Fehlerbehebung bei Überhitzung oder Temperaturproblemen bei Intel® NUC

Dokumentation

Fehlerbehebung

000033327

22.02.2022

Vorsicht
Falls von Ihrer NUC ein Brandgeruch ausgeht, trennen Sie alle Stromkabel und wenden Sie sich an den Intel Kundensupport, um Hilfe zu erhalten.

Überhitzung oder Temperaturprobleme in einer Intel® NUC können die folgenden Symptome verursachen:

  • Die Intel NUC schaltet sich willkürlich und ohne ersichtlichen Grund aus.
  • Windows Bluescreen-Fehler (BSOD).
  • Temperaturfehler des Prozessors.
  • Temperaturen werden im Bereich Leistungsüberwachung im BIOS-Setup als zu hoch angezeigt.
  • Temperaturüberwachungssoftware meldet hohe Temperaturen.

Befolgen Sie bei der Fehlersuche immer zuerst diese grundlegenden Empfehlungen:

  1. Führen Sie ein Update auf die neueste BIOS-Version für Ihre Intel NUC aus.
  2. BIOS-Standardeinstellungen laden:
    1. Drücken Sie während des Startvorgangs die Taste F2, um das BIOS-Setup aufzurufen.
    2. Drücken Sie die Taste F9, um die Standardeinstellungen zu laden.
    3. Drücken Sie die Taste F10, um die Werte zu speichern und das BIOS-Setup zu beenden.
  3. Platzieren Sie die Intel NUC in einem gut belüfteten Bereich.
  4. Überprüfen Sie, ob die Lüftungsschlitze der Intel NUC beschädigt sind.
  5. Probieren Sie verschiedene Einstellungen der Lüftersteuerung im BIOS-Setup aus:
    1. Drücken Sie während des Startvorgangs die Taste F2, um das BIOS-Setup aufzurufen.
    2. Gehen Sie zu Erweitert > Kühlung.
    3. Experimentieren Sie im Bereich CPU Fan Header mit der Einstellung des Lüftersteuerungsmodus auf Ausgewogen und Kühl.
    4. Drücken Sie die Taste F10, um die Werte zu speichern und das BIOS-Setup zu beenden.


In der nachstehenden Tabelle finden Sie weitere Tipps und nützliche Informationen zur Fehlerbehebung.

Was sehen Sie? Problembehebung
WARNUNG: Temperaturfehler des Prozessors während des Startvorgangs. Befolgen Sie die grundlegenden Empfehlungen oben.

Löschen Sie das Ereignisprotokoll:
  1. Drücken Sie während des Startvorgangs die Taste F2, um das BIOS-Setup aufzurufen.
  2. Klicken Sie am Hauptbildschirm im Bereich Ereignisprotokoll auf das Kontrollkästchen Ereignisprotokoll löschen.
  3. Drücken Sie die Taste F10, um die Werte zu speichern und das BIOS-Setup zu beenden.
  4. Starten Sie die Intel NUC neu.
Lüfter dreht sich nicht

Überprüfen Sie die Lüfterdrehzahlen im BIOS: 

  1. Drücken Sie während des Startvorgangs die Taste F2, um das BIOS-Setup aufzurufen.
  2. Gehen Sie zu Erweitert > Kühlung > Leistungsüberwachung.
  3. Drücken Sie die Taste F10, um das BIOS-Setup zu verlassen.

Wenn die Drehzahl Null ist, prüfen Sie, ob der Lüfter durch irgendetwas am Drehen gehindert wird. Wenn der Lüfter nicht  blockiert ist, wenden Sie sich an den Kundensupport über den unten stehenden Link.

Wenn Sie alle oben aufgelisteten Schritte ausprobiert haben und Ihre Intel NUC immer noch Überhitzungs- oder Temperaturprobleme hat, kann Ihnen der Intel Kundensupport helfen.

Klicken Sie unten auf „Support kontaktieren“, um die Support-Optionen für Ihre Region zu finden. Stellen Sie sicher, dass Sie die Schritte erläutern können, die Sie bereits unternommen haben.

 

Ähnliches Thema
Häufige Fragen zur Temperatur für Intel® Prozessoren