IT@Intel: „Instant“ VPN-Skalierung und Kontinuität

IT@Intel hat auf Intel® Architektur basierende Server, virtuelle Gateways und eine Hybrid-Cloud verwendet, um VPN-Kapazitäten schnell zu skalieren.

Auf einen Blick:

  • Seit Beginn der Coronapandemie arbeiten die globale Belegschaft von Intel mit mehr als 100.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie Beschäftigte mit Zeitvertrag und Partner im Technologieumfeld in erster Linie dezentral.

  • Mit virtualisierten VPN-Gateways haben wir die nötigen Kapazitäten angepasst und geschaffen, indem Standardlösungen mit Servern auf Intel® Architektur und Intel® Ethernet-Netzwerkadaptern, die mit SR-IOV-Funktionalität versehen wurden, fein tariert wurden.

author-image

Von

Kurzübersicht:

Mit Beginn der Coronapandemie mussten die globale Belegschaft von Intel mit mehr als 100.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie Beschäftigte mit Zeitvertrag und Ökosystempartner in erster Linie praktisch von einem Tag auf den anderen dezentral arbeiten. Verbindungen mit einem virtuellen privaten Netzwerk (VPN) wurden für all diese Beschäftigten benötigt, allerdings deckte die globale VPN-Kapazität von Intel nur einen Bruchteil des Bedarfs.

Je nach geografischem Ort musste Intel IT die VPN-Kapazität entweder mittels eines Public-Cloud-Service-Providers (CSP) oder mithilfe von lokalen On-Premise-Cloud-Servern skalieren. Als die Welt mehr und mehr in Quarantäne geriet, gab es keine Möglichkeit, die notwendigen VPN-Gateway-Appliances zu beschaffen. Wir passten uns an die Situation an und schufen die erforderliche Kapazität mithilfe virtualisierter VPN-Gateways.

In wenigen Tagen nach der Anordnung, dass Intel Mitarbeiter von zuhause aus arbeiten sollten, deckten wir nicht nur den VPN-Kapazitätsbedarf von Intel, sondern übertrafen ihn sogar. Dies gelang uns durch die Feinabstimmung von Standardlösungen, die auf Servern mit Intel® Architektur basierten, sowie Intel® Ethernet-Netzwerkadaptern mit SR-IOV-Funktionalität. Basierend auf der Bereitstellung unseres internen Teams konnten wir unsere virtuellen VPN-Gateways um 100 bis 200 Prozent des Leistungsniveaus skalieren, das mit bestimmten dedizierten Hardware-VPN-Gateway-Appliances erzielt wird.1 2 Die Lösung unterstreicht die außergewöhnlichen Fähigkeiten virtualisierter Lösungen, von SR‑IOV und Multi-Cloud-Strategien zu frühzeitigen Bewältigung erheblicher Herausforderungen.

Lesen Sie das vollständige Whitepaper: „IT@Intel: „Instant“ VPN-Skalierung und Kontinuität während der Krise

PDF herunterladen ›