Die bevorzugte Plattform für Business-Computing

Intel vPro® mit Intel® Core™ Prozessoren der 12. Generation.

author-image

Von

Unternehmen stellen heute höhere Anforderungen an ihre Technologie als je zuvor. Die Fernarbeit ist zur Normalität geworden, und Benutzer benötigen ein Computerumfeld, das die Produktivität immer und überall gewährleistet. Zudem benötigen Technologie-Entscheider Plattformen, die diese neuen Arbeitsplatztrends unterstützen und die auch zuverlässig eingesetzt und gewartet werden können. Die Intel vPro® Plattform mit Intel® Core™ Prozessoren der 12. Generation erfüllt diese technologischen Anforderungen und bietet eine breite Palette von Computing-Optionen, die Unternehmen jeder Größe unterstützen.

Intel vPro® Plattform Portfolio

Mit den neuen Intel Core Prozessoren der 12. Generation erweitert Intel das Plattform-Portfolio wie folgt.

  • Intel vPro® Enterprise für Windows ist die kommerzielle Plattform mit vollem Funktionsumfang, die sich an Großunternehmen und gemanagte Betriebe richtet. Es bietet eine umfassende Reihe von Technologien, die Unternehmen helfen, Sicherheitsbedrohungen einen Schritt voraus zu sein. Des Weiteren bietet Intel vPro Enterprise für Windows umfassende moderne Verwaltungsfunktionen und eine stabile Plattform, die sich für Unternehmen mit formalen PC-Kaufpraktiken eignet.
  • Intel vPro® Essentials erweitert die Sicherheits- und Gerätemanagement-Funktionen, die bisher auf große Unternehmen ausgerichtet waren, auf das Segment der kleinen und mittleren Unternehmen. Da diese Unternehmen auch Geräte, Anwendungen und Daten schützen müssen, enthält Intel vPro Essentials auch Intel® Hardware Shield zum Schutz von Plattformen, die auf dem Windows-Betriebssystem basieren. Darüber hinaus unterstützt Intel vPro Essentials eine partnerfähige Geräteverwaltung mit Intel® Standard Manageability.
  • Intel vPro® Enterprise für Chrome schafft eine neue Klasse von Chromebooks für Unternehmensumgebungen mit der Leistung, Stabilität und den Sicherheitstechnologien, die Unternehmen benötigen. Dank dieser neuen Plattform können Entscheidungsträger das richtige Gerät für den richtigen Benutzer auswählen.
  • Zu guter Letzt erfüllen die Geräte im Intel vPro®, An Evo™ Design sowohl die Intel vPro als auch die Intel Evo Designkriterien und kennzeichnen damit Notebooks, die überzeugende Benutzererfahrungen für mobile Geschäftsumgebungen bieten.

Führende geschäftliche Produktivität

Die Intel Core Prozessoren der 12. Generation zeichnen sich durch eine neue Architektur aus, die aus leistungsfähigen Kernen und effizienten Kernen besteht, die sowohl in Single- als auch in Multithreading-Umgebungen hervorragende Leistungen erbringen.1Diese Architektur ermöglicht es den Benutzern, produktiver zu sein und eine höhere Leistung ihres PCs zu genießen, insbesondere bei Multitasking und Zusammenarbeit. Die Leistung wird in Echtzeit durch den Intel® Thread Director optimiert, der mit dem Betriebssystem zusammenarbeitet, um die richtige Aufgabe dem richtigen Kern zur richtigen Zeit zuzuweisen.2Dank dieses hohen Leistungsniveaus können Geschäfts-PCs anspruchsvolle Arbeitslasten ausführen, einschließlich Benutzeranwendungen und IT-Software.

Zusätzlich deckt die neue Intel Core Prozessorfamilie der 12. Generation mit einem umfangreichen Portfolio an Mobil- und Desktop-Prozessoren mit unterschiedlichen Kernzahlen und Leistungsmerkmalen den Computerbedarf von nahezu jedem Arbeitstyp ab. Spezifische Prozessoren im Portfolio von Intel sind für die verschiedenen Versionen von Intel vPro geeignet.

Die Leistung der Intel Core Prozessoren der 12. Generation wird durch die Unterstützung von DDR5- und LPDDR5-Speicher weiter verbessert. Workstations der Einstiegsklasse mit Intel vPro® Enterprise unterstützen mit dem entsprechenden Chipsatz auch ECC-Speicher.

Intel bietet Netzwerk- und E/A-Lösungen, die zu einer vollständigeren Plattform führen. Die Intel Core Prozessoren der 12. Generation integrieren Intel® Wi-Fi 6E Gig+ und die mobilen Plattformen verfügen außerdem über die neue Intel® Connectivity Performance Suite, die die drahtlose Leistung für beliebte Anwendungsfälle wie Videokonferenzen optimiert.3Mobile Anwender können auch Thunderbolt™ 4 Docking-Lösungen einsetzen, um Peripheriegeräte über ein einziges Kabel mit dem PC zu verbinden und so einen eleganteren Arbeitsbereich zu schaffen. Intel vPro unterstützt weiterhin herkömmliche kabelgebundene Konnektivität für die Ethernet-Standards 1 Gbit/s und 2,5 Gbit/s.

Umfassende Plattformsicherheit

Intel vPro verfügt über eine umfassende Reihe von Sicherheitstechnologien, die den gesamten Computing-Stack einschließlich Hardware, Firmware, Betriebssystem und Anwendungen schützen.

Windows-Geräte

Für Windows PCs erfüllt oder übertrifft Intel® Hardware Shield weiterhin die Anforderungen von Microsoft Secured-core PC. Auf den Plattformen Intel vPro Essentials und Intel vPro Enterprise unterstützt Intel Hardware Shield eine dynamische Vertrauensbasis, Betriebssystemberichte und einen erweiterten Satz von Richtlinien zum Schutz von System Management Mode (SMM) Operationen.

Die Intel® Control Flow Enforcement Technology (Intel® CET), die seit der 11. Generation der Intel Core Prozessoren für Mobilgeräte verfügbar ist, wird mit der 12. Generation der Intel vPro Plattform erstmals auch für Desktop-Prozessoren verfügbar. Intel CET schützt vor dem Einfügen von schädlichem Code in Anwendungen, die im PC-Speicher ausgeführt werden.

Auch neu für die 12. Generation der Intel Core Prozessoren ist die Intel® Threat Detection Technology (Intel® TDT), die mit der Erkennung von anormalem Verhalten aufgerüstet wurde, so dass Antivirensoftware, die für Intel TDT aktiviert ist, Bedrohungen noch effektiver abfangen kann.

Und schließlich bieten die Intel vPro Enterprise-Plattformen mit Intel® Total Memory Encryption - Multi-Key (Intel® TME-MK) und Intel® Virtualization Technology with Redirect Protection (Intel® VT-rp) eine neue Hardware-Unterstützung für die Betriebssystemvirtualisierung, die in einer erwarteten zukünftigen Betriebssystemversion aktiviert werden soll.

Chrome-Geräte

Systeme, die auf der neuen Intel vPro Enterprise for Chrome Plattform erstellt wurden, verfügen über Intel TME-MK zum Schutz vor physischen Angriffen auf das Gerät sowie über Intel® Key Locker zum Schutz von Verschlüsselungsschlüsseln. Diese Fähigkeiten in Kombination mit anderen Plattformanforderungen legen die Messlatte für Chromebooks höher, wenn Unternehmen mobile Produktivitätsgeräte in Betracht ziehen.

Modernes Geräte-Management

Trends am Arbeitsplatz steigern die Nachfrage nach Remote Device Management. Intel® Standard Manageability ist jetzt auf Intel vPro Essentials Mobil- und Desktop-Geräten verfügbar und unterstützt die Out-of-Band-Verwaltung über Wi-Fi sowie die Out-of-Band-Verwaltung von Windows-PCs innerhalb oder außerhalb der Unternehmensfirewall.

Intel vPro Enterprise unterstützt weiterhin eine Reihe von Funktionen mit der Intel® Active Management Technology (Intel® AMT). Intel AMT fügt eine Tastatur-Video-Maus-Fernsteuerung (KVM) für Geräte hinzu sowie neue Funktionen für die Verwaltung des Lebenszyklus von Geräten zur Bereinigung und Wiederherstellung auf ausgewählten OEM-PCs.

Die Verwaltungsfunktionen von Intel-Geräten werden von der Konsole Intel® Endpoint Management Assistant (Intel® EMA) und jeder Verwaltungssoftware von Drittanbietern unterstützt, die den Intel EMA integriert.

Geschäftskontinuität vorantreiben

Die beiden Produkte Intel vPro Enterprise für Windows und Intel vPro Enterprise für Chrome unterstützen das Intel® Stable IT Platform Program (Intel® SIPP), das darauf abzielt, dass innerhalb eines Zeitraums von fünf Quartalen keine Änderungen an der Plattform vorgenommen werden. Intel SIPP deckt wichtige Intel Hardware und Software in der Plattform ab. Das Programm umfasst eine Plattformvalidierung der Enterprise-Klasse für die unterstützten Betriebssysteme. Intel SIPP versetzt Unternehmen in die Lage, Computerunterbrechungen zu minimieren, die Gerätequalifizierung zu vereinfachen und planmäßige Verfahren für den Kauf und die Bereitstellung von Geräten anzuwenden.

Für Windows-Geräte unterstützen sowohl Intel vPro Essentials als auch Intel vPro Enterprise zuverlässige Updates mit automatischem Neustart und Wiederherstellung bei einem fehlgeschlagenen Firmware-Update. Diese Fähigkeit erstreckt sich sowohl auf UEFI/BIOS als auch auf die Intel® Management Engine Firmware und erleichtert die Durchführung von Firmware-Updates während des gesamten Lebenszyklus eines Windows-PCs.

Für alle Unternehmen konzipiert

Die Intel vPro Software bietet professionelle Leistung mit einer umfassenden Reihe von Funktionen zum Schutz und zur Verwaltung von Geräten. Mit den Intel Core Prozessoren der 12. Generation bietet Intel vPro jetzt ein komplettes Plattformportfolio mit Computerlösungen für nahezu jeden Arbeitstyp in Unternehmen jeder Größe. Mit Blick auf die zunehmende Remote-Zusammenarbeit, Multitasking sowie Benutzer- und IT-Anwendungen, die um Computerressourcen konkurrieren, ist Intel vPro für die Produktivität der Mitarbeiter und die Aufrechterhaltung der Geschäftskontinuität unerlässlich.

Weitere Informationen finden Sie unter www.intel.com/vpro.

Intel vPro® Enterprise für Windows qualifizierte Prozessoren
Mobilsysteme
U9 U15 P28 H45
i7-1260U i7-1265U i7-1280P i9-12900H
i5-1240U i5-1245U i7-1270P i7-12800H
i5-1250P i5-12600H
Desktop-PCs
35 W 65 W 125 W
i9-12900T i9-12900 i9-12900K
i7-12700T i7-12700 i7-12700K
i5-12600T i5-12600 i5-12600K
i5-12500T i5-12500
Für Intel vPro® Essentials qualifizierte Prozessoren
Mobilsysteme
U9 U15 P28 H45
i7-1250U i7-1255U i7-1260P i9-12900HK
i5-1230U i5-1235U i5-1240P i7-12700H
i5-12500H
Desktop-PCs
35 W 65 W
i9-12900T i9-12900
i7-12700T i7-12700
i5-12600T i5-12600
i5-12500T i5-12500
Intel vPro® Enterprise für Chrome qualifizierte Prozessoren
U9 U15 P28
i7-1260U i7-1265U i7-1270P
i5-1240U i5-1245U i5-1250P

Intel vPro® Funktionen der 12. Generation im Überblick

Merkmal Leistung
Intel® Hardware Shield4 Eine Suite von Sicherheitstechnologien, die zum Schutz von Windows-PCs auf den Plattformen Intel vPro® Essentials und Intel vPro® Enterprise beitragen.
Intel® Virtualisierungstechnik (Intel® VT-x/VT-d) Beschleunigt den Wechsel zwischen Hypervisor und virtueller Maschine für Betriebssystemsicherheitsdienste.
Intel® Trusted-Execution-Technik4 Bietet eine dynamische Vertrauensbasis für Windows oder andere Systemsoftware.
Intel® System Security Report4 Kommuniziert die Sicherheitskonfiguration auf niedriger Ebene an das Windows-Betriebssystem.
Intel® Systemressourcenschutz4 Konfigurierbarer Schutz durch den System Management Mode (SMM), der für die Compliance mit Microsoft Secured-core PCs erforderlich ist.
5Intel® Virtualization Technology - Redirect Protection Hardware-verstärkter Schutz für die Betriebssystemvirtualisierung (voraussichtliche Aktivierung).
6Intel® Total Memory Encryption-Multi-Key (Intel® TME-MK) Schlüssel 0: Verschlüsselt DRAM für den Schutz vor einem physischen Cold-Boot-Angriff; die Schlüssel 1-15 können Abschnitte des DRAM auf Anweisung des Betriebssystems verschlüsseln (bis zur erwarteten Aktivierung).
Intel® Platform Trust Technology Integriertes Trusted Platform Module in Intel SOCs, das TPM 2.0 unterstützt.
Intel® Boot Guard Unterstützt kryptografisch verifiziertes Boot-up wie von Windows als sichere Praxis empfohlen.
Intel® BIOS Guard Schützt Firmware, die sich im nichtflüchtigen Speicher befindet.
Intel® Threat Detection Technology Liefert eine Hardware-Unterstützung für Sicherheitsanwendungen, wie z.B. Antiviren-Software.
Intel® Technologie zur Durchsetzung des Kontrollflusses Hardware-gestützter Schutz vor Angriffen auf die Speichersicherheit, wie z.B. das Einfügen von bösartigem Code in Anwendungen, die im PC-Speicher ausgeführt werden.
Intel® Stable Image Plattform Program6 Plattformvalidierung, die darauf abzielt, dass 15 Monate nach der Erstverfügbarkeit oder bis zum Erscheinen der nächsten Generation keine Hardwareänderungen vorgenommen werden.
Intel® Active-Management-Technik5 Remote Out-of-Band Management für effiziente proaktive und reaktive Systemwartung über Ethernet, Wi-Fi und unterstützende Thunderbolt™ 4-Docks. Unterstützt Tastatur-Video-Maus (KVM) Fernsteuerung.
Intel® Standard-Manageability Auf dem DASH-Standard basierendes Out-of-Band Management über Ethernet und Wi-Fi mit Unterstützung der Cloud-Verwaltung für Geräte außerhalb der Unternehmensfirewalls. Unterstützt keine Tastatur-Video-Maus (KVM) Fernbedienung.
5Intel® One Click Recovery Schnelle Fernwiederherstellung eines deaktivierten Computer-Endpunkts.
Intel® Ferngesteuertes Löschen der Plattform5 Methode zur Wiederverwendung von Computersystemen durch Löschen der Festplatte, Reinigen des TPM, Zurücksetzen der Intel® Converged Security Management Engine (Intel® CSME) und Zurücksetzen von UEFI/BIOS.
7Intel® Key Locker Wird in ausgewählten Chrome-Geräten verwendet, um die von der AES-NI-Verschlüsselung verwendeten Schlüssel zu schützen.

Produkt- und Leistungsinformationen

1

Prozessorkerne (P+E) Die leistungsstarke Hybrid-Architektur kombiniert zwei neue Core-Mikroarchitekturen, Performance-Cores (P-Cores) und Efficient-Cores (E-Cores), auf einem einzigen Prozessor-Die. Bestimmte Intel® Core™ Prozessoren der 12. Generation (verschiedene Intel Core i5 Prozessoren der 12. Generation und darunter) verfügen nicht über die Performance-Hybridarchitektur, sondern nur über P-Cores.

2

Prozessorthreads Der in die Hardware integrierte Intel® Thread Director ist nur in Konfigurationen mit Intel® Core™ Prozessoren der 12. Generation verfügbar, die die leistungsstarke Hybrid-Architektur nutzen; die Aktivierung des Betriebssystems ist erforderlich. Die verfügbaren Funktionsmerkmale variieren je nach Betriebssystem.

3

Intel® Connectivity Performance Suite ist nur für das Windows-Betriebssystem verfügbar.

4

Unterstützt auf Intel vPro® Essentials und Intel vPro® Enterprise.

5

Wird nur von Intel vPro® Enterprise unterstützt.

6

Wird nur von Intel vPro® Enterprise für Windows und Intel vPro® Enterprise für Chrome unterstützt.

7

Wird nur von Intel vPro® Enterprise für Chrome unterstützt.