Intel® Core™ Desktop-Prozessoren der 12. Generation

Highlights:

  • Die Intel® Core™ Desktop-Prozessoren der 12. Generation bieten eine neue leistungsstarke Hybrid-Architektur, die Performance-Cores mit Efficient-Cores kombiniert, um das Erlebnis beim Gaming, bei der Produktivität und der Erstellung von Inhalten zu verbessern.

  • Die Intel® Core™ Desktop-Prozessoren der 12. Generation stellen einen revolutionären Ansatz für die x86-Architektur dar, der die Kernleistung entscheidend verbessert.

BUILT IN - ARTICLE INTRO SECOND COMPONENT

Der Intel® Core™ Desktop-Prozessor der 12. Generation definiert die Leistung der x86-Architektur neu. Wir stellen vor: unsere neue leistungsstarke Hybrid-Architektur, die Performance-Cores mit Efficient-Cores kombiniert, um das Erlebnis beim Gaming, bei der Produktivität und der Erstellung von Inhalten zu verbessern. Diese bahnbrechenden Prozessoren optimieren auf intelligente Weise Workloads und ebnen den Weg für zukünftige Fortschritte im Bereich des Designs von Prozessoren. Genießen Sie die gesamte Bandbreite der neuesten Plattforminnovationen wie beispielsweise die branchenweit erste Bereitstellung von PCIe 5.0 und DDR5-Arbeitsspeicher. Mit der Intel® UHD-Grafik tauchen Sie ein in ein visuell eindrucksvolles Erlebnis mit bis zu 8K-HDR-Unterstützung und der Möglichkeit bis zu vier 4K-Displays gleichzeitig zu verwenden. Intel® Core™ Desktop-Prozessoren der 12. Generation bieten Ihnen alle Funktionen, die Sie für das Gaming, Ihre Arbeit und das Erstellen von Inhalten benötigen.

Bahnbrechende Core-Technik

Die Intel® Core™ Desktop-Prozessoren der 12. Generation stellen einen revolutionären Ansatz für die x86-Architektur dar, der die Kernleistung entscheidend verbessert. Seine Performance-Cores – oder „P-Cores“ – sind für Single- und Lightly-Threaded-Performance optimiert, während die Efficient-Cores – oder „E-Cores“ – für die Skalierung von Workloads mit vielen Threads optimiert sind. Intel® Thread Director hilft bei der Überwachung und Analyse von Leistungsdaten in Echtzeit, um nahtlos den richtigen Anwendungsthread auf dem richtigen Kern zu platzieren und die Leistung pro Watt zu optimieren.1 Das bedeutet, dass Gamer, Designer und Profis sowohl die Intelligenz als auch die Leistung nutzen können, um so die wichtigsten Anwendungsbereiche zu verbessern.

Faszinierende Funktionalität

Ganz gleich, ob Sie sich in die neuesten Spieletitel stürzen oder Ihren Schwerpunkt auf fortschrittliche professionelle Anwendungen legen – mit den Intel® Core™ Desktop-Prozessoren der 12. Generation können Sie ohne Unterbrechungen in das Geschehen eintauchen. Die auf der Xe Architektur basierende Intel® UHD-Grafik lädt Sie dazu ein, mit verbesserter visueller Unterstützung für bis zu 8K-HDR-Video mit Milliarden von Farben und bis zu vier gleichzeitigen 4K-Displays in ein lebendiges neues Erlebnis einzutauchen. Intel® Core™ Desktop-Prozessoren der 12. Generation sind in der Lage, Unterbrechungen mithilfe des verbesserten Gaussian & Neural Accelerator 3.0 (GNA) zu beseitigen, um eine effizientere Rauschunterdrückung und bessere Unschärfe-Effekte für den Hintergrund bei Videos zu erzielen. Die Intel® Core™ Desktop-Prozessoren der 12. Generation ermöglichen ein immersives Erlebnis und herausragende Leistung für Gaming der Spitzenklasse, erstklassige Produktivität, flüssiges Erstellen von Inhalten und vieles mehr.

Beschleunigung der Plattforminnovation

Nutzen Sie die neueste Plattformtechnik, die unglaubliches Gaming, effiziente Arbeitsabläufe und das Erstellen von Inhalten ermöglicht. Unsere Intel® Core™ Desktop-Prozessoren der 12. Generation bieten bis zu 20 Lanes (16 PCIe 5.0 und 4 PCIe 4.0), um eine optimale separate Grafik- und Datenspeicherleistung zu erzielen, indem sie Verbindungspunkte mit höherer Bandbreite ermöglichen. DDR5 bietet hohe Geschwindigkeiten von bis zu 4800 MT/s, was im Vergleich zu vorherigen Generationen, die DDR4 mit 3200 MT/s nutzen, eine höhere Geschwindigkeit der Speicherbandbreite ermöglicht.2 Mit den übertaktbaren Intel® Core™ Desktop-Prozessoren der 12. Generation, die über Übertaktungsfunktionen und erweiterten Tuning-Support über Intel® Extreme Tuning Utility (XTU) verfügen, können Sie sowohl die Rechenleistung als auch die Leistung optimieren.3 Mit diesen und anderen Plattformverbesserungen können Sie zuversichtlich arbeiten, spielen und Inhalte erstellen und haben dabei stets die Kontrolle.

Intel® Core™ Desktop-Prozessoren der 12. Generation: Die Funktionsmerkmale im Überblick

Merkmal Leistung
Hybrid-Leistungsarchitektur Die leistungsstarke Hybrid-Architektur kombiniert Performance-Cores (P-Cores) und Efficient-Cores (E-Cores), um eine ausgewogene, in der Praxis bewährte Single- und Multi-Thread-Leistung zu bieten.
Intel® Thread Director1 Optimiert Workloads, indem er den Scheduler des Betriebssystems bei der intelligenten Zuweisung von Workloads an die am besten geeigneten Kerne unterstützt.
PCIe 5.0 mit bis zu 16 Lanes Unterstützt bis zu 32 GT/s für den schnellen Zugriff auf Peripheriegeräte und Netzwerkverbindungen mit bis zu 16 PCI-Express-5.0-Lanes.
PCIe 4.0 mit bis zu 4 Lanes Ermöglicht bis zu 16 GT/s für den schnellen Zugriff auf Peripheriegeräte und Netzwerkverbindungen mit bis zu 4 PCI-Express-4.0-Lanes.
Bis zu DDR5 4800 MT/s2 Diese branchenweit einzigartige Arbeitsspeichertechnik unterstützt schnelle Frequenzen sowie eine hohe Bandbreite und einen hohen Durchsatz, wodurch Arbeitsabläufe und die Produktivität verbessert werden.
Bis zu DDR4 3200 MT/s2 Unterstützt schnellere Frequenzen sowie eine höhere Bandbreite und einen höheren Durchsatz, wodurch Arbeitsabläufe und die Produktivität verbessert werden.
L3- und L2-Cache Der vergrößerte gemeinsame Intel® Smart-Cache (L3) und L2-Cache bieten eine große Arbeitsspeicherkapazität und eine reduzierte Latenz für schnelles Laden von Spielen und flüssige Bildraten.
Intel® Deep Learning Boost Beschleunigt die KI-Inferenz, um die Leistung für Deep-Learning-Workloads zu verbessern.
Gaussian & Neural Accelerator 3.0 (GNA 3.0) Verarbeitet KI-Sprach- und -Audioanwendungen wie z. B. die neuronale Geräuschunterdrückung und gibt gleichzeitig CPU-Ressourcen für die allgemeine Leistung und Reaktionsfähigkeit des Systems frei.
Intel® Turbo Boost Max-Technik 3.0 Identifiziert die schnellsten Kerne des Prozessors und leitet kritische Workloads an sie.
Intel® UHD-Grafik mit Xe Architektur Rich-Media- und intelligente Grafik-Funktionen ermöglichen eine erhöhte visuelle Komplexität, verbesserte 3D-Leistung und schnellere Bildverarbeitung.
Übertaktungsfunktionen und -möglichkeiten Die P-Cores, E-Cores, Grafik und der Arbeitsspeicher des Prozessors können in Verbindung mit dem Intel® Z690 Chipsatz so eingestellt werden, dass sie mit einer höheren Frequenz als der des Prozessors arbeiten, was zu einer besseren Leistung führt.

Intel® Core™ Desktop-Prozessoren der 12. Generation – Vergleiche

  Intel® Core™ i9-12900K und i9-12900KF4 Intel® Core™ i7-12700K und i7-12700KF4 Intel® Core™ i5-12600K und i5-12600KF4
Max. Turbo-Taktfrequenz [GHz] Bis zu 5,2 Bis zu 5,0 Bis zu 4,9
Frequenz der Intel® Turbo-Boost-Max-Technik 3.0 [GHz] Bis zu 5,2 Bis zu 5,0
Turbo-Taktfrequenz eines einzelnen P-Cores [GHz] Bis zu 5,1 Bis zu 4,9 Bis zu 4,9
Turbo-Taktfrequenz eines einzelnen E-Cores [GHz] Bis zu 3,9 Bis zu 3,8 Bis zu 3,6
P-Core Grundtaktfrequenz [GHz] 3,2 3,6 3,7
E-Core Grundtaktfrequenz [GHz] 2,4 2,7 2,8
Prozessorkerne (P-Cores + E-Cores) 16 (8 P + 8 E) 12 (8 P + 4 E) 10 (6 P + 4 E)
Intel® Hyper-Threading-Technik5 Ja Ja Ja
Prozessorthreads insgesamt 24 20 16
Intel® Thread Director1 Ja Ja Ja
Größe des Intel® Smart-Cache (L3) [MB] 30 25 20
Gesamtgröße des L2-Cache [MB] 14 12 9,5
Max. Speichertakt [MT/s]

Bis zu DDR5 4800

Bis zu DDR4 3200

Bis zu DDR5 4800

Bis zu DDR4 3200

Bis zu DDR5 4800

Bis zu DDR4 3200

Anzahl der Arbeitsspeicherkanäle 2 2 2
CPU-PCIe-5.0-Lanes 16 16 16
CPU-PCIe-4.0-Lanes 4 4 4
Verbesserte Intel® UHD-Grafik, basierend auf Xe Architektur Intel® UHD-Grafik 770 Intel® UHD-Grafik 770 Intel® UHD-Grafik 770
Dynamische Grafik-Taktfrequenz [MHz] Bis zu 1550 Bis zu 1500 Bis zu 1450
Übertaktung von P-Core/E-Core/Grafik/Arbeitsspeicher des Prozessors3 Ja Ja Ja
Intel® Quick-Sync-Video Ja Ja Ja
Intel® Deep Learning Boost (Intel® DL Boost) Ja Ja Ja
Intel® Advanced Vector Extensions 2 (Intel® AVX2) Ja Ja Ja
Intel® Gaussian and Neural Accelerator (GNA) 3.0 Ja Ja Ja
Intel® Virtualisierungstechnik (Intel® VT-x/VT-d) Ja Ja Ja
Mode-based Execution Control (MBEC) Ja Ja Ja
Intel® Threat-Detection-Technik (Intel® TDT) Ja Ja Ja
Intel® Control-Flow-Enforcement-Technik (Intel® CET) Ja Ja Ja
Intel® Advanced Encryption Standard New Instructions (Intel® AES-NI) Ja Ja Ja
Intel® BIOS Guard Ja Ja Ja
Intel® Boot Guard Ja Ja Ja
Intel® OS Guard Ja Ja Ja
Intel® Advanced Programmable Interrupt Controller Virtualization (Intel® APIC-v) Ja Ja Ja
Intel® Secure Key Ja Ja Ja
Intel® Platform-Trust-Technik (Intel® PTT) Ja Ja Ja

Hinweise und Disclaimer

Die Leistung variiert je nach Verwendung, Konfiguration und anderen Faktoren. Weitere Informationen siehe www.Intel.com/PerformanceIndex.

Die Leistungswerte basieren auf Tests, die mit den in den Konfigurationen angegebenen Daten durchgeführt wurden und spiegeln möglicherweise nicht alle öffentlich verfügbaren Updates wider. Weitere Konfigurationsdetails siehe Backup. Kein Produkt und keine Komponente bieten absolute Sicherheit.

Ihre Kosten und Ergebnisse können variieren.

Für die Funktion bestimmter Technik von Intel kann entsprechend konfigurierte Hardware, Software oder die Aktivierung von Diensten erforderlich sein.

Durch eine Änderung der Taktfrequenz oder Betriebsspannung können beliebige Produktgarantien erlöschen und die Stabilität, Leistung und Lebensdauer des Prozessors und anderer Komponenten reduziert werden. Erkundigen Sie sich bei den System- und Komponentenherstellern nach Einzelheiten.

Darf nur von Produktentwicklern, Software-Entwicklern und Systemintegratoren verwendet werden. Nur für Evaluierungszwecke vorgesehen; von der FCC nicht für den Weiterverkauf zugelassen.

Dieses Gerät wurde von der Federal Communications Commission nicht wie vorgeschrieben autorisiert. Sie darf erst zum Verkauf oder zur Vermietung angeboten bzw. verkauft oder vermietet werden, wenn die Autorisierung erfolgt ist.

Angaben in diesem Dokument, die sich auf zukünftige Planungen oder Erwartungen beziehen, sind Prognosen. Diese Angaben beruhen auf den aktuellen Erwartungen und beinhalten viele Risiken und Ungewissheiten, die dazu führen könnten, dass sich tatsächliche Resultate wesentlich von den in solchen Angaben genannten oder implizierten Resultaten unterscheiden. Weitere Informationen über die Faktoren, die zu einem wesentlichen Unterschied der tatsächlichen Resultate führen könnten, finden Sie auf www.intc.com in unseren zuletzt veröffentlichten Geschäftsergebnissen und SEC-Berichten.

Produkt- und Leistungsinformationen

1

Intel® Thread Director ist in Intel® Core™ Prozessoren der 12. Generation integriert und unterstützt Betriebssysteme bei der intelligenteren Umleitung von Workloads auf den richtigen Kern. Eingriffe von Benutzern sind nicht erforderlich. Einzelheiten siehe intel.com.

2

Basierend auf den Resultaten bezüglich der Speicherbandbreite unter Verwendung des Tools Intel® Memory Latency Checker v3.9a System A: Core i9-12900K auf Asus Z690 TUF DDR4 Mainboard. 2 x 16 GB G.Skill TridentZ 3200 MHz CL14 RAM System B: Core i9-12900K auf Asus Z690 Prime-P DDR5 Mainboard. 2 x 16 GB SK.Hynix 4400 MHz CL40 RAM.

3

Eine Änderung der Taktfrequenz bzw. der Betriebsspannung kann den Prozessor oder andere Systemkomponenten beschädigen oder deren Nutzungsdauer verkürzen sowie die Stabilität und Leistung des Systems beeinträchtigen. Wenn der Prozessor außerhalb der für ihn veröffentlichten Spezifikationen verwendet wird, besteht möglicherweise keine Produktgarantie. Weitere Einzelheiten erfahren Sie bei den Herstellern des Systems und der Komponenten.

4

Prozessornamen mit dem Suffix „F“ verfügen nicht über Prozessorgrafik und erfordern eine separate Grafiklösung. Ohne Prozessorgrafik funktionieren die Display-Ausgabeports des Prozessors nicht.

5

Intel® Hyper-Threading-Technik ist nur auf P-Cores verfügbar.