BIOS-Signaltoncodes für Intel® PC-Mainboards

Dokumentation

Fehlerbehebung

000005473

13.12.2017

Wenn beim Start ein Fehler auftritt …

  • hören Sie einen Signaltoncode, oder
  • sehen Sie ein Blink-Muster auf der LED-Anzeige für die Stromversorgung

Auf Themen klicken, um Details zu sehen:

Hörbare Signaltoncodes

Sie hören die Signaltoncodes über den integrierten piezoelektrischen Lautsprecher. Bei Intel® Desktop-Mainboards ohne integrierten Lautsprecher hören Sie die Signaltoncodes über einen Lautsprecher, der mit der Line-out-Audiobuchse auf dem Mainboard verbunden ist.

Signaltoncode Sequenz/Muster Bedeutung Fehlerbehebungsschritte
Einzelner Signalton Ein 0,5 Sekunden langer Signalton F2-Einrichtungs-/F10-Startmenü-Aufforderung Dieser kurze Signalton ertönt, wenn das BIOS für die Tastatureingabe bereit ist. Es ist keine Maßnahme erforderlich.
2 Signaltoncodes

Ein-Aus (jeweils 1 Sekunde) zwei Mal, dann 2,5 Sekunden Pause (aus).

Das Muster wird ein Mal wiederholt.

Dann fährt der Bootvorgang des Computers fort.

Videofehler (keine Erweiterungs-Grafikkarte installiert)
  • Setzen Sie die Erweiterungs-Grafikkarte erneut ein.
  • Stellen Sie sicher, dass ein kompatibler Prozessor installiert ist.
Ähnliche Themen
Kein Video und zwei Signaltöne während des Bootvorgangs
Kompatibilitätstool für Intel® Prozessoren und Mainboards
3 Signaltoncodes

Ein-Aus (jeweils 1 Sekunde) drei Mal, dann 2,5 Sekunden Pause (aus).

Das Muster wird wiederholt, bis der Computer heruntergefahren wird.

Speicherfehler
  • Setzen Sie die Speichermodule neu ein.
  • Stellen Sie sicher, dass die Kontakte am Speichermodul und Socket sauber sind.
  • Versuchen Sie, eine Speichermodulbank nach der anderen zu entfernen. (Einige Systeme erfordern ein Speichermodul in Bank 0.)
  • Versuchen Sie, Speichermodule vom gleichen Hersteller mit der gleichen Teilenummer und Geschwindigkeit zu verwenden.
  • Überprüfen Sie, ob ein Speichermodul beschädigt ist, indem Sie das Speichermodul in einem bekanntlich funktionierenden System verwenden.
Hohe/tiefe Signaltöne

Abwechselnd hohe und tiefe Signaltöne (jeweils 1 Sekunde lang), insgesamt 8 Signaltöne.

Dann wird der Computer heruntergefahren.

Warnung zu CPU-Wärmekurzschluss
  • Stellen Sie sicher, dass der Kühlkörper/Lüfter des Prozessors korrekt installiert ist.
  • Stellen Sie sicher, dass genügend Wärmeleitpaste vorhanden ist und diese gleichmäßig aufgetragen ist.
Sichtbare LED-Blinkmuster

Sichtbare Blinkmuster werden an der Stromversorgungs-LED-Anzeige an der Vorderseite angezeigt.

LED-Blinkmuster Sequenz/Muster Bedeutung Fehlerbehebungsschritte
Blinkt 2 Mal

Ein-Aus (jeweils 1 Sekunde) zwei Mal, dann 2,5 Sekunden Pause (aus).

Das Muster wird ein Mal wiederholt.

Dann fährt der Bootvorgang des Computers fort.

Videofehler (keine Erweiterungs-Grafikkarte installiert)
Blinkt 3 Mal

Ein-Aus (jeweils 1 Sekunde) drei Mal, dann 2,5 Sekunden Pause (aus).

Das Muster wird wiederholt, bis der Computer heruntergefahren wird.

Speicherfehler
  • Setzen Sie die Speichermodule neu ein.
  • Stellen Sie sicher, dass die Kontakte am Speichermodul und Socket sauber sind.
  • Versuchen Sie, eine Speichermodulbank nach der anderen zu entfernen. (Einige Systeme erfordern ein Speichermodul in Bank 0.)
  • Versuchen Sie, Speichermodule vom gleichen Hersteller mit der gleichen Teilenummer und Geschwindigkeit zu verwenden.
  • Überprüfen Sie, ob ein Speichermodul beschädigt ist, indem Sie das Speichermodul in einem bekanntlich funktionierenden System verwenden.
16 Mal Ein-/Aus-Blinken 0,25 Sekunden Ein, 0,25 Sekunden Aus, insgesamt 16 Mal.

Dann wird der Computer heruntergefahren.
Warnung zu CPU-Wärmekurzschluss
  • Stellen Sie sicher, dass der Kühlkörper/Lüfter des Prozessors korrekt installiert ist.
  • Stellen Sie sicher, dass genügend Wärmeleitpaste vorhanden ist und diese gleichmäßig aufgetragen ist.
Fortwährendes Blinken

Aus bei Beginn des Updates, dann aus für 0,5 Sekunden, dann aus für 0,5 Sekunden.

Das Muster wird wiederholt, bis der BIOS-Update-Vorgang abgeschlossen ist.

BIOS-Aktualisierung wird durchgeführt Dieses Blinkmuster ist ein normales Verhalten. Es ist keine Maßnahme erforderlich.
Signaltoncodes für nicht mehr angebotene (Legacy) PC-Mainboards
Signaltonzustand Bedeutung
1 langer Signalton gefolgt von 2 kurzen Signaltönen Videokonfigurationsfehler (eine defekte Videokarte oder keine Karte installiert) oder ein externes ROM-Modul erzielt nicht die Prüfsumme Null.
1 Aktualisierungsfehler
2 Parität kann nicht zurückgesetzt werden
3 Fehler auf ersten 64K Speicher
4 Zeitgeber nicht betriebsbereit
5 Prozessorfehler (reserviert; nicht verwendet)
6 8042 GateA20 kann nicht umgeschaltet werden (Speicherfehler oder nicht vorhanden)
7 Ausnahme-Interrupt-Fehler
8 Anzeigespeicher-Lese-/Schreibfehler
9 (Reserviert; nicht verwendet)
10 CMOS-Herunterfahren Registrierungstestfehler
11 Ungültiges BIOS (beispielsweise POST-Modul nicht gefunden)