es gibt zwei grundlegende Cloud-Bereitstellungsmodelle: öffentlich und private. Ihr Bereitstellungsmodell hängt von Ihren geschäftlichen und technischen Bedürfnissen ab. Da jede Workload ihre eigenen Eigenschaften hat, werden Sie wahrscheinlich eine Kombination von öffentlichen und privaten Cloud-Diensten verwenden. Dies wird als Hybrid- oder Multicloud-Methode bezeichnet.

Dieses Video vergleicht öffentliche, private und hybride Clouds und untersucht, wie jeder Typ bestimmte geschäftliche Bedürfnisse erfüllt.

 

Public Cloud

Die öffentliche Cloud bietet je nach Bedarf entgeldlichen Zugriff auf Rechen-, Datenspeicher- und Netzwerkressourcen. Diese werden durch Cloud-Provider wie Amazon Web Services, Microsoft Azure*, Alibaba Cloud, Google Cloud und IBM bereitgestellt. Öffentliche Cloud-Dienste erfordern geringe Vorlaufkosten und können rasch bereitgestellt werden, um eine schnelle Markteinführung zu ermöglichen. Sie passen auch gut zu Workloads, die möglicherweise nur kurzzeitig eingesetzt werden.

Private Cloud

Eine private Cloud wird auf der Infrastruktur in Ihrem Rechenzentrum betrieben. Sie erfordert eine höhere Anfangsinvestition und kontinuierliche Verwaltung, kann aber langfristig Kosteneinsparungen bieten. Eine private Cloud bietet Unterstützung für unternehmenskritische Workloads und ältere Anwendungen, die nur schwer oder gar nicht in die öffentliche Cloud verschoben werden können. Sie ist auch ein ideales Modell, um die Einhaltung der Datenschutzbestimmungen sicherzustellen oder geistiges Eigentum zu schützen.

Hybrid-Cloud

Eine hybride Cloud vereint Ihre öffentliche und private Cloud, sodass Sie nach Bedarf Anwendungen und Daten zwischen diesen teilen können. Dies bietet Ihrem Unternehmen die Flexibilität, Anwendungen auf eine Weise auszuführen, die Kosteneinsparungen und die Verwendung von Ressourcen optimiert und gleichzeitig die Anforderungen an Skalierbarkeit und Kontrolle erfüllt.

Multicloud

Eine Multicloud-Methode umfasst eine Kombination von Diensten verschiedener Cloud-Provider. Dies bietet Ihnen die meisten Optionen was Dienste und Preise betrifft. Eine Multicloud-Strategie verlässt sich auf Software, um Ressourcen verschiedener Anbieter zu verwalten und orchestrieren, kann Unternehmen jedoch auch eine unglaublich flexible, kostenoptimierte Cloud-Umgebung bieten.

Da jede Workload ihre eigenen Anforderungen hat, verwenden die meisten Unternehmen eine Kombination von öffentlichen und privaten Cloud-Diensten—als hybride oder Multicloud-Methode bezeichnet.

Typen des Cloud-Computing

Beim Kauf von Cloud-Ressourcen können Sie aus vielen Typen von Cloud-Service-Modellen wählen. Die Wahl des richtigen Supportniveaus kann Ihnen helfen, Ihr Budget und Ihre Ressourcen optimal zu nutzen.

Infrastructure as a Service (IaaS)

Infrastructure as a Service (IaaS) bietet Ihnen Zugriff auf Server, Netzwerk und Datenspeicher. Obwohl Ihr Unternehmen dann keine Hardware besitzen oder warten muss, muss Ihr IT-Team immer noch Betriebssysteme, Datenbanken und Anwendungen verwalten. IaaS bietet die größte Kontrolle und Flexibilität aller Service-Modelle und kann je nach Bedarf leicht hoch- oder herunterskaliert werden.

Platform as a Service (PaaS)

Platform as a Service (PaaS) bietet dieselben Hardware-Ressourcen wie IaaS, zusätzlich das Betriebssystem und Datenbanken. PaaS ermöglicht es Ihrem Unternehmen, Anwendungen zu entwickeln, auszuführen und zu verwalten, ohne Infrastruktur aufzubauen und zu pflegen. Das kann auch helfen, Workloads zu rationalisieren, da mehrere Benutzer gleichzeitig auf die Entwicklungsanwendung zugreifen können.

Function as a Service (FaaS)

Mit Function as a Service (FaaS) verwalten Benutzer nur Funktionen und Daten, während der Cloud-Provider die Anwendung verwaltet. Dies ermöglicht es Entwicklern, die Funktionen zu erhalten, die sie benötigen, ohne für Dienste zu bezahlen, wenn der Code nicht ausgeführt wird.

Software as a Service (SaaS)

Die meisten Unternehmen verlassen sich auf eine Vielzahl von Software as a Service (SaaS)-Produkten für den Tagesbetrieb. Dabei handelt es sich um Anwendungen nach Bedarf, wie CRM-Software und E-Mail. Bei SaaS müssen Benutzer außer ihrer Daten nichts verwalten. Die Lizenzen werden auf Abonnementbasis gekauft und Dienste werden sofort geliefert.

Cloud-Sicherheit

Der Schutz der Daten und Anwendungen Ihres Unternehmens ist für Ihre Wettbewerbsfähigkeit, Ihren Ruf und den gewohnten Betrieb unerlässlich. Eine besser gesicherte Cloud beginnt mit hardwarebasierten Technologien, wie sie beispielsweise auf Intel® Xeon® Plattformen verfügbar sind. Open-Source Software-Tools können Ihnen helfen, die Plattformsicherheitstechnologien von Intel optimal zum Schutz Ihrer Daten in der Cloud zu nutzen.

Cloud-Prozessoren und Workload-Optimierung

Eine zuverlässige, leistungsstarke Cloud beginnt mit einer Grundlage aus Serverprozessoren, die den Anforderungen extrem anspruchsvoller Anwendungen genügen, wie Analytik und KI. Mit Intel® Prozessoren und Beschleunigern können Sie die Workload in der Cloud für praktisch jede Anwendung optimieren.

Skalierbarer Intel® Xeon® Prozessor

Durch konstante, vorhersehbare Leistung entweder in der öffentlichen Cloud oder vor Ort bieten skalierbare Intel® Xeon® Prozessoren Ihnen eine schnelle, zuverlässige Datenverabreitung in allen Ihren Cloud-Umgebungen. Intels kontinuierliche Innovation liefert der Cloud neue integrierte Funktionen wie Intel® Deep Learning Boost (Intel® DL Boost), um die Leistung von KI-Workloads zu beschleunigen und die Notwendigkeit spezieller Beschleuniger wie GPUs zu reduzieren.

Intel® FPGAs

Intel® FPGAs arbeiten mit CPUs zusammen, um spezielle Beschleunigung mit hervorragender Leistung pro Watt zu bieten. Da diese Mehrzweck-FPGAs umkonfigurierbar sind, können Sie sie immer wieder verwenden.

Entwicklung einer intelligenteren Cloud

Bei Intel arbeiten wir mit Cloud-Providern und der Entwicklergemeinschaft zusammen, um sicherzustellen, dass Sie Intel® Technologien optimal nutzen können, egal ob Sie Infrastruktur vor Ort oder öffentliche Cloud-Dienste nutzen. Das bietet Ihnen hohe Leistung, Zuverlässigkeit und Betriebszeit, unabhängig davon wie Sie die Cloud verwenden.

 

Vergleichen Sie Cloud-Deployment-Modelle

Erfahren Sie mehr über die vielen verschiedenen Modelle für den Einsatz im Cloud Computing und welche Optionen für Ihr Unternehmen am besten geeignet sind.

Public Cloud

Die Public Cloud, powered by Intel®, stellt Ihnen zusätzliche Kapazitäten zur Verfügung, um Ihre Innovationen zu beschleunigen.

Weitere Infos

Private Cloud

Eine mit Intel® Technologien erstellte Private Cloud bietet Kontrolle und hohe Verfügbarkeit für geschäftskritische Workloads und Sicherheit.

Weitere Infos

Hybrid-Cloud

Eine Hybrid-Cloud führt das Beste aus beiden Welten zusammen, indem sie private und öffentliche Cloud-Ressourcen miteinander verbindet.

Weitere Infos

Multicloud

Entdecken Sie die Vorteile eines hybriden Multi-Cloud-Ansatzes, der den Anforderungen Ihres Unternehmens an Konsistenz, hohe Leistung und Sicherheit gerecht wird.

Weitere Infos

Zusätzliche Ressourcen und Lösungen

Cloud-Computing: Überblick

Informieren Sie sich über die neuesten Cloud-Computing-Strategien, um die Flexibilität und Effizienz zu steigern und Kosten zu optimieren.

Weitere Infos

Cloud-Lösungen bieten einen Wettbewerbsvorteil

Public, Private und Hybrid-Clouds bieten IT-Dienste und Funktionalität für die komplexen technischen Herausforderungen, die Unternehmen jeder Größe heute bewältigen müssen.

Weitere Infos

Strategien für die optimale Workload-Zuordnung

Die Kenntnis der zu erwarteten Leistung, Sicherheit, Integration und Datenmenge von Workloads ist bei der Entscheidung für Cloud-Hosting von entscheidender Bedeutung.

Weitere Infos

Hinweise und Ausschlussklauseln

Kein Produkt und keine Komponente bieten absolute Sicherheit.

Ihre Kosten und Ergebnisse könnten anders ausfallen.

Es ist nicht garantiert, dass Intels Compiler bei Optimierungen, die nicht für Intel® Mikroprozessoren spezifisch sind, bei Mikroprozessoren anderer Hersteller denselben Optimierungsgrad erzielen. Zu diesen Optimierungen gehören Befehlssätze für SSE2, SSE3 und SSSE3 sowie weitere Optimierungen. Intel übernimmt keine Garantie für die Verfügbarkeit, Funktionalität oder Wirksamkeit von Optimierungen für Mikroprozessoren, die nicht von Intel hergestellt wurden. Mikroprozessorabhängige Optimierungen in diesem Produkt sind für die Anwendung in Verbindung mit Intel® Mikroprozessoren bestimmt. Bestimmte, nicht für die Intel Mikroarchitektur spezifische Optimierungen sind für Intel® Mikroprozessoren reserviert. Entnehmen Sie weitere Informationen zu den spezifischen Befehlssätzen, die von dieser Mitteilung abgedeckt werden, den entsprechenden Benutzer- und Referenzhandbüchern. Revisionshinweis: 20110804

© Intel Corporation. Intel, das Intel-Logo und andere Kennzeichen von Intel sind Marken der Intel Corporation oder ihrer Tochtergesellschaften. Andere Marken oder Produktnamen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber.