Beschränkte Garantie für Intel® Ethernet-Glasfaser- und Kabelprodukte

Dokumentation

Garantie und RMA

000026529

18.05.2020

GESCHÄFTSBEDINGUNGEN VON INTEL® FÜR GARANTIE, SUPPORT UND LEISTUNGEN

INTEL® ETHERNET-GLASFASER- UND KABELPRODUKTE
Diese Geschäftsbedingungen von Intel® für Garantie, Support und Leistungen („Geschäftsbedingungen der Leistungserbringung“) gelten für die Garantie- und Supportleistungen, die Intel an den ursprünglichen Endbenutzer („Kunden“) bereitstellt, der Intel® Ethernet-Glasfaser- und Kabelprodukte („Produkte“) direkt von Intel Corporation („Intel“) oder indirekt von einem autorisierten Fachhändler oder Vertriebshändler von Intel („autorisierter Händler“) gekauft hat. Sofern nicht anders mit Intel schriftlich vereinbart, werden Kundenanfragen in Zusammenhang mit Garantie- und Supportleistungen nur gemäß den hier genannten Geschäftsbedingungen akzeptiert, ungeachtet irgendwelchen Geschäftsbedingungen, die in irgendwelchen vorgedruckten Bestellungen oder vergleichbaren Bestelldokumenten enthalten oder referenziert werden. Sofern nicht in diesen Geschäftsbedingungen der Leistungserbringung, dem Kaufvertrag oder den Verkaufsbedingungen des autorisierten Fachhändlers beschrieben (oder falls diese Dokumente fehlen), unterliegen die Garantie- und Supportleistungen für Produkte den Verkaufsbedingungen von Intel unter /content/www/us/en/legal/terms-of-use.html​​​.​ Intel behält sich das Recht vor, die Verkaufsbedingungen von Intel und diese Geschäftsbedingungen der Leistungserbringung jederzeit zu ändern. Dies betrifft unter anderem das Recht, die Bereitstellung von Garantie- und Supportleistungen für das Produkt jederzeit ohne vorherige Ankündigung und ohne Eintritt irgendeines Haftungsgrunds zu kündigen. Sonderanfertigungen, die direkt oder indirekt von Intel gekauft werden, sind von diesen Geschäftsbedingungen der Leistungserbringung ausgeschlossen.

  1. Beschränkte Garantie:
    1. 1.1 - Intel garantiert für die Dauer von 3 Jahren, beginnend mit dem Tag, an dem das Produkt versandt wurde, (der „beschränkte Garantiezeitraum“) oder für einen längeren Zeitraum, in dem Intel der Verlängerung des beschränkten Zeitraums zustimmt (der „verlängerte Garantiezeitraum), dass das Produkt bei ordnungsgemäßer Verwendung frei von Material- und Herstellungsfehlern ist und im Wesentlichen Intels veröffentlichten Spezifikationen für das Produkt entspricht. Dabei gelten die folgenden Ausnahmen: (A) Es gibt eine andere Garantieerklärung (i) in der Intel Preisliste, die zum Zeitpunkt des Versands gültig ist; (ii) auf der Produktverpackung; oder (iii) im Angebot von Intel; oder (B) die Garantiedeckung endet früher, da Intel nach eigenem Ermessen beschlossen hat, das Produkt einzustellen. Weitere Informationen zur Garantieabdeckung für das Produkt finden Sie unten.
      Intel® Ethernet-Glasfaser- und Kabelprodukte
      Garantiezeitraum 3 Jahre ab dem Versanddatum
      Verlängerter Garantiezeitraum verfügbar
      •  
      Versand und Verpackung
      •  
      Software-/Firmware-Updates Nicht zutreffend
    2. 1.2 - Als Bedingung für den Erhalt der Vorteile während der beschränkten Garantiezeit kann Intel verlangen, dass der Kunde einen gültigen Kaufnachweis für das Produkt vorlegt. Die beschränkte Garantie gilt nur für den ursprünglichen Endbenutzer und ist nicht übertragbar. Abweichungen oder Ausnahmen von der vorstehenden Garantie sind nur in schriftlicher Form gültig und müssen von einem bevollmächtigten Vertreter von Intel unterzeichnet werden. Die vorstehende Garantie darf nicht von Mitarbeitern, Händlern, Distributoren und Dritten geändert werden.
  2. Nicht von Intel stammende Produkte. Alle nicht von Intel stammende Produkte oder Produkte von Drittanbietern, die von Intel oder einem autorisierten Verkäufer an den Kunden geliefert werden, werden im vorliegenden Zustand und ohne jegliche Gewährleistung geliefert.
     
  3. Intel Kundensupport.
    1. 3.1 – Support-Leistungen. Während des eingeschränkten Garantiezeitraums stellt der Intel Kundensupport (ICS) dem Kunden bestimmte Support-Leistungen kostenlos zur Verfügung, einschließlich der Unterstützung des Kunden beim technischen Support und bei der Fehlerbehebung („Support-Leistungen“). Intel ist nicht verpflichtet, Support-Leistungen bereitzustellen, bis die vollständige Zahlung für das Produkt bei Intel oder einem autorisierten Verkäufer eingegangen ist. Sofern Intel nicht in schriftlicher Form irgendwelchen anderen Bedingungen zugestimmt hat, ist Intel nicht verpflichtet, vor Ort Supportleistungen beim Kunden zu erbringen. Behauptungen über den Support durch Dritte sind für Intel nicht bindend. Support-Leistungen stehen möglicherweise nicht allen Kunden, in allen Ländern und oder an allen Standorten zur Verfügung. Für weitere Informationen zu unzulässigen oder eingeschränkten Unternehmen oder Ländern wenden Sie sich bitte an den ICS oder gehen Sie zu /content/www/de/de/support.html.
       
    2. 3.2 - Anfordern von Support-Leistungen außerhalb der Garantie.  Intel behält sich das Recht vor, Support-Leistungen nach Ablauf der eingeschränkten Garantiezeit des Kunden in Rechnung zu stellen.  Außerdem behält sich Intel das Recht vor, die Kosten für die Erbringung von Dienstleistungen, Wartungsarteiten, Supportarbeiten oder anderen vom Kunden angeforderten Tätigkeiten, die nicht in den Geltungsbereich dieser Geschäftsbedingungen der Leistungserbringung fallen, in Rechnung zu stellen.
       
    3. 3.3 – Ausgeschlossene Leistungen. Von den Support-Leistungen ausdrücklich ausgeschlossen sind Software-Wartung, Schulung, vorbeugende Wartung oder Hardware-Wartung, Inspektion, Komponenten-Reparatur oder -austausch aus folgenden Gründen:
      • Missgeschick, Vandalismus, Nachlässigkeit, unsachgemäßer Gebrauch oder Zweckentfremdung, einschließlich der Nichtbeachtung der Bedienungs- und Pflegeanweisungen des Produkts gemäß den Leistungs und Umweltangaben und anderen Spezifikationen von Intel.
      • Ursachen, die außerhalb des Produkts liegen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf eine ausgefallene oder fehlerhafte Stromversorgung (z B. Spannungsspitzen) oder Klimaanlage, Schäden durch Feuer, das seinen Ursprung außerhalb des Produkts hat, Wasserschäden, Umweltverschmutzung oder infolge aller anderen Ursachen als die normale Verwendung des Produkts.
      • Überarbeitung oder Überholung des Produkts, sofern dies nicht ausdrücklich von Intel genehmigt wurde.
      • Verlegen, Entfernen/Neuinstallieren des Produkts.
      • Änderungen, Modifikationen, Reparaturen oder Wartungsarbeiten, die von anderen Personen als von Intel Mitarbeitern oder von Intel autorisierten Dienstleistern am Produkt vorgenommen werden.
  4. Gewährleistungsbehelf.
    1. 4.1 - Garantieanspruch des Kunden. Bevor ein Kunde einen gültigen Garantieanspruch gemäß Abschnitt 1 geltend macht, muss er sich zuerst zur Problembehebung an den ICS wenden. Wenn der ICS nach seinen Verfahren zur Fehlerbehebung und Problemlösung feststellt, dass das/die Produkt(e) möglicherweise defekt ist/sind, wählt Intel nach eigenem Ermessen innerhalb eines angemessenen Zeitraums ab dem Zeitpunkt dieser Feststellung durch den ICS eine der folgenden Abhilfemaßnahmen: (i) Garantie-Vorabaustausch (gemäß Definition in Abschnitt 4.2); (ii) Gutschrift des vom autorisierten Verkäufer für das defekte Produkt an Intel gezahlten Kaufpreises auf dem Konto des autorisierten Verkäufers, oder (iii) wenn dieser Kunde den Kauf direkt bei Intel und nicht über einen autorisierten Verkäufer getätigt hat, Gutschrift des von diesem Kunden für das defekte Produkt an Intel gezahlten Kaufpreises auf dem Konto des Kunden. Zum Zweck des Garantieaustauschs seiner Produkte kann Intel kann nach eigenem Ermessen neue, überholte oder runderneuerte Ersatzteile verwenden.
       
    2. 4.2 - Garantie-Vorabaustausch. Defekte Produkte oder Teile, die eine Rücksendegenehmigung von Intel erhalten haben und die von Intel als AWR-Produkte (Advanced Warranty Replacement, Garantie-Vorabaustausch) bezeichnet werden, müssen innerhalb von dreißig (30) Tagen nach Erhalt gemäß den Versandanweisungen des ICS vom Kunden oder autorisierten Verkäufer zurückgesandt werden, um die beschränkte Garantie bzw. die erweiterte Garantie aufrechtzuerhalten. Wenn der Kunde das defekte Produkt nicht innerhalb von dreißig (30) Tagen nach Erhalt eines solchen Ersatzprodukts an Intel zurücksendet oder wenn das zurückgegebene Produkt kein Originalprodukt ist, wie von Intel nach eigenem Ermessen ermittelt, oder wenn das defekte Teil mit offensichtlichen Versandschäden bei Intel eingeht, kann Intel andere Abhilfemaßnahmen ergreifen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf die Rechnungsstellung des Kunden zum jeweils aktuellen Listenpreis des autorisierten Verkäufers für das Ersatzprodukt oder zum jeweils aktuellen Listenpreis von Intel, wenn der Kunde das Produkt direkt von Intel gekauft hat. Darüber hinaus können AWR-Berechtigungen aufgekündigt oder widerrufen werden, und Support-Leistungen können von Intel ohne Aufrechnung oder Gutschrift ausgesetzt werden, bis das Problem zur Zufriedenheit von Intel behoben ist.
       
    3. 4.3 - Weitere Anforderungen. Kein als AWR-Produkt gekennzeichnetes Produkt darf ohne gültige AWR-Nummer zurückgegeben werden, und die AWR-Nummer muss auf der Außenseite des Versandbehälters angegeben sein. Intel kann die Lieferannahme verweigern und die Materialien auf Kosten des Absenders an den Absender zurücksenden, wenn ein Produkt oder eine Komponente ohne AWR-Nummer zurückgesandt wird. Darüber hinaus werden zurückgesandte Produkte, die nicht defekt sind, die nicht gemäß Abschnitt 1 von einer Garantie abgedeckt sind oder die fehlende oder beschädigte Teile enthalten, dem Kunden zum jeweils aktuellen Listenpreis des autorisierten Verkäufers oder zu Intels aktuellem Listenpreis für das Ersatzprodukt, wenn der Kunde das Produkt direkt von Intel gekauft hat, in Rechnung gestellt. Darüber hinaus können AWR-Berechtigungen widerrufen werden, und Support-Leistungen können von Intel ohne Aufrechnung oder Gutschrift aufgekündigt oder ausgesetzt werden, bis das Problem zur Zufriedenheit von Intel behoben ist. Der Kunde ist für die ordnungsgemäße Verpackung des zurückgesandten Produkts und für Schäden verantwortlich, die durch eine unsachgemäße Verpackung entstehen. Der Kunde muss sicherstellen, dass das Produkt ohne fehlende Komponenten an Intel zurückgesandt wird. Intel behält sich das Recht vor, für alle Produktrückgaben einen Liefernachweis vom Kunden anzufordern.
       
    4. 4.4 - Versand; Verpackung. Intel zahlt die Versandkosten für das AWR-Produkt und legt dem Ersatzprodukt ein vorausbezahltes Versandetikett für das zurückzusendende defekte Produkt zur Verfügung. Intel verwendet normalerweise eine Versandoption mit Lieferung am nächsten Tag. Die tatsächliche Lieferzeit kann jedoch aufgrund von Faktoren variieren, die außerhalb der Kontrolle von Intel liegen.
       
    5. 4.5 - Ausschließliches Rechtsmittel. In diesem ABSCHNITT 4 sind das alleinige und ausschließliche Rechtsmittel des KUNDEN sowie die alleinige und ausschließliche Haftung von Intel in Bezug auf DIE Produkte aufgeführt. IN KEINEM FALL HAFTEN INTEL ODER SEINE AUTORISIERTEN VERKÄUFER FÜR MONETÄRE SCHÄDEN ODER ANDERE KOSTEN IN VERBINDUNG MIT GARANTIEANSPRÜCHEN, OB FÜR DEN AUSTAUSCH ODER DIE REPARATUR VON PRODUKTEN, EINSCHLIESSLICH ARBEITSAUFWENDUNGEN, INSTALLATIONSKOSTEN ODER ANDERER DEM KUNDEN ENTSTANDENE KOSTEN, UND INSBESONDERE KOSTEN IM ZUSAMMENHANG MIT DER ENTFERNUNG ODER DEM AUSTAUSCH VON PRODUKTEN, DIE DAUERHAFT AN EINER PLATINE ANGELÖTET ODER ANDERWEITIG BEFESTIGT SIND.  UNTER KEINEN UMSTÄNDEN HAFTEN INTEL ODER SEINE AUTORISIERTEN VERKÄUFER KUNDEN GEGENÜBER FÜR FOLGESCHÄDEN, NEBEN- ODER SPEZIELLE SCHÄDEN, DARUNTER ENTGANGENE GEWINNE, DATENVERLUST ODER VERLORENER FIRMENWERT, UNABHÄNGIG VON DER URSACHE.
       
  5. Garantiebeschränkungen.
    1. 5.1 - Intel geht keine Verbindlichkeiten, Garantien oder anderen Vereinbarungen dahingehend ein, dass die Produkte (einschließlich der in solche Produkte eingebetteten Firmware) ausfallsicher sind, ohne Unterbrechung oder Fehler arbeiten oder frei von Designdefekten oder -fehlern sind, die von Intel als „Errata“ bezeichnet werden, einschließlich „Errata“, die dazu führen können, dass die Produkte (oder die in solche Produkte eingebettete Firmware) von den veröffentlichten Spezifikationen abweichen. Intel kann „Errata“ nach eigenem Ermessen kennzeichnen, auch nach Lieferung des Produkts oder nachdem der Kunde einen Garantieanspruch geltend gemacht hat.
       
    2. 5.2 - Intel geht keine Verbindlichkeiten, Garantien oder anderen Vereinbarungen in Bezug auf fehlerhafte Bedingungen oder Anweichungen ein, die auf Folgendes zurückzuführen sind: (i) unsachgemäßer Gebrauch, fehlerhafte Installation, falsche Handhabung, Nachlässigkeit, Missgeschick oder Zweckentfremdung von Produkten; (ii) unsachgemäße oder unzureichende Wartung oder Kalibrierung von Produkten; (iii) Fehler, die sich aus der Integration oder Kombination eines Produkts in oder mit einem anderen Produkt, einer anderen Dienstleistung oder einem anderen System ergeben; (iv) Interoperabilität; oder (v) unterlassene Anwendung der von Intel bereitgestellten Änderungen, Korrekturen, Aktualisierungen oder Problemumgehungen, die den fehlerhaften Zustand oder die Nichtkonformität korrigieren würden.
       
    3. 5.3 - Intel geht keine Verbindlichkeiten, Garantien oder anderen Vereinbarungen im Zusammenhang mit Folgendem ein: (i) in Bezug auf Fehlfunktionen oder andere Fehler in seinen Produkten, die durch Viren, Infektionen, Würmer oder ähnlichen Schadcode verursacht wurden, der nicht von Intel entwickelt oder eingeführt wurde; (ii) dahingehend, dass Produkte vor allen möglichen Sicherheitsbedrohungen, einschließlich vorsätzlichen Fehlverhaltens Dritter, schützen; (iii) wo die Intel-Seriennummer entfernt oder unkenntlich gemacht wurde; (iv) für Produkte, die direkt oder indirekt zur Unterstützung von Aktivitäten verwendet wurden, die nach US-amerikanischen oder anderen nationalen Exportbestimmungen verboten sind; (v) für Produkte, die von Parteien verwendet wurden, die auf der aktuellsten US-Exportausschlussliste aufgeführt sind; (vi) für Produkte, die in Länder verlagert wurden, die einem US-Handelsembargo oder Beschränkungen unterliegen; oder (vii) für Produkte, die von einem anderen Unternehmen als Intel oder einem autorisierten Verkäufer gekauft wurden. Intel haftet nicht für Ausfallzeiten oder Betriebsunterbrechungen, die auf verlorene oder gestohlene Daten oder Systeme oder auf die Nutzung der elektronischen Bestell- oder Transaktionssysteme oder -anwendungen von Intel durch den Kunden zurückzuführen sind (oder zurückzuführen sein können), oder für andere Schäden, die durch die Nutzung von Produkten entstehen oder daraus resultieren.
       
  6. Haftungsausschluss. DIE OBEN GENANNTEN GEWÄHRLEISTUNGEN, VERPFLICHTUNGEN, ANDEREN GESCHÄFTSBEDINGUNGEN UND RECHTSMITTEL ERSETZEN JEGLICHE ANDEREN GEWÄHRLEISTUNGEN, VERPFLICHTUNGEN, GESCHÄFTBEDINGUNGEN UND RECHTSMITTEL, OB AUSDRÜCKLICH, STILLSCHWEIGEND ODER GESETZLICH, EINSCHLIESSLICH, ABER NICHT BESCHRÄNKT AUF JEGLICHE GEWÄHRLEISTUNG DER MARKTFÄHIGKEIT ODER EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK, NICHTVERLETZUNG ODER JEGLICHER GARANTIE, DIE SICH AUS EINEM HANDELSKURS, EINER NUTZUNG DES HANDELS, EINEM VORSCHLAG, EINER SPEZIFIKATION ODER EINER PROBE ERGIBT.  WENN INTEL GESETZLICHE ODER STILLSCHWEIGENDE GEWÄHRLEISTUNGEN NICHT IM GRÖSSTMÖGLICHEN GESETZLICH ZULÄSSIGEN UMFANG AUSSCHLIESSEN KANN, SIND ALLE DIESE GEWÄHRLEISTUNGEN AUF DIE DAUER DER AUSDRÜCKLICHEN GARANTIE UND DER SUPPORT-LEISTUNGEN IN DIESEN GESCHÄFTSBEDINGUNGEN BESCHRÄNKT. INTEL ÜBERNIMMT KEINE ANDEREN VERBINDLICHKEITEN UND AUTORISIERT KEINE ANDEREN PERSONEN, SOLCHE ANDEREN VERBINDLICHKEITEN FÜR INTEL ZU ÜBERNEHMEN. MIT AUSNAHME DER GEWÄHRLEISTUNGEN FÜR ENDBENUTZERPRODUKTE, DIE MIT DEM IN DER PRODUKTVERPACKUNG ENTHALTENEN PRODUKT GELIEFERT WERDEN, WERDEN DIESE GEWÄHRLEISTUNGEN, VERPFLICHTUNGEN UND ABHILFEN NUR DEM ursprünglichen Endbenutzer-Käufer des Produkts ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND UNTERLIEGEN KEINER ABTRETUNG, ÜBERTRAGUNG ODER WEITERGABE AN DRITTE, UND JEDE VERSUCHTE ABTRETUNG ODER ÜBERTRAGUNG IST UNGÜLTIG.
     
  7. Daten und Datenschutz.  ES LIEGT IN DER ALLEINIGEN VERANTWORTUNG DES KUNDEN, SICHERUNGSKOPIEN DER KUNDENDATEN ZU ERSTELLEN UND SICHERZUSTELLEN, DASS ALLE SEINE DATEN UND DATEIEN ANGEMESSEN DUPLIZIERT UND DOKUMENTIERT WERDEN, BEVOR EINE SUPPORT-LEISTUNG FÜR EIN PRODUKT GEWÄHRT WIRD. INTEL, SEINE AUTORISIERTEN VERKÄUFER ODER IHRE JEWEILIGEN DIENSTLEISTER HAFTEN NICHT FÜR VERTRAULICHE ODER PRIVATE INFORMATIONEN ODER DATEN IN PRODUKTEN, HARDWARE, SOFTWARE ODER AUF MEDIEN. INTEL, SEINE AUTORISIERTEN VERKÄUFER ODER IHRE JEWEILIGEN DIENSTLEISTER HAFTEN NICHT FÜR BESCHÄDIGUNG ODER VERLUST DIESER DATEN, WÄHREND SICH DAS PRODUKT IM BESITZ VON INTEL, SEINER AUTORISIERTEN VERKÄUFER ODER IHRER JEWEILIGEN DIENSTLEISTER BEFINDET. INTEL, SEINE AUTORISIERTEN VERKÄUFER ODER IHRE JEWEILIGEN DIENSTLEISTER HAFTEN NICHT FÜR DAS SICHERN, SPEICHERN, OFFLOADING, DIE WIEDERHERSTELLUNG, REKONSTRUKTION ODER ERNEUTE INSTALLATION VON PROGRAMMEN ODER DATEN, ABGESEHEN VON DER BEI DER HERSTELLUNG DES PRODUKTS VON INTEL INSTALLIERTEN SOFTWARE.
     
  8. Haftungsbeschränkung. IM GRÖSSTMÖGLICHEN UMFANG NACH GELTENDEM GESETZ GILT, DASS INTEL ODER SEINE AUTORISIERTEN VERKÄUFER UNTER KEINEN UMSTÄNDEN DEM KUNDEN GEGENÜBER FÜR FOLGE-, NEBEN-, STRAF- ODER BESONDERE SCHÄDEN HAFTEN, OB VORHERSEHBAR ODER NICHT VORHERSEHBAR, DARUNTER, ABER NICHT BESCHRÄNKT AUF, ENTGANGENER GEWINN, DATENVERLUST ODER VERLORENER FIRMENWERT, UNABHÄNGIG VON DER URSACHE.  IM GRÖSSTMÖGLICHEN UMFANG NACH GELTENDEM GESETZ GILT, DASS DIE MAXIMALE HAFTUNG VON INTEL FÜR ANSPRÜCHE, DIE SICH AUS DIESEN GESCHÄFTSBEDINGUNGEN DER LEISTUNGSERBRINGUNG ERGEBEN, NICHT DIE KOSTEN ÜBERSTEIGT, DIE DER KUNDE INTEL FÜR SUPPORT-LEISTUNGEN GEZAHLT HAT, FALLS ÜBERHAUPT.
    DIESE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN DER LEISTUNGSERBRINGUNG GEBEN KUNDEN BESTIMMTE RECHTE. DER KUNDE KANN AUCH ANDERE RECHTE HABEN, DIE JE NACH REGION VARIIEREN KÖNNEN.  EINIGE AUSSCHLÜSSE ODER BESCHRÄNKUNGEN DIESER GESCHÄFTSBEDINGUNGEN DER LEISTUNGSERBRINGUNG GELTEN MÖGLICHERWEISE NICHT FÜR DEN KUNDEN. DEM KUNDEN WIRD EMPFOHLEN, ANWENDBARE REGIONALE ODER LÄNDERGESETZE ZU KONSULTIEREN, UM DIE RECHTE DES KUNDEN VOLLSTÄNDIG ZU ERMITTELN.
     
  9. Allgemeine Bedingungen.
    1. 9.1 - Rechte an geistigem Eigentum. Intel besitzt alle Rechte, Titel und Interessen und alle Rechten an geistigem Eigentum an und in Bezug auf das Design der Produkte sowie jeglicher Software, Firmware, Kenntnisse oder anderer Technologien, die Intel in der Erfüllung dieser Geschäftsbedingungen der Leistungserbringung entwickelt hat.
       
    2. 9.2 - Höhere Gewalt. Intel haftet nicht für die Nichterfüllung von Handlungen gemäß diesen Geschäftsbedingungen der Leistungserbringung aufgrund unvorhergesehener Umstände oder Gründe, die außerhalb der angemessenen Kontrolle von Intel liegen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf höhere Gewalt, Krieg, Aufruhr, Embargos, Handlungen von zivilrechtlichen oder Militärbehörden, Terroranschläge oder Sabotageakte, elektronische Viren, Würmer oder schädlichen Mikrocode, Lieferengpässe oder Lieferverzögerungen bei den Zulieferern von Intel, Feuer, Überschwemmung, Erdbeben, Unfall, Streiks, Strahlung, Unfähigkeit, den Transport zu sichern, defekten Kommunikations- oder Stromleitungen, Einrichtungen, Kraftstoff, Energie, Arbeitskräfte oder Materialien.
       
    3. 9.3 - Gesamte Vereinbarung. Diese Geschäftsbedingungen der Leistungserbringung stellen die gesamte und vollständige Vereinbarung zwischen Intel und dem Kunden in Bezug auf die Garantie- und Support-Leistungen für das Produkt dar und ersetzen alle vorherigen schriftlichen oder mündlichen Vereinbarungen, Angebote, Zusicherungen, Erklärungen oder Absprachen zu diesem Thema. Verzichtserklärungen, Änderungen oder Ergänzungen dieser Nutzungsbedingungen sind nur wirksam, wenn sie in schriftlicher Form vorliegen und von einem autorisierten Vertreter von Intel unterzeichnet sind.
       
    4. 9.4 - Geltendes Recht. Diese Geschäftsbedingungen der Leistungserbringung unterliegen den Gesetzen des US-Bundesstaates Delaware und der USA, ungeachtet der Bestimmungen zu Kollisionsnormen; diese Geschäftsbedingungen der Leistungserbringung unterliegen nicht dem Übereinkommen der Vereinten Nationen über den internationalen Warenkauf. Der Kunde erklärt sich unwiderruflich damit einverstanden, dass die Gerichte des US-Bundesstaates Delaware ausschließlich für die Beilegung von Streitigkeiten oder Ansprüchen zuständig sind, die sich aus oder im Zusammenhang mit diesen Geschäftsbedingungen der Leistungserbringung oder deren Inhalt oder Anordnung ergeben. Der Kunde verzichtet auf jeden Widerspruch gegen eine solche Rechtswahl, Wahl der gerichtlichen Zuständigkeit und Wahl des Gerichtsstands.
       
    5. 9.5 - Salvatorische Klausel. Sollte eine der Klauseln dieser Geschäftsbedingungen der Leistungserbringung ganz oder teilweise ungültig sein, wird die Gültigkeit der übrigen Klauseln oder Teile davon nicht berührt.
       
    6. 9.6 - Fortbestand. Die Abschnitte 2, 4.5, 5, 6, 7, 8 und 9 bleiben auch nach Beendigung oder Ablauf einer beschränkten Garantie oder einer Support-Leistung bestehen.
Ähnliche Themen
Beschränkte lebenslange Hardwaregarantie für im Einzelhandel erworbene Intel® Ethernet-Adapter
Häufig gestellte Fragen zu geänderten Garantiebedingungen für Intel® Ethernet-Adapter
Liste der nicht mehr angebotenen Intel® Ethernet-Adapter im Einzelhandel
Beschränkte Garantie für Intel® Ethernet-Glasfaser- und Kabelprodukte