Intelligenz an jedem Ort

Das ist der Motor einer transformativen Welle von Erkenntnissen, mit denen die Leistungsfähigkeit von Unternehmen, Branchen und sogar Gesellschaften Höhen erreichen kann, von denen wir nur geträumt haben.

Erkenntnisgewinnung vom Endgerät bis in die Cloud

Wenn es um Effizienz und Skalierbarkeit geht, haben Unternehmen schon seit längerem auf Cloud-Computing gesetzt. Jetzt kommen mit hausinternen Servern, Gateways und intelligenten, vernetzten Endgeräten neue Möglichkeiten ins Spiel. Edge-Computing kann Unternehmen helfen, die Kosten und Komplexität von Datenübertragungen hinter sich zu lassen und von neuen Datenströmen zu profitieren.

Was bedeutet Edge-Computing?

In der heutigen Zeit sind geografisch verstreute Filialen, Produktionsanlagen, Einzelhandelsstandorte oder Dienstleistungsangebote oftmals Teil des Geschäftsmodells. Beim Edge-Computing verteilen sich Edge-Server, IoT-End- oder -Edge-Geräte (Internet der Dinge) und die Datenverarbeitung auf viele verschiedene Stellen, an denen die Ressourcen am meisten gebraucht werden. Als Folge davon können die Unternehmen die Datenanalyse, Medien und Netzwerkaufgaben zusammenführen und in der direkten Umgebung der Menschen und Prozesse bereitstellen, die auf sie angewiesen sind, um in Echtzeit Erkenntnisse zu gewinnen, die den Betrieb und die Funktionalität transformieren können.

Vorteile von Edge-Computing

Informationsgewinnung am Netzwerkrand (Edge Intelligence) kann Unternehmen eine genauere Sicht auf ihre Betriebsabläufe verschaffen und neue Möglichkeiten eröffnen. KI- und 5G-Technik von Intel ermöglichen umfangreichere Informationsgewinnung aus Edge-Daten als je zuvor und statten Endgeräte mit der Fähigkeit zu sehen, zu lernen und zu entscheiden aus – und das mit Methoden und an Stellen, die zuvor unmöglich erschienen. Diese Technologie wird mit Blick auf das von vernetzten Systemen generierte explodierende Datenvolumen nur noch bedeutsamer.

Weil verteiltes Edge-Computing Daten lokal erfasst und analysiert, bietet es mehrere Vorteile.

Anforderungen an die Datenlokalität und den Datenschutz erfüllen

Die Übertragung sensibler oder firmeninterner Daten zwischen Endgeräten am Netzwerkrand und einem zentralen Data-Warehouse bringt mögliche Sicherheitsrisiken mit sich. Beim Edge-Computing verbleiben die Daten bei ihrer Quelle oder in unmittelbarer Nähe, um Daten und geistiges Eigentum zu schützen und allen für den Standort gültigen Regulierungen zu entsprechen.

Übertragungskosten reduzieren

Da Endgeräte mehr Daten denn je produzieren, summieren sich die Kosten der Bandbreite für die Datenübertragung zur Cloud im großen Maßstab. Beim Edge-Computing können die Unternehmen unter strategischen Gesichtspunkten entscheiden, welche Daten zur Cloud geschickt werden sollen.

Möglichst geringe Latenz für Ergebnisse in Echtzeit realisieren

Ein weiterer Aspekt ist, dass die Übertragung von Daten über größere Entfernungen immer Zeit kostet, ganz gleich wie schnell eine Netzwerk- oder 5G-Verbindung auch sein mag. Bei Systemen, die auf Echtzeitdaten angewiesen sind, können schon wenige Sekunden über Erfolg oder Versagen entscheiden. Edge-Computing reduziert Latenzen und sorgt so für reaktionsschnellere Systeme.

Komplexität überwinden

Nachdem eine wachsende Zahl von Endgeräten immer mehr Daten erzeugen, behindern die vorhandene Infrastruktur, Einschränkungen durch die Bandbreite und organisatorische Hindernisse die Gewinnung nützlicher Erkenntnisse. Dazu kommt, dass es keine generell anwendbare Lösung für alle Aufgaben gibt, denn unterschiedliche Anwendungen erfordern unterschiedliche Arten der Verarbeitung und Vernetzung sowie die Einhaltung vielfältiger Compliance- und technischer Standards.

Das Erfolgsgeheimnis für die Bereitstellung intelligenter Datenverarbeitung an allen Orten besteht darin, Auswahlmöglichkeiten, Flexibilität und effektive Zusammenarbeit sicherzustellen.

Ungenutzte Möglichkeiten bei den Endsystemen

33 ZB auf 175 ZB

Bis 2025 wird ein Anwachsen auf mehr als die 5-fache weltweite Datenmenge erwartet.1

90 ZB auf Endgeräteebene

Schätzungsweise die Hälfte oder mehr dieser Daten werden am Netzwerkrand generiert werden.1

150 Mrd. Edge-Geräte

Die Echtzeit-Datenverarbeitung wächst voraussichtlich auf das 10-Fache.1

Intel® Technik für Edge-Systeme

Intelligente Systeme, die für den Betrieb in Edge-Umgebungen (Netzwerkrand, Endsysteme) konzipiert sind, gibt es in vielen Geräteformaten für verschiedene Anwendungsbereiche, von Kameras über Drohnen bis zu PCs und Digital Signage. Oftmals verfügen die Geräte über integrierte Technik für die Verarbeitung der von ihnen erfassten Daten. Wenn Funktionen für die Informationsgewinnung und -analyse in den Geräten selbst vorhanden sind, stellen diese Edge-Systeme verwertbare Informationen praktisch verzögerungsfrei bereit.

Weitere Informationen ›

Informationsgewinnung in der Praxis

Heutzutage ermöglichen Lösungen auf Basis der Intel® Architektur Datenverarbeitungsintelligenz vom Netzwerkrand bis in die Cloud, um Unternehmen aus vielen Branchen neue Möglichkeiten zu eröffnen. Diese Lösungen verbessern bisherige Arbeitsabläufe und unterstützen die Firmen dabei, neue Modelle für Dienstleistungen und die Kundenmotivation zu entwickeln.

Gesundheitswesen

In modernen Kliniken überwachen IoT-Geräte den Zustand und die Vitalparameter von Patienten mit äußerster Genauigkeit. Wenn die Geräte Anomalien erkennen, zum Beispiel einen unüblichen Herzrhythmus, kann das System das medizinische Personal alarmieren.

Hier erfahren Sie mehr

Industrie

In Fabriken können KI-fähige Systeme für maschinelles Sehen schnell Veränderungen der Betriebsumgebung und damit Anomalien erkennen, um die Arbeitssicherheit zu verbessern.

Mehr darüber

Einzelhandel

In Einzelhandelsgeschäften kann eine Kombination von IoT-Geräten, Kameras, KI und Edge-Computing komplexe Aufgaben erfüllen – zum Beispiel die Deutung von Kundenaktivitäten, um zu melden, wo Mitarbeiter Produkte in Regalen unterbringen sollten, um den Umsatz zu erhöhen.

Informieren Sie sich

Visual Cloud und Medien

Angesichts der wachsenden Visual-Computing-Aufgaben und Auslastung durch Medien überlegen Anbieter von Cloud-Diensten und Telekommunikationsdiensten sowie andere Unternehmen, wie sie Datenverarbeitungsressourcen vom Endgerät bis in die Cloud verteilen können, um den Konsum von Inhalten und andere visuelle Funktionalität besser zu unterstützen.

Hier erfahren Sie mehr

Edge- und Cloud-Computing

Edge- und Cloud-Computing

Cloud-Computing spielt nach wie vor eine wichtige Rolle, auch wenn verteiltes Edge-Computing in vielen Situationen überlegen ist. In Wahrheit ergänzen sich Edge-Computing und die Cloud.

Cloud-Computing und Rechenzentren zeichnen sich durch hervorragende Unterstützung für Datenspeicher- und Datenverarbeitungsaufgaben aus, bei denen keine Erkenntnisgewinnung in Echtzeit gefordert ist. Ein Unternehmen könnte beispielsweise Cloud-Computing nutzen, um die langfristige Datenverarbeitung und -analyse oder ressourcenintensive Aufgaben wie das KI-Training zu übernehmen.

Dagegen macht die Latenz der Verbindungen zwischen der Cloud und den Edge-Systemen das Cloud-Computing unpraktisch für Szenarien, in denen die Unternehmen erkenntnisse in Echtzeit benötigen. In diesen Fällen ist eine Edge-Cloud-Strategie besonders vorteilhaft.

Mehr über Edge-Cloud-Computing ›

Mehr über Cloud-Computing ›

KI am Netzwerkrand

KI am Netzwerkrand – mit Technik von Intel

Intels vielseitige Hardware- und Software-Palette für Edge-basierte KI stellt eine umfassende Auswahl bereit, um verschiedenste Leistungs-, Energie- und Preisanforderungen zu erfüllen und ermöglicht Lösungen für praktisch jede Anwendung in allen Marktsegmenten.

Mehr über Edge-KI ›

Edge-Computing und 5G-Netz

5G und Edge-Computing: eine revolutionäre Kombination

Das Mobilfunknetz der 5. Generation – 5G – verspricht, eine Revolution in der Netzwerktechnik loszutreten. Durch die Möglichkeit, schnellere Datenübertragung mit geringerer Latenz von mehr Endgeräten zuzulassen, wird 5G wichtige Voraussetzungen für Edge-Computing erfüllen und die Informationsgewinnung und Datenanalyse näher an dem Ort ermöglichen, wo die betreffenden Ergebnisse gebraucht werden, zusammen mit strategisch verteilten Datenspeichern und Diensten.

Mit dem Zusammenwachsen von IoT, KI und 5G sind neue leistungsstarke Anwendungen zu erwarten. Zu den revolutionären neuen Anwendungsfällen werden personalisiertes Echtzeit-Shopping, lebensnahe immersive Medien, erweiterte Realität (Augmented Reality) und automatisierte Robotertechnik gehören.

Weiterlesen ›

Lösungen mit Intel-Technik

Intel hat das Technologieumfeld für intelligentes Edge-Computing

Intels umfassendes Angebot von Hardware-, Software- und Netzwerklösungen bietet die Grundlage für überall verfügbare intelligente Datenverarbeitung, vom Endgerät bis in die Cloud. Unser Technologieumfeld trägt dazu bei, unterschiedliche Anforderungen auf Endgeräteebene (Edge) zu erfüllen, weil es ein globales Netz von Entwicklern und Anbietern von Informationstechnik zusammenbringt, um gemeinsam mit Unternehmenskunden an bahnbrechenden Lösungen zu arbeiten.

Intel bietet ein unübertroffenes Portfolio an Computer-, Software- und Entwickler-Tools sowie anderer Technik, die für bestehende und neue Edge-Computing-Aufgaben optimiert sind. Mit Intel als ihrem Partner erhalten Unternehmen Zugang zu einer konkurrenzlosen Auswahl skalierbarer Lösungen, die sofort umgesetzt werden können.

Lösungen entdecken ›

Mehr Ressourcen für intelligente Edge-Systeme

Erfahren Sie, wie Ihnen das Portfolio und das Technologieumfeld von Intel helfen können, Edge-Lösungen – einschließlich KI am Netzwerkrand – zu entwickeln und bereitzustellen.

Internet der Dinge

IoT-Geräte ermöglichen schnelle, intelligente Datenerfassung am Netzwerkrand.

Weitere Infos

Vorteile von Edge-Computing

Die Bereitstellung intelligenter Netzwerkperipherie kann Ihrem Business auf verschiedene Weise Vorteile bieten.

Video abspielen

Was ist Computer-Vision?

Computer-Vision verwendet Deep Learning für die Video- und Bildanalyse zur Objekterkennung und zur intelligenten Weiterverarbeitung dieser Informationen.

Mehr darüber

Intel®-Distribution des OpenVINO™ Toolkits

Dieses Toolkit vereinfacht die Umsetzung von Computer-Vision- und Deep-Learning-Anwendungen und optimiert zugleich die Leistung.

Weitere Infos

Hinweise und Disclaimer

Die Funktionsmerkmale und Vorteile von Intel® Techniken hängen von der Systemkonfiguration ab und können geeignete Hardware, Software oder die Aktivierung von Diensten erfordern. Die Leistungsmerkmale variieren je nach Systemkonfiguration. Kein Produkt und keine Komponente können absolute Sicherheit bieten. Informieren Sie sich beim Systemhersteller oder Einzelhändler oder auf intel.de.

Die beschriebenen Kostensenkungsszenarien sind als Beispiele dafür gedacht, wie ein bestimmtes Produkt mit Intel® Technik unter den genannten Umständen und in der angegebenen Konfiguration zukünftige Kosten beeinflussen und Einsparungen ermöglichen kann. Die Umstände unterscheiden sich von Fall zu Fall. Intel übernimmt keine Gewähr für Kosten oder Kostensenkungen.

Intel, das Intel-Logo und andere Kennzeichen von Intel sind Marken der Intel Corporation oder ihrer Tochtergesellschaften.

© Intel Corporation

Produkt- und Leistungsinformationen

1IDC-Report: The digitization of the world from edge to core (Nov. 2018).