Kennzeichnung meiner Intel® Xeon® Prozessor Markierungen für Garantieanfragen

Dokumentation

Produktidentifizierung

000005965

03.09.2019

Die folgenden Informationen unterstützen Sie bei der Identifizierung von Server-Prozessor Markierungen. Die Prozessor Kennzeichnung informiert den Kundensupport, wenn Sie Anspruch auf einen Garantieaustausch haben.

HinweisIntel® Xeon® Prozessoren werden vom Hersteller diktiert.

Wo finde ich die Prozessor Markierungen?

Alle Intel® Server Prozessoren haben Markierungen, die oben auf dem Prozessorpaket eingetragen sind. Die neuesten Intel® Server-Prozessor Pakete und-Kennzeichnungen werden hier beschrieben.

Die Seriennummer wird für die Garantie Verarbeitung benötigt. Die Seriennummer eines Prozessors ist in der Regel eine Kombination aus der FPO-Nummer (finished Process Order) und der ATPO-Nummer (Assembly Test Process Order). Wenn die ATPO-Nummer nicht vorhanden ist, geben Sie die FPO-Nummer ein.

Wenn Sie die FPO-Nummer und ATPO-Nummern in der Hand haben, Überprüfen Sie Ihre Garantieleistungen Online im Garantie-Center.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Sie das Prozessorpaket oder den Sockel für Ihren Prozessor kennen, sammeln Sie die Prozessor Markierungen und wenden Sie sich an den Support.

LGA 3647 Intel® Xeon® Prozessor

LGA 3647

Zeile 1Copyright-Kennzeichen
Zeile 2Prozessorreihe
Zeile 3Prozessornummer
Zeile 4sSpec #/CPU-Geschwindigkeit
Zeile 5Abgeschlossener prozessauftrag (FPO)
Zeile 6Partielle Seriennummer
Zeile 7Seriennummer des Assembly Test Process Order (ATPO)

Seriennummer = Zeile 5 (z. b. L605G225)
sSpec = Zeile 4 (z. b. SR3GD)

HinweisDer Scanner für die 2D-Matrix wird benötigt, um die Seriennummer des Assembly Test Process Order (ATPO) in Zeile 6 zu lesen.


LGA 1151 – Intel® Xeon® Prozessor

LGA 1150

Zeile 1Prozessorreihe
Zeile 2Prozessornummer
Zeile 3sSpec #/CPU-Geschwindigkeit
Zeile 4Abgeschlossener prozessauftrag (FPO)
Zeile 5Seriennummer des Assembly Test Process Order (ATPO)

Seriennummer = Zeile 4 (z. b. L838C218)
sSpec = Zeile 3 (z. b. SC3BP)

HinweisDer Scanner für die 2D-Matrix wird benötigt, um die Seriennummer des Assembly Test Process Order (ATPO) in Zeile 5 zu lesen.

 

LGA 1150 – Intel® Xeon® Prozessor

LGA 1150

Zeile 1Copyright-Kennzeichen
Zeile 2

Marke und Branding + Prozessorreihe (z. b. Xeon) +
Prozessornummer (z. b. E3-1240V3)

Zeile 3sSpec # + CPU-Geschwindigkeit
Zeile 4Land der Herstellung
Zeile 5Abgeschlossener prozessauftrag (FPO)

Seriennummer = Zeile 5 (z. b. L407A226)
sSpec= Zeile 3 (z. b. SR182)


LGA 1356 – Intel® Xeon® Prozessor

LGA 1356

Zeile 1Copyright-Kennzeichen
Zeile 2

Marke und Branding + Prozessorreihe (z. b. Xeon) +
Prozessornummer (z. b. E5-2440)

Zeile 3sSpec # + CPU-Geschwindigkeit
Zeile 4Land der Herstellung
Zeile 5Abgeschlossener prozessauftrag (FPO)
Zeile 6Auftrag für Montage Test Prozess (ATPO)
Zeile 7Partielle Seriennummer

Seriennummer = Zeile 7 (z. b. 3B0977)
sSpec = Zeile 3 (z. b. SR8LM)


LGA 2011 – Intel® Xeon® Prozessor

LGA 2011

Zeile 1Copyright-Kennzeichen
Zeile 2

Marke und Branding + Prozessorreihe (z. b. Xeon) +
Prozessornummer (z. b. E5-2660)

Zeile 3sSpec # + CPU-Geschwindigkeit
Zeile 4Land der Herstellung
Zeile 5Abgeschlossener prozessauftrag (FPO)
Zeile 6Chargennummer + Seriennummer

Seriennummer = Zeile 6 (z. b. 3Q244225B0709)
sSpec = Zeile 3 (z. b. ST0BR)

LGA 1366 – Intel® Xeon® Prozessor

LGA 1366

Zeile 1Copyright-Kennzeichen
Zeile 2

Marke und Branding + Prozessorreihe (z. b. Xeon) +
Prozessornummer (z. b. E5-5501)

Zeile 3sSpec # und Fertigungs Land
Zeile 4CPU-Geschwindigkeit/L2-Cache-Größe/Bus-Geschwindigkeit
Zeile 5Abgeschlossener prozessauftrag (FPO)
Zeile 6Seriennummer

Seriennummer = Zeile 6 (z. b. 4102)
sSpec = Zeile 3 (z. b. S02BG)


LGA 1155 – Intel® Xeon® Prozessor

LGA 1155

Zeile 1Copyright-Kennzeichen
Zeile 2

Marke und Branding + Prozessorreihe (z. b. Xeon) +
Prozessornummer (z. b. E3-1290V2)

Zeile 3sSpec # + CPU-Geschwindigkeit
Zeile 4Land der Herstellung
Zeile 5Abgeschlossener prozessauftrag (FPO)
Zeile 6Auftrag für Montage Test Prozess (ATPO)

Seriennummer = Zeile 5 + Zeile 6 (z. b. M384N098-7504)
sSpec= Zeile 3 (z. b. SB0BC)


LGA 1156 – Intel® Xeon® Prozessor

LGA 1156

Zeile 1Copyright-Kennzeichen
Zeile 2

Marke und Branding + Prozessorreihe (z. b. Xeon) +
Prozessornummer (z. b. 3460)

Zeile 3sSpec # + CPU-Geschwindigkeit
Zeile 4Land der Herstellung
Zeile 5Abgeschlossener prozessauftrag (FPO)
Zeile 6Auftrag für Montage Test Prozess (ATPO)

Seriennummer = Zeile 5 + Zeile 6 (z. b. P090T875-6382)
sSpec = Zeile 3 (z. b. SC0QF)


LGA 775 – Intel® Xeon® Prozessor

LGA 775

 

Zeile 1CPU-Geschwindigkeit/L2-Cache-Größe/Bus-Geschwindigkeit
Zeile 2Prozessorreihe (z. b. Xeon)
Zeile 3sSpec # und Fertigungs Land
Zeile 4Prozessornummer (z. b. X3220)
Zeile 5Abgeschlossener prozessauftrag (FPO)
Zeile 6Auftrag für Montage Test Prozess (ATPO)
Zeile 7Partielle Seriennummer

Seriennummer = Zeile 5 + Zeile 6 + Zeile 7 (z. b. 2822B890-1Z688177B9996)
sSpec = Zeile 3 (z. b. SL028)


LGA 771 – Intel® Xeon® Prozessor

LGA 771

Zeile 1CPU-Geschwindigkeit/L2-Cache-Größe/Bus-Geschwindigkeit
Zeile 2Prozessorreihe (z. b. Xeon)
Zeile 3sSpec # und Fertigungs Land
Zeile 4Copyright-Marken + Platt Form Kompatibilitätsleitfaden
Zeile 5Abgeschlossener prozessauftrag (FPO)
Zeile 6Auftrag für Montage Test Prozess (ATPO)
Zeile 7Partielle Seriennummer

Seriennummer = Zeile 5 + Zeile 6 + Zeile 7 (z. b. 7823N808-8900186H9806)
sSpec = Zeile 3 (z. b. SL022)

Ähnliche Themen
Intel® Programm für die Prozessorerkennung – Windows *-Version
Intel® Programm für die Prozessorerkennung – Support-Informationen