Ökosystem für Intel® FPGA und Intel® SoC FPGA Geräte

Vorteile

Anwendungsbereiche

SoMs sind aufgrund ihrer anpassungsfähigen Architektur und ihres benutzerfreundlichen Designs in vielen Anwendungen weit verbreitet.

Partner-Spotlight

FAQs

Häufig gestellte Fragen

System on Module (SoMs) sind kleine, hochintegrierte Single-Board-Computer, die DRAM, Flash-Speicher, Energieverwaltung und gemeinsame Schnittstellensteuerungen und BSP-Software (Board Support Package) enthalten. SoMs helfen Ihnen, ein vollständig kundenspezifisches Embedded Design zu erstellen, ohne von Grund auf zu beginnen.

Vorteile der Verwendung von SoMs:

  • Schnellere Markteinführung durch das Off-Loading des komplexen Board-Designs
  • Produktionsfähige Hardware für die sofortige Bereitstellung
  • Vielseitiges Produktdesign und die Anpassung von Anwendungen von verschiedenen Partnern
  • Minimierung des Management von Komponenten-Lieferanten

Intel und seine FPGA SoM Partner bieten einen unübertroffenen Wert durch die Wahl des Prozessors (x86, Arm oder Nios®), ein breites Leistungs- und Dichtespektrum beim FPGA Fabric (Intel® Max® und Intel® Agilex®) und ein globales Partner-Ökosystem.

Intel® SoC FPGAs Ökosystem

Intel® SoC FPGAs verfügen über Arm* Prozessoren und nutzen die Stärke des ArmM* Technologieumfelds. Intel, unsere Technologiepartner und die Intel® SoC-FPGA-Anwendergemeinschaft bieten einen breiten Bereich an Optionen, um Ihre SoC-FPGA-Entwicklungsanforderungen zu erfüllen.

Betriebssysteme

Intel® SoC FPGAs umfassen einen komplexen, leistungsstarken Multicore Arm* Cortex*-A9 Prozessor. Dieser Prozessor kann für einen breiten Bereich von Funktionen verwendet werden, von sehr einfachen Bare-Metal-Anwendungen, die auf einem der verfügbaren Kerne laufen, bis hin zu Echtzeitoperationen mit hoher Bandbreite und niedriger Latenz. Für eine einfache Single-Core-Anwendung mit minimalen Echtzeiteinschränkungen, kann die Bare-Metal-Anwendung unter Verwendung der bereitgestellten Hardware Libraries (HWLIBs) erstellt werden. Aber um die Vorteile der Fähigkeiten des Geräts voll zu nutzen, wird sehr empfohlen, ein Betriebssystem (OS) zu verwenden. Das gewählte Betriebssystem kann ein einfacher Echtzeit-Kernel sein, der auf einem Single-Core läuft, oder ein vollwertiges Betriebssystem wie Linux oder eines einer Reihe von Multicore-fähigen Echtzeit-Betriebssystemen.

Neben dem Open-Source-Betriebssystem Linux* gibt es eine Reihe von kommerziellen Betriebssystemen, die für Intel® SoC FPGAs verfügbar sind.

Sie können das Linux* Betriebssystem und Open-Source-Produkte für Intel® SoC FPGAs auf RocketBoards.org erhalten. Diese Website bietet eine Entwicklungsumgebung und Möglichkeiten zur Zusammenarbeit für Embedded-Entwickler, die SoC FPGAs verwenden. Für Informationen über Golden System Reference Design, das auf den Intel SoC FPGA Mainboards vorinstalliert wird, suchen Sie auf rocketboards.org nach „GSRD“.

Gehen Sie zu RocketBoards.org >

Betriebssystem

Firma

Abassi

Code Time Technologies

Bare-Metal/Hardware Bibliotheken (in SoC EDS)

Intel

Carrier Grade Edition 7 (CGE7)

MontaVista

DEOS

DDC-I

eCosPro

eCosCentric

eT-Kernel

eSOL

FreeRTOS

FreeRTOS.org

INTEGRITY RTOS

Green Hills Software

Kern

Siemens

OSE

Enea

QNX Neutrino RTOS

QNX

RTXC

Quadros Systems Inc.

ThreadX

Microsoft

uC/OS-II, uC/OS-III

Micrium

uC3 (Japanisch)

eForce

VxWorks

Wind River

Wind River Linux

Wind River

Windows Embedded Compact 7

Witekio

Entwicklungstools

Für Entwicklungstools in professioneller Qualität, einschließlich JTAG-Debugger und Befehlsverfolgungsfunktonen sollten Sie folgende Optionen in Betracht ziehen:

Spielen wir

Für Entwicklungstools in professioneller Qualität, einschließlich JTAG-Debugger und Befehlsverfolgungsfunktonen sollten Sie folgende Optionen in Betracht ziehen:

Produkt

Firma

Beschreibung

J-Link

SEGGER

J-Link Debug-Sonden unterstützen bis zu 3 Mbit/s Download-Geschwindigkeit auf RAM und schnelle Flashloader sowie die Möglichkeit, eine unbegrenzte Anzahl von Breakpoints im Flash-Speicher von MCUs festzulegen.

Multi

Green Hills

Softwareentwicklungs- und Debugging-Tools für das Green Hills INTEGRITY Echtzeit-Betriebssystem. MULTI wird durch die Green Hills Probe für das schnelle JTAG-Debugging unterstützt.

Poly-Platform,uC/OS-II

PolyCore Software,

Micrium

PolyCore Software und Micrium unterstützen Cyclone® V SoCs mit einer Multicore-Lösung. Diese Entwicklungsumgebung bietet den Benutzern ein bewährtes Modell zur Nachrichtenweitergabe und ein vertrauenswürdiges Real Time Operating System (RTOS) und erleichtert die Erstellung neuer Multicore-Designs.

Simulink Embedded Coder

MathWorks

Verwenden Sie Simulink und Embedded Coder von MathWorks, um C/C++-Code für Cyclone V SoCs zu generieren. Wenn sie in Kombination mit Intel® SoC FPGA Support von HDL Coder verwendet wird, kann diese Lösung in einem Hardware/Software-Workflow verwendet werden, der Simulation, Prototyping, Verifizierung und Implementierung von Intel® SoC FPGAs umfasst.

Sourcery CodeBench

Siemens

GNU Toolchain-Unterstützung für das auf dem Dual-Core Arm* Cortex*-A9 MPCore* Prozessor basierende SoC Virtual Target.

TRACE32

Lauterbach

Lauterbach TRACE32 ist eine Reihe von modularen Mikroprozessor-Entwicklungswerkzeugen, die Debugging, Tracing und Befehlssatzsimulatoren umfassen. Sie unterstützen den Nios® II Prozessor und das SoC auf der Basis des Dual-Core Arm* Cortex*-A9 MPCore* Prozessors.

Workbench

Wind River

Software Entwicklungs-Tools für VxWorks auf dem Dual-Core Arm* Cortex*-A9 MPCore* Prozessor in Cyclone V SoCs und Arria® V SoCs.

Intel® SoC FPGAs werden von einem breiten Bereich von Drittanbietern sowie IP-Kernen (Soft Intellectual Property) unterstützt. Diese Blöcke können im FPGA-Teil des SoC-Geräts instanziiert werden. Einige Beispiele für wichtige SoC Soft IP-Cores sind:

Intellectual Property

Firma

Beschreibung

Grafik-Rendering

TES Electronic Solutions

2D, 2,5D, 3D und HD-Grafik-Rendering mit Support für EGL 1.3, OpenGL ES 1.1, OpenVG 1.01 APIs

Embedded Betriebssysteme

Middleware- und Grafikbibliotheken

Firmenname Betriebssystem unterstützt Netzwerk-Stack Dateisystem Grafikbibliothek USB Stack Verschiedenes
eCosCentric eCosPro Integriert Integriert - - -
Express Logic ThreadX NetX FileX GUIX USBX -
Mentor Graphics* Kern Nucleus Networking Nucleus Speicher Nucleus UI Nucleus USB -
Micrium µC/OS-II Micrium TCP/IP µC/OS-FS µC/OS GUI Micrium USB µC/OS CAN
Micro Digital Alle - - - - GoFast Floating Point Library
uGFX Alle - - uGFX - -

Tools für die Software-Entwicklung

Firma Produkt Beschreibung
Mentor Embedded Sourcery CodeBench GNU Toolchain-Unterstützung für Embedded Linux auf dem Nios® II Prozessor.
Altium Tasking Toolset Optimierender C-Compiler, Assembler, Linker und Locator.
MIPS
(früher FS2)
System Navigator Der System Navigator Probe für Nios® II Prozessoren wurde erstellt, um die besonderen Eigenschaften und die integrierte Peripherie der in Intel® FPGAs eingebetteten Nios® II Cores zu unterstützen.
RocketBoard.org
(Open-Source-Community)
Linux* Toolchain Linux-Toolchain von RocketBoard.org (Open-Source-Gemeinschaft).
Intel FPGA Wiki
(Open-Source-Community)
µCLinux Toolchain µLinux Toolchain aus Intel® FPGA Wiki (Open-Source-Community).