Intel® Graphics Driver für Windows® Sicherheitshinweis SA-00189

Dokumentation

Produktinformationen und Dokumente

000032805

02.11.2021

Intel hat am 12. März 2019 mehrere potenzielle Sicherheitslücken in Intel® Graphics Driver für Windows® veröffentlicht, die eine Eskalation von Privilegien, denial of Service oder die Offenlegung von Informationen ermöglichen können.

Intel hat Updates für Intel® Graphics Driver für Windows® veröffentlicht, um diese potenziellen Schwachstellen zu mindern. Diese Updates wurden bereits Systemherstellern zur Verfügung gestellt, von denen die meisten das Update entweder direkt an ihre Endbenutzer oder über den automatisierten Windows® Update-Prozess verteilt haben. Intel befolgt eine Offenlegungspraktiken namens Coordinated Disclosure, in deren Rahmen eine Cybersicherheitsschwachstelle in der Regel erst öffentlich offengelegt wird, nachdem Maßnahmen zur Risikominderung eingesetzt wurden. Dies ist für die Technologiebranche Standard.

Betroffene Produkte:

Kunden mit Intel® Graphics Driver für Windows® Versionen vor:

  • 10.18.x.5059 (AKA 15.33.x.5059)
  • 10.18.x.5057 (AKA 15.36.x.5057)
  • 20.19.x.5063 (AKA 15.40.x.5063)
  • 21.20.x.5064 (AKA 15.45.x.5064)
  • 24.20.100.6373 (Hinweis: 25.xx.xx.xx ist nicht betroffen)

Intel empfiehlt, die Intel® Graphics Driver für Windows® auf die neuesten, wie oben aufgeführten Versionen zu aktualisieren. Um festzustellen, ob Auf Ihrem System die aktuellste Version ausgeführt wird, führen Sie bitte die folgenden Schritte durch.

Wenn Sie feststellen, dass auf Ihrem System die neueste Version nicht ausgeführt wird, wenden Sie sich bitte direkt an Ihren Systemhersteller, um festzustellen, ob ein aktualisierter Treiber verfügbar ist. Intel empfiehlt Endbenutzern, die von ihrem Systemhersteller bzw. Anbieter bereitgestellten Treiber-Updates oder über das Windows® Update-Tool zu installieren, um mögliche Auswirkungen durch das Laden nicht angepasster Treiber zu beseitigen. Systemhersteller passen generische Intel Treiber regelmäßig an die Anforderungen ihres spezifischen Systemdesigns an. Intel empfiehlt nicht, das allgemeine Intel Treiber-Update zu verwenden, wenn Sie einen angepassten Treiber ausführen. In der Folge können Sie den allgemeinen Grafiktreiber nicht über das Intel Treiber- und Support-Assistent-Tool oder das Intel Download-Center herunterladen.

Wenn Sie keinen angepassten Treiber ausführen, können Sie über das Intel Treiber- und Support-Assistent-Tool oder das Intel Download-Center auf das allgemeine Intel Grafiklaufwerk für Windows aktualisieren.

Weitere technische Details zu den Schwachstellen finden Sie im Intel Security Center, INTEL-SA-00189.

Für weitere Hilfe wenden Sie sich bitte an den Intel Kundensupport.

Allgemeine Fragen und Antworten:

Klicken Sie auf oder die Frage, um weitere Informationen anzuzeigen:

Welche Systeme sind von den in INTEL-SA-00189 aufgeführten Schwachstellen betroffen? Systeme mit Intel Processor Graphics unter Windows* erfordern Treiber-Updates, um die in INTEL-SA-00189 veröffentlichten Schwachstellen zu mindern.
Ist die Intel® Graphics Driver für Linux von diesen Schwachstellen betroffen?Diese Schwachstellen beeinträchtigen die Intel® Graphics Driver für Linux nicht.
Wurden diese Schwachstellen auf Systemen vor Ort ausgebeutet? Intel ist sich keiner Nutzung dieser Schwachstellen bewusst.