Aktivierung des erweiterten Desktopmodus

Dokumentation

Installation und Setup

000005599

29.10.2020

Mit dem erweiterten Desktopmodus können Sie einen größeren Windows* Desktop-Bereich über mehrere Displays hinweg erstellen. Sie können Anwendungen von einem Display auf ein anderes verschieben.

Alle Intel® Grafikprodukte unterstützen den erweiterten Desktop-Modus auf zwei Monitore.

So aktivieren Sie den erweiterten Desktop-Modus im Intel Graphics Command Center:

  1. Suchen Sie im Windows-Startmenü nach dem Intel Graphics Command Center. Doppelklicken Sie auf das Symbol für das Intel® Graphics Command Center.
  2. Klicken Sie auf Display (Anzeige).
  3. Wählen Sie im Fenster „Verbundene Displays“ das Symbol für Mehr Optionen des gewünschten Displays.Symbol für weitere Optionen
  4. Klicken Sie auf Erweitern und wählen Sie das Display, das Sie erweitern möchten.

    Verbundene Displays

So aktivieren Sie den erweiterten Desktop-Modus im Intel Graphics Control Panel:

  1. Suchen Sie im Windows-Startmenü nach dem Intel Graphics Control Panel. Doppelklicken Sie auf das Symbol der Steuerung für die Intel® Grafik.
  2. Klicken Sie auf Display > Multiple Displays (Display > Mehrere Displays).

    Mehrere Displays anzeigen

  3. Wählen Sie Erweiterter Desktop-Modus aus und klicken Sie auf Anwenden.

Für einige Systeme mit der dritten Generation oder neueren Intel® Core™ Prozessoren sind drei Displays verfügbar. Nach Abschluss der vorherigen Schritte:

  1. Verwenden Sie das Fenster Displays anordnen. Verschieben Sie die Displays mit der Maus in die gewünschte Anordnung.
    Displays anordnen

  2. Klicken Sie auf Anwenden, um die Änderungen zu speichern.

Hinweis Alle drei Monitore müssen verbunden sein, damit Sie alle drei Dropdown-Menüs sehen können.

 

Ähnliche Themen
Häufige Fragen zum Einsatz mehrerer Displays
Häufige Fragen zur Anzeige mit 3 Displays
So aktivieren Sie den Klonmodus