Intel® Omni-Path Host Fabric-Schnittstellenadapter Serie 100, 1 Port PCIe x16

Jetzt vergleichen

Technische Daten

Hauptdaten

Status
Launched
Produktsortiment
Intel® Omni-Path Host-Fabric-Schnittstellenprodukte
Einführungsdatum
Q4'15
Garantiezeit
3 yrs
Anzahl der externen Ports
1
Maximale Betriebstemperatur
55 °C
Betriebstemperaturbereich
0°C to 55°C
Minimale Betriebstemperatur
0 °C

Zusätzliche Informationen

Beschreibung
Intel® OPA Single-port PCIe x16 Adapter, Low Profile and Std Height Brackets

Erweiterungsoptionen

PCI-Express-Version
3.0

Netzwerkspezifikationen

Port-Konfiguration
Single
Datenübertragungsrate pro Port
100Gbps

Erfahrungsberichte

Optimierungen und Erweiterungen

Ein großer Teil der verbesserten HPC-Anwendungsleistung und der geringen Latenz bei großen Implementierungen basiert auf den folgenden Verbesserungen:

Erweitertes Performance Scaled Messaging (PSM).

Die Anwendungssicht des Fabric leitet sich stark von der demonstrierten Skalierbarkeit der Intel® Omni-Path-Architektur (Intel® OPA und der kompatiblen Software auf Anwendungsebene) ab, da eine erweiterte Version der nächsten Generation der Performance Scaled Messaging (PSM) Bibliothek verwendet wird. Größere Bereitstellungen des US Department of Energy und anderer Kunden haben diesen Skalierbarkeitsvorteil bewiesen. PSM wurde speziell für die Message Passing Interface (MPI) entwickelt und ist im Vergleich zur Verwendung von Verben klein (nur ein Zehntel des Benutzer-Platzcodes). Die führt zu sehr hohen MPI- und Partitioned Global Address Space (PGAS) Mitteilungsraten (Kurznachrichteffizienz) im Vergleich zu InfiniBand* Verben.

„Verbindungsloses“ Weiterleiten von Meldungen

Intel® Omni-Path-Architektur (Intel® OPA) auf Basis eines verbindungslosen Designs etabliert keine Verbindungs-Adressinformationen zwischen Knoten, Kernen oder Prozessen, während eine herkömmliche Implementierung diese Informationen im Cache des Adapters hält. Im Ergebnis bietet das verbindungslose Design konsistente Latenz, unabhängig von Größe und Messaging-Partnern. Diese Implementierung bringt mehr Potenzial für die Skalierung der Leistung über einen großen Knoten oder Cluster hinweg, während die geringe Latenz beibehalten wird, wenn die Anwendung über den Cluster skaliert wird.

Benchmarks für Intel® Omni-Path-Architektur


Vollständige Geschwindigkeits-, Leistungs- und Konfigurationsdaten anschauen.

Produkt- und Leistungsinformationen

Diese Funktion ist möglicherweise nicht auf allen Computersystemen verfügbar. Wenden Sie sich an den Hersteller oder überprüfen Sie die Systemspezifikationen (Mainboard, Prozessor, Chipsatz, Netzteil, Festplatte, Grafikcontroller, Arbeitsspeicher, BIOS, Treiber, Virtual-Machine-Monitor (VMM), Plattformsoftware und/oder Betriebssystem), um zu ermitteln, ob Ihr System diese Funktion unterstützt. Die Funktionalität, Leistungseigenschaften sowie andere Vorteile dieser Funktion hängen von der Systemkonfiguration ab.