• <Mehr auf Intel.com

Intel® PC-Mainboard DH55TC

Das Intel® PC-Mainboard DH55TC mit uATX-Bauweise basiert auf dem Intel® H55 Express-Chipsatz und wurde für Desktop-PCs konzipiert. Das Mainboard mit neuem Energiespardesign bietet hervorragende Funktionen wie Unterstützung für Zweikanal-DDR3-1333-MHz-Speicher mit vier Steckplätzen für bis zu 16 GB1, Intel® High-Definition-Audio2 mit 5.1-Surround-Sound und eine integrierte Intel® PRO 10/100/1000-Mbit/s-Netzwerkschnittstelle.

Es ist geeignet für Intel® Core™ i7, Intel® Core™ i5, Intel® Core™ i3 und Intel® Pentium® Prozessoren mit LGA1156-Bauweise. Es verfügt über Anschlüsse für VGA, DVI-D und HDMI und unterstützt zwei unabhängige Monitore in Kombination mit Prozessoren mit Intel® Grafiktechnik.

Zudem bietet es Unterstützung für ältere Funktionen, wie PCI-Steckplätze, parallele und serielle Anschlüsse sowie einen rückwärtigen PS/2-Anschluss und schafft damit ein ausgewogenes Verhältnis zwischen älterer und neuer Technik.

Intel® Desktop Board DH55TC

 

Intel® Desktop Board DH55TC

Das Intel® PC-Mainboard DH55TC mit uATX-Bauweise basiert auf dem Intel® H55 Express-Chipsatz und wurde für Desktop-PCs konzipiert. Das Mainboard mit neuem Energiespardesign bietet hervorragende Funktionen wie Unterstützung für Zweikanal-DDR3-1333-MHz-Speicher mit vier Steckplätzen für bis zu 16 GB3, Intel® High-Definition-Audio4 mit 5.1-Surround-Sound und eine integrierte Intel® PRO 10/100/1000-Mbit/s-Netzwerkschnittstelle.

Es ist geeignet für Intel® Core™ i7, Intel® Core™ i5, Intel® Core™ i3 und Intel® Pentium® Prozessoren mit LGA1156-Bauweise. Es verfügt über Anschlüsse für VGA, DVI-D und HDMI und unterstützt zwei unabhängige Monitore in Kombination mit Prozessoren mit Intel® Grafiktechnik.

Zudem bietet es Unterstützung für ältere Funktionen, wie PCI-Steckplätze, parallele und serielle Anschlüsse sowie einen rückwärtigen PS/2-Anschluss und schafft damit ein ausgewogenes Verhältnis zwischen älterer und neuer Technik.

Funktionen und Konfigurationen
Format uATX
AA# (Altered Assembly) E70932-XXX
BIOS-ID-String TCIBX10H.86A
Prozessor Zum Zeitpunkt der Produkteinführung unterstützt das Mainboard folgende Prozessoren:


Arbeitsspeicher
  • Vier 240-polige DDR3-SDRAM-DIMM-Sockel
  • Geeignet für DDR3-1333/1066-MHz-DIMMs
  • Max. Systemspeicherkapazität: 16 GB
Chipsatz
Audio Intel® High-Definition-Audio mit folgender Konfiguration:

  • 8-Kanal-Audio-Subsystem (5.1 + 2 für die Übertragung unabhängiger Datenströme) mit drei analogen Audio-Ausgängen mit Realtek-Audio-Codec ALC888S*
Netzwerkschnittstelle Gigabit-LAN-Schnittstelle (10/100/1000 Mbit/s) mit Intel® Gigabit-Ethernet-Controller 82578DC
Peripherieschnittstellen
  • Bis zu 12 USB-2.0-Ports
  • Sechs Serial-ATA-Ports (3 Gbit/s), inkl. zwei Ports mit Kompatibilität für eSATA-Dongle
  • Ein Header für seriellen Port
  • Ein Header für parallelen Port
  • Ein rückwärtiger PS/2-Anschluss
Erweiterungsmöglichkeiten
  • Ein PCI-Express*-2.0-x16-Erweiterungssteckplatz
  • Zwei PCI-Express-2.0-x1-Erweiterungssteckplätze
  • Ein PCI-Conventional*-Erweiterungssteckplatz

Weitere Informationen: 5

Produkt- und Leistungsinformationen

open

1. Systemressourcen und Hardware (wie PCI und PCI-Express*) belegen physische Speicheradressen. Dadurch kann es zu einer Verringerung des verfügbaren adressierbaren Hauptspeichers kommen. Je nach Systemkonfiguration und Betriebssystem kann die Größe des adressierbaren Speichers, der dem Betriebssystem und den Anwendungen zur Verfügung steht, um bis zu 1 GB und mehr reduziert sein.

2. Für Intel® High-Definition-Audio (Intel® HD-Audio) ist ein Computersystem erforderlich, das mit einem geeigneten Intel® Chipsatz sowie einem Mainboard mit entsprechendem Codec ausgestattet ist und auf dem die notwendigen Treiber installiert sind. Die Tonqualität hängt von Implementierung, Controller, Codec, Treibern und Lautsprechern ab. Weitere Informationen über Intel® HD-Audio finden Sie unter www.intel.com/design/chipsets/hdaudio.htm.

3. Systemressourcen und Hardware (wie PCI und PCI-Express*) belegen physische Speicheradressen. Dadurch kann es zu einer Verringerung des verfügbaren adressierbaren Hauptspeichers kommen. Je nach Systemkonfiguration und Betriebssystem kann die Größe des adressierbaren Speichers, der dem Betriebssystem und den Anwendungen zur Verfügung steht, um bis zu 1 GB und mehr reduziert sein.

4. Für Intel® High-Definition-Audio (Intel® HD-Audio) ist ein Computersystem erforderlich, das mit einem geeigneten Intel® Chipsatz sowie einem Mainboard mit entsprechendem Codec ausgestattet ist und auf dem die notwendigen Treiber installiert sind. Die Tonqualität hängt von Implementierung, Controller, Codec, Treibern und Lautsprechern ab. Weitere Informationen über Intel® HD-Audio finden Sie unter www.intel.com/design/chipsets/hdaudio.htm.

5. Für Intel® High-Definition-Audio (Intel® HD-Audio) ist ein Computersystem erforderlich, das mit einem geeigneten Intel® Chipsatz sowie einem Mainboard mit entsprechendem Codec ausgestattet ist und auf dem die notwendigen Treiber installiert sind. Die Tonqualität hängt von Implementierung, Controller, Codec, Treibern und Lautsprechern ab. Weitere Informationen über Intel® HD-Audio finden Sie unter www.intel.com/design/chipsets/hdaudio.htm.