Unified Communications and Collaboration: Arbeiten und Lernen an jedem Ort, zu jeder Zeit

Bringen Sie Menschen reibungslos zusammen, sodass sie Ideen austauschen und produktiv arbeiten können.

Kollaborationstools für Unternehmen und den Bildungsbereich

  • Mit Unified Communications and Collaboration (UCC)-Lösungen können Teilnehmer Bildschirme sowie Sprach- und Video-Feeds freigeben.

  • Interaktive Flachbildschirme mit Intel® Technik eignen sich ideal für die interaktive Whiteboard-Nutzung, Videokonferenzen und Screen-Sharing.

  • Die Intel Unite® Lösung verbindet Teilnehmer schnell und einfach miteinander und funktioniert auf allen wichtigen Geräten, Betriebssystemen und Bildschirmen.

author-image

Von

Was ist Unified Communications and Collaboration (UCC)? 

Ganz gleich, ob es sich um Business-Teams handelt, die von verschiedenen Büros aus an einem Projekt zusammenarbeiten, Studenten, die aus räumlich voneinander entfernten Klassenzimmern an einer Vorlesung teilnehmen, oder medizinische Fachkräfte, die sich einen Patientenbehandlungsplan teilen – Menschen setzen Technik ein, um auf nie dagewesene Weise miteinander zu arbeiten und zu lernen. Schätzungen gehen jedoch davon aus, dass zwischen 40 Millionen und 60 Millionen Konferenzräume einer dringenden Modernisierung bedürfen.1

Unified Communications and Collaboration (UCC)-Lösungen überwinden die Hürden der räumlichen Distanz, indem durch sie die Freigabe von Bildschirmen, Sprach- und Video-Feeds einfach und intuitiv gestaltet wird. UCC umfasst nicht nur eine einzige Technologie. Sie umfasst zahlreiche Hardware- und Softwarekomponenten, oft von verschiedenen Herstellern, die miteinander integriert sind. Infolgedessen können Systeme problemlos gemeinsam genutzt werden, was den Teilnehmern Folgendes ermöglicht:

  • Sprachkonferenzen
  • Videokonferenzen
  • Bildschirme freigeben
  • Sofortnachrichten
  • Überprüfung der Anwesenheit

Die richtigen Kollaborationstools können Unternehmen, Schulen, Universitäten und Einrichtungen der Gesundheitsversorgung dabei unterstützen, effizienter zu arbeiten, wodurch oftmals Kosteneinsparungen erzielt werden können.

Wie funktioniert UCC?

UCC-Lösungen integrieren Echtzeit-Kommunikationstechnik wie Video- und Sprachkonferenzen sowie den Austausch von Nachrichten in einer einzigen Schnittstelle. Diese Lösungen werden am häufigsten in der Unternehmenskommunikation sowie im Bildungs- und Gesundheitswesen eingesetzt, umfassen jedoch auch andere Anwendungsbereiche.

  • Business-Teams können Videokonferenzen abhalten, Präsentationen freigeben und Inhalte jederzeit bearbeiten.
  • Intelligente Klassenzimmer können aktives Lernen fördern, indem sie es den Schülern ermöglichen, Inhalte von ihren Laptops auf einen interaktiven Flachbildschirm zu übertragen.
  • Ärzte können auf Fernsehern und Monitoren von allgemeinen Inhalten auf die Röntgenbilder eines Patienten umschalten, um die Befunde zu überprüfen.
  • Fachärzte können Patienten, mithilfe von interaktiven Telemedizin-Kiosken, in ländlichen Gebieten erreichen.
  • Zeugen können rechtmäßige Aussagen im Gerichtssaal mit UCC-Lösungen ablegen.
  • Die Teilnehmer können von entfernten Standorten aus virtuell an Stadtratssitzungen oder anderen Regierungsveranstaltungen teilnehmen.

UCC: Vorteile und Herausforderungen

Dank der Unified-Communication-Tools können die Teilnehmer in Sekundenschnelle von vielen verschiedenen Standorten aus zusammenarbeiten und Ressourcen freigeben. Die Fähigkeit, aus der Ferne zusammenarbeiten zu können, wird immer entscheidender, da inzwischen etwa die Hälfte aller Mitarbeiter weltweit mindestens zweieinhalb Tage in der Woche außerhalb des Hauptsitzes arbeiten. 2 Darüber hinaus verfügen die neuesten UCC-Lösungen über erweiterte Funktionen, die das Hochladen von Dateien und die Freigabe von Inhalten erleichtern. IT-Teams sehen sich bei der Bereitstellung von UCC-Systemen jedoch weiterhin mit Herausforderungen konfrontiert.

UCC-Bereitstellung: Herausforderungen
Kosten
Bis vor kurzem konnte die Einrichtung eines voll ausgestatteten Konferenzraums eine Organisation Zehntausende von Dollar kosten, zuzüglich der laufenden Kosten für das IT-Management.
Verwaltbarkeit
Den Benutzern steht nicht immer eine eindeutige Methode zur Fehlerbehebung bei Problemen mit UCC-Systemen zur Verfügung –handelt es sich beispielsweise um eine fehlgeschlagene Verbindung aufgrund eines Problems mit dem Lautsprecher oder dem Bildschirm?
Interoperabilität
Nicht alle UCC-Hardware- und Softwarekomponenten lassen sich reibungslos miteinander integrieren. Durch das Hinzufügen neuer Funktionen wird jede Komponente komplexer.
Benutzerfreundlichkeit
Benutzer erwarten bei der Verbindung mit einem Bildschirm, dem Starten einer Besprechung und der Freigabe von Inhalten eine unkomplizierte Benutzererfahrung.
Anforderungen an die Rechenleistung
Je mehr Anwendungen und Funktionen einer Software hinzugefügt werden, desto schwerer müssen die Geräte arbeiten, um diese zu unterstützen.

Unternehmen, die über leistungsstarke, interoperable Hardware und Software verfügen, können UCC-Systeme einsetzen, die erschwinglich, leicht zu verwalten und einfach zu bedienen sind und mit gängigen Anwendungen und Tools kompatibel sind.

Intel® Technik für Unified Communications and Collaboration

Die Bereitstellung einer modernen UCC-Lösung erfordert leistungsstarke Hardware und funktionsreiche, interoperable Software. Intel® Technik unterstützt UCC-Lösungen in beiden Bereichen und dies zu für die meisten Unternehmen erschwinglichen Kosten.

Interaktive Flachbildschirme

Interaktive Flachbildschirme mit Intel® Core™ Prozessoren, die im Konferenzraum, Klassenzimmer oder einer Klinik eingesetzt werden, sind einfach zu installieren und leicht zu bedienen. Dank der Unterstützung für Ultra-HD-Visualisierung (UHD) und schnell reagierende Touchscreens eignen sie sich ideal für die interaktive Whiteboard-Nutzung, Videokonferenzen und die Freigabe von Bildschirmen. Benutzer können sich mit ihren eigenen Geräten verbinden und Inhalte freigeben oder Multitouch-Funktionen auf dem Bildschirm nutzen.

Intel® NUC-Mini-PCs, -Kits und -Mainboards sind ebenfalls leistungsstarke Computing-Optionen für Konferenzen und die digitale Zusammenarbeit. Die Intel® NUC verfügt über einen extrem kleinen Formfaktor sowie ausgezeichnete Grafikfunktionen und kann funktionsreiche Konferenzräume, Breakout-Räume und andere Kollaborationsumgebungen betreiben. 

Interaktive Flachbildschirme mit Intel® Technik basieren auf der Open-Pluggable-Specification (OPS). OPS standardisiert die Systemarchitektur zwischen Bildschirmen und Mediaplayern, wodurch die Interoperabilität verbessert und die Einrichtung vereinfacht wird. Zudem ist das Intel® Smart Display Module (Intel® SDM) ein Spezifikations- und Referenzdesign, das Intelligenz und Interoperabilität für interaktive Flachbildschirme ermöglicht.

IT-Teams erhalten durch interaktive Flachbildschirme, die auf der Intel vPro® Plattform Enterprise für Windows basieren, zusätzliche Funktionen. Dazu gehören Fernverwaltungsfunktionen, die es IT-Administratoren ermöglichen, Geräte zu diagnostizieren, zu aktualisieren und zu reparieren, selbst wenn diese out-of-band sind.

Die nächste Generation interaktiver Flachbildschirme wird so konzipiert sein, dass sie eingebettete KI-Funktionalitäten auf der Basis von Computer-Vision und Spracherkennung bieten. Zu diesen Funktionen gehören die Personenzählung, um anzuzeigen, wie viele Teilnehmer an einer Besprechung teilgenommen haben, das automatische Framing, um sich auf aktive Teilnehmer zu konzentrieren, und die Spracherkennung, um Transkriptionen in Echtzeit bereitzustellen. Intel® Movidius™ VPUs und Intel® FPGAs stellen die Beschleunigung für diese neuen Funktionen bereit.

Dank der Intel Unite® Lösung konnten die Ausfallzeiten bei Meetings im Vergleich mit älteren Lösungen um bis zu 15 Prozent reduziert werden.3

Die Intel Unite® Lösung

Die Intel Unite® Lösung modernisiert Konferenzräume und verwandelt sie in intelligente, vernetzte Umgebungen. Benutzer können sich einfach, sicher und drahtlos verbinden. Ganz gleich, ob innerhalb oder außerhalb des Konferenzraums oder Klassenzimmers, die Teilnehmer können produktiver zusammenarbeiten.

Die Intel Unite® Lösung funktioniert auf allen wichtigen Geräten, Betriebssystemen und Bildschirmen. Plugins erleichtern das Hinzufügen von Tools und zusätzlicher Funktionalität, wie z. B. Skype for Business, Zoom, Raumsteuerung und Whiteboard-Funktionen.

Organisationen, die die Intel Unite® Lösung nutzen, können einen Großteil der Ausfallzeiten vermeiden, die mit dem Start von Meetings und dem Wechsel des Referenten verbunden sind. Laut einer Studie von Forrester Total Economic Impact™, die von Intel in Auftrag gegeben wurde, reduzierte die Intel Unite® Lösung die Ausfallzeiten bei Meetings um bis zu 15 Prozent im Vergleich mit älteren Lösungen.4 Zudem sind Meetings um bis zu 5 Prozent ergiebiger und führen zu einer durchschnittlichen Zeitersparnis von 2,25 Minuten.4 Und dank der Intel Unite® Lösung müssen Organisationen keine Kabel und Adapter in neuen Konferenzräumen installieren, wodurch IT- und Arbeitskosten gesenkt werden.4

Die digitale Zusammenarbeit ist jetzt in Reichweite

In der Vergangenheit fielen die Kosten für die Einrichtung und Unterhaltung erstklassiger Sitzungsräume für viele Organisationen einfach zu hoch aus. Interaktive Flachbildschirme mit Intel Technik und die Intel Unite® Lösung bieten in Kombination eine sofort einsatzbereite Lösung, die weder eine komplizierte Einrichtung noch hohe Kosten erfordert. Die Teilnehmer können von jedem Ort aus zusammenarbeiten und ihre Zeit optimal nutzen, während die IT-Abteilung von einer einfacheren Verwaltung und besseren Ergebnissen profitiert.

Produkt- und Leistungsinformationen

1“Intel fördert die Modernisierung von Besprechungsräumen bei InfoComm,” Intel, ​​​​​​ newsroom.intel.com/editorials/intel-boosts-meeting-room-modernization-infocomm/#gs.vrdwss​​​​​​.
2Global Workspace Survey 2019, Internationale Arbeitsgruppe, iwgplc.com/global-workspace-survey-2019.
3The Total Economic Impact ™ der Intel Unite®-Lösung, eine von Intel in Auftrag gegebene Forrester-Studie, 2019, intel.de/content/www/de/de/architecture-and-technology/unite/total-economic-impact-case-study.html.
4The Total Economic Impact ™ der Intel Unite®-Lösung, eine von Intel in Auftrag gegebene Forrester-Studie, 2019, intel.de/content/www/de/de/architecture-and-technology/unite/total-economic-impact-case-study.html.