• <Mehr auf Intel.com

Intel® Technologiestory: Der Nächste bitte …

Telemedizin-Systeme auf Intel-Basis bringen Ärzte und weit entfernte Patienten zusammen. Lebenswichtige Patientendaten werden über Echtzeit-Audio- und -Videoverbindungen übertragen, wodurch die Behandlung von Patienten an abgelegenen Orten mit weniger Zeit- und Kostenaufwand verbunden ist.

Intel® Technology Story: The Doctors Will See You Now

Können Sie sich vorstellen, mit welchen Herausforderungen Patienten konfrontiert sind, die im mexikanischen Bundesstaat Baja California leben und dringend einen Herzkatheter benötigen? Das nächste Krankenhaus befindet sich im benachbarten Bundesstaat Sonora, auf der anderen Seite des Golfs von Kalifornien, und kann nur mit Privatflugzeugen erreicht werden. Eine Anreise von mindestens vier Stunden, die mehrere Hundert Dollar kostet. Ein durchschnittlicher Herzkatheterpatient benötigt mindestens drei Besuche, bevor die Ärzte die Operation durchführen können.

Es gibt allerdings Hoffnung für die Einwohner von Baja und alle anderen Menschen in ländlichen und abgelegenen Gebieten auf der Welt. Durch Telemedizin können Spezialisten mit ihren Patienten in Kontakt bleiben, egal wo diese sich tatsächlich befinden. Die Medicina a Distancia Telemedicine-Cart ermöglicht die Übertragung von HD-Audio und -Video. So können Spezialisten, die in großen städtischen Kliniken arbeiten, Patienten beraten, die sich in Krankenhäusern in abgelegenen Gegenden befinden. Das Verfahren kommt einem persönlichen Arztbesuch sehr nahe und eine Reise ist nicht notwendig.

Ermöglicht wird das Ganze durch ein Computing-System mit einem intelligenten und leistungsfähigen Intel® Core™ Prozessor. Es ist mit verschiedenen Ausrüstungsgegenständen verbunden, die Vitaldaten der Patienten sammeln und medizinische Diagnoseverfahren durchführen, beispielsweise Herzfrequenz- und Blutdruckmessgeräte, Thermometer, Röntgengeräte, CT-Scanner und Ultraschallgeräte. Die Vitaldaten der Patienten werden in Echtzeit übermittelt. So kann der Spezialist umgehend eine Diagnose und einen Behandlungsplan erstellen.

Notwendige arzneimitteltherapeutische Behandlungen oder minimal-invasive medizinische Verfahren können sofort angewendet werden, um den Menschen schneller helfen zu können. Der Patient wird nur transportiert, wenn Operationen oder andere aufwendige Verfahren notwendig sind. Und dann nur für den tatsächlichen Eingriff. Die Diagnoseverfahren und Nachuntersuchungen können per Telemedizin ausgeführt werden.

„Unser Telemedizin-System ermöglicht bedeutende Kosteneinsparungen“ erklärt Dr. Carlos Iglesias, Mitgründer der Medicina a Distancia. „Man kann sehr schnell einen ausgebildeten Spezialisten mit einem Patienten in abgelegenen Gegenden zusammenführen. Mit einer Telemedicine-Cart in einem Krankenhaus und einer anderen in einer lokalen Klinik sind Patiententransporte für Diagnosebesuche nicht mehr nötig. Spezialisten können sich sofort um den Patienten kümmern.“

Telemedizin-Systeme wie die Medicina a Distancia Cart könnten den Weg freimachen und räumliche Distanzen überwinden, die momentan noch ein Hindernis für die medizinische Versorgung aller Menschen darstellen. Diese Hindernisse könnten jetzt überwunden werden – durch Telemedizin.