Jetzt vergleichen

Technische Daten

Hauptdaten

Status
Launched
Einführungsdatum
Q2'19
Voraussichtliche Produkteinstellung
2022
3-jährige beschränkte Garantie
Ja
Extended Warranty Available for Purchase (Select Countries)
Ja
Details zur erweiterten Garantie
Dual Processor Board Extended Warranty
Anzahl der QPI-Links
2
Kompatible Produktreihen
2nd Generation Intel® Xeon® Scalable Processors
Mainboard-Format
Custom 16.7" x 17"
Gehäusetyp
Rack
Sockel
Socket P
Integrierte Systeme erhältlich
Ja
Integrierter BMC mit IPMI
IPMI 2.0 & Redfish
Für Racksysteme geeignetes Mainboard
Ja
Verlustleistung (TDP)
205 W
Enthaltene Komponenten
(1) Intel® Server Board S2600WFTR w/two 10Gb ports

(4) on board PCIe* NVMe OCuLink Connectors
Mainboard-Chipsatz
Zielmarkt
Mainstream

Zusätzliche Informationen

Embedded-Modelle erhältlich
Nein
Beschreibung
A rack optimized server board supporting two 2nd Generation Intel® Xeon® Scalable processors up to 205W TDP, 24 DIMMs and two 10-Gb ethernet ports.

Speicherspezifikationen

Max. Speichergröße (abhängig vom Speichertyp)
7.5 TB
Speichertypen
DDR4 ECC RDIMM/LRDIMM 2133/2400/2666/2933 & Intel® Optane™ DC Persistent Memory Supported
Max. Anzahl der Speicherkanäle
6
Max. Anzahl von DIMMs
24
Unterstützung von ECC-Speicher
Ja

Grafikspezifikationen

Integrierte Grafik
Ja
Videoausgang
VGA

Erweiterungsoptionen

PCI-Express-Version
3.0
Maximale Anzahl der PCI-Express-Lanes
96
PCIe x8 Gen 3
6
PCIe x16 Gen 3
3
PCIe OCuLink Anschlüsse (Unterstützung für NVMe)
4
Anschluss für Intel® integriertes RAID-Modul
1
Riser-Steckplatz 1: Gesamtzahl der Lanes
24
Riser-Steckplatz 2: Gesamtzahl der Lanes
24
Riser-Steckplatz 3: Gesamtzahl der Lanes
12

I/O-Spezifikationen

Anzahl der USB-Ports
8
USB-Version
2.0 & 3.0
Gesamtanzahl der SATA-Ports
10
RAID-Konfiguration
SW RAID 0/1/10 (5 optional)
Anzahl der seriellen Schnittstellen
2
Anzahl der LAN-Ports
3
Integriertes LAN
1GbE (mgmt port) + 2x 10GbE

Package-Spezifikationen

Max. CPU-Bestückung
2

Innovative technische Funktionen

Intel® Optane™ Speicher unterstützt
Nein
Intel® Directed-I/O-Virtualisierungstechnik (VT-d)
Ja
Unterstütztes Intel® Fernverwaltungsmodul
Ja
Intel® Node Manager
Ja
Intel® Rapid Storage-Technik für Unternehmen
Ja

Umfasst Konformitätserklärung und Plattformzertifikat
Ja
TPM-Version
2.0 (optional)

Sicherheit und Zuverlässigkeit

Intel® AES New Instructions
Ja
Intel® Trusted-Execution-Technik
Ja

Erfahrungsberichte

Auftragsgemäß konfigurierte Intel® Data-Center-Blocks (Intel® DCB)

Intel® Data-Center-Blocks (Intel® DCB) sind zweckorientierte, vollständig validierte Serversysteme, die Partnern helfen können, die Markteinführungszeit mit innovativen Serverlösungen, die auf neuester Technik basieren, zu verkürzen. Neben vordefinierten Konfigurationen bietet Ihnen Intel auch die Möglichkeit, aus einer Liste validierter Komponenten, die Leistungs- und Kostenoptimierungen ermöglichen, einen Server zu bauen, falls Sie ein System mit umfassenderen Anpassungen benötigen. Nur für Distributoren und Fachhändler bestimmt.

Beginnen Sie jetzt mit der Konfiguration ›

Weitere Informationen ›

Einen Lieferanten finden


Wenn Sie bei anerkannten Intel®-Lieferanten einkaufen, erhalten Sie hochwertige Intel®-Technik und die Produktkenntnisse zur Unterstützung von Kundenlösungen.

Welches Intel® Server-Mainboard ist das richtige für Sie?

Unabhängig von Ihren Anforderungen an einen Server können Sie sich in puncto Qualität, Leistung, Sicherheit und Flexibilität auf Intel® Server-Mainboards verlassen.

Intel® Server-Mainboards der Produktfamilie S2600WF

Server mit hyperkonvergenter Infrastruktur (HCI) und Funktionsvielfalt für maximale Flexibilität.

Intel® Server-Mainboards S2600BP

Für hohe Dichte ausgelegtes System mit starker Leistung.

Intel® Server-Mainboards der Produktfamilie S2600ST

Flexibles Intel® Server-Mainboard mit Standardformat für allgemeine Zwecke.

Produkt- und Leistungsinformationen

Diese Funktion ist möglicherweise nicht auf allen Computersystemen verfügbar. Wenden Sie sich an den Hersteller oder überprüfen Sie die Systemspezifikationen (Mainboard, Prozessor, Chipsatz, Netzteil, Festplatte, Grafikcontroller, Arbeitsspeicher, BIOS, Treiber, Virtual-Machine-Monitor (VMM), Plattformsoftware und/oder Betriebssystem), um zu ermitteln, ob Ihr System diese Funktion unterstützt. Die Funktionalität, Leistungseigenschaften sowie andere Vorteile dieser Funktion hängen von der Systemkonfiguration ab.