Cloud-Management-Plattformen und -Lösungen

Verwalten Sie Ressourcen und Anwendungen in Ihrer Hybrid-Cloud mit verbesserter Flexibilität und Kontrolle.

Die Auswahl einer Cloud-Management-Plattform hängt von Ihren geschäftlichen und technischen Anforderungen ab – z. B. davon, ob Sie Container oder eine bestehende Plattform von einem Cloud-Service-Anbieter verwenden möchten. Erfahren Sie mehr über Lösungen zur Verwaltung Ihrer Multicloud-Umgebung.

Warum sollten Sie eine Cloud-Management-Plattform verwenden?

Die Verwaltung Ihrer Cloud beginnt bei der Auswahl der richtigen Plattform. Es gibt eine Reihe von Lösungen, die von Anbietern von Cloud-Management-Plattformen bereitgestellt werden, darunter solche, die als Platform as a Service (PaaS) und Infrastructure as a Service (IaaS) angeboten werden. Diese Plattformen bieten Ihnen ein konsolidiertes Dashboard, wo Sie alle Ihre Workloads und Cloud-Ressourcen sehen und verwalten können.

Eine Cloud-Management-Plattform hilft Ihrer IT-Organisation dabei, Cloud-Dienste, die Optimierung von Ressourcen, die Server-Virtualisierung und die Compliance zu verwalten. Viele von ihnen basieren auf Open-Source-Cloudsoftware, so dass Sie nicht an einen Anbieter gebunden sind.

Viele Cloud-Management-Plattformen basieren auf Open-Source-Cloudsoftware, so dass Sie nicht an einen Anbieter gebunden sind.

OpenStack*-Cloud-Plattform

OpenStack* ist eine hervorragende Cloud-Plattform für Unternehmen, die Open Source auf Intel® Architektur verwenden wollen. Das ermöglicht es IT-Teams, dynamische, kombinierte Rechen-, Netzwerk- und Speicherresourcen zu orchestrieren. In Private Clouds können somit wegen der zugrunde liegenden Virtualisierung hausinterne Systeme effektiv mit überdurchschnittlicher Auslastung genutzt werden.

Intel hat schon früh bei OpenStack* mitgewirkt, und seine Beiträge waren entscheidend, um die Leistung, Verfügbarkeit und Sicherheit von OpenStack zu verbessern. Intel ist heute ein OpenStack* Foundation Platinum Member und bietet weiterhin APIs an, damit OpenStack*-Lösungen unsere neueste Plattformtechnik wie Intel® Deep Learning Boost (Intel® DL Boost) und Intel® Advanced Vector Extensions 512 (Intel® AVX-512) nutzen können.

Darüber hinaus arbeitet Intel mit führenden Herstellern wie SUSE und Red Hat zusammen, um deren Lösungen für OpenStack* auf Intel-Plattformen zu optimieren.

SUSE OpenStack Cloud*

SUSE OpenStack Cloud* stellt eine Open-Source-Lösung für Private-Clouds bereit, die IT-Organisationen hilft, die steigende Nachfrage nach Cloud-Diensten zu erfüllen, durch die man nicht an einen Anbieter gebunden wird. SUSE OpenStack Cloud* basiert auf einer Plattform mit Intel®-Technik für High-Performance-Computing (HPC) und Massenspeicher und ist für Flexibilität, betriebliche Effizienz und vereinfachte Bereitstellung konzipiert. Die Lösung enthält eine breite Palette an Fähigkeiten und Integrationsmöglichkeiten. Mit einer OpenStack*-Private-Cloud können IT-Organisationen die Betriebskosten senken, während sie die Agilität erhöhen.

Open-Source-Software
Eine mit SUSE OpenStack* eingerichtete Private Cloud ist nicht an einen spezifischen Anbieter gebunden, bietet Datenspeicher und Rechenleistung nach Bedarf und eliminiert Workload-Engpässe. Eine breite Community von Open-Source-Entwicklern erweitert die Palette verfügbarer Lösungen und Dienste und fördert die Interoperabilität. Dadurch können Unternehmen ihre hausinternen IT-Ressourcen effizienter nutzen.

Verbesserte betriebliche Effizienz
SUSE OpenStack Cloud* hilft, die Netzwerkflexibilität zu steigern, die betriebliche Effizienz zu verbessern und die Verwaltung Ihrer Private-Cloud-Infrastruktur zu vereinfachen. SUSEs Fähigkeiten als Infrastructure as a Service (IaaS) helfen IT-Organisationen, schnell geschäftliche Lösungen zu bieten, einschließlich Integration in unternehmensweite Datenspeicher- und Rechenzentrumslösungen.

Flexible, skalierbare Intel®-Architektur
Mit einer OpenStack*-Infrastruktur, die auf Intel®-Technik basiert, bietet SUSE OpenStack Cloud* Flexibilität, betriebliche Effizient, skalierbaren Datenspeicher und vereinfachte Bereitstellung. Intels sicherheitsorientierte Hochleistunsgtechnik ist Teil der Grundlage Ihrer Cloud-Dienste, damit IT-Organisationen sich auf die Verbesserung ihrer Service-Level und die Erfüllung geschäftlicher Anforderungen konzentrieren können und dabei die Betriebskosten reduzieren. Cloud-Adminisitratoren erhalten auf einen Blick eine Übersicht über den Cloud-Betrieb, was die Problemlösung beschleunigt.

Mehr über die Vorteile dieser OpenStack*-Plattform gegenüber anderen Lösungen erfahren Sie in unserer Lösungsbeschreibung der SUSE OpenStack Cloud*.

Red Hat* OpenStack* Platform

Seit mehr als 25 Jahren haben sich Intel und Red Hat der Beschleunigung der digitalen Transformation verschrieben. Die OpenStack-Platform von Red Hat bietet eine integrierte Lösung zur Erstellung und Verwaltung einer zuverlässigen und sicheren IaaS-Cloud (Infrastruktur as a Service). Sie verwendet verfügbare Hardware, um Rechenleistung, Datenspeicher und Netzwerkbetrieb bereitzustellen und verwendet eine Gruppe von Diensten, die zusammen diese Ressouren kontrollieren. Die Cloud kann über ein webbasiertes Interface oder eine umfangreiche API verwaltet werden.

Vereinheitlichte Verwaltung
Die Red Hat OpenStack Platform bietet Tools, um Kosten zu verfolgen, Ressourcen zu verwalten und die Compliance sicherzustellen.

Dashboard
Benutzer können mehrere Aufgaben vom Dashboard aus durchführen, wie das Erstellen und Starten neuer Instanzen (virtuelle Maschinen), den Zugriff auf eine Globalübersicht der Ressourcen sowie die Verwaltung von virtuellem Netzwerk, virtuellem Datenspeicher und Sicherheitsrichtlinien.

Platform Director
Die Plattform enthält einen „Director“ zur Installation und Verwaltung der gesamten OpenStack*-Cloud. Nach Einrichtung und Konfiguration des Director stellt dieser die OpenStack*-Infrastruktur entsprechend den Vorgaben des Benutzers bereit – Controller-, Rechen- und Speicherknoten. Um mehr zu erfahren, sehen Sie sich bitte unsere Referenzarchitektur für den Einsatz der Red Hat OpenStack Plattform auf Intel® Architektur an.

Red Hat* OpenShift* Platform

Red Hat OpenShift Container Platform ist eine der führenden, mit Sicherheitsfunktionen ausgestatteten unternehmenstauglichen Container-Anwendungsplattformen. Neben fortgeschrittenem Anwendungsmanagement ermöglicht diese Plattform die Beschleunigung und Automatisierung der Entwicklung und Bereitstellung. Durch die volle Nutzung von Cloud-Containern, ohne dabei Anwendungen völlig umgestalten zu müssen, erhalten Entwicklungs- und IT-Teams die Agilität für die Entwicklung von mehr Anwendungen und wichtigen Funktionen pro Jahr.

Die Container-Plattform Red Hat OpenShift basiert auf einer branchenüblichen Docker*-Laufzeitumgebung und einem Kubernetes*-Orchestrator. Sie bietet Container-as-a-Service- (CaaS-) und Platform-as-a-Service-Workflows (PaaS) für Entwickler und bestehende Anwendungen.

Open-Source-Technologieumfeld
Um Unternehmen bei der Nutzung von Open-Source-Container-Anwendungen zu helfen, haben Intel und Red Hat zusammen eine Reihe optimierter Lösungen entwickelt. Intel® Select Solutions for Red Hat OpenShift Container Platform wurden entwickelt, um Preis und Leistung zu optimieren und gleichzeitig den Zeitaufwand für die Bewertung der Infrastruktur erheblich zu reduzieren. Die Komponenten sind Workload-optimiert und bezüglich ihrer Funktion verifiziert.

Skalierbare Intel® Xeon® Prozessorreihe
Intel® Select Solutions for Red Hat OpenShift Container Platform vereinen die skalierbare Intel® Xeon® Prozessorplattform, Intel® SSD-Technik und Intel® Ethernet-Netzwerkadapter mit dem neuesten Red-Hat*-Enterprise-Linux*-Betriebssystem, so dass Unternehmen schnell eine zuverlässige und umfassende Lösung nutzen können. Intel arbeitet mit Red Hat zusammen, um unsere neueste Plattformtechnik in OpenShift verfügbar zu machen, darunter Intel® Deep Learning Boost (Intel® DL Boost) und Intel® Advanced Vector Extensions 512 (Intel® AVX-512), damit Entwickler diese leichter einsetzen können.

Fortgeschrittene Sicherheit und Zuverlässigkeit
Auf der Grundlage der skalierbaren Intel® Xeon® Prozessorreihe bietet Intel® Select Solutions for Red Hat OpenShift Container Platform fortgeschrittene Sicherheitsfunktionen mit Technik, die Daten schützt. Sie zeichnen sich auch durch hohe Betriebszeit mit verbesserter Zuverlässigkeit, Verfügbarkeit und Wartungsfreundlichkeit aus, was die Wiederherstellung erleichtert. Das reduziert wiederum die Häufigkeit und Kosten von Serverausfällen und schützt die Integrität der unternehmenskritischen Anwendungen.

Erfahren Sie mehr über die Vorteile, indem Sie die Intel® Select Solutions for Red Hat OpenShift Container Platform erkunden.

VMware Cloud Foundation*

VMware Cloud Foundation* ist ein integrierter Software-Stack, den Unternehmen hausintern als Private Cloud oder innerhalb von Public-Cloud-Diensten nutzen können. Dieser Stack kombiniert die Virtualisierung der Verarbeitung mit VMware vSphere*, die Datenspeichervirtualisierung mit VMware vSAN*, die Netzwerkvirtualisierung mit VMware NSX* und die Cloud-Verwaltung und -Überwachung mit VMware vRealize Suite*. Zusammen bieten Ihnen diese Cloud-Management-Lösungen von VMware eine leistungsstarke, sichere Grundlage für Ihre auf Intel®-Technik basierende Hybrid-Cloud. Für das Multicloud-Management sind zusätzliche Tools und Dienste verfügbar.

Intel und VMware arbeiten schon lange zusammen, um Intel-Plattformoptimierungen in alle Produkte des VMware Cloud Foundation Stack zu integrieren. Das führt zu Fähigkeiten wie einer Live-Datenbankmigration zwischen Private- und Public-Cloud-Infrastruktur und speziellen Konfigurationen für bestimmte Anwendungsfälle. Als Teil der VMware-Cloud-Virtualisierungsplattform vSphere* hilft Intel®-Technik den IT-Teams, neue Workloads zu unterstützen, während sie ihre komplexe Infrastruktur verwalten.

Hohe Leistung mit Intel® Xeon® Plattformen
Mit der skalierbaren Intel® Xeon® Prozessorreihe bietet VMware vSphere* eine ideale IT-Infrastruktur für das Hosten einer ganzen Reihe von Unternehmensanwendungen. Durch die Kombination von skalierbarer Leistung, hoher Verfügbarkeit und Sicherheit können Sie Service-Level verbessern, die Markteinführungszeit verkürzen und mehr Wert bei niedrigeren Gesamtkosten bieten.

Cloud-Sicherheitsmanagement
VMware vSphere* integriert fortschrittliche Sicherheitsfunktionen in den Hypervisor. Diese cloudbasierten Sicherheitsfunktionen werden unterstützt durch maschinelles Lernen und verbessern die Transparenz, den Schutz und die Reaktionszeiten für Sicherheitsereignisse.

Support für Intel® Optane™ Technik
Arbeits- und Datenspeicherlösungen mit Intel® Optane™ Technik bieten schnellere End-to-End-Leistung mit größerer Datenmobilität und -portabilität. VMware vSphere* unterstützt nativ den nichtflüchtigen Intel® Optane™ DC-Speicher. Das ermöglicht es Benutzern, mehrere Workloads auf einer einzelnen physischen Maschine auszuführen, eine Live-Migration von virtuellen Maschinen über Server mit unterschiedlichen Arten von nichtflüchtigem Speicher hinweg durchzuführen und die Vorteile von nichtflüchtigem Speicher für nicht modifizierte ältere Anwendungen zu nutzen. Intel® Optane™ DC-Solid-State-Drives beseitigen Leistungsengpässe, indem sie extrem hohen Durchsatz bei niedriger Warteschlangentiefe bieten, was für große Datenmengen ideal ist.

Auch bei der weiteren Entwicklung der Cloud-Technik werden Intel und VMware zusammenarbeiten, um Lösungen in Bereichen wie 5G und IoT zu fördern. Verwenden Sie das VMware CPU Compatibility Tool, um einen Prozessortyp zu finden, der mit vSphere funktioniert.

Microsoft Azure Stack*

Microsoft Azure Stack ist eine Erweiterung von Azure, welche die Flexibilität von Cloud-Computing mit der Leistung und Kontrolle von hausinternen Umgebungen kombiniert. Azure Stack ist die einzige echte Azure-konsistente Hybrid-Cloud-Management-Software, und sie ermöglicht es Ihnen, Azure-Dienste hausintern anzubieten, während Sie auch jeden Aspekt der Datensicherheit und -speicherung kontrollieren.

Microsoft Azure bietet darüber hinaus Azure-Stack-HCI*-Lösungen, mit denen Sie hausintern virtuelle Maschinen mit einer hyperkonvergenten Infrastruktur (HCI) betreiben können. Das bietet ähnliche Funktionalität wie mit Azure Stack, aber mit dem Schwerpunkt auf Rechenzentrumskonsolidierung.

Konsistente Anwendungsentwicklung in Hybrid-Cloud-Umgebungen
Maximieren Sie die Produktivität von Entwicklern, indem Sie es ihnen ermöglichen, Anwendungen auf die gleiche Art zu entwickeln und bereitzustellen, egal ob diese auf Azure oder Azure Stack ausgeführt werden – einmal schreiben, überall einsetzen. Dank dieser Konsistenz können Sie einen DevOps-Ansatz in Ihrer gesamten Hybrid-Cloud-Umgebung implementieren.

Entwickler können Anwendungen mithilfe einer konsistenten, offenen Reihe von Azure-Diensten erstellen, die geschäftlichen, technischen und regulatorischen Anforderungen genügen. Diese Umgebung ist ideal, ganz gleich, ob Sie Anwendungen mit maschinellem Lernen oder Disaster-Recovery-Systeme entwickeln.

Hausintern verfügbare Azure-Dienste
Mit der Intel® Technik ermöglicht es Azure Stack, Hybrid-Cloud-Computing nach Ihren eigenen Vorstellungen zu implementieren und dabei von Public-Cloud-Diensten zu profitieren. Erfüllen Sie sowohl Ihre geschäftlichen als auch Ihre technischen Anforderungen, wobei Sie die richtige Kombination von Cloud-Computing-Diensten und Bereitstellungsmodellen für Ihre Anwendungen flexibel wählen können.

Azure Stack mit Intel-Technik
Intel® Xeon® Prozessoren und Intel® Solid-State-Drives bieten die hohe Rechen- und Datenspeicherleistung in Azure Stack. Diese Plattform bietet Sicherheitstechnik wie Intel® AES New Instructions (Intel® AES-NI), um übertragene und gespeicherte Daten zu verschlüsseln, sowie Intel® Software Guard Extensions (Intel® SGX) für hardwarebasierte Isolation und Speicherverschlüsselung. Unternehmen, die Workloads in die Cloud verlagern wollen, können das beruhigt tun, da Intels zuverlässige Leistung mitkommt – unabhängig davon, ob sie in Azure oder Azure Stack sind.

Mit Azure Cloud Management erhalten Sie Azure-Dienste so, wie Sie es wollen. Microsofts und Intels langjähriges Engagement für Hybrid-Cloud-Fortschritte macht Azure Stack zu einer hervorragenden Cloud-Computing-Software, mit der Sie Ihr Unternehmen zukunftssicher machen. Zuerst können Entwickler Prototypen von Anwendungen mit dem Azure Stack Development Kit erstellen, einer kostenlosen Einzelserver-Bereitstellungoption.

Google Cloud Anthos*

Anthos ist eine offene Plattform, die es Unternehmen ermöglicht, Anwendungen zu entwickeln oder zu modifizieren und sie überall laufen zu lassen. Anthos integriert die Google Kubernetes Engine, einen verwalteten Dienst von Google, der für containerisierte Anwendungen eine für den Produktivbetrieb reife Umgebung bietet.

Unternehmen können Anthos hausintern und in Cloud-Umgebungen nutzen, so dass ein überall konsistentes Management-System entsteht. Diese gemeinsame Umgebung verbessert die Zusammenarbeit zwischen Entwicklern und beschleunigt die Markteinführung für neue Anwendungen.

Mit Intel® Select Solutions for Google Cloud Anthos können Sie Anwendungen einfach mit virtuellen Maschinen oder Kubernetes-Containern in Ihrer Hybrid-Cloud implementieren und verwalten. Diese vorab getesteten, validierten Lösungen verwenden Ihre bestehende VMware-vSphere*- und VMware-vSAN*-Umgebung.

Flexible Bereitstellung und Verwaltung
Anthos bietet Ihnen vereinheitlichtes Cloud-Ressourcenmanagement und die Portabilität von Anwendungen über hausinterne Infrastruktur und Public-Cloud-Service-Provider hinweg, darunter Google Cloud, Amazon Web Services (AWS) und Microsoft Azure*. Sie können Anwendungen mit Containern, Microservices-Architektur und einem Service-Mesh einsetzen, das von Google Cloud geliefert wird und auf Intel® Architektur basiert.

Skalierbarkeit vom Unternehmen bis in die Cloud
Anthos hilft Ihnen, Workloads sicher und zuverlässig von der Infrastruktur vor Ort (On-Premises) bis in die Cloud zu skalieren, ohne dass Rekonfigurationen, Änderungen an Anwendungen oder Tests erforderlich sind.

Mit Intel® Select Solutions for Anthos kann Ihr Unternehmen die Bereitstellung Ihrer Hybrid-Cloud mit der optimierten Leistung und Speicherkapazität beschleunigen, die hyperkonvergente Infrastrukturen benötigen, ohne den üblicherweise erforderlichen Zeitaufwand für die Untersuchung und Optimierung des Stacks.

AWS Outposts*

AWS Outposts* erweitert native AWS-Dienste auf Ihr Rechenzentrum. Das bietet Ihnen eine lokale (On-Premises) Cloud, welche die gleichen APIs und Tools verwendet, wie Ihre AWS Public Cloud. Diese verbundenen Umgebungen bieten eine konsistentere Funktionalität in Ihrer gesamten Hybrid-Cloud.

AWS Outposts* bietet eine voll verwaltete Infrastruktur mit Unterstützung von Datenspeichern für lokale Instanzen und Zugriff auf die neuesten AWS-Funktionen und ist in zwei Optionen verfügbar.

VMware Cloud on AWS Outposts*
VMware Cloud on AWS Outposts* ermöglicht es Ihrem IT-Team, die gleiche VMware-Kontrollebene und die APIs zu verwenden, die Sie bereits für Ihre lokale Infrastruktur benutzen.

AWS Native Variant of AWS Outposts*
Mit der AWS Native Variant kann Ihr IT-Team die gleichen APIs und die Kontrollebene nutzen, die Sie bereits für AWS-Cloud-Dienste verwenden, aber nun lokal (On-Premises).

Mit AWS Outposts* nutzen Sie Technik der neuesten Generation von Intel, wie die Plattformfähigkeiten der hochleistungsfähigen skalierbaren Intel® Xeon® Prozessorreihe. Das bedeutet, dass Sie die am besten optimierten Software- und Hardware-Konfigurationen nutzen können, ohne dass zusätzliche Arbeit für Ihr IT-Team entsteht.

Zusätzliche Ressourcen und Lösungen

Hier finden Sie Ressourcen zu Cloud-Management-Tools, Cloud-Management-Plattformen von Drittanbeitern und mehr.

Übersicht: Cloud Computing

Erkunden Sie die neuesten Cloud-Computing-Strategien, um die Flexibilität zu steigern, Kosten zu optimieren und die Effizienz zu verbessern.

Weitere Infos

Cloud-Management-Technik

Erfahren Sie, wie Cloud-Orchestrierungs- und Container-Tools wie Kubernetes und Docker die Einrichtung und die Wartung komplexer Umgebungen vereinfachen können.

Artikel lesen

Cloud-Service-Modelle

Von Infrastructure as a Service (IaaS) über Platform as a Service (PaaS) bis zu Software as a Service (SaaS) werden Sie erfahren, welche Servicemodelle Ihnen das für Sie richtige Niveau von Kontrolle und Verwaltung bieten.

Artikel lesen

Hinweise und Disclaimer

Intel® Technik kann geeignete Hardware, Software oder die Aktivierung von Diensten erfordern.

Kein Produkt und keine Komponente bieten absolute Sicherheit. 

Ihre Kosten und Ergebnisse können variieren. 

Unter Umständen können Intels Compiler bei Optimierungen, die nicht für Intel-Mikroprozessoren spezifisch sind, auch bei Mikroprozessoren anderer Hersteller denselben Optimierungsgrad erzielen. Zu diesen Optimierungen gehören Befehlssätze für SSE2, SSE3 und SSSE3 sowie weitere Optimierungen. Intel übernimmt keine Garantie für die Verfügbarkeit, Funktionalität oder Wirksamkeit von Optimierungen für Mikroprozessoren, die nicht von Intel hergestellt wurden. Mikroprozessor-abhängige Optimierungen in diesem Produkt sind für die Anwendung in Verbindung mit Intel Mikroprozessoren bestimmt. Bestimmte, nicht für die Intel Mikroarchitektur spezifische Optimierungen sind für Intel Mikroprozessoren reserviert. Entnehmen Sie weitere Informationen zu den spezifischen Befehlssätzen, die von dieser Mitteilung abgedeckt werden, den entsprechenden Benutzer- und Referenzhandbüchern. Revisionshinweis: 20110804.

© Intel Corporation. Intel, das Intel-Logo und andere Kennzeichen von Intel sind Marken der Intel Corporation oder ihrer Tochtergesellschaften. Andere Marken oder Produktnamen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber.