Aktives Lernen fördert das technische und innovative Lernen

Schülern werden mithilfe von Technik beim aktiven Lernen Kompetenzen, Wissen und Verantwortung beigebracht.

Schlussfolgerungen zum aktiven Lernen:

  • Durch aktives Lernen verstehen Schüler den Lernstoff eher und erhalten mittels praktischer Übungen die kognitiven und technischen Skills, die sie benötigen, um die Innovatoren von morgen zu werden und sich auf Karrieren in der vierten industriellen Revolution vorzubereiten.

  • Lehrkräfte und Schulverwaltungen sollten sich mit verschiedenen Arten von Strategien und Kursen zur beruflichen Weiterentwicklung erfolgreich vorbereiten.

  • Da Technik im aktiven Klassenzimmer so wichtig ist, wird durch intelligente Klassenzimmer, integrierte intelligente Geräte und Pläne zur Implementierung von Technik dieser Art sichergestellt, dass Schüler aufmerksam lernen.

author-image

By

Was versteht man unter aktivem Lernen?

Aktives Lernen ist eine Lehrmethode, bei der die volle Aufmerksamkeit und Partizipation der Schüler beim Lernen gefordert ist. Dabei handelt es sich eher um praktisches Lernen als Lernen in Form von Vorlesungen oder Präsentationen. Weil aktives Lernen eine die Mitarbeit betonende und schülerorientierte Lehrstrategie ist, lernen Schüler kritisches Denken, beteiligen sich kreativ und lernen effektiv.

Vorteile des aktiven Lernens

Aktives Lernen verändert die Welt der Bildung und fördert eine erfindungsreichere technische Zukunft für die nächste Generation von Innovatoren, Führungskräften und Entwicklern.

  • Die Schüler bleiben aufmerksam bei der Sache. Indem Lehrkräften die Verwendung von Strategien des aktiven Lernens vermittelt werden und aufgezeigt wird, welche Aktivitäten mit Technik genutzt werden können, werden Schüler stärker an ihrer Lernerfahrung beteiligt. Lehrkräfte können ihre Lehrziele umsetzen, während Schüler die täglichen Unterrichtsstunden völlig verstehen, kooperativer, produktiver und kreativer werden.
  • Entwickelt technische Skills. Indem Aktivitäten und Programme mit Technikbezug in den Lehrplan integriert werden, können Schüler sich im Unterrichtsalltag Skills in Bereichen wie KI, maschinelles Lernen und Simulationsmodellierung aneignen. Ein Beispiel: Bei einer Aktivität zur Klassifizierung der Pflanzenvielfalt mit Python Software wird Schülern Datenwissenschaft vermittelt, während sie gleichzeitig eine rechnerische Denkweise entwickeln.
  • Erweitert innovative Skills durch Technik. Durch die Nutzung von Technik in einem akademischen Umfeld können Schüler auch spezielle Denkweisen im Design und einen rechnerischen Denkansatz entwickeln, was ihnen in Zukunft helfen wird. Diese Lektionen helfen Schülern sowohl innerhalb als auch außerhalb des Klassenzimmers und variieren zwischen Teamarbeit, Kooperation und Toleranz bis hin zu Kreativität, Kommunikation und Innovation.
  • Richtige Aufstellung für zukünftige Karrieren. Die Vorbereitung von Schülern auf Karrieren für die sog. vierte industrielle Revolution ist eine Investition, die Schulverwaltungen und Eltern unbedingt tätigen sollten. Arbeitgeber passen sich bereits an Branchen der vierten industriellen Revolution an, sodass die Vorbereitung von Schülern während ihrer Schulzeit durch Ansätze des aktiven Lernens für die Weiterentwicklung in einer zunehmend technisierten Zukunft von kritischer Bedeutung ist.

Planung für aktives Lernen

Um Schüler auf den Erfolg vorzubereiten, benötigen Lehrkräfte Schulungen und Unterrichtspläne, die speziell auf das aktive Lernen zugeschnitten sind. Auf der Skills for Innovation-Website von Intel sind weitere Informationen zu all den Skills, Unterrichtspläne für aktives Lernen und Kurse zu finden, die notwendig sind, damit Sie Ihre Schüler für den Erfolg aufstellen können, egal wo sie lernen.

Skills für Innovationen

Die Rolle von Technik für die Generation neu gestalten, die die vierte industrielle Revolution umsetzen wird. Das Intel® Skills for Innovation-Framework beginnt mit der Planung für zukünftige Denkweisen, Skillsets und sozial-emotionale Fähigkeiten. Dieser Bildungsansatz fördert nicht nur diese Skills und Denkweisen, um eine Mentalität zu erzeugen, die bereit für das Berufsleben ist, sondern ermöglicht Schülern auch die Entwicklung von mehr Selbstvertrauen in ihre technischen Fähigkeiten im Rahmen einer Zukunft des technischen Fortschritts.

Berufliche Weiterentwicklung

Kontinuierliche berufliche Weiterentwicklung ist ein entscheidender Faktor bei der Transformation des Bildungssystems. Lehrkräfte benötigen innovative, zukunftsfähige und aktive Lernstrategien, um Technik im Klassenzimmer (egal, ob dieses virtuell oder reell ist) effektiv einzusetzen. Die Kurse für die berufliche Weiterentwicklung von Intel helfen Lehrkräften dabei, diese Skills zu meistern und ihre Lehrstrategien zu verbessern.

Aktivitäten und Programme für aktives Lernen

Einige Beispiele für aktives Lernen im Klassenzimmer umfassen Lehrpläne wie das Intel® AI for Youth-Programm und das Intel® Future Skills-Programm sowie E-Sport-Wettbewerbe.

Intel® AI for Youth

Intel® for Youth wird in Zusammenarbeit mit Regierungen in acht Ländern durchgeführt und ist ein Programm, bei dem Schüler mehr über KI, Daten, natürliche Sprachverarbeitung und Computervision lernen. Das 2019 gestartete AI for Youth-Programm zielt darauf ab, bis 2030 bis zu 30 Millionen aktuelle und zukünftige Mitarbeiter im Bereich KI zu schulen. Beispiele für Projekte sind eine App, um Tutoren mit Schülern zu verbinden, eine Webcam mit Computervision zur Identifizierung der Belegung und ein KI-basiertes Programm zur Erkennung von Cyberbullying online.

Intel® Future Skills

Intel® Future Skills helfen Schülern dabei, mittels Technik und innovativer Erfahrungen Zuversicht und Skills zu erwerben. Intel arbeitet mit Partnern zusammen, um die richtigen Ressourcen und die richtige Technik bereitzustellen und Schulungen und praktische, innovative Erfahrungen zu bieten, um Schüler auf das Berufsleben vorzubereiten. Bei der Vorbereitung von Schülern auf zukünftige Karrieren sind erweiterte Denkweisen und neue Erfahrungen unabdingbar, um Skills in den Bereichen Problemlösung, Unternehmensgeist und Innovation zu erwerben.

E-Sport-Turniere in der Schulbildung

E-Sport-Wettkämpfe werden derzeit außerhalb der Schule immer beliebter. E-Sport kann wie viele Spiele für aktives Lernen Schülern sozial-emotionale Skills wie Führungsqualitäten, Teamarbeit, strategisches Denken und Resilienz vermitteln, während sie gleichzeitig technische und Computerfähigkeiten entwickeln. Lehrkräfte können auch eine Verbesserung der Schulnoten, des Selbstvertrauens und des Fokus ihrer Schüler verzeichnen, wenn sie an außerschulischen Aktivitäten teilnehmen. E-Sport ermöglicht auch ein gerechteres Gameplay unter den Teilnehmern, sodass Teams mit Schülern verschiedenen Geschlechts und Alters und körperlicher Fähigkeiten entstehen.

Technik für aktives Lernen

Wir bei Intel sind der Meinung, dass Technik in Strategien des aktiven Lernens integriert werden sollte, damit diese effizient funktionieren. Technik stellt die Unterscheidungsgrenze zwischen aktivem und passivem Lernen dar. Lehrkräfte und Schulverwaltungen sollten auch einen detaillierten Plan haben, um aktives Lernen im Klassenzimmer umzusetzen. Schüler können dann technische Skills und kritisches Denken entwickeln, mit denen sie später an der Universität oder im Beruf erfolgreicher sind.

Aktives Lernen kann zuhause oder im Klassenzimmer eingesetzt werden und Schulen müssen darauf vorbereitet sein, es einfach in Umgebungen zum „Lernen an jedem Ort“ zu integrieren. Schüler können ihre technischen Fähigkeiten dann in kombinierten Lernumgebungen nutzen.

Bestimmung der erforderlichen Leistung

Damit Schüler alle Vorteile des aktiven Lernens genießen können, sollten sie per PC Zugang zu Technik haben, die sofort verfügbar ist. Die Wahl des richtigen Geräts ist für eine aktive Lernumgebung wichtig, in der Lehrkräfte Projekte oder Programme mit Technikbezug in ihren Unterricht integrieren. Schüler benötigen die optimalen Geräte für ihren akademischen Erfolg, egal, ob der Unterricht online, zuhause oder im Klassenzimmer erfolgt.

Bei der Suche nach dem richtigen Gerät für das Lernen an jedem Ort sind viele Dinge zu berücksichtigen: die Lernumgebung, Gerätefunktionalität, Verwaltbarkeit und Bereitstellung sowie die Kosten. Intel bietet ein umfassendes Portfolio an Prozessoren, die je nach Leistungs- und Anwendungsbedarf für die Klasse so viele oder wenige Anwendungen wie nötig ausführen.

Für Grundschüler sind hinsichtlich eins PCs evtl. nur Fernunterrichts-Funktionen und Zugang zu digitalen Inhalten nötig. Höhere Jahrgangsstufen benötigen evtl. auch Ahwendungen für Programmierung, Erstellung digitaler Inhalte und Datenwissenschaft. In der Oberstufe sind dann evtl. auch KI/maschinelles Lernen und Simulationssoftware gefragt. This graphic shows the range of educational activities and the Intel® processor performance each PC would require. Je mehr Anwendungen gleichzeitig ausgeführt werden, desto mehr Leistung wird benötigt.