3-Speed-Ethernet Intel® FPGA IP

Überblick

Der Triple-Speed Ethernet Intel® FPGA IP Core besteht aus einem 10/100/1000 Mbps Ethernet Media Access Control (MAC) und Physical Coding Sublayer (PCS) Intellectual Property (IP). Diese IP-Funktion ermöglicht Intel® FPGAs den Anschluss an ein externes Ethernet-PHY-Gerät, das eine Schnittstelle zum Ethernet-Netzwerk bildet.

Diese IP-Funktion wird im reinen MAC-Modus oder im MAC+PHY-Modus angeboten. Im reinen MAC-Modus verwendet die IP-Funktion einen externen PHY-Chip für die Signalisierung. Die beiden unterstützten Schnittstellen zu den externen PHYs sind: GMII (8-Bit-Schnittstelle bei 125 MHz SDR) und RGMII (4-Bit-Schnittstelle bei 125 MHz DDR).

Im MAC+PHY-Modus wird der PHY mit On-Chip-Transceivern oder LVDS I/O mit Dynamic Phase Alignment (DPA) Logik realisiert, die mit bis zu 1,25 Gbit/s betrieben werden kann. In diesem Fall wird das SGMII- oder 1000Base-X-Protokoll verwendet. Die Verwendung von LVDS I/Os ermöglicht skalierbare Multiport Gigabit Ethernet (GbE)-Systemdesigns und spart serielle Transceiver für Protokolle mit höherer Leistung.

Funktionsmerkmale

  • 10/100/1000 Mbps Ethernet IP komplett mit allen notwendigen IP-Modulen
  • 10/100/1000 Mbps MAC, PCS und PMA
  • Flexible IP-Optionen
  • Nur MAC, nur PCS, MAC + PCS, MAC + PCS + PMA, PCS + PMA
  • Viele Optionen für verschiedene Anwendungen und Größen, ab 900 Logikelementen (small-MAC)
  • Standardbasierte Statistikzähler zur Unterstützung von Simple Network Management Protocol (SNMP) Management Information Base (MIB und MIB-II) und Remote Network Monitoring (RMON)
  • Parametrierbare FIFO- oder FIFO-freie MAC-Optionen
  • IEEE 1588 v2-Zeitstempelfunktion mit hoher Genauigkeit und Präzision in Hardware IP
  • 1-Schritt- und 2-Schritt-Zeitsynchronisierung
  • Unterstützt IEEE 1588 v2 PTP-Paketverschlüsselung in IPv4, IPv6 und Ethernet
  • Real Time of Day Clock Generator (ToD) IP im Designbeispiel
  • Viele externe Ethernet-Schnittstellenoptionen für verschiedene Intel® FPGA Familien
  • MII (10/100 Mbit/s), GMII, RGMII und SGMII (10/100/1000 Mbit/s), 1000BASE-X und TBI (1 Gbit/s)
  • Management Data I/O (MDIO) für externe PHY-Geräteverwaltung
Bestellinformationen
Bestellcode

IP-TRIETHERNET: Triple-Speed Ethernet

IP-TRIETHERNETF: IEEE 1588v2 für Triple-Speed Ethernet

IP-Qualitätsmetrik

Grundlagen

1588 v2 Option

Jahr, in dem die IP erstmals als Intel FPGA IP veröffentlicht wurde

2017

2017

Erste Version der Intel Quartus Software unterstützt

17.2

17.2

Status

In Benutzung

In Benutzung

Leistungen

1588 v2 Option

Die Leistungen für den Kunden umfassen Folgendes:

Design-Datei (verschlüsselter Quellcode oder synthetisierte Netzliste)

Simulationsmodell für ModelSim*-Intel FPGA Edition

Timing- und/oder Layout-Beschränkungen

Dokumentation mit Revisionskontrolle

Readme-Datei

Y

Y

Zusätzliche Leistungen für den Kunden in Verbindung mit der IP-Bereitstellung

Parametrisierungs-GUI für die IP-Konfiguration durch den Endbenutzer

Y

Y

IP-Core ist für die Unterstützung des Intel® FPGA-IP-Evaluierungsmodus ausgelegt

Y

Y

Beschreibungssprache

Verilog

Verilog

Testbench-Sprache

Bereitgestellte Softwaretreiber

N

N

Support des Treiber-BS

Implementierung

1588 v2 Option

Benutzeroberfläche

MII (10/100 Mb) GMII oder RGMII (1000 Mb)

MII (10/100 Mb) GMII oder RGMII (1000 Mb)

IP-XACT-Metadaten

N

N

Verifizierung

1588 v2 Option

Unterstützte Simulatoren

Mentor Graphics*, Synopsys*, Cadence*

Mentor Graphics*, Synopsys*, Cadence*

Validierte Hardware

Intel Arria 10, Intel Stratix 10, Intel Cyclone 10 GX

Intel Arria 10, Intel Cyclone 10 GX

Prüfung auf Einhaltung der Branchenstandards durchgeführt

UNH IEEE 802.3-Compliance

UNH IEEE 802.3 für MAC/PH, nicht vorhanden bei 1588-Option.

Wenn ja, welche Tests?

Abschnitt 4, 46, 31 und 49

Abschnitt 4, 46, 31 und 49

Wenn ja, bei welchen Intel FPGAs?

Intel Arria 10

Intel Arria 10

Wenn ja, Datum der Prüfung

2011

2012

Wenn nein, ist sie geplant?

Kompatibilität

1588 v2 Option

IP wurde Interoperabilitätstests unterzogen

N

N

Wenn ja, bei welchen Intel FPGAs?

Interoperabilitätsberichte verfügbar

N

N

† Tests messen die Leistung von Komponenten bei einem bestimmten Test und mit bestimmten Systemen. Unterschiede in der Hardware, der Software oder der Konfiguration des Systems beeinflussen die tatsächliche Leistung. Wer vor dem Kauf die Leistungsfähigkeit bewerten möchte, sollte hierzu andere Informationsquellen heranziehen. Ausführlichere Angaben über die Leistung und Benchmarkergebnisse finden Sie unter www.intel.com/benchmarks. Intel® and Quartus® sind Marken der Intel Corporation oder ihrer Tochtergesellschaften in den USA und/oder anderen Ländern.