SD-karteneinrichtung und Skizze persistent für Intel® Galileo-Mainboards

Dokumentation

Installation und Setup

000006416

14.02.2020

Das Intel® Galileo-Mainboard vergisst die Skizze nach dem Einschalten. Starten Sie Ihr Intel Galileo-Mainboard von der SD-Karte, um die Skizze nach dem Ausschalten wieder aufzunehmen.

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um Ihre SD-Karte einzurichten, und starten Sie Ihr Intel Galileo-Mainboard von der SD-Karte.

  1. Schließen Sie das Intel Galileo-Mainboard an und aktualisieren Sie die Firmware.
  2. Laden Sie das Linux-Image für SD für Intel Galileo von Software-Downloads herunter – Treiber.
  3. Formatieren Sie die SD-Karte auf FAT32.
  4. Entpacken Sie die ZIP-Datei mit WinZipauf die SD-Karte.

    Der Inhalt der SD-Datei sollte folgende Dateien/Ordner im Stammverzeichnis enthalten:

    /Boot/grub/grub.conf
    bzImage
    Core-Image-minimal-initramfs-Clanton. cpio. gz
    grub. EFI
    Image-Full-Galileo-Clanton. ext3
  5. Setzen Sie die SD-Karte in den SD-Steckplatz auf dem Intel Galileo-Mainboard ein.
  6. Schließen Sie das Netzteil und den Micro-USB-Anschluss an das Intel Galileo-Mainboard an.
     
    HinweisDas Intel® Galileo-Mainboard dauert etwa 1 – 2 Minuten, um Linux * zu booten, bevor der Computer es erkennen kann.

Das Intel Galileo-Mainboard sollte nun von der SD-Karte starten. Um dies zu überprüfen, laden Sie das Blink Beispiel hoch und starten Sie das Intel Galileo-Mainboard neu. Wenn das Blink Beispiel nach dem Booten weiterhin ausgeführt wird, starten Sie von der SD-Karte.