Sekundäre/Datenlaufwerks Beschleunigung mit Intel® Optane™ Speicher

Dokumentation

Installation und Setup

000027987

11.02.2020

Mit den neuesten Intel® Optane™ Speicher-und Intel® Rapid-Storage-Technik (Intel® RST), Version 16. x oder neuer, kann das sekundäre/Daten-Laufwerk mit Intel Optane Speichermodulen beschleunigt werden.

Hardware-und Software Anforderungen

  • Die Supportanforderungen für den Prozessor/Chipsatz finden Sie in der Software-und Plattformunterstützung für Intel® Optane™ Speicher.
  • Dynamische Laufwerke werden nicht unterstützt. Das Laufwerk muss im Typ Basic sein, wie in der Datenträgerverwaltung zu sehen ist (Windows-Logo + x und bestimmte Datenträgerverwaltung).
  • Ein sekundäres Laufwerk kann ein SATA-Laufwerk oder eine Intel® SSD der Produktreihe 6 sein, die auf einem Intel® 3D QLC NAND-Laufwerk basiert und mit einemGPT-Partition.
    Hinweis
    • Das Systemlaufwerk (das eine, das das Betriebssystem enthält) kann ein SATA-oder NVMe-Laufwerk sein.
    • Mit der Intel® RST/Anwendungsversion 17.5.2.1024 oder neuer wird die Beschleunigung der auf Intel® 3D QLC NAND-Festplatte basierenden PCIe * NVMe * Intel® SSD der Produktreihe unterstützt.  Zukünftige Treiberversionen werden die Intel® SSD 665p-Reihe unterstützen.  Für die Beschleunigung werden keine weiteren PCIe-NVMe-Laufwerke unterstützt.
  • Intel Optane Speicher fähiges Mainboard mit Intel® RST-Pre-OS UEFI-Treiberversion 16. x oder neuer. Wenden Sie sich an Ihren Mainboard-Anbieter, um die richtige System-BIOS-Version für diese Unterstützung zu erhalten.

Wichtige Hinweise

  • Statistiken werden nur angezeigt, wenn ein Systemlaufwerk beschleunigt wird.
  • Systeme mit zwei bootfähigen Laufwerken, d. h. einem Laufwerk mit einem Betriebssystem und einem anderen Laufwerk mit einem zweiten Betriebssystem, sind keine unterstützte Konfiguration und die Ergebnisse können nicht garantiert werden.
  • Wenn der Intel® Optane Speicher aktiviert ist und das Intel® RST aktualisiert werden muss, muss das Modul zuerst deaktiviert werden. Wie Sie die System Beschleunigung mit Intel® Optane™ Speicher deaktivieren können.

Alle zusätzlichen Systemanforderungen und BIOS-Einstellungen sind dieselben wie im Installationsleitfaden angegeben.

Mit dieser zusätzlichen Funktionalität bieten die Anwendungen jetzt die Möglichkeit, das zu beschleunigende Laufwerk auszuwählen. In den folgenden Abbildungen sehen Sie, wie diese Option in den Anwendungen mit System im Titel des Systemlaufwerks bereitgestellt wird.

Stellen Sie fest, welche Anwendung für Sie am besten geeignet ist.

Intel® Optane™ Speicher Anwendung

Intel® Optane™ Memory application

Intel® Rapid-Storage-Technik (Intel® RST)

Intel® Rapid Storage Technology application