Unterstützt mein Intel® Prozessor Microsoft Windows® 10?

Dokumentation

Kompatibilität

000006105

13.07.2022

Hinweis Wenn der Codename für Ihren Prozessor nicht in der unten stehenden Tabelle aufgeführt ist, wenden Sie sich bitte an Ihren Originalgerätehersteller (OEM) oder den Mainboard-Anbieter.

Führen Sie die folgenden Schritte durch, um festzustellen, ob Ihr Prozessor Windows® 10 unterstützt, indem Sie den in der unten stehenden Tabelle aufgeführten Codenamen verwenden.

  1. Bestimmung des Prozessors: Drücken Sie die Windows-Taste Windows-Taste auf der Tastatur, und beginnen Sie mit der Eingabe von „System, wählen Sie Systeminformationen, worauf die Prozessordaten mit dem Namen und der Prozessornummer angezeigt werden.
  2. Rufen Sie die Website mit den Produktspezifikationen auf und geben Sie die Prozessornummer im Suchfeld ein. Wenn Sie den Prozessor im Dropdown-Feld sehen, klicken Sie darauf.
  3. Auf der Seite mit den Produktspezifikationen wird unter Essentials auf der zweiten Zeile der Codename aufgelistet.
  4. Suchen Sie in der nachstehenden Tabelle den Codenamen und bestimmen Sie, ob Ihr Prozessor Windows® 10 unterstützt.

    Beispiel: Der Prozessor ist i7-10700K.

    1. Geben Sie die Prozessornummer in das Suchfeld auf der Website mit den Produktspezifikationen ein.

    2. Der Codename befindet sich unter Essentials.

      Codename

    3. Suchen Sie in der nachstehenden Tabelle den Codenamen und bestimmen Sie, ob Ihr Prozessor Windows® 10 unterstützt. In unserem Beispiel hat der Prozessor i7-10700K den Codenamen Comet Lake. In der Tabelle unten sehen wir, dass der Prozessor Windows® 10, 64-Bit unterstützt.
Hinweis Klicken Sie auf die zweite Spalte (Codename) weiter unten, um die vollständige Liste der Intel® Core™ Prozessoren zu sehen.

 

Intel® Prozessorplattform Vormals (Codename) Windows® 10 32-Bit Unterstützung Windows® 10 64-Bit Unterstützung
Intel® Core™ Prozessoren der 12. Generation

Alder Lake

Nein Windows® 10 (20H2, 21H1, 21H2)
Intel® Core™ Prozessoren der 11. Generation Rocket Lake Nein Ja
Intel® Core™ Prozessoren der 11. Generation Tiger Lake Nein Ja
Intel® Core™ Prozessoren der 10. Generation Ice Lake Nein Ja
Intel® Core™ Prozessoren der 10. Generation Comet Lake Nein Ja
Intel® Core™ X Prozessoren Cascade Lake Nein Ja
Intel® Core™ Prozessoren der 10./8. Generation Amber Lake Y Nein Ja
Intel® Core™ Prozessoren der 9. Generation Coffee Lake Nein Ja
Intel® Core™ Prozessoren der 8. Generation Whiskey Lake Nein Ja
Intel® Core™ Prozessoren der 8. Generation Coffee Lake Nein Ja
Intel® Core™ Prozessoren der 8. Generation Kaby Lake R Nein Ja

Intel® Core™ Prozessoren der 7. Generation

Intel® Pentium® Prozessoren

Intel® Celeron® Prozessoren

Intel® Xeon® Prozessor E3 v6 (Mobilsysteme)

Kaby Lake Nein Ja

Intel® Pentium® Silver Prozessoren

Intel® Celeron® Prozessoren der J- und N-Reihe

Gemini Lake

Gemini Lake Aktualisierung

Nein Ja

Intel® Core™ Prozessoren der 6. Generation

Intel® Pentium® Prozessoren

Intel® Celeron® Prozessoren

Skylake Nein Ja

Intel® Core™ Prozessoren der 5. Generation

Intel® Pentium® Prozessoren

Intel® Celeron® Prozessoren

Broadwell Nein Ja
Intel® Core™ der 4. Generation

 

Intel® Pentium® Prozessoren

Intel® Celeron® Prozessoren

Haswell Nein Ja

Intel® Core™ Prozessoren der 3. Generation

Intel® Pentium® Prozessoren

Intel® Celeron® Prozessoren

Ivy Bridge Nein Ja1

Intel® Pentium® Prozessoren

Intel® Celeron® Prozessoren

Intel® Atom™ Prozessoren

Apollo Lake Nein Ja
Intel® Atom™ Prozessoren Cherry Trail Ja Ja

Intel® Pentium® Prozessoren

Intel® Celeron® Prozessoren

Intel® Atom™ Prozessoren

Bay Trail Ja Ja

Intel® Pentium® Prozessoren

Intel® Celeron® Prozessoren

Intel Atom® Prozessoren

Braswell Ja Ja

Intel® Core™ Prozessoren der 2. Generation

Ältere Intel® Core™ Prozessoren

Ältere Intel® Pentium Prozessoren

Ältere Intel® Celeron® Prozessoren

 

Sandy Bridge, Clarkdale,

Kentsfield, Merom, Wolfdale

Cedarview, Yonah, Penryn

Lynnfield

 

No2 No2


Nur Upgrade: Wenn Sie ein System gekauft haben, das mit Windows 7*, Windows 8* oder Windows 8.1* ausgeliefert wurde, wenden Sie sich bezüglich eines Upgrades auf Windows® 10 an den Originalgerätehersteller (OEM).

2 Für Prozessoren, die nicht von Windows® 10 unterstützt werden, wenden Sie sich bitte an Ihren Originalgerätehersteller (OEM) oder den Mainboard-Anbieter.

Hinweis: Für Systeme unter Windows 7*, Windows 8* oder Windows 8.1* können Sie die Anwendung „Windows® 10 abrufen“ (GWX) von Microsoft verwenden, um zu bestätigen, dass Ihr System kompatibel ist. In den Fragen und Antworten zu Microsoft Windows® 10 finden Sie weitere Informationen dazu.

 

Ähnliche Themen
So finden Sie heraus, ob Ihr System für Windows 11 geeignet ist*
Unterstützte Betriebssysteme für Intel® Prozessoren
Hier finden Sie die unterstützten Betriebssysteme für Intel® Core™ Prozessoren (Intel® Compatibility Database)
Betriebssystem-Kompatibilität und Intel® Xeon® Prozessoren
Windows® 10 Support-Informationen für Intel® Produkte