Betriebssystemkompatibilität für Intel® Server Board S2600GL/GZ, Intel® Serversystem R1000GL/GZ und Intel® Serversystem R2000GL/GZ

Dokumentation

Kompatibilität

000006983

25.04.2024

Betriebssysteme Art der Prüfung
Microsoft Windows Server 2012 R2* mit Hyper-V Kompatibilität und Belastung

Intel bietet Support für Kunden, die Probleme mit den Betriebssystemen im Zusammenhang mit der Installation und/oder Funktionalität des Server-Mainboards haben. Support wird unabhängig davon bereitgestellt, ob Adapter und Peripheriegeräte unter dem Betriebssystem getestet wurden.

Microsoft Windows Server 2012* mit Hyper-V x64
Microsoft Windows Server 2008 R2*/R2 SP1 mit Hyper-V x64 und EFI
Microsoft Windows Server 2008* SP2 mit Hyper-V (32-Bit und 64-Bit)
Red Hat Enterprise Linux 6.1* mit KVM (32-Bit und 64-Bit) wird nur im AHCI- oder ESRT2-Modus unterstützt
Red Hat Enterprise Linux 6.2* mit KVM (32-Bit und 64-Bit) wird nur im AHCI- oder ESRT2-Modus unterstützt
Red Hat Enterprise Linux 6.3* mit KVM (32-Bit und 64-Bit) wird nur im AHCI- oder ESRT2-Modus unterstützt
SuSE Linux Enterprise Server 11* SP2 mit KVM (32-Bit und 64-Bit) wird nur im AHCI- oder ESRT2-Modus unterstützt
UEFI 2.1

VMware* ESXi 5.0 und 5.51

Grundlegende Tests

Intel stellt Betriebssystemtreiber für jeden der integrierten Controller der Server-Mainboards bereit und testet diese, sofern der Controller-Anbieter auf Anfrage einen Treiber zur Verfügung hat. Intel verlangt von Anbietern nicht, dass sie Treiber für Betriebssysteme entwickeln, die sie nicht bereits unterstützen. Die Funktionalität bestimmter integrierter Controller für Server-Mainboards kann eingeschränkt sein.

VMware* ESX 4.1 U1, U2 und VMware ESXi 4.1 U1, U2 (nur mit AHCI-fähigem SATA-Controller im AHCI-Modus)
Microsoft Windows Server 2003* R2 SP2 (32-Bit und 64-Bit)
Microsoft Windows 7* SP1 Ultimate (32-Bit und 64-Bit)
Red Hat Enterprise Linux 5* U6, U7, U8 mit Xen und KVM (32-Bit und 64-Bit) Red Hat Enterprise Linux wird nur im AHCI- oder ESRT2-Modus unterstützt
SuSE Linux Enterprise Server 10* SP3 mit Xen (32-Bit und 64-Bit) wird nur im AHCI- oder ESRT2-Modus unterstützt
Sun Solaris 11*
Sun Solaris 10* U9
CentOS* 6.x Grundlegende Installation

Intel bietet keinen technischen Support für die aufgeführten Open-Source-Betriebssysteme. Wenden Sie sich an die entsprechende Open-Source-Community, um Unterstützung zu erhalten.

Fedora Kern*
FreeBSD* 9.x
Ubuntu* 12.10

1 Nur mit AHCI-fähigem SATA-Controller im AHCI-Modus. Einige Netzwerkcontroller sind unter VMware* 5.0, 5.1 oder 5.5 mit BIOS-Versionen höher als 1.03.0002 möglicherweise nicht sichtbar, es sei denn, das BIOS ist für > Advanced > PCI-Konfiguration > speicherzugeordnete I/O über 4 GB eingestellt > deaktiviert.

Die Microsoft Windows Server 2008 R2* Tests und Zertifizierungen erweitern den Support auf die folgenden Editionen:

  • Microsoft Windows Server 2008 R2* für Embedded-Systeme (Standard)
  • Microsoft Windows Server 2008 R2* für Embedded-Systeme (Enterprise)
  • Microsoft Windows Server 2008 R2 Foundation*
  • Microsoft Windows Server 2008 R2 Standard*
  • Microsoft Windows Server 2008 R2 Enterprise*
  • Microsoft Windows Server 2008 R2 Datacenter*
  • Microsoft Windows Web Server 2008 R2*
  • Microsoft Windows HPC Server 2008* R2
  • Microsoft Windows Essential Business Server 2008*
  • Microsoft Windows Small Business Server 2011* (verwendet Windows Server 2008 R2-Treiber)

Zugehörige Themen
Bericht zur Einreichung von Linux*- und UNIX*-Zertifizierungstests
Prozessorkompatibilität