Cloud-Tools für die Optimierung und Verwaltung

Cloud-Tools von Intel bieten Funktionen für die Leistungsoptimierung und Ressourcenverwaltung sowie individuelle Empfehlungen zur Cloud-Migration, damit Sie Ihre Cloud-Infrastruktur optimal nutzen können.

Intel® Cloud-Tools:

  • Intel stellt eine Vielzahl von Tools für die Cloud-Optimierung bereit, mit denen Sie die Leistung optimieren und Kosten senken können.

  • Intel® Cloud-Tools bieten Empfehlungen für viele gängige Cloud-Anwendungen.

  • Cloud-Tools können die integrierten Funktionen und Beschleuniger für Plattformen auf Basis von skalierbaren Intel® Xeon® Prozessoren nutzen.

  • Cloud-Plattformen auf Basis von Intel® umfassen hardwarebasierten Support für die Leistungsbeschleunigung und Sicherheit.

author-image

By

Unterstützung für die Cloud-Verwaltung

Ganz gleich, ob bei Ihnen bereits eine Cloud-Infrastruktur vorliegt, ob Sie eine Migration Ihrer Anwendungen in die Cloud in Betracht ziehen oder an eine eigene Cloud-Strategie ausarbeiten: Intel bietet Ihnen eine Vielzahl von Cloud-Software-Tools, die eine umfassende Bewertung, Analyse, Leistungssteigerung und kostenwirksames Ressourcenmanagement für ein breites Spektrum von Cloud-Workloads ermöglichen.

Viele dieser Cloud-Tools nutzen die hardwarebasierten Funktionen in skalierbaren Intel® Xeon® Prozessoren und anderen Prozessoren und Plattformen von Intel®, um das Preis-Leistungs-Verhältnis des Cloud-Betriebs noch weiter zu verbessern.

Drei der spezialisierten Toolsets, die sich für die grundlegende Cloud-Optimierung verwenden lassen, sind Intel® Workload Optimizer, Intel® Cloud Optimizer und Intel® Migration Advisor.

Qualifizierte Cloud-Partner, die Mitglieder der Intel® Partner Alliance: Cloud Insider Community sind, können Ihren Kunden diese Cloud-Optimierungstools anbieten.

Intel® Workload Optimizer

Die Unterbringung und Feinabstimmung von Cloud-Workloads kann eine ziemlich große Herausforderung sein. Viele Cloud-Management-Plattformen umfassen Tools zur Workload-Optimierung, die eine effizientere Nutzung von Ressourcen ermöglichen, oftmals indem jede Anwendung in ein Cluster verschoben wird, das den spezifischen Anforderungen hinsichtlich Leistung und Kosten gerecht wird.

Intel arbeitet mit Softwareanbietern und Anbietern von Cloud-Diensten (oder CSPs) zusammen, um den Zugang zu Intel® Plattformtechniken wie etwa Intel® Deep Learning Boost (Intel® DL Boost) oder persistenten Intel® Optane™ DC Speichern durch Integration von Software-Stacks zu ermöglichen.

Intel® Workload Optimizer von Granulate ist eine automatisierte und KI-fähige Lösung, mit der sich die Leistung steigern und die Latenz bei Cloud-Bereitstellungen reduzieren lassen. Intel arbeitet zusammen mit Granulate an Intel® Workload Optimizer.

Mobileye, ein Unternehmen von Intel, erzielte eine um 45 Prozent schnellere Auftragsfertigstellung und eine Kostenreduzierung um 44,5 Prozent ohne Codeänderungen nach der Implementierung von Intel® Workload Optimizer von Granulate in einer hybriden Cloud-Umgebung.1

Unternehmen jeder Größe sehen sich einer erhöhten Nachfrage nach Computing-Ressourcen gegenüber. Intel® Workload Optimizer von Granulate trägt nicht nur zur Maximierung der Verwendung von Computing-Ressourcen bei, sondern sorgt gleichzeitig für Leistungsverbesserungen und Kostensenkungen.“

– Asaf Ezra, CEO von Granulate

Intel® Cloud Optimizer

Hervorragende Ergebnisse lassen sich auch durch die gezielte Optimierung der Infrastruktur erzielen. Intel® Cloud Optimizer von Densify wendet maschinelles Lernen an, um automatisch die vielfachen in einem Unternehmen anfallenden Cloud-Workloads zu analysieren, indem sie mit Kombinationen aus vom CSP bereitgestellten Plattformen und Diensten in Einklang gebracht werden.

Intel® Cloud Optimizer gibt fortwährend Empfehlungen, mit denen Unternehmen zu kosteneffizienteren Instanztypen übergehen oder ihre Verträge mit CSPs konsolidieren und optimieren können, selbst wenn die Einkaufsprozesse eines Unternehmens dezentralisiert oder fragmentiert sind. Intel® Cloud Optimizer ist auf Abonnement-Basis von Intel verfügbar.

Der Intel Cloud Optimizer von Densify spricht Empfehlungen zu den besten Cloud-Instanzen mit Intel® Technik für Ihre Workloads aus – sofern diese hinsichtlich Kosten, Stabilität oder Leistung besser abschneiden als Ihre derzeit verwendeten Instanzen – und berücksichtigt dabei die für Ihr Unternehmen relevanten Parameter. Das stellt einen enormen Wert dar, und mit Intel werden die Kosten gutgemacht.“

– Kevin Johnson, General Manager, Intel Cloud and Enterprise Solutions and Technology Sales Group

Intel® Migration Advisor

Die erstmalige Migration in die Cloud erfolgt mitunter ohne ausreichende Planung. Sobald Workloads untergebracht wurden, können sie weiter wachsen und sich multiplizieren, bis die Anzahl und Komplexität von Instanzen unverwaltbar werden.

In großen Unternehmen kann das verteilte Wachstum von Cloud-Instanzen zu beeinträchtigter Leistung und mangelnder Kostenkontrolle führen. Selbst die Analyse des Umfangs des Cloud-Betriebs kann sich als eine Herausforderung, erweisen.

Der Intel® Migration Advisor von CloudGenera trägt solchen Problemen in Unternehmen schon im Vorfeld Rechnung, indem Informationen über Anwendungen automatisch erfasst und katalogisiert werden.

Das anbieterunabhängige Cloud-Management-Tool analysiert sämtliche Aspekte des Cloud-Migrationsplans eines Unternehmens über verschiedene CSPs hinweg und schließt interne und externe Rechenzentren ein. Das Tool stellt daraufhin einen auf Wertungstabellen basierten Bericht aus, in dem Empfehlungen zu Workload-Platzierungen und optimalen Konfigurationen ausgesprochen werden. Der Migrationsplan und das Geschäftsszenario aus diesem Vorgang basieren auf soliden Daten und werden in wenigen Minuten statt in Monaten generiert.

Die Engine zur Workload-Platzierung von CloudGenera lässt sich vor, während und nach einer Cloud-Migration zur Durchführung von Prozessprüfungen und zur Empfehlung von Preis-Leistungs-Verbesserungen bereitstellen.

Was normalerweise mehrere Monate manueller Forschung und Tabellenkalkulationen beanspruchen würde, lässt sich durch die Nutzung des Datendiensts von CloudGenera und unserer Cloud-Ranking-Algorithmen nunmehr in wenigen Minuten erreichen. Sie können nicht nur die Abstimmung Ihrer Anforderungen auf die besten Lösungen auf dem Markt automatisieren, sondern auch verschiedene Möglichkeiten für die Implementierung in Erwägung ziehen und auswerten, um weitaus bessere Ergebnisse zu erzielen.“

– Brian Kelly, CEO von CloudGenera

Modelle für die umgehende und hochwertige Anwendungsbereitstellung sind das, was mittlerweile die Erwartungen hinsichtlich der Cloud ausmachen. Das hat zu größeren Veränderungen innerhalb der Kultur von Entwicklungs- und Betriebsteams geführt, deren Folge die neue multidisziplinäre Rolle von DevOps war. Das Intel® Cloud DevOps Toolkit ist das Ergebnis jahrelanger Erfahrungen im Multi-Cloud-Engineering, mit dem Hardware optimiert und Software verfeinert werden, um ein optimales Preis-Leistungs-Verhältnis in Clouds auf der ganzen Welt zu erzielen.

Das Intel® Cloud DevOps Toolkit ist eine Suite aus Compilern, Developer Kits, Code-Bibliotheken, Referenzmodellen und Schulungen zur Steigerung der Leistung von Cloud-Instanzen und zur Verbesserung der Workload-Portabilität und Kosteneffizienz Ihrer Cloud-Umgebungen.

Das Toolkit umfasst Folgendes:

  • gProfiler von Granulate bietet kontinuierliches Workload-Profiling.
  • Intel® Data Center Performance Kit (Intel® DC PerfKit) ist ein automatisches Framework für die Erfassung der Workload-Leistung vor Ort und in IaaS-Cloud-Instanzen von führenden CSPs, mit dem Optimierungen und Einstellparameter konsolidiert und empfohlen werden.
  • Intel® Memory Latency Checker (MLC) ist ein Tool, das zur Messung von Speicherlatenzen und Bandbreiten und deren Veränderung bei zunehmender Belastung des Systems dient.
  • Intel® oneAPI Base-Toolkit und zugehörige Bibliotheken bieten ein offenes, einheitliches Programmiermodell für die Entwicklung und Bereitstellung von datenzentrischen Workloads.
  • Intel® oneContainer Portal ist eine zentralisierte Ressource für Container von Dritten und verbundene Lösungen sowie für die eigenen Tools von Intel – alles optimiert für Intel® Architektur.
  • Intel® SKU Emulator analysiert die Workload-Leistung auf bestehenden oder neuen Intel SKUs (oder Public-Cloud-Instanzen).
  • Intel® System Health Inspector stellt einen Systembericht über den Zustand von Servern mit Intel Technik, Konfigurationen und Mikrobenchmarks bereit.
  • Intel® Telemetry Collector betrachtet Workloads zur Analyse und Behebung von Leistungsengpässen.
  • Intel® VTune™ Profiler optimiert sowohl vor Ort als auch in der Cloud die Anwendungsleistung und Systemkonfiguration für anspruchsvolle Lösungen in den Kategorien HPC, IoT, Medien, Datenspeicher und anderen mehr.
  • Anleitungen zur Feinabstimmung der Leistung von Intel® Xeon® Prozessoren bieten Hilfestellung zu BIOS-, Betriebssystems-, Workload- und Benchmark-Einstellungen, um die Intel® Plattform optimal einzusetzen.
  • Intel® Workload Collocation Agent kann zur Reduzierung der Interferenz zwischen gesammelten Aufgaben und zur Erhöhung der Aufgabendichte bei gleichzeitiger Sicherstellung der Servicequalität für Aufgaben mit hoher Priorität verwendet werden.
  • Intel® Workload Similarity Analyzer identifiziert Ähnlichkeiten bei Workloads und gibt Empfehlungen zur Konfiguration und Feinabstimmung.

Für das Intel® Cloud DevOps Toolkit ist ein Konto bei Intel® Developer Zone erforderlich. Bitte wenden Sie sich an sales@intel.com, um Zugriff zu erhalten.

Weitere Cloud-Ressourcen

Eine breite Palette von Drittanwendungen in der Cloud sind bereits für Intel® Plattformen optimiert. Solche Workloads lassen sich unabhängig davon, ob die Programme aus lokalen Rechenzentren, gemeinsamen Serverfarmen oder Cloud-nativen Umgebungen stammen, von einer Hostplattform mit Intel® Technik auf eine andere migrieren, ohne Zeit für die Umkodierung oder Berichterstattung zu verlieren.

Intel® DevCloud ist eine kostenlose virtuelle Entwicklungs-Sandbox zum Kennenlernen und Programmieren von Intel® oneAPI für architekturübergreifende Anwendungen. Sie können Ihre Workloads kostenlos auf einem Remote-Cluster der neuesten Intel® Hardware entwickeln, testen und ausführen.

Neben Cloud-Tools und -Plattformen stellt Intel unter anderem Compiler, Developer Kits, Code-Bibliotheken, Referenzmodelle sowie Schulungen und Support für die Cloud-Reise bereit.

Andere Software-Tools stammen aus der lokalen Umgebung, können aber auch zur Verbesserung der Leistung von Cloud-Instanzen und der Workload-Portabilität verwendet werden. Zu diesen Tools gehören:

Cloud-Management

Cloud-Management-Plattformen von Anbietern wie Microsoft, Red Hat, SUSE OpenStack, VMware und Google Cloud können mit einer einheitlichen Sicht aller Workloads außerdem transparenten Einblick in Hybrid-Cloud-Modelle bieten.

Diese Plattformen können die Überwachung der Kosten, die dynamische Workload-Verlagerung zwischen Clouds und das Herauf- oder Herabskalieren von Ressourcen nach Bedarf erleichtern. Konsolidierte Dashboards für das Cloud-Management in diesen Anwendungen eignen sich außerdem zur Vereinfachung der Richtlinienkontrolle, Automatisierung und Informationsverfolgung.

Intel® Produkte und Lösungen für die Cloud

Intel baut seit 1998 die Möglichkeiten der Cloud aus. Heutzutage führen mehr als 15 Millionen Server mit Intel® Prozessoren Workloads bei großen Cloud-Service-Anbietern aus. Intel® Plattformen sind nahezu allgegenwärtig, und im Zusammenspiel mit einem gewaltigen Umfeld für Software- und Hardware-Lösungen bieten sie einen konsistenten und stabilen Technologie-Stack, der die Workload-Migration von Endgeräten in die Cloud erleichtert.

Intel® Produkte unterstützen die Cloud-Entwicklung und deren Bereitstellung in drei wichtigen Bereichen:

  1. Computing. Skalierbare Intel® Xeon® Prozessoren mit Intel® Deep Learning Boost (Intel® DL Boost) können mit Intel® FPGAs und anderen Beschleunigern kombiniert werden, um für Workloads optimierte Intel® Select Lösungen für die Cloud zu entwickeln.
  2. Vernetzen. Intel bietet eine Vielzahl von Ethernet-Techniken und -Switches sowie Intel® Secure Guard Extensions (Intel® SGX) mit ihren hardwarebasierten Sicherheitsfunktionen.
  3. Datenspeicher. Persistenter Intel® Optane™ Speicher dient für datenintensive Anwendungen und Workloads. Persistenter Speicher, auch PMem genannt, ermöglicht Ihnen den Zugriff auf mehr Daten und eine schnellere Verarbeitung von großen Datenmengen. Im Gegensatz zu DRAM behält PMem selbst beim Ausschalten Daten bei, was zur Verhinderung von Datenverlust beiträgt.

Mehr Nutzen aus der Cloud dank Intel

Das Cloud-Management kann äußerst komplex sein, da Unternehmen nicht nur zahlreiche Anforderungen berücksichtigen und Leistungserwartungen erfüllen oder übertreffen, sondern dabei auch die Kosten unter Kontrolle behalten möchten.

Erstmalige und fortlaufende Implementierungen müssen die Flexibilität und Skalierbarkeit aufweisen, um den Anforderungen eines Unternehmens auch in einer unvorhersehbaren Zukunft gerecht zu werden.

Zur Unterstützung dieser Cloud-Reisen bieten Intel und seine Technologiepartner eine Vielzahl von Tools, die Unternehmen bei der Auswertung, beim Benchmarking und bei der Feinabstimmung ihrer Cloud-Implementierungen helfen. Diese Software-Tools für die Cloud können dazu beitragen, in allen Phasen der Cloud-Migration und des Cloud-Betriebs die Leistung zu verbessern und Kosten zu senken.

Produkt- und Leistungsinformationen

1Von Mobileye und Granulate auf AWS EC2-Instanzen R4.8xlarge, R4.16xlarge, R5.8xlarge, R5.16xlarge und R5.24xlarge durchgeführte Messungen. Weitere Informationen zu Konfigurationen finden Sie unter https://aws.amazon.com/ec2/instance-types/.