So funktioniert sichereres Einkaufen

Sensormatic hilft Einzelhändlern dabei, Geschäfte mit videobasierten KI-Lösungen sicher wiederzueröffnen.

Früher hatte Einkaufen verschiedene Bedeutungen für verschiedene Menschen: ein kurzer Besuch, eine Chance für Entdeckungen oder einfach nur Teil der täglichen Routine. Doch in Zeiten dieser Pandemie kann das Einkaufen nun zu einem beängstigenden Unterfangen werden. Um Kunden zu beruhigen, versuchen Unternehmen, sicherere und komfortablere Umgebungen zu schaffen, indem sie das Kundenaufkommen in Geschäften automatisieren und die Einhaltung des Abstands überwachen. Sensormatic Solutions arbeitet mit Intel zusammen, um Verbesserungen im Bereich der künstlichen Intelligenz in Kameras und Sensoren von Geschäften zu integrieren und so einen sicheren Betrieb zu ermöglichen. Außerdem schafft das Unternehmen die Grundlage für weitere Innovationen über die Pandemie hinaus.

Eine Erfolgsgeschichte im Bereich der Tracking-Technologien

ShopperTrak begann Mitte der 1990er Jahre mit der Installation von Sensoren in Tausenden von Geschäften und führte somit Technologien zur Überwachung des Kundenaufkommens und zur Analyse der Konversionsrate ein. Das führte zu neuen Erkenntnissen über die Customer Journey und permanenten Veränderungen in der Gestaltung und Personalbesetzung von Geschäften. Jahrzehnte später hat sich Sensormatic Solutions der Frage angenommen, wie Geschäfte angesichts der COVID-19-Pandemie mit den neuen, sich schnell wandelnden Regeln umgehen können. Angesichts der Kosten und Risiken, die der Einsatz von Personal zur Überwachung der räumlichen Distanzierung und der Belegungsregeln mit sich bringt, erkannte das Unternehmen, dass die Automatisierung dieser Prozesse dazu beitragen könnte, Leben zu retten, Ängsten entgegenzuwirken und die Margensicherung in Krisenzeiten zu gewährleisten.

Wie KI in Geschäften für ein sichereres Erlebnis sorgt

Sensormatic Solutions arbeitete rasch mit Intel zusammen, um vorhandene Sensor- und Kameraplattformen für die Ausführung komplexerer Aufgaben zu nutzen. Mithilfe komplexer Analysen konnten Geschäfte die Einhaltung der Abstandsregeln verfolgen, indem sie den Unterschied zwischen Familiengruppen, die sich in räumlicher Nähe zueinander befinden, und engen Interaktionen zwischen Fremden erkannten.

Da Intel und Sensormatic Solutions bereits seit 18 Monaten an einer Video-KI-Lösung gearbeitet hatten, beschleunigten sie die Bereitstellung angesichts der Pandemie. Sie nutzten Intel® Vision-Technik und Intel® Prozessoren, die auf die Aggregation, Analyse und Ausführung von KI-Modellen in Geschäften ausgelegt waren. Dies ermöglicht es der Sensormatic Solutions-Software, ein Dashboard mit echtzeitbasierten Erkenntnissen über Geschäfte, Personalvorschläge und Vorhersagen zum Kundenverhalten bereitzustellen.

Einmal eingerichtet, kann diese Technologie den Mitarbeitern wichtige Benachrichtigungen senden, sobald die Geschäfte ihre maximale Belegungsgrenze erreicht haben. Das Dashboard kann spezifische Einblicke in die Personalbesetzung liefern, um Empfehlungen auf der Grundlage von Belegungstrends abzugeben, wie z. B. Hinweise darauf, wann Mitarbeiter zur Kontrolle von Menschenmengen an Türen stationiert werden sollten. Es bietet zudem Unterstützung für Digital Signage an den Eingängen, die die Kunden darauf aufmerksam macht, wie voll das Geschäft zu einem bestimmten Zeitpunkt ist oder sogar ein Ampelsystem, das anzeigt, wann der Zutritt gestattet ist. Diese Lösung wurde bereits an eine ausgewählte Gruppe von Einzelhändlern zum Testen ausgeliefert. Bald wird es sogar eine Technologie zur Einhaltung der Maskenpflicht umfassen, die das Personal benachrichtigt, wenn Kunden gegen Ladenregeln oder lokale Richtlinien verstoßen.

Einkäufer haben neue Erwartungen

In einer Welt, in der menschlicher Kontakt reduziert wird sowie Komfort und Sicherheit höchste Priorität haben, haben wir es mit einer neuen Normalität zu tun. Einzelhändler haben neue Technologien wie transparente Sicherheit im Geschäft, kontaktlose Zahlungsmethoden, flexibles Personal und bequeme Auftragserfüllung für sich entdeckt. Vorsichtige Kunden erwarten von den Geschäften, dass sie alles in ihrer Macht Stehende tun, um Ordnung und Sicherheit zu gewährleisten. Verbraucherumfragen haben gezeigt, dass 68 % der Befragten glauben, dass es lange dauern wird, bis sich die Dinge wieder normalisieren (wenn überhaupt).1 Das bedeutet, dass sich Geschäfte um verängstigte Einkäufer kümmern müssen. Daher sind echtzeitbasierte Lösungen für Kundenaufkommen und Social Distancing heutzutage ein Muss.

„Angesichts der neuen Realität, in der sich die Einzelhändler infolge von COVID-19 befinden, sind wir der Meinung, dass die Branche damit beginnen muss, das Selbstvertrauen der Verbraucher wiederherzustellen, und das beginnt mit der Unterstützung bei der Gestaltung einer sichereren Ladenumgebung.“

Subramanian Kunchithapatham, VP of Engineering, Sensormatic Solutions

Von der Krise zum wirtschaftlichen Aufschwung


Es gibt bereits viele Begeisterte, die die Technologie für sich nutzen, darunter Einzelhandelsgeschäfte wie Kaufhäuser, Haushaltswarengeschäfte, Möbelgeschäfte und sogar Telekommunikationsanbieter. Obwohl der Schwerpunkt zunächst auf Geschäften für den täglichen Bedarf lag, arbeitet Sensormatic Solutions nun daran, ein breiteres Spektrum an großen und kleinen Unternehmen zu unterstützen, die derzeit auf eine Wiedereröffnung und wirtschaftliche Erholung hoffen. Die Nachfrage nach Überwachungsverfahren für die öffentliche Sicherheit geht über den Einzelhandel hinaus; Sensormatic Solutions hat Anfragen aus sämtlichen Geschäftsbereichen erhalten, von Sportstätten über Kasinos und Bibliotheken bis hin zu Schulen. Trotz des breiten Interesses konzentriert sich Sensormatic Solutions darauf, wie man treuen Kunden dabei helfen kann, intelligente und sichere Lösungen zu finden.

„Angesichts der neuen Realität, in der sich Einzelhändler infolge von COVID-19 befinden, sind wir der Meinung, dass die Branche damit beginnen muss, das Vertrauen der Verbraucher wiederherzustellen. Das beginnt mit der Schaffung einer sichereren Ladenumgebung“, erklärt Subramanian Kunchithapatham, Vice President of Engineering bei Sensormatic Solutions. „Dank des Intel® Vision-Portfolios, das Intel® Movidius™ Vision Processing Units (VPUs), Intel® Core™ Prozessoren und Intel® Xeon® Prozessoren sowie Entwicklungstools des Intel® Distribution of OpenVINO™ Toolkits umfasst, konnten wir maßgeschneiderte Lösungen entwickeln, die Einzelhändler mit der richtigen Technik und Erkenntnissen in Echtzeit ausstatten. So können sie geschäftskritische Entscheidungen treffen und das Vertrauen der Kunden in die Sicherheit gewährleisten.“

Eine vielversprechende Zukunft mit In-Store-KI

Personenzählungen und räumliche Distanzierung sind erst der Anfang. Mithilfe eines auf Intel® Technik basierenden, KI-fähigen Smart-Hubs an jedem Standort können Unternehmen im Laufe der Zeit neue Anwendungen für die Kundenbindung, Regalauffüllung, Schnellrestaurants, Wartezeiten für Lieferungen frei Bordsteinkante (Zeit bis die Ware vom Personal des Geschäfts an den auf dem Parkplatz wartenden Kunden geliefert wird) und vieles mehr nutzen. Die Einzelhandelslandschaft wird sich weiter verändern; und mit KI in den Geschäften werden wir eine sicherere, intelligentere Art des Einkaufs erleben.

Die Schaffung sicherer, intelligenter Einkaufsmethoden ist eine wunderbare Sache – und Intel, mit Partnern wie Sensormatic, wirkt Wunder.

Weitere Informationen zur COVID-19-Einzelhandelstechnik von Sensormatic Solutions finden Sie hier.

Hinweise und Disclaimer

Intel hat keinen Einfluss auf und keine Aufsicht über die Daten Dritter. Sie sollten andere Quellen heranziehen, um die Genauigkeit zu beurteilen. Für die Funktion bestimmter Technik von Intel kann entsprechend konfigurierte Hardware, Software oder die Aktivierung von Diensten erforderlich sein. Kein Produkt und keine Komponente bieten absolute Sicherheit.

Ihre Kosten und Ergebnisse können variieren. Intel verpflichtet sich zur Achtung der Menschenrechte und der Vermeidung der Mittäterschaft bei Menschenrechtsverletzungen. Weitere Informationen finden Sie in Intels globalen Menschenrechtsprinzipien. Die Produkte und Software von Intel sind ausschließlich für die Nutzung in Anwendungen vorgesehen, die keine Verletzung international anerkannter Menschenrechte verursachen oder zu einer Verletzung derselben beitragen. © Intel Corporation. Intel, das Intel Logo und andere Intel Markenbezeichnungen sind Marken der Intel Corporation oder ihrer Tochtergesellschaften. Andere Marken oder Produktnamen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber.

Produkt- und Leistungsinformationen

1

Kelton Global COVID-19 Consumer Pulse Survey, Juni 2020.