Besserer Service mit dem neuesten Restaurant-POS-System

Bedienen Sie Gäste schnell mit Point of Sale-(POS)-Systemen, die ganz darauf ausgelegt sind, das Wachstum Ihres Beriebs zu unterstützen.

Bereitstellung von Restaurant-POS-Systemen

  • Die Zukunft von Restaurant-POS-Systemen wird durch Kundenerwartungen hinsichtlich einer schnellen, reibungslosen und genauen Bestellerfahrung bestimmt.

  • Ein POS-System sollte Ihre geschäftlichen Anforderungen unterstützen und Kunden ermöglichen, basierend auf ihren individuellen Präferenzen zu interagieren.

  • Eine auf Intel®-Technik basierende Plattform hilft Ihnen bei der Verwaltung mehrerer Systeme und beseitigt die mit dem Betrieb mehrerer Client-Geräte verbundenen Herausforderungen.

author-image

Von

Wert des Restaurant-POS-Systems

Restaurant-Point of Sale-(POS)-Systeme verlangten vom Servicepersonal, ständig zu einem zentralisierten Terminal und zurück hasten zu müssen, oder im Falle von Quick-Service-Restaurants (QSR) hinter einem Tresen stehen zu müssen, um Bestellungen entgegenzunehmen. Restaurant-POS-Systeme werden heute auf flexiblen Touchpoints ausgeführt, die alles von Desktop-POS-Lösungen bis hin zu Selbstbedienungs-Kiosken umfassen. Diese neuen Arten von Restaurant-POS-Systemen machen Folgendes einfacher:

  • Verbesserung der Kundenerlebnisse. Bei Unternehmen, die guten Service bieten, geben Kunden im Durchschnitt 70 Prozent mehr aus. 1 Das richtige Restaurant-POS-System kann Gästen den praktischen Komfort bieten, den sie sich wünschen, damit sie immer wieder zurückkehren.
  • Einfachere Werbung für neue Gerichte auf der Speisekarte. POS-Selbstbedienungs-Touchpoints wie z. B. Selbstbedienungs-Kioske machen es einfach, die Speisekarte auf dem neuesten Stand zu halten und neue Artikel besonders in den Vordergrund zu rücken.
  • Angebot von Treuefunktionen, die Folgegeschäfte generieren. Die meisten US-Verbraucher (65 Prozent) sind Mitglieder mindestens eines Restaurant-Treueprogramms.2  POS-Systeme können Kunden leichter mit ihrem Treuekonto verknüpfen, um Folgegeschäfte zu fördern.

Kurz gesagt: Die neuesten Restaurant-POS-Systeme schaffen stärkere Markenverbindungen mit Kunden, was wiederum die Treue und das zukünftige Geschäftswachstum fördert.

Auswahl des richtigen Restaurant-POS-Systems

Die Wahl des richtigen POS-Systems ist für einen reibungslosen Restaurantbetrieb eine sehr wichtige Entscheidung. Die neuesten POS-Formfaktoren unterscheiden sich in Stil und Komplexität. Sie reichen von All-in-One-Systemen am Restauranttresen bis zu Selbstbedienungs-Kiosken, an denen Kunden selbst bestellen. Diese Systeme haben alle ein gemeinsames Ziel: die Verbesserung des Kundenerlebnisses.

Restaurant-POS-Systeme
Desktop-POS-System Dieses System wird in der Regel auf einem PC ausgeführt und kann mit Peripheriegeräten wie Kreditkarten-Lesegeräten und Quittungsdruckern integriert werden. Selbst wenn ein mobiles POS-System verwendet wird, spielt der Desktop weiterhin eine kritische Rolle in der Restaurantbranche.
All-in-One-POS-System Systeme dieser Art umfassen PCs mit Touchscreen-Monitoren. All-in-One-Lösungen sind auf die einfache Integration mit Kartenlesegeräten, Quittungsdruckern, Software und anderen Lösungen ausgelegt.
Selbstbedienungs-Kioske Mit digitalen Kiosken können Gäste auf einem einzigen, großen Touchscreen ihre Bestellungen individuell anpassen, aufgeben und dafür bezahlen.

Es hat einen guten Grund, warum Restaurants und insbesondere QSR Selbsbedienungs-Kiosken soviel Aufmerksamkeit widmen. Einer von vier Restaurantgästen gibt an, in den vergangenen drei Monaten einen Selbstbedienungs-Kiosk genutzt zu haben, und die meisten von ihnen würden häufiger ins Restaurant gehen, wenn Kioske angeboten werden würden.3

Bei Unternehmen, die guten Service bieten, geben Kunden im Durchschnitt 70 Prozent mehr aus.¹

Selbstbedienungs-Kioske

In QSR erleichtern Selbstbedienungs-Kioske das schnelle Aufgeben der Bestellung, die individuelle Anpassung von Gerichtsoptionen und das Bezahlen – und all das, ohne lange in der Schlange stehen zu müssen. Solche Kioske bieten konkrete Ergebnisse, einschließlich mehr zufriedener Kunden und in einigen Fällen höherer Umsätze. Kunden bestellen z. B. mit doppelter Wahrscheinlichkeit ein Dessert, wenn sie einen Kiosk benutzen.4 Darüber hinaus steigt der Gesamtwert pro Bestellung um 20 bis 30 Prozent, wenn ein Self-Ordering-Terminal genutzt wird. 5

Kioske entlasten auch die Mitarbeiter, die jetzt keine so banalen und repetitiven Aufgaben mehr ausführen müssen und vielmehr als Botschafter fungieren können, die zur Verfügung stehen, um die Kundenanforderungen in Echtzeit zu erfüllen.

Selbstbedienungs-Kioske der nächsten Generation umfassen eine Kombination von Kameras und KI-fähigen Computersichtsystemen, um ganz neue Funktionen zu bieten. Wenn ein Kiosk z. B. Wut oder Frust feststellt, kann er einen Alarm auslösen, um einen Mitarbeiter dem Kunden helfen zu lassen. Das Intel® Distribution of OpenVINO™ Toolkit vereinfacht die Integration dieser sichtfähigen Funktionen in interaktive Kioske.

Cloud-POS-System für Restaurants

Viele moderne POS-Systeme umfassen ein Cloud-Computing-Element, um Online- und restaurantinterne Erfahrungen zu vermischen und einen agileren Service zu unterstützen. Cloudbasierte Anwendungen werden auf mobilen POS- oder Thin-Client-Geräten ausgeführt. Software-Aktualisierungen werden automatisch per Push an alle Geräte verteilt. Im Vergleich zu älteren Legacy-Systemen sind cloudbasierte Anwendungen in der Regel kosteneffektiver und leichter zugänglich sowie über verschiedene Geräte und Standorte hinweg zu aktualisieren.

Software und POS

Ein signifikanter Teil des zukünftigen Wachstums des Restaurantgeschäfts wird von dezentralen Bestellungen stammen, z. B. Mobilgerätebestellungen und Drittanbieter-Lieferservice. Ein starkes technologisches Fundament sowohl in der Cloud als auch On-Premise hilft, Speisekartensynchronisierung und Bestellungsmanagement vom Mobilgerät des Verbrauchers aus zum Restaurant-POS-System bis hin zum Küchen-Display-System zu vereinfachen.

Restaurant-POS-Software kann in Kombination mit Tischmanagement, Bestellungsmanagement und anderer Software verwendet werden. Durch Virtualisierung und Container können diese Anwendungen einfacher auf den gleichen POS-Geräten ausgeführt werden, ohne dass weitere Hardware oder Integration nötig wären.

Restaurant-POS-Lösungen mit Intel® Technologien 

Intel® Core™ Prozessoren bieten die nötige Leistung und Zuverlässigkeit für eine Vielzahl verschiedener POS-Formfaktoren, von stationären Terminals bis zu Selbstbedienungs-Kiosken.

Mit Prozessoren auf der Intel vPro® Plattform erhalten Sie auch Hardware-erweiterte Sicherheits- und Remote-Management-Funktionen.

Kunden erwarten weiterhin einen schnellen Service und einfachere Bezahloptionen. Intel wird die digitale Transformation in Restaurants mit gestrafften Bereitstellungen und Lösungen vertrauenswürdiger Partner unterstützen.

Produkt- und Leistungsinformationen

1„Guter Service ist gut fürs Geschäft: US-Verbraucher sind gewillt, mehr bei Unternehmen auszugeben, die guten Service bieten, so eine Umfrage von American Express“, American Express. https://www.businesswire.com/news/home/20110503005753/en/Good-Service-is-Good-Business-American-Consumers-Willing-to-Spend-More-With-Companies-That-Get-Service-Right-According-to-American-Express-Survey.
2 „How Consumers Really Feel About Loyalty Programs“, Forrester. www.oracle.com/us/solutions/consumers-loyalty-programs-3738548.pdf.
3 „Self-Order Kiosks Are Finally Having a Moment in the Fast Food Space“, Tilster. https://www.tillster.com/press-news/2019/8/5/self-order-kiosks-are-finally-having-a-moment-in-the-fast-food-space.
4 Montgomery, A. J., 2017. Blog-Beitrag „McDonalds-CEO nutzt Zivelo-Kiosk“, ZIVELO, a Verifone Company, 6. Juli 2017.
5 „2018 Retail Research Report“, BRP Consulting. https://www.prweb.com/releases/2018/05/prweb15505860.htm.