SUSE * Linux Enterprise Server kann nach der Grund Installation nicht booten

Dokumentation

Installation und Setup

000007880

16.03.2016

Wenn bei der Installation von SUSE * Linux Enterprise Server ein USB-Diskettenlaufwerk zum Laden des Massenspeichertreibers verwendet wird, kann SUSE * Linux Enterprise Server nach der Grundinstallation nicht mehr booten.

Die folgende Meldung wird angezeigt:

Resume-Gerät/dev/sdb1 nicht gefunden (ignorieren)
wartend für Gerät/dev/sdb2 zu erscheinen.............................. nicht gefunden--Ausgang zu/bin/sh
$

Dies liegt daran, dass während der Installation das USB-Disketten Gerät als SDA erkannt wurde und der Massenspeicher als SDB erkannt wurde. Nach dem Neustart wird der Massenspeicher nun als SDA erkannt, aber SUSE * Linux versucht immer noch, Systemdateien von SDB zu laden. Um dieses Problem zu beheben, müssen die GRUB-Menü-Datei und die fstab-Datei geändert werden.

Geben Sie bei $ prompt den folgenden Befehl ein, um Dateisystem auf Massenspeicher zu mounten:

Mount/dev/sda2/tmp
  1. Bearbeiten Sie die GRUB-Menü-Liste, um alle Einträge mit SDB in SDA zu ändern:

/TMP/bin/VI/tmp/Boot/grub/Menu.lst

  1. Als Nächstes bearbeiten Sie die fstab-Datei, um alle Einträge mit SDB zu SDA zu ändern und Zeilen mit Diskette zu entfernen:

/TMP/bin/VI/tmp/etc/fstab

  1. Drücken Sie Strg + Alt + Entf , um den Server neu zu starten. SUSE * Linux sollte in der Lage sein Root-Dateisystem zu finden und die Installation fortzusetzen.