Teilnahmebedingungen für Intel® Technology Provider

Aktualisiert am 22. Juni 2016

  1. Begriffserläuterungen
  2. Partner- und Vertretungs-Ausschlussklausel
  3. Programmstufen
  4. Programmspezifische Begriffe
  5. Ihre Pflichten im Rahmen der Programmteilnahme
  6. Leistungen und Dienste im Rahmen des Programms
  7. Vertrauliche Informationen
  8. Laufzeit, Änderungen und Kündigung/Beendigung
  9. Andere Bestimmungen, Bedingungen und Hinweise
  10. Allgemeine Bestimmungen

Wenn Ihnen die Teilnahme am Programm Intel® Technology Provider gewährt wird, bilden diese Bedingungen und Bestimmungen („Teilnahmebedingungen“) eine rechtlich verbindliche Vereinbarung zwischen der Intel Corporation und ihrer Tochterfirmen („Intel“) und der Firma, bei der Sie beschäftigt sind (im Folgenden „Sie“, „Ihr(e)“ oder „Ihre Firma“).

Durch die Annahme dieser Teilnahmebedingungen erklären und versichern Sie, von Ihrer Firma autorisiert zu sein, diese Vereinbarung im Namen Ihrer Firma abzuschließen. Akzeptieren Sie diese Vereinbarung nicht, wenn Sie von Ihrer Firma nicht dazu autorisiert wurden.

Lesen Sie diese Teilnahmebedingungen bitte sorgfältig durch. Lesen Sie bitte auch die Erklärung zum Datenschutz für das Programm Intel® Technology Provider unter www.intel.de/reseller, in der beschrieben wird, was mit Ihrem Teilnahmeantrag geschieht.

Wenn Ihre Firma zustimmt, klicken Sie auf „ICH AKZEPTIERE DIE TEILNAHMEBEDINGUNGEN“. Wenn Ihre Firma nicht zustimmt, klicken Sie auf „ICH AKZEPTIERE DIE TEILNAHMEBEDINGUNGEN NICHT“.

Ihre Zustimmung zu diesen Teilnahmebedingungen bedeutet nicht, dass Intel verpflichtet ist, Sie als Teilnehmer am Programm Intel® Technology Provider anzunehmen. Um Teilnehmer werden zu können, müssen Sie diese Teilnahmebedingungen akzeptieren, gegebenenfalls den Channel-Markenlizenzvertrag (CTLA) unterzeichnen, einen vollständig ausgefüllten Teilnahmeantrag einreichen und alle Qualifikationskriterien für die Teilnahme erfüllen.

  1. BEGRIFFSERLÄUTERUNGEN

    1.1 „Verkäufer“ sind jene Unternehmen, die als Großhandel, Distributor oder anderweitig originale Intel® Produkte bzw. Fertigerzeugnisse, die originale Intel®-Produkte beinhalten, verkaufen. Dies sind unter anderem autorisierte Intel®-Distributoren, Original Design Manufacturers (ODM), Originalgerätehersteller (OEM), Channel-Lieferanten und Channel-Fachhändler.

    1.2 „Datum des Inkrafttretens“ bezeichnet den Tag, an dem Ihnen Intel in schriftlicher Form mitteilt, dass Sie als Teilnehmer am Programm Intel® Technology Provider angenommen sind. Nachdem Sie Teilnehmer geworden sind, verlängert sich die Gültigkeit dieser Teilnahmebedingungen mit jedem 1. Tag des folgenden Kalenderjahres um ein weiteres Jahr, sofern Sie die Bedingungen hierin einhalten.

    1.3 „Intel“ steht für die Intel Corporation und ihre angeschlossenen Unternehmen und Tochterunternehmen.

    1.4 „Produkt(e)“ bedeutet originale Intel®-Produkte oder Fertigerzeugnisse, die originale Intel®-Produkte enthalten, welche von Verkäufern, wie in 1.1 definiert, verkauft werden.

    1.5 „Umsatzzahlen“ bezeichnet den durch Verkäufer oder andere dritte Datenquellen an Intel gemeldeten Verkauf von Produkten.

    1.6 „Partner“ bezieht sich auf jeden „Verkäufer“, der die entsprechenden Kriterien des Programms Intel® Technology Providers erfüllt und am Programm teilnimmt.

    1.7 „Leistungen des Programms“ sind die unter www.intel.de/reseller oder http://technologyprovider.intel.com beschriebenen Leistungen für Ihre aktuelle Teilnahmestufe, die bei Bedarf nach alleinigem Ermessen von Intel geändert werden können.

    1.8 „Qualifikationskriterien für die Teilnahme“ sind die unter www.intel.de/reseller oder http://technologyprovider.intel.com beschriebenen Qualifizierungskriterien für Ihre aktuelle Teilnahmestufe, die bei Bedarf nach alleinigem Ermessen von Intel geändert werden können.

    1.9 „Probezeit“ steht für einen Zeitraum von 90 Tagen, in dem einige oder alle Leistungen des Programms nicht beansprucht werden können. Dies wird in den Abschnitten 8.3 und 8.4 in diesem Dokument ausführlicher beschrieben.

    1.10 „Eingeschränkter Status“ bedeutet einen 9-monatigen Zeitraum, in dem einige Leistungen des Programms eventuell nicht beansprucht werden können. Dies wird in den Abschnitten 8.5 und 8.6 in diesem Dokument ausführlicher beschrieben.
     

  2. PARTNER- UND VERTRETUNGS-AUSSCHLUSSKLAUSEL

    Sie nehmen zur Kenntnis und bestätigen, dass der Begriff „Partner“ ein gängiger Begriff in der IT-Branche ist, um eine Marketing-Kooperation von ansonsten unabhängigen Unternehmen zu bezeichnen und in diesem Dokument entsprechend genutzt wird. Diese Teilnahmebedingungen und der Gebrauch des Wortes „Partner“ begründen kein Partnerschafts-, Handelsvertretungs-, Distributions-, Joint-Venture- oder ähnliches Verhältnis zwischen den Parteien. Die Beschäftigten, Handels- und sonstigen Vertreter der einen Partei sind nicht als Beschäftigte, Handels- oder sonstige Vertreter der anderen Partei anzusehen. Jede der Parteien ist unabhängiger Vertragspartner und hat keine Befugnis, bindende Entscheidungen für die andere Partei zu treffen. Weder Sie noch Intel sind berechtigt, im Namen der anderen Partei ausdrückliche oder konkludente Verpflichtungen einzugehen. Ohne Einschränkung für die vorangehenden Bestimmungen nehmen Sie zur Kenntnis und bestätigen, dass der Gebrauch des Begriffs „Partner“ in den Programmmaterialien keine rechtlich verbindliche Partnerschaft oder treuhänderische Beziehung zwischen den Parteien begründet oder impliziert.
     

  3. PROGRAMMSTUFEN

    Im Rahmen des Programms Intel Technology Provider gibt es drei Teilnahmestufen (einzeln mit ihrem jeweiligen Namen oder zusammen als „das Programm Intel Technology Provider“ bzw. nur „Programm“ bezeichnet). Die Teilnahmekriterien für die verschiedenen Stufen können auf www.intel.de/reseller oder http://technologyprovider.intel.com abgerufen werden.

    (i) Platin-Partner
    (ii) Gold-Partner
    (iii) Registrierter Partner

    Der Name, der Aufbau und die Leistungen des Technology-Provider-Programms können sich von Land zu Land unterscheiden.

  4. PROGRAMMSPEZIFISCHE BEGRIFFE

    Als Teilnehmer am Programm Intel® Technology Provider dürfen Sie den Programmnamen und die Bezeichnung Ihrer Teilnahmestufe im Text und in der Rede nur in den folgenden genehmigten Formen verwenden:

    4.1 Bei Bezug auf das Programm:
     

    (das Programm) Intel® Technology Provider
    (Die Abkürzung ITPP oder ITP ist nicht gestattet.)

    4.2 Bei gleichzeitigem Bezug auf das Programm und die Stufe:

    Intel® Technology Provider, Platin-Partner
    Intel® Technology Provider, Gold-Partner
    Intel® Technology Provider, Registrierter Partner

    ODER:

    Intel® Technology Provider – Platin-Partner
    Intel® Technology Provider – Gold-Partner
    Intel® Technology Provider – Registrierter Partner
    (Hinweis: Verwenden Sie als Trennzeichen zwischen Programm und Stufe einen Gedankenstrich und keinen Bindestrich.)

    4.3 Bei der ersten Nennung Ihrer Teilnahmestufe innerhalb des Dokuments:
     

    Platin-Partner von Intel® Technology Provider
    Gold-Partner von Intel® Technology Provider
    Registrierter Partner von Intel® Technology Provider

    4.4 Bei Bezug auf das Programm:
     

    Platin-Partner
    Gold-Partner
    Registrierter Partner

    4.5 Beispiele für den korrekten Gebrauch:
     

    Wiederholte Nennung: „Als Platin-Partner können wir Ihnen …“

    4.6 Beispiele für den nicht korrekten Gebrauch (unter keinen Umständen zulässig):
     

    „Intel-Partner“ oder „Intel Partner“ oder „Partner von Intel“ oder „Technology Provider“ in beliebigem Zusammenhang.

     

  5. IHRE PFLICHTEN IM RAHMEN DER PROGRAMMTEILNAHME

    5.1 Einhaltung der Teilnahmebedingungen und des Channel-Markenlizenzvertrags (CTLA): Sie verpflichten sich hiermit zur jederzeitigen Einhaltung dieser Teilnahmebedingungen sowie jedes anwendbaren Markenlizenzvertrags/allen Markenlizenzbestimmungen, die Intel im Rahmen des Programms Intel® Technology Provider herausgibt, wie beispielsweise des Channel-Markenlizenzvertrags (CTLA) zusammen mit dessen zugehörigen Geschäftsbedingungen.

    5.2 Ausfüllen und Einreichen der folgenden Unterlagen bei Intel (je nach Programmstufe):

    Teilnahmeantrag
    Channel-Markenlizenzvertrag („CTLA“)
     

    5.3 Schulung: Bei bestimmten Teilnahmestufen des Programms Intel® Technology Provider wird von den Partnern und ihren Mitarbeitern die Schulung über Produkte und Technik von Intel gefordert. Einzelheiten zu den jeweiligen Schulungsanforderungen für die verschiedenen Programmstufen: siehe Qualifikationskriterien für die Teilnahme.

    5.4 Angaben zum Firmenprofil: Mindestens einmal jährlich und bei jeder Änderung Ihrer Teilnahmestufe im Programm müssen Sie die bei Intel für Ihre Firma gespeicherten Angaben im Firmenprofil überprüfen bzw. aktualisieren, einschließlich Name des Unternehmens, Daten für den Haupt- und den zweiten Ansprechpartner, Stellenbezeichnung, E-Mail-Adresse, Firmenanschrift (Post- und Hausanschrift), Postleitzahl, Telefon- und Faxnummer („Angaben zum Firmenprofil“), wobei Sie damit einverstanden sind, dass Intel diese Angaben im Rahmen seiner Geschäftstätigkeit benutzen kann.

    5.5 Einkäufe: Sie stimmen zu, auf direktem Weg oder über Unternehmen, die entsprechende Daten bereitstellen, Angaben und Daten über Umsätze bereitzustellen, die von Intel im Rahmen seiner Geschäftstätigkeit genutzt werden. Intel macht die Berechtigung für die Inanspruchnahme der jeweiligen Leistungen und Dienste des Programms je nach Programmstufe teilweise von den Umsatzzahlen abhängig.

    5.6 Produktintegration: Nur Platin-Partner: Sie erklären, dass mindestens 70 % der Intel-Produkte oder Produkte mit Intel-Technik, die Sie von Verkäufern kaufen, von Ihnen entweder als Fertigerzeugnisse oder als integriertes Produkt, das die von Ihnen gekaufte Komponente enthält, verkauft werden. Der Nachweis der Produktintegration/Fertigerzeugnisse kann für bestimmte Programmstufen Voraussetzung sein. Intel behält sich das Recht vor, selbst gemeldete oder vom System generierte Umsatzangaben zu prüfen.

    5.7 Selbst gemeldete Umsätze: Intel kann auch verlangen, dass Sie die Anzahl der Systeme mit CPUs von Intel, die Ihr Unternehmen im vorangehenden Kalenderjahr verkauft hat, von sich aus mitteilen. Intel behält sich das Recht vor, die Richtigkeit dieser Selbstauskünfte zu prüfen. Intel behält sich das Recht vor, die Unterlagen Ihrer Firma prüfen zu lassen, was auch eine persönliche Überprüfung Ihrer Einrichtungen vor Ort einschließen kann. Nach Wahl von Intel oder auf Ihren schriftlichen Wunsch hin findet eine solche Prüfung auf Kosten von Intel durch eine unabhängige dritte Partei statt und mit einer Frist von mindestens zehn Tagen. Die Ergebnisse einer solchen Prüfung sind vom Prüfer vertraulich zu behandeln. Falls die Prüfung von Dritten durchgeführt wurde, sind Intel nur Ihre Versäumnisse hinsichtlich der Einhaltung dieser Teilnahmebedingungen mitzuteilen.

    5.8 Erreichbarkeit: Sie verpflichten sich,
    (i) dauerhaft eine E-Mail-Adresse für den Hauptansprechpartner in Ihrer Firma und alle anderen Mitarbeiter, die im Rahmen der Kriterien für die Teilnahmestufe in das Programm involviert sind, zu unterhalten;
    (ii) auf Dauer die Zugriffsmöglichkeit auf Programm-Websites von Intel® Technology Provider sicherzustellen – falls Ihre Login-ID und Ihr Passwort länger als 18 Monate inaktiv sind, behält sich Intel® Technology Provider als Programm das Recht vor, Ihre individuelle Login-ID zu löschen und sie neu zuzuweisen, und Ihre Markenlizenz (bezeichnet als Channel-Markenlizenzvertrag/CTLA) wird beendet und Sie sind dann nicht länger berechtigt bzw. autorisiert, das lizenzierte Logo zu verwenden;
    (iii) alle für den Zugang zu Intels Website benutzten Passwörter zu schützen und nur für Ihren eigenen autorisierten Zugriff auf diese Website zu verwenden;
    (iv) alle offiziellen Programmbenachrichtigungen zu Änderungen am Programm oder Teilnahmestatus, die Intel Ihnen, Ihrer Firma bzw. den Mitarbeitern, die in das Programm involviert sind, unabhängig von Einstellungen für Newsletter oder Mitteilungen in Empfang zu nehmen;
    (v) Intel zu gestatten, den Namen, die Anschrift und den Partnerstatus Ihrer Firma auf einer öffentlich zugänglichen Website zu nennen und einen Link zur Website Ihrer Firma einzurichten (mit einem Hinweis darauf, dass Intel für den Inhalt Ihrer Website nicht verantwortlich ist).
     

  6. LEISTUNGEN UND DIENSTE IM RAHMEN DES PROGRAMMS

    6.1 Prämienpunkte: Prämienpunkte sind eine unverbindlich gewährte Leistung, die Intel aktiven Partnern abhängig von der Programmstufe (nachstehend „berechtigte Programmteilnehmer“ genannt) anbietet, die qualifizierende Intel-Produkte von autorisierten Intel-Distributoren und von Lieferanten, die von Intel für den Vertrieb oder die anderweitige Veräußerung von Produkten mit Intel®-Technik zugelassen sind, kaufen („Prämienpunkte“). Prämienpunkte können berechtigten Programmteilnehmern auch für andere, von Intel festgelegte, nicht mit einem Kauf verbundene Aktivitäten (nachstehend „nicht mit einer Transaktion verbundene Aktivitäten“ genannt) gewährt werden. Anhang A dieser Vereinbarung legt zusätzliche Bedingungen in Bezug auf Prämienpunkte dar.

    6.2 Zusätzliche Leistungen und Dienste: Bei Gelegenheit kann Intel den Teilnehmern am Programm Intel® Technology Provider zusätzliche Leistungen bzw. Dienste anbieten, die über die hierin genannten hinausgehen. Solche Leistungen und Dienste können eigenen Richtlinien, Regeln oder anderen Geschäftsbedingungen unterliegen. Die Richtlinien, Regeln oder Bedingungen für eine bestimmte Leistung oder einen Dienst sind für die betreffenden Leistungen oder Dienste maßgebend. Ein Partner kann bei Erfüllen der jeweiligen Richtlinien berechtigt sein, an mehreren Programmen teilzunehmen, finanzielle Leistungen der Programme werden jedoch nicht kombiniert.
     

  7. VERTRAULICHE INFORMATIONEN

    Falls Sie mit Intel eine Firmen-Geheimhaltungsvereinbarung (Corporate Non-Disclosure Agreement, CNDA) abgeschlossen haben, gelten deren Bestimmungen für sämtliche zwischen uns ausgetauschten vertraulichen Informationen (wie in der Firmen-Geheimhaltungsvereinbarung festgelegt).

    Falls Sie keine Firmen-Geheimhaltungsvereinbarung (CNDA) abgeschlossen haben, gilt das Folgende:

    Intels „vertrauliche Informationen“ (Confidential Information) umfassen:
    (i) physische (in materieller Form vorhandene) Informationen von Intel, die als „vertraulich“ (confidential) oder „Intel Confidential“ gekennzeichnet sind sowie
    (ii) mündlich mitgeteilte Informationen, die sich auf entsprechend gekennzeichnete physische Dokumente (i) beziehen oder in solchen enthalten sind.

    Der Titel oder die Rechte am Eigentum der vertraulichen Informationen von Intel verbleiben grundsätzlich bei Intel. Vertrauliche Informationen können Ihrer Firma bei Schulungsveranstaltungen oder anderweitig offengelegt werden. Für bestimmte Leistungen im Rahmen des Programms Intel® Technology Provider können zusätzliche Bestimmungen zur Geheimhaltung als Teilnahmebedingung erforderlich sein. Die folgenden Bestimmungen regeln den Umgang mit vertraulichen Informationen von Intel, die im Rahmen des Programms Intel® Technology Provider offengelegt werden. Diese Regelungen gelten auch nach dem Ablauf bzw. der Beendigung dieser Teilnahmebedingungen und Ihrer Programmteilnahme. Sie verpflichten sich zur Einhaltung der folgenden Bestimmungen:

    a. Geheimhaltungspflicht: Sie verpflichten sich, die von Intel erhaltenen vertraulichen Informationen zumindest mit derselben Sorgfalt zu behandeln, die Sie zum Schutz der vertraulichen und internen Informationen Ihres Unternehmens aufwenden, auf jeden Fall aber mit der Sorgfalt, die den Umständen angemessen ist.

    b. Keine Offenlegung: Sie verpflichten sich, Dritten gegenüber keine vertraulichen Informationen von Intel offenzulegen. Ausgenommen hiervon sind Mitarbeiter Ihrer Firma, die diese Informationen zur Ausübung ihrer Tätigkeit benötigen. Bevor Sie Mitarbeitern Ihrer Firma solche vertraulichen Informationen offenlegen, müssen Sie diese Mitarbeiter über die vertraglichen Verpflichtungen zur Geheimhaltung unterrichten und von ihnen die Zustimmung zur Einhaltung dieser Bestimmungen einholen. Für die Einhaltung dieser vertraglichen Verpflichtungen durch die Mitarbeiter Ihrer Firma sind Sie verantwortlich.

    c. Kopien: Sie dürfen keine Kopien der vertraulichen Informationen von Intel über den Umfang hinaus erstellen, der für Ihre Mitarbeiter, die diese Informationen benötigen, erforderlich ist. Alle Kopien müssen mit dem Vermerk „Intel Confidential“ versehen werden.

    d. Geheimhaltungsfrist: Die vertraulichen Informationen von Intel sind für mindestens zwei (2) Jahre ab dem Zeitpunkt, an dem Ihnen diese Informationen offengelegt wurden, geheim zu halten, es sei denn, sie
    (i) sind rechtmäßig frei zugängig,
    (ii) wurden rechtmäßig von einer dritten Partei ohne Geheimhaltungspflichten zur Verfügung gestellt,
    (iii) waren Ihnen bereits rechtmäßig und ohne Einschränkung der Nutzung und Offenlegung bekannt, bevor Sie sie von Intel erhielten oder
    (iv) wurden von Intel ohne Einschränkungen der Veröffentlichung allgemein für andere verfügbar gemacht.

    e. Sie verpflichten sich, auf Verlangen von Intel alle vertraulichen Informationen von Intel bzw. Teile davon, einschließlich aller Kopien, zurückzugeben bzw. zu vernichten und die Durchführung einer solchen Maßnahme zu bestätigen.
     

  8. LAUFZEIT, ÄNDERUNGEN UND KÜNDIGUNG/BEENDIGUNG

    8.1 Laufzeit: Diese Teilnahmebedingungen für das Programm gelten ab dem „Datum des Inkrafttretens“. Sie erhalten von Intel schriftlich oder elektronisch eine Mitteilung darüber, an welchem Tag innerhalb des betreffenden Kalenderjahres („Datum des Inkrafttretens“) Ihre Teilnahme wirksam wird. Falls Sie Gold- oder Platin-Partner sind, läuft Ihr Teilnahmestatus am letzten Tag dieses Kalenderjahres ab, sofern die Teilnahme nicht bereits zuvor aufgrund der nachfolgenden Teilnahmebedingungen beendet wurde. Intel überprüft Ihren Teilnahmestatus jährlich und kann die Laufzeit um ein weiteres Jahr verlängern, sofern Sie die Bedingungen für den Teilnahmestatus im Rahmen des Programms erfüllt haben und die Bestimmungen dieser Teilnahmebedingungen einhalten. Falls Sie registrierter („Registered“) Partner sind, besteht Ihre Teilnahme fort, bis sie gemäß den Teilnahmebedingungen des Programms beendet wird.

    8.2 Änderungen am Programm Intel® Technology Provider: Intel kann nach einer entsprechenden Benachrichtigung jederzeit und nach alleinigem Ermessen
     
    (i) neue Teilnahmestufen für das Programm Intel® Technology Provider einführen,
    (ii) Teilnahmestufen des Programms Intel® Technology Provider auflösen oder
    (iii) Teile des Programms Intel® Technology Provider oder das gesamte Programm, Leistungen oder Dienste ändern bzw. beenden.

    Sie sind verpflichtet, die Teilnahmebedingungen mindestens einmal jährlich oder auch früher, falls Ihnen Intel Änderungen der Teilnahmebedingungen mitteilt, durchzulesen. Sie erklären Ihr Einverständnis damit, dass nach entsprechenden Änderungen die Fortsetzung Ihrer Teilnahme am Programm Intel® Technology Provider bzw. der Zugriff auf dessen Angebote Ihr Einverständnis mit den geänderten Teilnahmebedingungen bedeutet.

    8.3 Probezeit: Intel kann Ihnen eine Probezeit auferlegen, falls
     
    i) Sie sich nicht an diese Teilnahmebedingungen oder einen anwendbaren Channel-Markenlizenzvertrag oder die Richtlinien zur Logonutzung halten.

    8.4 Definition von „Probezeit“: Unter „Probezeit“ ist im Rahmen des Programms ein Zeitraum von bis zu 90 Tagen zu verstehen, in dem Sie eventuell nicht berechtigt sind, Leistungen des Programms in Anspruch zu nehmen. Während dieses Zeitraums müssen Sie Maßnahmen zur Beseitigung der Ihnen mitgeteilten Mängel ergreifen. Wenn diese Mängel nach Ablauf der Probezeit weiterhin bestehen, können Sie aus dem Programm Intel® Technology Provider ausgeschlossen werden. Ein Antrag auf erneute Teilnahme am Programm Intel® Technology Provider kann frühestens sechs (6) Monate nach der Beendigung Ihrer Teilnahme gestellt werden. Über eine erneute Aufnahme entscheidet Intel nach eigenem Ermessen.

    8.5 Eingeschränkter Status: Intel kann Sie in einen eingeschränkten Status versetzen, wenn Sie es versäumen, Ihre Angaben zum Firmenprofil, wie im Abschnitt 5.4 oben gefordert, zu überprüfen und zu aktualisieren.

    8.6 Definition des eingeschränkten Status: Der eingeschränkte Status wird wirksam, wenn Sie Ihr Firmenprofil während der dreimonatigen jährlichen Frist für die Teilnahmeverlängerung nicht aktualisiert haben. Der „eingeschränkte Status“ bezeichnet einen Zeitraum von bis zu neun Monaten, in welchem Sie die für Sie vorgesehenen Leistungen des Programms nicht in Anspruch nehmen können, was auch die Prämienpunkte einschließt (obgleich solche Prämienpunkte während dieser Zeit weiterhin angesammelt werden). Während dieses Zeitraums müssen Sie Ihr Firmenprofil aktualisieren. Sollte Ihr Firmenprofil bis zum Ende des Zeitraums für den eingeschränkten Status nicht aktualisiert worden sein, kann Ihre Teilnahme am Programm Intel® Technology Provider deaktiviert werden.

    8.7 Beendigung der Teilnahme oder Änderung des Teilnahmestatus im Programm durch Intel: Intel kann Ihre Teilnahme am Programm Intel® Technology Provider mit Angabe einer Frist jederzeit, mit oder ohne Begründung und nach eigenem Ermessen beenden oder Ihren Teilnahmestatus von einer Programmstufe auf eine andere ändern. Verhalten, das eine Kündigung der Vereinbarung nach sich zieht, umfasst beispielsweise:
     
    (i) Teilnahmeantrag (einschließlich Antworten auf Fragen zum Profil) enthält unrichtige oder verfälschte Angaben;
    (ii) Inanspruchnahme oder versuchte Inanspruchnahme von Leistungen oder Diensten auf Grund vorgetäuschter Tatsachen bzw. mit betrügerischen oder anderen illegalen Mitteln;
    (iii) Beteiligung an der Herstellung, dem Verkauf oder dem Angebot umgekennzeichneter, gefälschter, veränderter, manipulierter oder umverpackter Intel-Produkte oder Einreichen solcher Produkte zum Austausch durch Intel; (iv) Unterhalten oder Beantragen mehrerer bzw. doppelter Teilnehmerkonten;
    (v) Nichteinhaltung von Bedingungen für die Programmteilnahme;
    (vi) Verletzung oder Nichteinhaltung von Bestimmungen dieser Teilnahmebedingungen oder
    (vii) Verletzung oder Nichteinhaltung von Bestimmungen des Channel-Markenlizenzvertrags oder des Logo-Lizenzvertrags (falls anwendbar);
    (viii) Nichteinhaltung von anderen Bestimmungen, die für Sie als Teilnehmer am Programm Intel® Technology Provider oder für Leistungen, die Ihnen als Teilnehmer am Programm Intel® Technology Provider angeboten werden, gelten, einschließlich der Verletzung von Bedingungen des Channel-Garantieprogramms (Channel Warranty Program, CWP).

    8.8 Beendigung der Teilnahme durch den Programmpartner: Sie können Ihre Teilnahme jederzeit von sich aus durch eine schriftliche Mitteilung an die Verwaltung des Programms Intel® Technology Provider beenden.

    8.9 Auswirkungen der Kündigung (Beendigung): Mit der Kündigung bzw. Beendigung erlöschen umgehend alle gewährten Rechte im Rahmen dieser Teilnahmebedingungen und aller betreffenden Markenlizenzverträge, wie dem CTLA und dessen Bedingungen, und Sie müssen umgehend allen in derartigen Markenlizenzverträgen angegebenen Verpflichtungen bei Vertragsende nachkommen.

    8.10 Höherstufung: Intel beurteilt Ihre Eignung für eine Höherstufung Ihres Teilnahmestatus vom registrierten zum Gold-Partner bzw. vom Gold- zum Platin-Partner. Bei allen Höherstufungen sind die zu jenem Zeitpunkt gültigen Teilnahmekriterien für die höhere Programmstufe maßgebend und Intel muss dieser Höherstufung zustimmen. Für eine Höherstufung zum Platin-Partner ist eine manuelle Prüfung und Bestätigung erforderlich; es kann mehrere Monate dauern, bis der Platin-Teilnahmestatus für Ihre Firma aktiviert wird.

    8.11 Rückstufung: WENN SIE DIE MINDESTANFORDERUNGEN (KRITERIEN) FÜR DIE TEILNAHME IN IHRER BISHERIGEN PROGRAMMSTUFE NICHT MEHR ERFÜLLEN, WIRD IHRE TEILNAHME IN DIESER STUFE NICHT MEHR ERNEUERT UND SIE WERDEN GEGEBENENFALLS OHNE EINE FRIST IN DEN TEILNAHMESTATUS ZURÜCKGESTUFT, DESSEN KRITERIEN SIE ERFÜLLEN. DIESE ANPASSUNG DER EINSTUFUNG ERFOLGT EINMAL JÄHRLICH. SIE SIND DANACH WEITERHIN VERPFLICHTET, DIE BESTIMMUNGEN DER NIEDRIGEREN PROGRAMMSTUFE EINZUHALTEN. (ES IST JEDOCH NICHT ERFORDERLICH, DASS SIE DIESE TEILNAHMEBEDINGUNGEN ODER (FALLS ZUTREFFEND) DEN CHANNEL-MARKENLIZENZVERTRAG ERNEUT AKZEPTIEREN.)
     

  9. ANDERE BESTIMMUNGEN, BEDINGUNGEN UND HINWEISE

    9.1 Keine Empfehlung: Sie nehmen zur Kenntnis und bestätigen, dass Intel für Ihre Firma keine Erklärungen hinsichtlich der Qualität der von Ihnen angebotenen Produkte oder Dienstleistungen abgibt. Es ist Ihnen nicht gestattet zu behaupten, dass Intel Ihre Produkte oder Dienstleistungen empfiehlt.

    9.2 Website für Programmteilnehmer und Passwort: Für den Zugriff auf bestimmte Teile der Programm-Website von Intel® Technology Provider müssen Sie im Besitz eines Passworts sein. Sie verpflichten sich, dieses Passwort vertraulich zu behandeln, vor dem Zugriff durch andere zu schützen und nur für Ihren autorisierten Zugriff auf die Programm-Website von Intel® Technology Provider zu verwenden. Für alle Handlungen im Zusammenhang mit Ihrem Passwort sind allein Sie verantwortlich. Sie sind verpflichtet, Intel unverzüglich über jeden tatsächlichen oder vermuteten nicht autorisierten Gebrauch Ihres Passworts zu informieren. Intel ist nicht verantwortlich für Folgen, die aus dem unberechtigten Gebrauch Ihres Passworts erwachsen. Falls Sie Fragen oder Probleme mit Ihrem Passwort oder der Website haben, wenden Sie sich an www.intel.de/technologyprovider oder www.technologyprovider.intel.com.

    9.3 Gefälschte und umgekennzeichnete („remarked“) Produkte: Sie verpflichten sich, die Kennzeichnung und Funktionalität von Intel Produkten nicht zu verändern und sie nicht zu übertakten. Sie verpflichten sich weiterhin, gefälschte oder in ihrer Funktion oder Kennzeichnung veränderte Intel-Produkte weder zu kaufen, noch zu verwenden, zu verkaufen, zu vermitteln oder den Verkauf solcher Produkte zu unterstützen. Jedes an Intel zurückgesandte Produkt, bei dem Intel eine unrechtmäßige Veränderung vermutet, kann den Strafverfolgungsbehörden zur weiteren Untersuchung übergeben werden. Sie dürfen Originalverpackungen von Intel nicht für die erneute Verpackung und den Verkauf von Intel-Produkten oder anderen Produkten weiterverwenden. Sie dürfen Verpackungen von Intel-Produkten weder verändern noch anderweitig zweckentfremden.

    9.4 Inhalte und Software auf Websites von Intel: Intel unterhält Websites für das Programm Intel® Technology Provider. Bestimmungen, die auf den mit dem Link „Rechtliche Hinweise“ bzw. „Allgemeine Informationen“ verknüpften Seiten dargestellt sind, gelten für die Inhalte der Intel Websites. Software, die von einer Intel-Website heruntergeladen werden kann, ist für Intel bzw. seine Lieferanten urheberrechtlich geschützt. Sie verpflichten sich, solche Software nur unter Einhaltung der Bestimmungen im gegebenenfalls zugehörigen Endbenutzerlizenzvertrag zu verwenden.

    9.5 Datenschutzerklärung für das Programm Intel® Technology Provider: Um neue Programme aufzustellen bzw. umzusetzen und den Nutzen für Teilnehmer am Programm Intel® Technology Provider zu erhöhen, arbeitet Intel eventuell mit anderen Anbietern aus dem Technologieumfeld zusammen. Sie erklären Ihr Einverständnis damit, dass Intel Daten über die Menge und die Art derjenigen Produkte von Intel und Anbietern aus dem Technologieumfeld sammeln kann, welche Sie bei denjenigen Anbietern aus dem Technologieumfeld kaufen, die an diesen Programmen beteiligt sind („Einkaufsdaten“), und dass Intel Ihre Profildaten und Einkaufsdaten verwenden oder an beteiligte Hersteller, beteiligte Distributoren bzw. dritte Dienstleister weitergeben kann, damit diese die betreffenden Programme unterstützen können.

    9.6 Inhalte und Websites von Dritten: Die Programm-Website von Intel® Technology Provider kann Inhalte der Websites von Dritten oder Links zu diesen enthalten. Sie nehmen zur Kenntnis und stimmen zu, dass Intel nicht für Behauptungen, Werbeaussagen oder anderes Marketingmaterial von Fachhändlern bzw. Wiederverkäufern der Produkte verantwortlich bzw. haftbar ist. Dies gilt einschließlich autorisierter Intel-Distributoren oder Angaben von anderen Anbietern bzw. Dritten auf Websites, die mit der Programm-Website von Intel® Technology Provider verlinkt sind.

    9.7 Rechtshinweise/Ausschlussklauseln: DIE PROGRAMM-WEBSITE VON INTEL TECHNOLOGY PROVIDER, EINSCHLIESSLICH ALLER DATEN, TEXTE, GRAFISCHEN DARSTELLUNGEN, LINKS UND ANDEREN ELEMENTE DER WEBSITE, SOWIE DAS ANGEBOT VON PRODUKTEN UND DIENSTLEISTUNGEN AUF DER ODER ÜBER DIE WEBSITE WERDEN UNENTGELTLICH UND OHNE JEGLICHE GEWÄHRLEISTUNG VON INTEL UND SEINEN LIEFERANTEN BEREITGESTELLT. INTEL LEHNT JEGLICHE AUSDRÜCKLICHE, KONKLUDENTE ODER ANDERWEITIGE GEWÄHRLEISTUNG BEZÜGLICH DER WEBSITE UND DER AUF DER ODER ÜBER DIE WEBSITE ANGEBOTENEN MATERIALEN ODER DIENSTE AB, EINSCHLIESSLICH DER GARANTIEN FÜR DIE EIGNUNG IM HANDEL, DIE ZUFRIEDENSTELLENDE QUALITÄT ODER DIE EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK SOWIE DER NICHTVERLETZUNG VON RECHTEN DRITTER. DES WEITEREN ÜBERNIMMT INTEL KEINE GARANTIE FÜR DEN FORTLAUFENDEN BZW. UNUNTERBROCHEN MÖGLICHEN ZUGRIFF AUF DIE WEBSITE ODER DEREN BETRIEB, FUNKTION ODER VERFÜGBARKEIT ODER DAFÜR, DASS DIE WEBSITE FREI VON VIREN IST ODER DASS ALLE FEHLER AUF DER WEBSITE KORRIGIERT WERDEN.

    9.8 Keine Schadenhaftung: INTEL UND SEINE LIEFERANTEN HAFTEN IHNEN GEGENÜBER UNTER KEINEN UMSTÄNDEN FÜR UNMITTELBARE, MITTELBARE, AUSSERGEWÖHNLICHE ODER FOLGESCHÄDEN, EINSCHLIESSLICH ENTGANGENEM GEWINN ODER SCHÄDEN, DIE DURCH DATENVERLUST, BETRIEBSUNTERBRECHUNGEN ODER DIE KOSTEN FÜR DIE BESCHAFFUNG VON ERSATZGÜTERN ODER -DIENSTEN ENTSTEHEN, UNABHÄNGIG DAVON, OB ES SICH UM VERTRAGLICHE, DELIKTISCHE (EINSCHLIESSLICH FAHRLÄSSIGKEIT), VERSCHULDENSUNABHÄNGIGE ODER ANDERWEITIGE SCHADENSERSATZANSPRÜCHE IM ZUSAMMENHANG MIT DER WEBSITE ODER IHREM GEBRAUCH DER WEBSITE FÜR DEN KAUF VON KOMPONENTEN, SOFTWARE ODER DIENSTLEISTUNGEN BEI TEILNEHMENDEN AUTORISIERTEN INTEL-DISTRIBUTOREN BZW. BETEILIGTEN HERSTELLERN, DIE AUF ODER MITTELS DER PROGRAMM-WEBSITE FÜR INTEL TECHNOLOGY PROVIDER OPERIEREN, HANDELT, SELBST DANN NICHT, WENN INTEL VON DER MÖGLICHKEIT SOLCHER SCHÄDEN IN KENNTNIS GESETZT WURDE. EINIGE RECHTSSYSTEME VERSAGEN DIE BESCHRÄNKUNG DER HAFTUNG FÜR NEBEN- ODER FOLGESCHÄDEN, WESHALB DIE GENANNTE EINSCHRÄNKUNG FÜR SIE INSOWEIT MÖGLICHERWEISE NICHT GILT.

    9.9 Korruptionsbekämpfung: Sie erklären und gewährleisten, dass Sie alle anwendbaren Gesetze zur Bekämpfung der Korruption einhalten und dass Sie diese nicht verletzt haben oder verletzen werden. Dies betrifft unter anderem den Foreign Corrupt Practices Act (FCPA) in den USA, den Bribery Act in Großbritannien sowie lokale Gesetze zur Bekämpfung der Korruption in Ihrem Rechtssystem. Ohne Einschränkung der vorangehenden Bestimmungen erklären und gewährleisten Sie, dass Sie und Ihre Mitarbeiter, Agenten und Vertreter in Zukunft weder direkt noch indirekt Geldleistungen, Geschenke oder Wertgegenstände (i) Regierungsvertretern (definiert als Beamte, Mitarbeiter oder andere Personen, die offiziell für Ministerien, Behörden oder andere Regierungsinstitutionen tätig sind, einschließlich Unternehmen, die sich in Staatsbesitz befinden oder staatlicher Kontrolle unterliegen und internationalen Organisationen der öffentlichen Hand sowie politischen Parteien oder offiziellen Vertretern von diesen oder Kandidaten für politische Ämter) oder (ii) Personen, von denen Sie wissen oder wissen sollten, dass der gesamte oder ein Teil solcher Gelder, Geschenke oder Wertgegenstände direkt oder indirekt Regierungsvertretern angeboten, gezahlt oder übergeben wird, anbieten, zahlen, versprechen oder genehmigen werden noch dies in der Vergangenheit getan haben, um (1) eine Handlung oder Entscheidung des Regierungsvertreters im Rahmen seiner offiziellen Verantwortlichkeit in unzulässiger Weise zu beeinflussen, (2) den Regierungsvertreter in unzulässiger Weise zu veranlassen, eine Handlung unter Verletzung der rechtlichen Pflichten dieses Beamten vorzunehmen oder zu unterlassen, (3) sich einen unrechtmäßigen Vorteil zu verschaffen oder (4) den Regierungsvertreter in unzulässiger Weise zu veranlassen, seinen Einfluss zu nutzen, um eine Handlung oder Entscheidung einer Regierung oder Behörde zu beeinflussen, um Intel oder seine angeschlossenen Unternehmen dabei zu unterstützen, Geschäftsvereinbarungen zu erlangen oder beizubehalten. Intel wird diese Vereinbarung fristlos aus wichtigem Grund kündigen, wenn der begründete Verdacht besteht, dass Sie gegen den FCPA oder andere entsprechende Gesetze und Vorschriften in Ihrem Rechtssystem verstoßen haben.
     

  10. ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN

    10.1 Unterschiede: Die Durchführung und Verwaltung des Programms Intel® Technology Provider kann sich von Land zu Land unterscheiden.

    10.2 Abtretung: Die Programmteilnahme ist nicht übertragbar oder abtretbar. Intel kann seine Rechte und Pflichten aus diesen Teilnahmebedingungen oder Teile hiervon an seine hundertprozentigen Tochtergesellschaften übertragen oder delegieren.

    10.3 Vorrang: Die Version dieser Teilnahmebedingungen in englischer Sprache hat Vorrang vor jeder ihrer Übersetzungen. Die Bestimmungen von Markenlizenzverträgen haben bezüglich des jeweiligen Gegenstands des Markenlizenzvertrags Vorrang vor diesen Teilnahmebedingungen. Alle Einkäufe von Intel-Produkten sowie Einlösungen von Gutschriften für Intel-Produkte Ihrerseits im Geschäftsverkehr mit Intel unterliegen Intels Allgemeinen Geschäftsbedingungen für den Verkauf, die Vorrang vor allen anderen Vereinbarungen haben, es sei denn, solche Vereinbarungen lägen in schriftlicher Form und durch einen autorisieren Vertreter von Intel unterzeichnet vor.

    10.4 Kein Verzicht: Wird es unterlassen, Bestimmungen dieser Teilnahmebedingungen rechtlich geltend zu machen, so begründet dies keinen Verzicht auf solche Bestimmungen und beeinflusst nicht deren Durchsetzbarkeit.

    10.5 Änderungen: Änderungen dieser Teilnahmebedingungen sind nur in schriftlicher Form und von autorisierten Vertretern beider Parteien unterzeichnet zulässig. Ungeachtet der vorangehenden Ausführungen kann Intel nach eigenem Ermessen das Programm Intel® Technology Provider oder Leistungen des Programms und diese Teilnahmebedingungen abändern, überarbeiten, berichtigen oder aufheben, wobei die Veränderung mit dem Tag der Benachrichtigung in Kraft tritt, sofern kein anderer Zeitpunkt angegeben wird. Die Veröffentlichung solcher Änderungen auf der Intel-Website oder die Mitteilung per E-Mail gilt als Benachrichtigung über solche Änderungen.

    10.6 Einhaltung von Gesetzen: Sie sind verpflichtet, auf Ihre eigenen Kosten allen Gesetzen, Vorschriften, Regeln, Verordnungen und Anordnungen von Regierungsstellen, Ministerien oder Behörden, die für die Erfüllung Ihrer Pflichten aus diesen Bedingungen anwendbar sind, zu entsprechen.

    10.7 Abtrennbarkeit: Falls einzelne Bestimmungen dieser Teilnahmebedingungen durch ein zuständiges Gericht für ungültig, unrechtmäßig oder nicht geltend machbar erachtet werden, hat diese Bewertung keinen Einfluss auf die Gültigkeit der verbleibenden Bestimmungen, sofern Intel nicht in eigenem Ermessen festlegt, dass durch das Urteil des Gerichts diese Teilnahmebedingungen oder das Programm Intel® Technology Provider ihrem eigentlichen Zweck nicht mehr genügen.

    10.8 Ausschließlichkeit der Vereinbarung: Diese Teilnahmebedingungen und alle Dokumente, auf die in diesen Teilnahmebedingungen verwiesen wird, stellen die Gesamtheit der Vereinbarungen zwischen Ihnen und Intel in Bezug auf das Programm Intel® Technology Provider dar und verschmelzen mit allen vorangehenden und parallel hierzu vereinbarten Channel-Programm-Bedingungen bzw. ersetzen diese. Falls einzelne Bestimmungen dieser Teilnahmebedingungen durch ein zuständiges Gericht für ungültig, unrechtmäßig oder nicht geltend machbar erachtet werden, hat diese Bewertung keinen Einfluss auf die Gültigkeit der verbleibenden Bestimmungen.

    10.9 Anwendbare Gesetze und Gerichtsstand: Für alle Rechtsansprüche, die begründet auf oder im Zusammenhang mit dem Programm Intel® Technology Provider, seinen Materialien oder seiner Websites geltend gemacht werden, ausgenommen von Rechtsansprüchen, die sich auf den Channel-Markenlizenzvertrag beziehen, gelten die folgenden Gerichtsstände und Gesetze: Für die Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada und Lateinamerika einschließlich Mexiko ist der Gerichtsstand Santa Clara, Kalifornien, USA, und die anwendbaren Gesetze sind die des Bundesstaates Delaware, ungeachtet eventueller widersprüchlicher Gesetzesprinzipien. Für den asiatisch-pazifischen Raum ist der Gerichtsstand Singapur und dessen Gesetze sind anwendbar. Für Japan ist das Bezirksgericht Tokio zuständig und die Gesetze von Japan sind anzuwenden. Für Europa und alle restlichen Regionen der Welt sind die Gerichte von England zuständig, und es gilt das Recht von England und Wales.

    10.10 Ausfuhrvorschriften: Sie müssen alle Gesetze und Regulierungen der Vereinigten Staaten von Amerika und anderer Länder einhalten, welche die Ausfuhr, die Wiederausfuhr, die Einfuhr, den Transfer, den Vertrieb, die Verwendung und den Service von Produkten regeln. Insbesondere ist es Ihnen untersagt, (a) die Produkte in ein Land, das Sanktionen unterliegt oder an eine juristische Person, die auf einer von der Regierung der USA oder einer anderen relevanten Regierung herausgegebenen Embargoliste („Denial Orders“) aufgeführt ist, zu verkaufen oder zu transferieren oder (b) die Produkte für die Entwicklung, das Design, die Herstellung oder die Produktion von Nuklear-, Lenkflug-, chemischen oder biologischen Waffen oder andere Zwecke, die von der Regierung der USA oder einer anderen maßgeblichen Regierung untersagt sind, zu verwenden, zu verkaufen oder zu transferieren, ohne vorab alle aufgrund von allen anwendbaren Gesetzen erforderlichen Genehmigungen eingeholt zu haben. Weitere Informationen zu den Exportbestimmungen siehe www.intel.de/content/www/de/de/homepage.html

    10.11 Preisnachlässe/Rückvergütungen und Leistungen, die im Rahmen des Programms Intel® Technology Provider angeboten werden, sind nicht an Zusagen hinsichtlich Ausschließlichkeit oder Marktanteil gebunden. Des Weiteren ist keine Bestimmung in dieser Vereinbarung dahingehend zu verstehen, dass sie eine der beteiligten Parteien davon abhalten soll, mit Dritten vergleichbare Vereinbarungen zu treffen.

Anhang A: Zusätzliche Bedingungen für Prämienpunkte

1. Teilnahme:

Die Regeln für das Sammeln und Einlösen der Punkte können sich je nach Einstufung des Teilnehmers im Rahmen des Programms Intel® Technology Provider unterscheiden. Die aktuell gültigen Regeln können auf der Programm-Website von Intel® Technology Provider eingesehen werden. Die Beteiligung am Sammeln von Prämienpunkten setzt die Annahme dieser Teilnahmebedingungen durch berechtigte Programmteilnehmer voraus. Nicht mehr aktive Programmteilnehmer bei Intel® Technology Provider verlieren ihren Anspruch auf Prämienpunkte. Sie sind nicht verpflichtet, Prämienpunkte zu sammeln oder Intel®-Produkte zu kaufen.

1.1 Diese Geschäftsbedingungen müssen von einem Hauptansprechpartner im Unternehmen des berechtigten Programmteilnehmers akzeptiert werden, sie gelten jedoch sowohl für die Hauptansprechpartner als auch für alle anderen Mitarbeiter, die als Kandidaten für die Teilnahme am Programm in Frage kommen.

1.1.1 Hauptansprechpartner für Prämienpunkte: Für Berechtigungen und den Zugriff bezüglich Prämienpunkten sind die im Intel-Profilcenter festgelegten Hauptansprechpartner maßgebend. Einer dieser Hauptansprechpartner muss als derjenige bestimmt werden, der im Namen der Firma des berechtigten Programmteilnehmers die Prämienpunkte verwaltet. Diese Person übernimmt die Verantwortung für die Einhaltung dieser Teilnahmebedingungen sowie die Verwaltung, Erfüllung und die Entscheidung hinsichtlich aller im Zusammenhang mit Prämienpunkten stehender Aspekte, Waren und Dienstleistungen. Die Verwaltung der Prämienpunkte im Auftrag des teilnehmenden Unternehmens kann anderen Hauptansprechpartnern für das Unternehmen neu zugewiesen werden.

2. Qualifizierte Produktkäufe, Aktivitäten und Teilnahme an Werbeaktionen: 

Nur für diejenigen Intel®-Produkte, Aktivitäten und Werbeaktionen, die in der Prämienpunkteübersicht (dargestellt auf der Website von Intel® Technology Provider) aufgeführt sind, werden Prämienpunkte angerechnet. Zu anderen, nicht mit einer Transaktion verbundenen Aktivitäten, für die eventuell Prämienpunkte gewährt werden, können der Abschluss bestimmter Onlineschulungen und die Teilnahme an bestimmten Umfragen gehören. Diese Aktivitäten müssen vom Teilnehmer absolviert und Intel gemeldet werden.

Einkäufe müssen korrekt von einem autorisierten Intel®-Distributor bzw. von einem sonstigen Verkäufer, der für den Vertrieb oder den anderweitigen Verkauf bestimmter Produkte mit Intel®-Technik zugelassen wurde („sonstiger zugelassener Verkäufer“), gemeldet werden. Intel verwendet die Umsatzdaten, die von autorisierten Intel-Distributoren oder sonstigen zugelassenen Verkäufern gemeldet werden, abzüglich eventueller Rücksendungen, zur Berechnung der gesammelten Punkte, die dann in der Prämienpunkte-Kontoanzeige des berechtigten Programmteilnehmers auf der Website von Intel® Technology Provider erscheinen. Nicht bei einem autorisierten Intel®-Distributor oder einem sonstigen zugelassenen Verkäufer gekaufte Intel®-Produkte gelten als nicht qualifiziert für diese Leistung des Programms und werden nicht für Prämienpunkte berücksichtigt.

2.1 Falls ein berechtigter Programmteilnehmer die Dienste einer Finanzierungsgesellschaft für den Kauf von Intel-Produkten in seinem Namen in Anspruch nimmt, muss der berechtigte Programmteilnehmer den autorisierten Intel®-Distributor bzw. den sonstigen zugelassenen Verkäufer darauf hinweisen, dass dieser im Abschnitt „Rechnungsempfänger“ der Rechnung die Firmennummer (Business ID) zusammen mit dem Namen des berechtigten Programmteilnehmers und dem Namen der Finanzierungsgesellschaft angibt.

2.2 Nur jene Einkäufe und Aktivitäten, die in der Prämienpunkteübersicht auf der Website von Intel® Technology Provider aufgeführt sind, werden in der Prämienpunkte-Kontoanzeige des berechtigten Programmteilnehmers berücksichtigt.

3. Wert der Prämien: 

Intel legt die zu vergebenden Prämienpunkte für die jeweiligen anrechnungsfähigen Einkäufe, Aktivitäten oder Beteiligungen an Werbeaktionen nach eigenem Ermessen fest. Intel kann die Punktewerte jederzeit ohne Vorankündigung ändern und die Anrechnung bisher qualifizierender Produkte, Aktivitäten oder Werbeaktionen jederzeit ohne Vorankündigung beenden. Punktewerte können je nach Region, Programmteilnahmestatus oder anderen Parametern nach Ermessen von Intel verschieden sein. Es liegt im alleinigen Ermessen von Intel, bei den Prämienpunkten Unter- oder Obergrenzen festzulegen und Mengen bei einzelnen Angeboten während eines angegebenen Zeitraums zu begrenzen. Die Entscheidung von Intel darüber, ob ein Kauf oder eine Aktivität zum Sammeln von Prämienpunkten berechtigt, ist endgültig. Aktuelle Mitteilungen zu den Prämienpunkten werden auf den Prämienpunkte-Seiten der Website von Intel® Technology Provider bekannt gemacht.

3.1 Das maßgebende Datum für die Festlegung der bei einem Kauf qualifizierender Intel-Produkte erworbenen Prämienpunkte ist das Lieferdatum, nicht das Auftragsdatum.

3.2 Wenn die gesammelten Prämienpunkte auf eine nicht mit einer Transaktion verbundene Aktivität zurückgehen, ist für die korrekte Berücksichtigung das Datum der Teilnahme bzw. Ausführung maßgebend.

3.3 Intel kann auch Prämienpunkte für bestimmte Werbeaktionen, Angebote oder Kampagnen vergeben und behält sich das Recht vor, zu entscheiden, welche Regeln und Mechanismen für jede der Werbeaktivitäten anzuwenden sind, zum Beispiel bei Verlosungen, Punkteauktionen, Werbeaktionen Dritter und bei Werbeaktionen mit Ober- bzw. Untergrenzen. Die Regeln einzelner Werbeaktionen können dem berechtigten Programmteilnehmer auf jedem Wege, der üblicherweise für die Kommunikation mit Programmteilnehmern verwendet wird, mitgeteilt werden, einschließlich E-Mail oder Veröffentlichung der Bedingungen für Prämienpunkte auf der Website von Intel® Technology Provider.

4. Sammeln von Prämienpunkten: 

Für jeden qualifizierenden Einkauf durch einen berechtigten Programmteilnehmer, der an Intel korrekt vom autorisierten Intel®-Distributor bzw. sonstigen zugelassenen Verkäufer, bei dem der Kauf getätigt wurde, gemeldet wird, vergibt Intel Prämienpunkte entsprechend der für das Produkt und das Lieferdatum angegebenen Punktezahl. Für jede anrechnungsfähige, nicht mit einer Transaktion verbundene Aktivität eines berechtigten Programmteilnehmers, die in korrekter Weise gemeldet wird, vergibt Intel Prämienpunkte entsprechend der für die Aktivität und das Datum der Aktivität angegebenen Punktezahl.

4.1 Intel verarbeitet die jeweils gesammelten Prämienpunkte entsprechend den von den autorisierten Intel-Distributoren bzw. sonstigen zugelassenen Verkäufern gemeldeten Umsatzzahlen und berücksichtigt sie in der Prämienpunkte-Kontoanzeige auf der Website von Intel® Technology Provider. Berechtigte Programmteilnehmer müssen ihren Punktestand regelmäßig prüfen. Sollte es aufgrund von nicht korrekten Meldungen autorisierter Intel®-Distributoren bzw. sonstiger zugelassener Verkäufer Unstimmigkeiten bei den vergebenen Prämienpunkten geben, muss der berechtigte Programmteilnehmer den betreffenden autorisierten Intel®-Distributor bzw. sonstigen zugelassenen Verkäufer informieren und ihn auffordern, innerhalb von sechs Monaten ab dem ursprünglichen Datum des Einkaufs einen Fehlerbericht bei Intel vorzulegen. Falls Unstimmigkeiten nicht zwischen dem berechtigten Programmteilnehmer und dem autorisierten Intel®-Distributor bzw. sonstigen zugelassenen Verkäufer gelöst werden können, gilt Intels Entscheidung bezüglich der gesammelten Punktezahl als endgültig. Bei Unstimmigkeiten, die sich nicht zusammen mit einem autorisierten Intel®-Distributor lösen lassen, sollten Sie sich an die lokalen Supportteams von Intel wenden.

4.2 Intel vergibt nur Prämienpunkte, wenn der autorisierte Intel®-Distributor oder der sonstige zugelassene Verkäufer den Kauf korrekt gemeldet hat. Die Meldung des autorisierten Intel®-Distributors bzw. sonstigen zugelassenen Verkäufers an Intel muss folgende Angaben enthalten:

•  Firmennummer (Business ID) (muss genau mit der bei Intel gespeicherten Firmennummer übereinstimmen)

•  Firmenname (muss genau mit dem bei Intel gespeicherten Firmennamen übereinstimmen)

•  Adresszeile 1 (muss genau mit der bei Intel gespeicherten Adresse übereinstimmen)

•  Adresszeile 2 (muss genau mit der bei Intel gespeicherten Adresse übereinstimmen)

•  Stadt (muss genau mit der bei Intel gespeicherten Stadt übereinstimmen)

•  Bundesland (muss genau mit dem bei Intel gespeicherten Bundesland übereinstimmen)

 Land (muss genau mit dem bei Intel gespeicherten Land übereinstimmen)

Die berechtigten Programmteilnehmer müssen sicherstellen, dass der von den autorisierten Intel®-Distributoren bzw. sonstigen zugelassenen Verkäufern angegebene Firmenname und die Firmenanschrift exakt mit dem Firmennamen und der Firmenanschrift übereinstimmen, die Intel mitgeteilt wurden und bei Intel gespeichert sind.

5. Einlösen von Prämienpunkten:

Die Prämienpunkte können unmittelbar nach ihrer Gutschrift auf dem Konto eines berechtigten Programmteilnehmers und nur für diejenigen Prämien eingelöst werden, die Intel über das Programm Intel® Technology Provider für Prämienpunkte zur Verfügung stellt. Prämienpunkte haben keinen Geldwert.

5.1 Berechtigte Programmteilnehmer können sich die verfügbaren Prämien ansehen, die sich je nach Programmteilnahmestatus und Region unterscheiden können. Bei jeder der Prämien wird die zugehörige Punktezahl deutlich angezeigt. Sie beinhaltet alle mit der Prämie verbundenen Kosten. Berechtigte Programmteilnehmer können Prämien nur im Rahmen ihres verfügbaren Punktestands einlösen und ihr Konto muss genügend gutgeschriebene Prämienpunkte aufweisen, bevor die Punkte eingelöst werden. Bei jeder Einlösung erfolgt eine Belastung des Prämienpunktekontos des Programmteilnehmers mit der benötigten Punktezahl. Die Prämienpunkte werden sofort bei der Einlösung vom Konto abgezogen.

5.2 Es ist möglich, dass Prämien nur in bestimmten Ländern oder in allen Ländern einer Region angeboten werden.

5.3 Während einer Frist von sechzig Tagen ab dem Tag, an dem ihre Berechtigung erlischt, haben vormals berechtigte Programmteilnehmer noch Zugriff auf ihre Prämienpunkte-Kontoanzeige und können alle verfügbaren Prämienpunkte einlösen, sofern sie genügend Punkte für die betreffenden Prämien haben.

5.4 Mit speziellen Prämien können besondere Bestimmungen, Bedingungen oder Regeln für deren Verwendung verbunden sein. Sofern solche Regeln existieren, werden diese klar und deutlich mit der Beschreibung der Prämie mitgeteilt. Durch das Einlösen von Punkten für eine derartige Prämie bestätigt der berechtigte Programmteilnehmer die Annahme der diesbezüglichen Bestimmungen.

5.5 Sofern zulässig und unter Berücksichtigung aller für die Prämie spezifischer Bestimmungen, werden dem berechtigten Programmteilnehmer die entsprechenden Prämienpunkte wieder gutgeschrieben, falls eine Anforderung zur Einlösung von Prämienpunkten storniert oder eine Prämie zurückgegeben wird.

5.6 Intel kann berechtigten Programmteilnehmern außerdem gelegentlich besondere Prämienangebote unterbreiten. Intel behält sich das Recht vor, zu entscheiden, welche Regeln und Mechanismen bezüglich angebotener Prämien anzuwenden sind. Dies beinhaltet unter anderem auch die Herabsetzung von Punktewerten, die beschränkte Verfügbarkeit, Prämienpunkteauktionen und Verlosungen. Die Regeln für einzelne Angebote können dem berechtigten Programmteilnehmer auf jedem Wege, der üblicherweise für die Kommunikation mit Programmteilnehmern verwendet wird, mitgeteilt werden, einschließlich E-Mail oder Veröffentlichung der aktualisierten Bedingungen für Prämienpunkte auf der Website von Intel® Technology Provider.

5.7 Intel behält sich das Recht vor, die Optionen für die Einlösung jederzeit ohne Vorankündigung und ohne Haftung gegenüber den berechtigten Programmteilnehmern zu ändern.

6. Verfalltermine für Prämienpunkte: 

Prämienpunkte behalten ihre Gültigkeit für einen Zeitraum von 12 Kalendermonaten ab dem Datum, an dem die Punkte dem Konto des berechtigten Programmteilnehmers gutgeschrieben wurden, sofern (i) kein anderer Zeitraum für ein bestimmtes Prämienpunkte-Angebot mitgeteilt wird oder (ii) Prämienpunkte nicht in Übereinstimmung mit dem nachfolgenden Abschnitt 13 gestrichen werden.

6.1 Verfallen von Prämienpunkten: Prämienpunkte können aus folgenden Gründen verfallen: (1) Freiwilliges Beenden des Sammelns von Prämienpunkten durch den berechtigten Programmteilnehmer oder Beendigung entsprechend Abschnitt 13 dieser Teilnahmebedingungen; (2) Verfall von Prämienpunkten entsprechend den veröffentlichten Regeln für das Verfallen von Prämienpunkten; (3) Herabstufung im Teilnahmestatus des Programms. Berechtigte Programmteilnehmer, die das Anrecht auf das Sammeln von Prämienpunkten verlieren, haben während einer Frist von sechzig Tagen ab dem Tag, an dem ihre Berechtigung erlischt, noch Zugriff auf ihre Prämienpunkte-Kontoanzeige und können alle noch verfügbaren Prämienpunkte einlösen, sofern sie genügend Punkte für die betreffenden Prämien haben.

7. Kontoübersichten:

Berechtigte Programmteilnehmer können den Prämienpunktestand auf der Website von Intel® Technology Provider, die den momentanen Prämienpunktestand wiedergibt und alle Transaktionen auf dem Prämienpunktekonto auflistet, abrufen. In der Prämienpunkte-Kontoanzeige werden alle auf dem Konto des Teilnehmers erfolgten Gutschriften und Belastungen erfasst.

7.1 Unstimmigkeiten: Alle Unstimmigkeiten bezüglich des Punktekontos müssen Intel innerhalb von sechs Monaten ab dem Tag, an dem die betreffenden Prämienpunkte nach Ansicht des Programmteilnehmers gesammelt wurden, mitgeteilt werden. Andernfalls verfallen diese Prämienpunkte. Intel wird Anträge auf Gewährung von Prämienpunkten nur dann berücksichtigen, wenn der berechtigte Programmteilnehmer den Antrag in voller Übereinstimmung in der auf der Website von Intel® Technology Provider beschriebenen Verfahrensweise einreicht. Bei genehmigten Anträgen wird Intel die Gutschrift von Prämienpunkten in Übereinstimmung mit dem auf der Website von Intel Technology Provider (der passwortgeschützten Reseller-Website von Intel) angegebenen Verfahren veranlassen. Unter keinen Umständen haftet Intel für die von einem autorisierten Intel®-Distributor bzw. sonstigen zugelassenen Verkäufer unterlassene korrekte Meldung qualifizierender Einkäufe oder für Meldungen oder Anträge auf die Gewährung einer Prämie, die nicht bei Intel eingegangen oder verstümmelt, unlesbar oder unvollständig sind.

7.2 Intel wird keine Einkaufstransaktionen untersuchen oder Berichtigungen für solche vornehmen, wenn die Reklamation mit dem bekannt gemachten Verfahren später als sechs Monate nach dem betreffenden Kauf erfolgt.

8. Steuern:

Für die Erfüllung aller in Frage kommender Steuerpflichten auf Bundes-, Landes- und Gemeindeebene (wie zum Beispiel Umsatz- bzw. Mehrwertsteuer), die von Behörden auferlegt werden, die aus rechtlicher Sicht für die gewährten Prämienpunkte zuständig sind, ist allein der Programmteilnehmer verantwortlich.

9. Prüfungen:

Intel überprüft die Einhaltung der Bedingungen seiner Programme regelmäßig. Falls eine Überprüfung ergibt, dass zu viel Prämienpunkte gutgeschrieben wurden, wird Intel den betroffenen berechtigten Programmteilnehmer darüber in Kenntnis setzen und ihm, mit der erforderlichen Genauigkeit, den Umfang der zu viel erhaltenen Vergünstigungen sowie die zu ergreifenden Maßnahmen von Intel zur Rückführung der zu viel erhaltenen Vergünstigungen mitteilen. Es steht Intel frei, die zu viel erhaltenen Prämienpunkte so lange auf künftig gesammelte Prämienpunkte anzurechnen, bis der Ausgleich erreicht ist. Die Rückführung von zu viel gewährten Leistungen ist auf Verkaufsvorgänge innerhalb eines Jahres ab der Feststellung der zu viel gewährten Leistung beschränkt.

9.1 Der berechtigte Programmteilnehmer muss alle Originalbelege und Buchungsunterlagen, die Prämienpunkte und alle Einkäufe von Intel®-Produkten betreffen, für die Dauer eines Jahres aufbewahren und Intel auf Verlangen Kopien derselben zur Prüfung oder Abstimmung der Ansprüche auf Leistungen vorlegen.

10. Verwaltung: 

Intel behält sich das Recht vor, andere Firmen mit der Verwaltung der Programmleistungen zu beauftragen. Die Drittfirma und ihre Angestellten sind an einen Geheimhaltungsvertrag mit Intel gebunden und es ist ihnen untersagt, vertrauliche Daten des Teilnehmers für andere Zwecke zu verwenden. Wenden Sie sich bei Fragen oder Bedenken hinsichtlich der Vertraulichkeit von Daten bitte an das Intel-Supportteam.

11. Nutzungsbeschränkung

Berechtigte Programmteilnehmer dürfen gesammelte Prämienpunkte nicht gegen ausstehende Verpflichtungen oder Verbindlichkeiten aufrechnen, die der Programmteilnehmer gegenüber Intel oder autorisierten Intel®-Distributoren bzw. sonstigen zugelassenen Verkäufern hat, solange dies nicht von Intel in schriftlicher Form ausdrücklich angeboten und vom autorisierten Intel®-Distributor bzw. sonstigen zugelassenen Verkäufer akzeptiert wurde.

12. Betrügerische Handlungen:

Betrügerische und missbräuchliche Aktivitäten im Zusammenhang mit dem Sammeln oder Einlösen von Prämienpunkten können zur Folge haben, dass einige oder alle Vergünstigungen von Intel verfallen und der Betreffende aus dem Programm ausgeschlossen wird. Des Weiteren können rechtliche Schritte zur Rückführung der in betrügerischer Weise erschlichenen Prämienpunkte eingeleitet werden.

13. Kündigung/Beendigung: 

Intel kann die Gewährung von Prämienpunkten jederzeit und ohne Angabe von Gründen beenden. In diesem Fall endet die Vergabe von Prämienpunkten mit dem Datum der Kündigung; bereits erworbene Prämienpunkte verfallen sechzig Tage nach dem Kündigungsdatum. Intel kann Elemente des Programms nach eigenem Ermessen streichen. Berechtigte Programmteilnehmer können ihre Beteiligung am Sammeln von Prämienpunkten jederzeit beenden.