Lösungen für die Zusammenarbeit im Klassenzimmer für die heutigen Lernbereiche

Sehen Sie sich an, wie die neue Intel Unite® Lösung Content-Sharing und die Zusammenarbeit verbessert.

Auf einen Blick

  • Das Bildungswesen wird auf allen Ebenen stärker vernetzt und arbeitet mehr zusammen, aber Lehrkräfte brauchen die richtigen Funktionen, um in Kontrolle zu bleiben und ihre Arbeit optimal zu bewerkstelligen.

  • Hybride Klassenzimmer müssen den Schülern, die remote dazugeschaltet sind wie auch denen vor Ort ein gleichwertiges Erlebnis bieten.

  • Die Intel Unite® Lösung macht es Schülern wie Lehrern unabhängig von ihrem jeweiligen Standort einfach, Inhalte zu teilen.

author-image

By

Vorteile der Zusammenarbeit im Klassenzimmer

Im sowohl Grundschul- als auch Oberschulbereich nutzen Lehrkräfte Technik, um den Unterricht zu bereichern und tiefere Gespräche unter den Schülern zu fördern. Die Technik für die Zusammenarbeit im Klassenzimmer wie Tools zum Content-Sharing ermöglicht es Schülern, ihre Arbeit oder Ideen zu teilen, was mehr und tieferes Engagement mit den Mitschülern bewirkt. Gleichermaßen geben diese Tools Lehrkräften die Möglichkeit, einen lebendigen, dynamischen Unterricht mit Multimedia-Inhalten zu gestalten.

Während Schulen und Universitäten das hybride Unterrichtsmodell nutzen, mit dem sowohl Präsenz- als auch digitaler Unterricht stattfinden kann, verlassen sie sich auch auf Technik der Fernzusammenarbeit, um die physische Entfernung zu überbrücken und ein gleichwertiges Erlebnis zu bieten. In dem Kontext liefern Unified-Communications-Plattformen (UC) Sprach- und Videodienste, die eine Zusammenarbeit zwischen Lehrkräften und Schülern in Echtzeit ermöglichen.

Diese Technik macht neue Ansätze des Kursdesigns möglich, wie das HyFlex-Modell, das Schülern Optionen für den Präsenzunterricht, synchrones Online-Lernen (d. h. gleichzeitig mit anderen Lernenden und Lehrkräften an einem digitalen Klassenzimmer teilnehmen) und asynchrones Lernen, d. h. zeitlich unabhängige Teilnahme, bietet.
 

Konnektivität im Klassenzimmer: Neue Herausforderungen

Auch wenn die Technik für gemeinsames Lernen das Erlebnis verbessert und neue Möglichkeiten für Schüler schafft, stellt sie für Lehrkräfte und IT-Mitarbeiter auch neue Herausforderungen dar, wie z. B.:

  • Datensicherheit und Datenschutz: Mit mehr Geräten im Klassenzimmer und sensibleren Daten beim Versand müssen IT-Abteilungen sicherstellen, dass der Team-Datenverkehr privat und sicher bleibt. Lösungen, die Cloud-Ressourcen verwenden, werfen noch größere Datenschutzbedenken auf.
  • Content-Moderation: Pädagogen müssen eine feinmaschige Kontrolle über die geteilten Inhalte behalten sowie bestimmen, wer überhaupt Inhalte teilen darf, insbesondere im Grund- bis Oberschulenbereich.
  • Technische Probleme und Zuverlässigkeit: Wenn zu viele Konnektivitäts- oder Leistungsprobleme auftreten, leidet das Unterrichtserlebnis und die Frustration steigt.
  • Benutzerfreundlichkeit: Wenn Schüler oder Lehrkräfte die Zusammenarbeitslösung in der Anwendung als zu schwierig oder verwirrend empfinden, verlangsamt das den Unterricht oder sorgt gar dafür, dass er gänzlich entgleist.
  • Management: Um Zeit und Kosten zu sparen, müssen die IT-Abteilungen sowohl an den Grundschulen als auch im oberen Bildungszweig die Geräte zur Zusammenarbeit im Klassenzimmer von einem zentralen Standort aus schnell und einfach verwalten können.

Darüber hinaus stellt der Übergang auf das Hybrid-Unterrichtsmodell und das HyFlex-Kursmodell für Lehrkräfte eine neue Herausforderung dar: gleichwertiger Erlebnisstand. Die Schüler verdienen dasselbe außergewöhnliche Unterrichtserlebnis, unabhängig davon, ob es in Präsenz oder Remote erfolgt. Beim Einsatz von stationären Ressourcen wie einer Dokumentenkamera oder interaktiven Flachbildschirmen müssen Lehrkräfte in der Lage sein, die Inhalte dieser Ressource mit Fernteilnehmern zu teilen.
 

Zusammenarbeit im Klassenzimmer mit der Intel Unite® Lösung

Hilfe für das gemeinsame Lernen bietet die Intel Unite® Lösung: ein schlankes, drahtloses Zusammenarbeits-Tool für die Freigabe von Inhalten im Klassenzimmer. Sie ermöglicht die einfache, sicherheitsfähige Freigabe von überall im Klassenzimmer – oder darüber hinaus.

Mit Intel Unite® Lösung können Lehrkräfte Informationen streamen und den Informationsaustausch kontrollieren, ohne dazu mehrere Kabelverbindungsoptionen im Auge behalten zu müssen. Schüler können die Intel Unite® App verwenden, um Inhalte von ihrem Gerät auf Bildschirmen im Klassenzimmer oder den Geräten anderer Schüler zu teilen, ohne dafür Kabel zu benötigen. Lehrkräfte sind nie an einen einzigen Raum oder Ort gebunden und können sich daher leicht durch den Raum bewegen und die Schüler ansprechen, während sie gleichzeitig im Auge behalten, was geteilt wird.

Intel Unite® Lösung hilft den Schulen und Universitäten dabei, in hybriden Klassenzimmern ein gleichwertiges Erlebnis zu erzielen, indem sie interne Ressourcen wie interaktive Flachbildschirme, Dokumentenkameras und Whiteboarding-Apps in die UC-Plattform integrieren, die entfernt teilnehmende Schüler verwenden. Während Schüler oder Lehrkräfte auf interaktiven Bildschirmen oder anderen Geräten Inhalte teilen und bearbeiten, sehen entfernt teilnehmende Schüler alles, ganz so, als seien sie im Raum mit dabei.

Apps aus der Intel Unite® App-Präsentation ermöglichen es Lehrkräften, je nach Bedarf bestehende Tools und Funktionen hinzuzufügen. Die einzige, für Intel Unite® Lösung benötigte Infrastruktur vor Ort ist ein kompatibler Hub-Computer, der von IT-Mitarbeitern fernverwaltet werden kann.

Da die Intel Unite® Lösung eine geräteunabhängige Kooperationsplattform ist, verwenden Schüler und Lehrkräfte zum Content-Sharing einfach die Geräte, mit denen sie bereits vertraut sind. Das ist von besonderer Bedeutung in kollegialen Umgebungen, in denen das BYOD-Modell (Bring-Your-Own-Device) weit verbreitet ist und somit eine größere Vielfalt an Geräten unterstützt werden muss.

Die Intel Unite® Lösung kann auch in Bereichen wie Konferenzräumen in Universitätsbibliotheken verwendet werden, um eine flexible, drahtlose Zusammenarbeit und Freigabe von Inhalten zu ermöglichen.
 

Heutige Herausforderungen der Zusammenarbeit im Klassenzimmer lösen

Um zu veranschaulichen, warum die Intel Unite® Lösung für die Zusammenarbeit im hybriden Klassenzimmer so optimal geeignet ist, wollen wir uns ansehen, wie sie die wichtigen Herausforderungen löst, vor denen Universitäten und Schulbezirke heute stehen.

  • Kontrollierter Datenfluss: Daten, die über Intel Unite® Lösung geteilt werden, verbleiben im lokalen Netzwerk, was die Exponierung erheblich mindert.
  • Einfache Moderation in Echtzeit: Die Intel Unite® Lösung bietet Lehrkräften die vollständige Kontrolle über die Unterrichtsprivilegien. Sie sind in der Lage, bei Bedarf Freigaberechte zügig zu widerrufen und Einblick in Inhalte zu nehmen, bevor diese mit der Klasse geteilt werden.
  • WLAN-Konnektivität: Viele Lehrkräfte haben beim Content-Sharing mit drahtloser Technik wie Wi-Fi Direct negative Erfahrungen gemacht. Intel Unite® Lösung läuft über eine standardmäßige WLAN-Verbindung, die zuverlässigen Zugriff und die im Unterricht benötigte Leistung bietet.
  • Vereinfachte Prozesse: Unabhängig davon, mit welchen Geräten Schüler Inhalte anzeigen und freigeben, sie befolgen alle denselben einfachen Prozess. Das optimiert das Erlebnis und sorgt für einen reibungslosen Unterrichtsverlauf im Klassenzimmer.
  • Zentralisierte Verwaltung: IT-Mitarbeiter können die von Intel Unite® Lösung benötigten Hub-Computer ferngesteuert verwalten, warten und Fehler beheben.

Erfahren Sie mehr darüber, wie Intel Unite® Lösung das moderne hybride Unterrichtserlebnis verbessert.
 

Teamarbeit im Klassenzimmer schafft Lernumgebungen, in denen Schüler und Lehrkräfte einfach miteinander interagieren und Inhalte teilen können. Durch die Technik der Zusammenarbeit im Unterricht ermöglichen diese Umgebungen die einfache Freigabe und Interaktion, unabhängig vom jeweiligen Aufenthaltsort der Schüler. Außerdem erleichtern sie Besprechungen im Klassenzimmer und helfen dabei, ein lebendiges und spannendes Unterrichtserlebnis zu schaffen.

Zusammenarbeit im Unterricht schafft ein spannenderes, interaktiveres Unterrichtserlebnis. Schüler können Fähigkeiten erwerben und durch Diskussionen und Austausch mit den Mitschülern und Lehrkräften Ideen entwickeln.

Die Zusammenarbeit im Klassenzimmer erfordert, dass Lehrkräfte wie Schüler auf einfache, verlässliche Weise Inhalte mit der Klasse teilen können. Mit der richtigen Content-Sharing-Lösung können Lehrkräfte und Schüler das Engagement im Präsenzunterricht fördern und ein umfassenderes, interaktiveres Unterrichtserlebnis schaffen.