Was ist FinOps? Cloud Financial Operations

FinOps ist eine Cloud-Finanzverwaltungspraktik, die funktionsübergreifende Teams bei einer kollaborativen Aufgabe zur Kontrolle der Cloud-Kosten zusammenbringt.

Cloud-FinOps und Kosten

  • Zum Teil treffen DevOps- oder IT-Teams eine Auswahl von Cloud-Services, ohne dass sie einen Überblick über die Cloud-Gesamtkosten des Unternehmens haben.

  • Die Nutzung eines FinOps-Frameworks setzt funktionsübergreifende Teams voraus, die Kostenkontrollen anwenden und den Cloud-Betrieb überwachen.

  • Gemäß FinOps-Prinzipien wird das Cloud-Betriebsmanagement zu einer gemeinsamen Verantwortung im ganzen Unternehmen.

  • Optimierungen und eine strategische Workload-Platzierung können das Preis-Leistungs-Verhältnis in der Cloud signifikant verbessern.

author-image

Von

Was ist FinOps?

FinOps, eine Abkürzung für Financial Operations, ist eine Managementpraxis, die gemeinsame Verantwortung für die Cloud-Computing-Infrastruktur und -Kosten eines Unternehmens unterstützt.

Innerhalb eines FinOps-Frameworks arbeiten IT- und DevOps-Gruppen mit Einkaufs-, Finanz- und anderen Teams zusammen, um Cloud-Kosten im gesamten Unternehmen zu reduzieren.

FinOps: Bedeutung und Definitionen

Bei einer FinOps-Konferenz im Oktober 2021 wurde im Rahmen des Hauptvortrags folgende Definition vorgeschlagen:

FinOps ist eine Disziplin zur Verwaltung von Public Clouds, die es Unternehmen ermöglicht, ihre Cloud optimal zu nutzen. Dazu hilft sie Technologie-, Finanz- und Geschäftsteams dabei, an datenorientierten Ausgabeentscheidungen zusammenzuarbeiten.”1

—J. R. Storment, Executive Director, FinOps Foundation

FinOps-Förderer und -Praktiker betonen, dass es in ihrer Philosophie um Cloud-Finanzverwaltung geht. Kern dieser Verwaltungspraxis ist die Anwendung von Kostenkontrollen für Cloud-Bereitstellungen bei gleichzeitiger Wahrung des Zugriffs auf Cloud-Ressourcen.

FinOps-Framework und -Prinzipien

Der FinOps-Ansatz bringt Finanz-, IT- und DevOps-Teams zusammen, um die Gesamtkosten von Cloud-Bereitstellungen im Unternehmen gemeinsam zu reduzieren. Durch Anwendung von FinOps-Prinzipien können es Unternehmen funktionsübergreifenden Teams erlauben, Cloud-Kosten zu verwalten. Oft werden beim FinOps-Ansatz auch Governance-Verfahren mit einem Team oder Gremium festgelegt, die Best Practices für die Cloud-Finanzverwaltung durchsetzen.

Ein FinOps-Framework kann in einer Abfolge von vier Schritten implementiert werden:

  • Analyse. Prüfen Sie alle Cloud-Kosten, mit Transparenz in IT-Budgets und Zuweisungen nach Team.
  • Benchmarking. Messen Sie die Leistung von Cloud-Instanzen, um übermäßige oder zu kleine Bereitstellungen zu erkennen.
  • Optimierung. Richten Sie Instanzen mit der richtigen Größe ein, positionieren Sie Workloads neu und passen Sie Anwendungen an, um das Preis-Leistungs-Verhältnis zu optimieren.
  • Verhandlung. Konsolidieren Sie Käufe bei Cloud Services Providern (CSP), und stimmen Sie Cloud Service-Zuweisungen auf die Unternehmensstrategie ab.

Diese Schritte sollten regelmäßig wiederholt werden, um Effizienz zu wahren und Innovation zu ermöglichen, während Kosten gesenkt werden.

Cloud-Finanzverwaltung

In der Regel beginnt ein Unternehmen den FinOps-Erkennungsprozess auf Aufforderung der Finanzabteilung hin. Das liegt daran, dass höher als erwartete CSP-Rechnungen von Einkaufsleitern und Finanzexperten wahrscheinlich genau geprüft werden.

Die IT- und DevOps-Teams beteiligen nicht technische Manager ggf. ungern an ihren Technologieentscheidungen, doch kann eine Zusammenarbeit von Vorteil sein. Technologielösungen spielen auch eine Rolle in der Cloud-Finanzverwaltung. Optimierungen und strategische Anpassungen der Workload-Platzierung können beträchtliche Kosteneinsparungen ermöglichen - auch ohne Kompromisse bei der Anwendungsleistung.

Mit der zunehmenden Reifung der Cloud-Einführung wurden abteilungsübergreifende Teams zusammengestellt, die in der Regel vier Gruppen von Stakeholdern umfasst: Führungskräfte, Finanz- und Beschaffungsexperten, Engineering- und Operations-Manager sowie Anwendungs- oder Produktbesitzer. Diese Teams werden oft von einem Cloud-Beschaffungsspezialisten geleitet. Ihr Hauptziel ist die Förderung einer Kultur von verantwortlichen Ausgaben, ohne die Innovations- oder Geschäftsgeschwindigkeit zu beeinträchtigen.“2

FinOps-Herausforderungen und -Lösungen

Cloud-Aktivitäten werden integraler Bestandteil der IT- und DevOps-Landschaften, und die meisten Finanzmanager von Unternehmen begrüßen den Umstieg. Eine Cloud-Migration ersetzt die festen Kosten einer Infrastruktur mit Investitionsgütern durch Betriebskosten, die mit CSP-Verträgen verbunden sind.

Cloud-Betriebskosten können jedoch stark variieren und außer Kontrolle geraten. So kaufen möglicherweise einzelne Personen oder Gruppen im Unternehmen Cloud Services oder Instanzen unabhängig voneinander, ohne übergeordnete Kontrolle oder Koordination.

Diese Abkopplung kann zu Überkapazitäten bei einer Gruppe von Workloads und einer Unterversorgung bei anderen führen. Beide dieser Ergebnisse können beträchtliche Kostenüberschreitungen zur Folge haben, während eine bessere Koordination zu einer richtig bemessenen Lösung mit niedrigeren Kosten hätte führen können. Unternehmenssilos und geografische Verteilung können die Misswirtschaft bei Cloud-Ressourcen weiter verschärfen, insbesondere in multinationalen Unternehmen und Konzernen.

Bei einem traditionelleren, lokalen Computing-Modell werden Hardwarekäufe genau kontrolliert. In den meisten Unternehmen sind nur höhere Manager berechtigt, solche Kapitalausgaben zu genehmigen. Cloud Services hingegen können in kleinen und relativ kostengünstigen Inkrementen erworben werden. Das bedeutet, dass ggf. First-Level-Manager oder einzelne Mitarbeiter CSP-Verträge autorisieren dürfen.

Der mit der Cloud-Ausführung verbundene kulturelle Wandel verlagert die Verantwortung für Technologie und finanzielle Entscheidungsfindung an die Ränder des Unternehmens. Er stellt die traditionelle, voraussehende Kapazitätsplanung auf den Kopf, um zu einer Rate-Optimization-Analyse für Technologie, die bereits verwendet wird, zu werden. Außerdem zwingt er IT-, Finanz- und Geschäftsexperten dazu, auf ungewohnte Weise zusammenzuarbeiten.“3

Diese Demokratisierung von Rechenressourcen ist vorteilhaft, weil sie bei Cloud-Migrationen Flexibilität und Agilität ermöglicht. Der Mangel an Koordination und Überwachung kann jedoch zu unnötigen Ausgaben und doppeltem Aufwand führen. Besonders in großen Unternehmen können Kostenüberschreitungen eine bedeutende Rolle spielen.

Zweck eines FinOps-Framework ist es, Governance-Richtlinien festzulegen, die von einem multidisziplinärem Team verwaltet werden. Ein erfolgreiches FinOps-Projekt erzielt bei allen Cloud-Aktivitäten des Unternehmens eine geeignete Balance zwischen Leistung und Kosten.

Erste Schritte mit FinOps

Ein erfolgreiches FinOps-Projekt erfordert ein detailliertes Verständnis der Cloud-Nutzung und -Leistung. Ein Cloud-Audit ist ein guter Anfang.

Mit Cloud-Instanzen, die auf skalierbaren Intel® Xeon® Prozessoren basieren, wird ein Cloud-Audit durch eine Vielzahl von Datenerfassungsfunktionen und -Tools unterstützt. Intel® Telemetry Collector beispielsweise kann Informationen zur Verwendung von CPUs, Arbeitsspeicher, PCIe-Schnittstellen und anderen Hardwareressourcen in der Cloud bereitstellen.

Nach einem Cloud-Audit inklusive Bewertung können DevOps- und IT-Teams Cloud-Workloads fein abstimmen und die Größe von Instanzen mit Intel® Cloud-Optimierungstools und -Bibliotheken optimieren.

Außerdem bietet Intel eine Vielzahl von Benchmark-Optionen, die FinOps-Team dabei helfen, Preis-Leistungs-Erwartungen bei ihren Workloads zu verstehen und zu verwalten. Diese Benchmark-Tools und -Protokolle können bei verschiedenen Cloud Services Providern und Instanztypen bereitgestellt werden, um Entscheidungsfindungen mit Blick auf Workload-Platzierung und Optimierungsanforderungen zu unterstützen.

Sobald Optimierungsziele erreicht sind, wird FinOps die Cloud-Workloads weiter überwachen. Anforderungen und Verwendung werden sich im Laufe der Zeit wahrscheinlich ändern. Wiederholte Optimierungen helfen dabei, eine optimale Balance zwischen Leistung und Kosten zu gewährleisten.

FinOps und die Zukunft von Cloud Financial Operations

Cloud-Computing wird sich voraussichtlich weiter durchsetzen, während die damit verbundene Komplexität steigt. Laut Gartner4 werden diese vier Trends in den kommenden Jahren Treiber für das Cloud-Computing darstellen:

  1. Omnipräsenz der Cloud. Gartner sagt voraus, dass bis 2026 Public-Cloud-Ausgaben mehr als 45 Prozent aller IT-Ausgaben von Unternehmen ausmachen werden. 2021 betrug dieser Wert noch weniger als 17 Prozent.4
  2. Regionale Cloud-Ökosysteme. Regionale und vertikale Cloud Services setzen sich zunehmend durch, sagt Gartner, da Unternehmen ihre Cloud-Strategien diversifizieren, indem sie Cloud Provider aus anderen Ländern hinzufügen.4
  3. Nachhaltigkeit. „In den nächsten Jahren werden neue Nachhaltigkeitsanforderungen gestellt werden und die Entscheidung für Cloud Services Provider wird möglicherweise von Umweltinitiativen des Anbieters abhängen.4
  4. Programmierbare Cloud-Infrastruktur. Gartner erwartet eine breite Implementierung von vollständig verwalteten, KI-fähigen Cloud-Plattformen und -Services von CSPs.

Diese und andere Trends erhöhen den Druck auf Cloud Financial Operations und sorgen dafür, dass der Bedarf nach einem umfassenden FinOps-Ansatz wächst.

FAQs

Häufig gestellte Fragen

FinOps ist eine Managementphilosophie und -praktik, bei der die gemeinsame Verantwortung für die Cloud-Computing-Kosten und -Ressourcen eines Unternehmens im Vordergrund steht.

Wenn Sie eine Rolle für das FinOps-Framework in Ihrem Unternehmen vorsehen, wenden Sie sich an Führungskräfte aus den Bereichen Finanzieren, DevOps und IT mit einem Plan für Zusammenarbeit bei der Entscheidungsfindung und Kostenkontrolle in Cloud-Finanzgeschäften.

Produkt- und Leistungsinformationen

1FinOps Foundation. 2021. “October FinOps Summit 2021: A 9-Year Story, Adopting FinOps, Reducing Waste, and Multicloud Updates.” Oktober 2021. https://www.youtube.com/watch?v=zFFuuZpN1Hc.
2Densify. 2021. "Guide to FinOps." Aufgerufen am 15. Dezember 2021. 1https://www.densify.com/finops1.
3Storment, J. R., und Mike Fuller. 2021. Cloud FinOps. O’Reilly Media. https://www.oreilly.com/library/view/cloud-finops/9781492054610/ch01.html.
4Gartner. 2021. “Gartner Says Four Trends Are Shaping the Future of Public Cloud.” 2. August 2021. https://www.gartner.com/en/newsroom/press-releases/2021-08-02-gartner-says-four-trends-are-shaping-the-future-of-public-cloud.