Boot-RAID-Array von 4K-Laufwerken kann nicht gestartet werden

Dokumentation

Fehlerbehebung

000032562

27.04.2019

Versuchen Sie es mit den folgenden Schritten von einem RAID-Array, das mit 4K-Laufwerken auf Intel® RAID-Controller RS3DC080 oder Intel® RAID-Controller RS3DC040 erstellt wurde.

  1. Drücken Sie die Taste F2 während der BEREITstellung in das BIOS-Setup.
  2. Wählen Sie Boot Maintenance manager ≫ erweiterten Boot-Optionen aus und setzen Sie den Bootmodus auf "Legacy".
  3. Starten Sie das System neu, und öffnen Sie die RAID-BIOS-Konsole durch Drücken von STRG + R.
  4. Erstellen Sie das virtuelle Laufwerk.
  5. Reboot und Zugriff auf das Mainboard-BIOS durch Drücken von F2.
  6. Wählen Sie " Boot Maintenance Manager" ≫ erweiterten Startoptionen aus und setzen Sie den Startmodus auf UEFI. Das 4K-UEFI-Boot-Gerät wird nicht unter der UEFI-RAID-Konfiguration auf dem Register "Boot Device" aufgeführt.
  7. Fahren Sie mit dem normalen Booten fort, und installieren Sie das Betriebssystem auf dem virtuellen Laufwerk.
  8. Nach der Installation des Betriebssystems finden Sie die Liste in der Boot-Reihenfolge.