Windows® 10 Probleme mit Intel® RealSense™ Kameras SR300 und F200

Dokumentation

Fehlerbehebung

000026184

28.08.2018

Was sehen Sie?

Nach der Aktualisierung von Windows® 10 auf eine neuere Version funktioniert Folgendes nicht mehr mit Ihrer Kamera:

  • Windows Hello
  • Windows Apps für Intel® RealSense™
  • Intel® RealSense™ SDK für Windows

Ursache

Der DCM-Treiber (Depth Camera Manager) für die Intel® RealSense™ Kameras SR300 und F200 funktioniert nicht immer nach einem Windows® 10 Update auf eine neuere Version.

Behebung des Problems

Für die Anleitungen unten wird die Intel® RealSense™ Kamera SR300 als Beispiel verwendet. Wenn Sie eine Intel® RealSense™ F200 Kamera haben, ersetzen Sie alle Instanzen von SR300 durch F200.

  1. Gehen Sie zum Geräte-Manager.

    Geräte-Manager

  2. Deinstallieren Sie unter Bildverarbeitungsgeräte die nachstehenden Treiber in dieser Reihenfolge:
    • SR300 Virtuelle Kamera
    • SR300 Tiefenkamera
  3. Deinstallieren Sie unter Kamerageräte den folgenden Treiber
    • SR300 RGB-Kamera
  4. Deinstallieren Sie unter „USB-Geräte“ den folgenden Treiber:
  • SR300 Gerät
  1. Laden Sie den Treiber herunter und wählen Sie die Datei intel_rs_dcm_sr300_3.3.27.5718.exe.
  2. Öffnen ein Eingabeaufforderungsfenster und gehen Sie zum Speicherort der .exe-Datei.
  3. Folgenden Befehl eingeben:

intel_rs_dcm_sr300_3.3.27.5718.exe --ignore-fw-update --silent --no-progress --acceptlicense=yes

Weitere Fehlerbehebung

Fehlerbehebungsschritte

Siehe Fehlerbehebungsschritte für die Treiberinstallation für die Intel® RealSense™ Kamera.

    Halten Sie die Treiber-Installationsprotokolle bereit

    Stellen Sie Ihre Protokolle dem Intel Kundendienst zur Verfügung, wenn der Treiber nicht richtig installiert wird, wenn Sie:

    • Treiber für Ihre Intel® RealSense™ Kamera installieren
    • Anwendungen für Ihre Intel® RealSense™ Kamera ausführen

    So erfassen Sie Installations- und Ausführungsprotokolle und stellen diese dem Intel Kundensupport bereit:

    1. Erfassen Sie einen Screenshot des DCM-Installationsfehlers und senden Sie diesen ein.
    2. Erstellen Sie eine zip-Datei aller Inhalte dieser Protokollverzeichnisse:
      • %temp%\micl_tmp_%username%
      • %windir%\Temp\micl_tmp_SYSTEM
      • %windir%\INF\setupapi.*
      Hinweis % Temp% ist typischerweise c:\Benutzer\\AppData\Lokal\Temp. Zudem ist %windir% ist typischerweise C:\Windows.
    3. Hängen Sie die Zip-Datei und den Screenshot dem Service-Ticket oder RealSense-Community-Beitrag an.