Geeigneten Laptop für das Studium wählen

Die Wahl des besten Laptops für das Studium braucht sich nicht wie eine Abschlussprüfung anfühlen – denken Sie einfach daran, wofür Sie ihn verwenden und priorisieren Sie Ihre Anforderungen.

Denken Sie beim Kauf an die „Zukunftsfähigkeit“ des Geräts. Kaufen Sie einen Laptop, der Raum für weiter fortgeschrittene Technik bietet, während Sie studieren1.

Ganz gleich, ob Sie selber ins Studium starten oder einem Studenten unter die Arme greifen, die Auswahl des geeigneten Laptops für das Studium mag überwältigend erscheinen. Glücklicherweise haben Sie diesen Test quasi schon bestanden, denn wir helfen Ihnen, die richtigen Antworten zu finden.

Zuerst sollten Sie beim Kauf des neuen Laptops für das Studium bedenken, wie Sie ihn jetzt und in Zukunft nutzen möchten. Mit der schnellen Entwicklung der Technik Jahr um Jahr ergibt es Sinn, einen Laptop zu wählen, der die neuen Anwendungen und Programme ausführen kann. Das wird als „Zukunftsfähigkeit“ des Kaufs eines Computers bezeichnet, der Platz für fortschrittliche Technik bietet, die erst entwickelt wird.

Stellen Sie sich diese Fragen, denn Ihre Antworten werden Ihnen helfen, eine engere Auswahl zu treffen.

  • Welche Programme oder Anwendungen werden für Ihre Kurse benötigt?
  • Welchen Fachbereich oder welches Hauptfach haben Sie gewählt?
  • Spielen Sie Video-Games oder wollen Sie ins Gaming einsteigen?
  • Nutzen Sie Video, um mit Freunden oder Familie zu chatten?
  • Haben Sie Freude, Ihren eigenen Content wie Videos, Podcasts usw. zu erstellen?

Zuerst an Leistung denken
Wie Sie Ihren Laptop nutzen, betrifft unmittelbar das benötigte Leistungsniveau. Anwendungen mit hohem Leistungsbedarf wie Adobe Premiere Pro* oder Video-Games brauchen eine Menge Antrieb von der CPU. Wenn Sie oder der künftige Student oder die Studentin den Laptop für einfachere Aufgaben wie Textbearbeitung, Musik-Downloads und Posts in den sozialen Medien verwenden, ist eine CPU der höchsten Klasse nicht unbedingt erforderlich.

Formfaktoren
Die heutigen Laptops sind mit den dicken, schweren Rechnern der letzten 20 Jahre kaum vergleichbar. Zum herkömmlichen Clamshell-Design des Laptops sind mittlerweile andere Designs und Formfaktoren hinzugekommen.

Clamshell
Clamshells (auf- und zuklappbare Laptops) waren vormals die einzige Designoption und erfreuen sich immer noch großer Beliebtheit. Heute bieten viele Clamshells mehr Funktionen wie Touchscreens, super-hochauflösende Displays, Gehäuse aus neuartigem Material und verbesserte Konnektivitätsoptionen wie Thunderbolt™ 3​​​​ Anschlüsse.

2in1-Geräte
2in1-Laptops bieten hohe Flexibilität ohne Kompromisse. 2in1-Geräte bieten das Beste beider Welten – das Leistungsverhalten eines PCs und die Freiheit eines Tablets, alles in einem flachen Gerät. Es gibt zwei Arten von 2in1-Laptops: Abnehmbar und Convertible.

  • Convertibles
    Die Tastatur kann verbunden bleiben und geschwenkt, gedreht oder gekippt werden.
    Kippen Sie die Tastatur zum Teilen von Content oder für Präsentationen in den Zelt- oder Standmodus.
    Klappen Sie ihn zusammen für den Tabletmodus.
    Gut geeignet für Studenten, die intensiv arbeiten, aber für Unterhaltungszwecke auch Tablet-Funktionalität nutzen möchten
  • Abnehmbarer
    Möglichkeit des superschnellen Wechsels zwischen Laptop- und Tabletmodus.
    Ohne Tastatur wird das Gerät zu einem Tablet.
    Perfekt für alle, die häufig im Internet surfen, aber hin und wieder auch Text eingeben möchten.

Bedenken Sie bei der Überlegung der unterschiedlichen Formfaktoren auch das Gewicht und Dicke des neuen Laptops. Der lange Weg über den Uni-Campus kann leicht unangenehm werden, wenn Sie einen schweren Laptop mitschleppen. Glücklicherweise werden Laptops heute in verschiedenen Größen von unterschiedlichem Gewicht angeboten. Womit wir bei der nächsten Überlegung sind: der Bildschirm des Laptops.

Bildschirmgröße
Die Größe des Bildschirms eines Laptops beeinflusst das Gewicht und den Preis. In der Regel werden Laptops in Geschäften und Online nach der Größe ihrer Bildschirme kategorisiert. Laptop-Bildschirme beginnen in der Regel bei 11 Zoll und gehen bis zu 17 Zoll.

Fragen Sie sich in diesem Zusammenhang auch, wo und wann Sie den neuen Laptop nutzen, um sich für eine Bildschirmgröße zu entscheiden. Werden Sie entweder im Kontext des Studiums oder für private Interessen einen externen Monitor benötigen?

11- bis 13-Zoll Modelle
Falls Mobilität für Sie keine Rolle spielt, sollten Sie diese Optionen überlegen:

  • Ein kleiner Laptop
  • Ein sehr flacher, leichter Laptop (manchmal als Ultrabook bezeichnet)

Kleine Laptops mit 11- bis 13-Zoll Bildschirmen sind eine gute Wahl, wenn Ihr Budget knapp ist, Sie auf hohe Portabilität Wert legen und nur an relativ einfachen Aufgaben arbeiten werden, wie im Internet surfen, E-Mail beantworten und Texte bearbeiten.

17-Zoll Modelle
Falls Leistung für Sie Priorität hat, oder Sie nach einem Laptop suchen, der den Desktop-PC ersetzt, sollten Sie sich für ein 17-Zoll-Arbeitstier entscheiden. Diese Modelle bringen mehr auf die Waage, aber leisten dafür Erstaunliches. Diese großen Laptops sind für Gamer, Content-Gestalter und Videobearbeiter optimal, die für komplizierte Aufgaben viel Verarbeitungsleistung erfordern. Mit dem großen Bildschirm ist die Anschaffung eines externen Monitors möglicherweise nicht mehr nötig.

15-Zoll Modelle
Ein gut ausgewogenes Verhältnis aus Mobilität, Leistung und Preis lässt sich in 15-Zoll Modellen finden. Viele wiegen maximal vier Pfund und sind für den Mainstream-Anwender gedacht, d. h. Ihnen fallen wahrscheinlich noch mehr Funktionen ein, die Sie gerne hätten, wie mehr Ports, ein optisches DVD- oder CD-Laufwerk und eine bessere Akkulaufzeit.

Akkulaufzeit
Die Akkulaufzeit ist beim Kauf eines Laptops immer ein wichtiges Anliegen. Leider ist für den Hersteller die Festlegung der Akkulaufzeit eines Laptops keine leichte Aufgabe. Die Akkulaufzeit ist von der Art der Laptop-Nutzung abhängig; schauen Sie sich zur allgemeinen Orientierung daher die Spezifikationen des Herstellers an.

Im Allgemeinen gilt, je größer der Bildschirm des Laptops bzw. je mehr das Modell wiegt, um so kürzer ist die Akkulaufzeit. Kleinere Laptops und Ultrabooks verwenden Prozessoren mit geringerer Spannung, die spezifisch für eine längere Akkulaufzeit ausgelegt wurden. Sehen Sie sich die Websites der Hersteller an, um sich über die Akkulaufzeit zu informieren, oder lesen Sie Online-Rezensionen. Laptops der mittleren Größe bis große Laptops bieten gewöhnlich vier bis sechs Stunden, wohingegen die ultra-portablen Modelle bis zu 10 Stunden laufen können.

Anschlüsse/Konnektivität
Unterschätzen Sie nicht die Bedeutung der Anschlüsse und die Verbindung unterschiedlicher Peripheriegeräte (z. B. Kameras, Telefone und andere Geräte) mit dem Laptop. Auch wenn viele Peripheriegeräte eine kabellose Verbindung ermöglichen, werden Sie manchmal einen USB-Anschluss brauchen. Kleinere Laptops und flache Modelle bieten weniger Anschlüsse.

Welche Anschlüsse gibt es auf Laptops?

  • USB-Anschlüsse – Die am häufigsten genutzten und geläufigsten Konnektivitätsanschlüsse sind USB-Anschlüsse, über die Sie eine Vielzahl von Geräten anschließen können, darunter externe Festplatten, Kameras, Tastaturen, Mäuse und mehr. Die neueste Version ist USB 3.1, der höhere Übertragungsgeschwindigkeiten von 10 Gbit/s bietet.
  • Thunderbolt™ 3 Anschlüsse – Thunderbolt™ 3 bietet mit 40 Gbit/s (viermal schneller als USB 3.1) die schnellste Verbindung und Übertragungsraten.
  • Ethernet-Anschlüsse – Ein Ethernet-Anschluss ermöglicht Ihnen eine direkte Verbindung des Laptops mit einem verkabelten Netzwerk. Viele Laptops verzichten auf diese Anschlüsse, weil es WLAN gibt. Wenn Sie sich jedoch irgendwo auf dem Campus mit schlechtem WLAN-Signal befinden, verwenden Sie diese Anschlüsse und ein Ethernet-Kabel, um online zu sein. Falls Ihr Lieblingsmodell keinen Ethernet-Anschluss hat, gibt es USB-to-Ethernet Adapter.
  • HDMI/VGA/DVI – Diese Anschlüsse ermöglichen eine Verbindung mit Displays oder anderen Bildschirmen wie einem HDTV oder einem externen Monitor.
  • SD Kartenleser - Dieser Schlitz, auch SDHC genannt, dient digitalen Fotospeicherkarten. So lassen sich digitale Fotos schnell und einfach auf den Laptop übertragen.

Tastatur
Gamer und Autoren sind nicht die einzigen, die in der Tastatur eines Laptops das wichtigste Funktionsmerkmal sehen. Denken Sie daran: die Tastatur ist die am häufigsten genutzte Komponente des Laptops. Darum sollte sie bequem und bedienerfreundlich sein und eine angenehme Tastenfederung oder ein angenehmes Tipperlebnis bieten. Brauchen oder bevorzugen Sie eine Tastatur mit Hintergrundbeleuchtung?

Denken Sie auch an die Tastenanordnung und die Größe. Brauchen Sie einen Ziffernblock? Sind alle Tasten an der vertrauten Stelle? Probieren Sie ruhig verschiedene Tastaturen aus. Öffnen Sie ein Textbearbeitungsprogramm und tippen Sie drauf los. Sie werden wahrscheinlich sofort wissen, ob die Tastatur des Laptops zu Ihnen passt oder nicht.

Touchpad
Viele Nutzer verzichten auf die Maus und verwenden bei der Arbeit stattdessen das Touchpad. Ein komfortables, einfaches Touchpad ist wichtig, insbesondere wenn Sie unterwegs sind oder in einem engen Raum wie einem Café oder einem Vortragsaal arbeiten. Überlegen Sie sich Größe und Position des Touchpads. Bevorzugen Sie ein großes Pad oder separate Pads für die Links- und Rechts-Klicks. Einige Touchpads sind mit Mustern und Strukturen versehen, um das Berührungsempfinden zu verbessern.

Grafik
Die Mehrheit der Laptop-Modelle wird von einer CPU mit integriertem Grafik-Chipsatz betrieben. Das bedeutet, dass die Grafikfunktion direkt in den Prozessor eingebaut ist, so dass keine separate Grafikkarte erforderlich ist. Diese integrierte Grafiktechnik wie Intel® HD- oder Intel Iris® Plus Grafikkapazität sind leistungsstarker denn je, was es Ihnen ermöglicht, Mainstream-Games zu spielen, bis zu drei separate Displays zu unterstützen und bis zu 1080p zu streamen.

Gamer oder Filmemacher werden jedoch eher eine dedizierte Grafikkarte oder GPU bevorzugen. Dedizierte Grafikkapazität ist leistungsstärker als integrierte Grafik, aber auch erheblich teurer, was sich im Preis des Laptops widerspiegelt.

RAM
Dieser Begriff wird Ihnen bei der Suche nach einem Laptop fürs Studium häufig zu Ohren kommen. Random Access Memory oder RAM. RAM speichert vorübergehend die neuesten Daten, damit sie bei erneutem Zugriff zu einem späteren Zeitpunkt schnell bereitstehen. Es ist vergleichbar mit den Informationen, die Sie spontan im Kopf haben, weil Sie sie viel verwenden und nicht lange darüber nachdenken müssen. Je mehr RAM zur Verfügung stehen, desto schneller fühlt sich der Computer im Gebrauch an. Erwägen Sie 8 GB bis 16 GB RAM für Ihren Laptop.

Datenspeicher
Fotos, Videos und andere Daten, die Sie für längere Zeit speichern möchten, werden im „Langzeitspeicher“ auf dem Laptop abgelegt. Diese Daten werden zwar nicht häufig abgerufen, aber ihre Aufbewahrung, Speicherung und Verfügbarkeit sollte gewährleistet sein.

Für das Speichern dieser Daten eignen sich Festplatten, Solid-State-Laufwerke (SSDs) oder eine Kombination aus beidem, so genannte Hybrid-Laufwerke. SSDs bieten normalerweise schnelleren Zugriff auf Daten und kürzere Startzeiten. Zudem sind sie äußerst zuverlässig und robust, da sie keine beweglichen Teile haben.

Die endgültige Entscheidung
Die Erwägung aller Faktoren mag schwierig erscheinen, aber die Wahl des passenden Laptops kann Studenten den Weg zum Erfolg ebnen. Fertigen Sie eine Checkliste der Funktionen aus diesem Artikel an und konzentrieren Sie sich auf das, was Sie für Ihren Laptop in Bezug auf Größe, Gewicht, Verarbeitungsleistung und Speicherkapazität als am wichtigsten halten.

Faustregel

Nutzen Sie diese Spezifikationen als Ausgangspunkt Ihrer Suche.

Laptop - Funktionsmerkmal

Beste Wahl für die meisten Studenten

CPU

Intel® Core™ i5 Prozessor für solide Leistung

Festplatte

1 TB

SSD

128 GB

RAM

8 GB

Bildschirmgröße

15-Zoll Touchscreen

Ports

Thunderbolt™ 3 oder USB 3.1 Anschluss

HDMI/DVI/VGA-Anschlüsse

SD-Kartenleseranschluss

Akkulaufzeit

Bis zu sechs Stunden

Betriebssystem

Windows* 10

Erleben Sie die Vorteile von Geräten mit Intel Technologie

2in1-Gerät

Ein 2in1-Gerät mit Intel® Core™ Prozessor vereint die Leistung eines Laptops mit der Ultramobilität eines superflachen Geräts. Eine große Auswahl an smarten, schicken Designs und Bildschirmgrößen bietet für jeden Lifestyle das optimale 2in1 Gerät mit Intel® Prozessor.

Weitere Infos

All-in-One-PCs

Ein All-in-One-PC mit Intel® Prozessor vereint die besten Eigenschaften all Ihrer Computergeräte in einem vielseitigen und leistungsstarken System. Die Optimierung eines gesamten Desktop-Systems, damit daraus ein elegantes, leistungsstarkes Gerät entsteht.

Weitere Infos

Chromebooks

Chromebooks* mit Intel® Prozessoren bieten ein schnelles, reibungsloses Anwendungserlebnis. So können Sie produktiver arbeiten und profitieren von einer langen Akkulaufzeit.

Weitere Infos

Produkt- und Leistungsinformationen

1

Die Funktionsmerkmale und Vorteile von Intel® Techniken hängen von der Systemkonfiguration ab und können geeignete Hardware, Software oder die Aktivierung von Diensten erfordern. Die Leistungsmerkmale variieren je nach Systemkonfiguration. Kein Produkt und keine Komponente bieten absolute Sicherheit. Informieren Sie sich beim Systemhersteller oder Fachhändler oder auf https://www.intel.de.