Wann sollte eine Low-Level-Formatierung oder ein Secure Erase (sicheres Löschen) auf Intel® Solid-State-Laufwerken und zu verwendenden Tools ausgeführt werden?

Dokumentation

Wartung und Leistung

000006198

07.05.2021

Was kann ich sehen?

Im Folgenden sind einige mögliche Problemszenarien zu sehen, wenn Sie eine Low-Level-Formatierung oder ein sicheres Löschen auf dem Intel® Solid-State-Laufwerk (Intel® SSD) ausführen:

  • Wenn das Betriebssystem langsam oder friert
  • Wenn bei der Installation eines Betriebssystems Fehler auftreten
  • Wenn bei der Lese- und Schreibdiagnose Ausfälle angezeigt werden
  • Wenn bei einer regulären Formatierung/Initialisierung oder Partition auf dem Intel SSD Fehler auftreten
  • Bei vermuteten Problemen mit der Datenintegrität auf dem Intel SSD

Beachten Sie, dass durch eine Low-Level-Formatierung oder ein sicheres Löschen alle Daten auf dem Intel SSD entfernt werden. Wenn das Intel SSD das Boot-Laufwerk ist, wird nach dem Low-Level-Format oder Secure Erase eine neue Installation des Betriebssystems empfohlen.

Vorsicht
Sichern Sie Ihre Software immer, bevor Sie eine Low-Level-Formatierung oder ein Secure Erase ausführen.

Welche Tools kann ich verwenden?

Mehrere Intel® Tools verfügen über die Möglichkeit, eine Low-Level-Formatierung oder ein Secure Erase durchzuführen. Einige Empfehlungen sowie Anleitungen finden Sie auf der folgenden Supportseite: Three Ways to Run Low-Level Format Using Intel® Software Tools.

Hier sind einige Tools von Drittanbietern, die Sie auch für die Ausführung eines Low-Level-Formats verwenden können:

Notizen

Ein über Windows* vorgenommenes Schnellformat richtet ein leeres Dateisystem auf der Festplatte ein und installiert einen Boot-Sektor. Das volle Format in Windows gleicht einem Schnellformat und scannt die gesamte Festplatte auf Defekte.

Eine Low-Level-Formatabfrage fragt jede Zelle nach, ob sie in geschrieben wurde. Dieses Format schreibt dann eine Null in die Zelle. Diese Art von Format wird auch Nullen des Laufwerks oder Leeren des Laufwerks genannt.

Durch ein secure erase (sicheres Löschen) werden alle Daten vom Laufwerk gelöscht. Das bedeutet, dass das System 1 und 0 auf die Laufwerke schreibt, was zu einem minimalen Verschleiß des Laufwerks führt.

Wir bieten Ihnen zu Ihrer Bequemlichkeit Links zu Tools und Websites von Drittanbietern. Wir empfehlen die dort angebotenen Inhalte, Produkte oder Dienste nicht unbedingt. Wir bieten keinen Support für Drittanbieter-Tools.

Ähnliches Thema
Intel Solid-State-Laufwerk-Community