Häufig gestellte Fragen zu Windows* DCH-Treibern für Intel® Grafikprodukte

Dokumentation

Produktinformationen und Dokumente

000031275

15.02.2019

Microsoft geht mit dem Windows® 10 Oktober 2018 Update auf eine Architektur mit universellen Treibern über. Dies stellt einen Wechsel für unsere Intel® Grafiktreiber dar..

Allgemeine Informationen

Was sind Windows* DCH-Treiber?Windows DCH-Treiber sind Treiberpakete, die auf den auf der Universal Windows Platform (UWP) basierenden Versionen von Windows® 10 installiert und ausgeführt werden.
Wie wirkst sich das auf meinen PC mit Intel® Grafik aus?Gemäß Anforderungen von Microsoft wird die Steuerung für Intel® Grafik nicht mehr im Grafiktreiber eingeschlossen sein. Diese wird nun automatisch heruntergeladen und installiert, sobald eine Internetverbindung besteht.

Die Steuerung für Intel Grafik kann auch im Microsoft Store heruntergeladen werden.

Intel und Microsoft haben zusammengearbeitet, um diesen Übergang so nahtlos wie möglich zu gestalten. Dies sollte ihr alltägliches Arbeitserlebnis nicht beeinflussen.

Welche Intel® Grafikcontroller werden vom Windows DCH-Treiber unterstützt?Nur die unten aufgeführten Intel® Grafikcontroller werden auf Windows DCH-Treiber aktualisiert:
  • Intel® UHD-Grafik 620/630 (ehemaliger Codename Coffee Lake)
  • Intel® Iris™ Plus Grafik 655 (ehemaliger Codename Coffee Lake)
  • Intel® UHD-Grafik 600/605 (ehemaliger Codename Gemini Lake)
  • Intel® HD-Grafik 620/630 (ehemaliger Codename Kaby Lake)
  • Intel® Iris® Plus Grafik 640/650 (ehemaliger Codename Kaby Lake)
  • Intel® HD-Grafik 610/615 (ehemaliger Codename Gemini Lake)
  • Intel® HD-Grafik 500/505 (ehemaliger Codename Apollo Lake)
  • Intel® HD-Grafik 510/515/520/530 (ehemaliger Codename Skylake)
  • Intel® Iris™ Pro Grafik 580 (ehemaliger Codename Skylake)
  • Intel® Iris™ Grafik 540 (ehemaliger Codename Skylake)
Auf der folgenden Seite finden Sie Unterstützung bei der Identifizierung des Intel® Grafikcontrollers auf Ihrem Computer.
Wann werden Windows DCH-Treiber für Intel® Grafikprodukte verfügbar sein?Intel plant die Veröffentlichung unserer ersten Windows DCH-Treiber für Grafikprodukte über das Download-Center und den Intel® Treiber- und Support-Assistenten für den 28. November 2018.
Wo erhalte ich technische Details zu Windows DCH-Treibern?Direkt auf der Microsoft-Website.

Installation und Upgrade

Gibt es Änderungen oder Einschränkungen bei der Installation von Windows DCH-Treibern für Grafikprodukte?Ja. Beim Übergang von Legacy-Treibern auf Windows DCH-Treiber können Sie nur den von Intel oder Ihrem Computerhersteller zur Verfügung gestellten Installer (.exe) verwenden.

Verzichten Sie auf jegliche andere Installationsmethoden wie INF/Datenträger. Dies könnte zu geringfügigen bis hin zu schwerwiegenden Problem und zu Systeminstabilität führen.

In der nächsten Frage unten finden Sie nähere Informationen dazu.

Kann ich eine INF-Installation bzw. eine Installation per vorhandenem Datenträger für den Windows DCH-Treiber vornehmen?Nein. Mit dieser Methode wird der Intel Installer umgangen, der die neuen DCH-Grafiktreiber installieren soll. Dies könnte zu geringfügigen bis hin zu schwerwiegenden Problem und zu Systeminstabilität führen.
Ist es möglich, den Grafiktreiber vom Legacy-Treiber auf den Windows DCH-Treiber zu aktualisieren?Ja. Wir empfehlen, die Grafiktreiber-Updates direkt bei Ihrem Computerhersteller zu holen.
Updates für Ihren Intel® Grafiktreiber können auch automatisch heruntergeladen und über Windows Update installiert werden.

Alternativ dazu können Sie Ihren Computer mit dem Intel® Treiber- und Support-Assistenten automatisch nach dem neuesten Grafiktreiber von Intel durchsuchen.

Wie kann ich erkennen, ob der auf meinem PC installierte Grafiktreiber ein Windows DCH-Treiber ist?

Windows DCH-Grafiktreiber werden im Download-Center von Intel entsprechend gekennzeichnet. Beispiel:

Vom Benutzer hinzugefügtes Bild

Vergleichen Sie die auf Ihrem Computer installierte Treiberversion mit dem neuesten im Download-Centerverfügbaren DCH-Treiber.

Weitere Hilfestellung finden Sie auf der Seite Was ist meine Intel® Grafiktreiberversion?.

Ich habe einen Windows DCH-Treiber installiert; kann ich eine Zurücksetzung auf einen früheren, nicht-DCH-Treiber (oder Legacy-Treiber) vornehmen?Nein. Eine Zurücksetzung auf einen Legacy-Treiber ist möglich, umfasst jedoch ein komplexes Verfahren, das zu Systeminstabilität führen kann. Wir empfehlen dies nicht.

Wenn Sie unbedingt eine Zurücksetzung auf einen Legacy-Treiber benötigen, wenden Sie sich an uns, damit unser Supportteam den Fall genauer untersuchen kann.

Muss ich Windows® 10 Treiber ab jetzt über das Windows Update erhalten?Intel empfiehlt, den Grafiktreiber direkt von Ihrem Computerhersteller zu holen. Es liegt in der Verantwortung Ihres OEMs, einen DCH-Treiber auf seiner eigenen Websites und in Windows Update zu veröffentlichen.

Sie können aber weiterhin Treiber im Download-Center herunterladen und dann installieren, oder den Intel® Treiber- und Support-Assistenten verwenden.

Ähnliches Thema
Steuerung für Intel® Grafik startet nicht nach Installation aus dem Microsoft® Store