Behebung von Erkennungsproblemen mit Intel® Optane™ Speicher

Dokumentation

Fehlerbehebung

000025194

17.02.2022

Während Sie die Systembeschleunigung aktivieren, können in folgenden Systemen Probleme bei der Erkennung des Moduls auftreten:

  • für Intel® Optane™ Speicher geeignete Anwendungen
  • Windows® 10 Utilitys (wie z. B. Geräte-Manager)

 

Hinweis

 

Einige häufig auftretende Symptome werden unten beschrieben. Ursachen und empfohlene Schritte zur Lösung werden erläutert.

Klicken Sie auf oder das Thema, um weitere Informationen anzuzeigen:

Symptom 1: Modul wird weder unter Windows* (z. B. im Geräte-Manager unter "Laufwerke") noch in der Intel® Optane™ Speicheranwendung erkannt. Wird aber im System-BIOS erkannt

Dies kann daran zurückzuführen sein, dass das Modul immer noch alte Daten von einem früheren Volume enthält. In diesem Fall müsste es zurückgesetzt werden.

Empfohlene Schritte zur Behebung

Option 1: Gerät über die Anwendung "Intel® RST oder Intel® Optane™ Memory and Storage Management" zurücksetzen

  1. Deinstallieren Sie die Intel® Optane™ Speicher-Anwendung, falls sie installiert ist.
  2. Installieren Sie die Intel Rapid Storage-Technologie Anwendung "SetupRST" oder die Intel® Optane™ Memory and Storage Management Application aus dem MS Store*.
  3. Öffnen Sie die Anwendung.
  4. Wählen/markieren Sie das Gerät und klicken Sie auf die Option "Clear Metadata".
  5. Starten Sie das System neu.

Option 2: Gerät über das BIOS zurücksetzen

  1. Rufen Sie das System-BIOS auf.
  2. Suchen Sie die Intel® Rapid Storage-Technologie-Seite.
  3. Klicken Sie auf das Intel® Optane™-Speichermodul.
  4. Wählen Sie "Reset to non-Optane" (Rücksetzen in den Nicht-Optane-Speicher) oder "Deconcatentate" (Verkettung aufheben) (falls das Volume nicht ordnungsgemäß deaktiviert wurde).
  5. Alternativ können Sie auch die folgenden Schritte ausführen, um alle Partitionen zu entfernen:
    1. Öffnen Eingabeaufforderung (Admin).
    2. Geben Sie diskpart ein und drücken Sie die Eingabetaste.
    3. Geben Sie list disk ein und drücken Sie die Eingabetaste.
    4. Notieren Sie sich die Datenträgerindexnummer des Intel® Optane™ Speichermoduls.
    5. Geben Sie select disk# ein und drücken Sie die Eingabetaste.
    6. Geben Sie clean all ein. Wenn das abgeschlossen ist, wird der Cursor zurückkommen; Geduld haben.
Um die Beschleunigung erneut zu aktivieren, stellen Sie sicher, dass Sie alle BIOS-Einstellungen bestätigen und das vom Systemhersteller definierte Verfahren durchführen. Das Installationsanleitung kann auch referenziert werden.
HinweisDas Ändern des SATA-Modus oder des Boot-Modus erfordert eine Neuinstallation des Betriebssystems
Symptom 2: Der Windows* Geräte-Manager und die Datenträgerverwaltung erkennen das Modul, aber die vom Intel® Optane™ Speicher unterstützten Anwendungen tun dies nicht.

Dies kann auf ein falsch konfiguriertes System-BIOS zurückzuführen sein. Die Windows-Apps erkennen möglicherweise die Geräte, da der Microsoft NVMe*-Treiber geladen wurde. Wenn das Gerät jedoch nicht korrekt konfiguriert (neu zugeordnet) ist, um durch den Intel® RST Treiber gesteuert zu werden, wird es von der Software nicht erkannt.

Stellen Sie sicher, dass die Neuzuordnung für den PCIe-M.2 Port, der das Modul enthält, aktiviert ist. Die Position und der Name dieser Einstellung im BIOS können variieren. Schauen Sie im Benutzerhandbuch des Systems nach dem richtigen Feld für Ihr System.

Wenn die Einstellungen korrekt waren und das Problem nicht behoben ist, überprüfen Sie die folgenden Einstellungen im System-BIOS:

  • Der SATA-Modus ist eine auswahl Intel® Optane™ Speicher aktiviert, nicht AHCI.
  • UEFI ist als Boot-Option für Speichergeräte ausgewählt, CSM ist deaktiviert.
Wenn eine der oben genannten Einstellungen nicht korrekt war, führen Sie die entsprechenden Änderungen durch und installieren Sie das Betriebssystem erneut.2.
HinweisDas Ändern des SATA-Modus oder des Boot-Modus erfordert eine Neuinstallation des Betriebssystems

 

Verwandte Themen
Installationsanleitung für Intel® Optane™ Speicher
Intel® Optane™-Speichersoftware und -Treiber
Fehlerbehebung von Erkennungsproblemen mit dem Intel® Optane™ Speicher der Produktreihe H
Weitere Hilfe und Support