Jetzt vergleichen

Technische Daten

Hauptdaten

Kapazität
480 GB
Status
Launched
Einführungsdatum
Q3'18
Lithographie-Art
3D NAND TLC
Einsatzbedingungen
Server/Enterprise

Leistung

Sequenzielle Lesezugriffe (bis zu)
560 MB/s
Sequenzielle Schreibzugriffe (bis zu)
510 MB/s
Zufällige Lesezugriffe (Bereich: 100 %)
96000 IOPS
Zufällige Schreibzugriffe (Bereich: 100 %)
44500 IOPS
Latenz – Lesezugriff
36 µs
Latenz – Schreibzugriff
37 µs
Leistungsaufnahme – aktiv
3.1W
Leistungsaufnahme – inaktiv
1.0W

Zuverlässigkeit

Vibrationen – in Betrieb
2.17 GRMS
Vibrationen – außer Betrieb
3.13 GRMS
Schocktoleranz (in Betrieb und außer Betrieb)
1000 G/0.5 msec
Betriebstemperaturbereich
0°C to 70°C
Bewertung der Ausdauer (lebenslange Schreibzugriffe)
3.0 PBW
Mittlere Betriebsdauer bis zum Ausfall (MTBF)
2 million hours
Uncorrectable Bit Error Rate (UBER, nicht korrigierbare Bitfehlerrate)
1 sector per 10^17 bits read
Garantiezeit
5 yrs

Zusätzliche Informationen

Package-Spezifikationen

Bauart
2.5" 7mm
Schnittstelle
SATA 3.0 6Gb/S

Innovative technische Funktionen

Enhanced Power Loss Data Protection (erweiterter Datenschutz bei Stromausfall)
Ja
Hardware-Verschlüsselung
AES 256 bit
High-Endurance-Technik (HET)
Nein
Temperatur-Überwachung und -Protokollierung
Ja
End-to-End-Datenschutz
Ja
Intel® Smart Response-Technologie
Nein
Intel® Remote-Secure-Erase (ferngesteuertes sicheres Löschen)
Nein
Intel® Rapid Start Technology
Nein

Erfahrungsberichte

Funktionsmerkmale und Vorteile

Geringere Betriebskosten bei Erhalt der Infrastrukturinvestitionen

Intel® SSDs der Produktreihe D3-S4610 sind mit bestehender SATA-Storage-Infrastruktur kompatibel und mit unterschiedlicher Speicherkapazität erhältlich. Laufwerke mit höherer Kapazität benötigen bis zu 6-mal weniger Energie1 und haben bis zu 6-mal geringere Kühlanforderungen1 als 2,5-Zoll-Festplatten, ermöglichen aber gleichzeitig das Speichern von 3,2-mal mehr Daten bei gleich großem Platzbedarf.2

Leseintensive Aufgaben mit energieeffizienter Leistung beschleunigen

Vergrößern Sie Ihr Unternehmen, ohne mehr Platz für Server zu benötigen – mit bis zu 300-mal mehr IOPS/TB3 als Festplatten. Darüber hinaus ermöglicht das „Flex Workload“-Feature die Nutzung eines gemeinsamen Treibertyps, um verschiedene Workloads mit energieeffizienter Leistung zu unterstützen.

Verbesserung der Zuverlässigkeit und Flexibilität von Systemen

Hohe Zuverlässigkeit reduziert den bei Festplatten erforderlichen Hardware-Austausch. IT-Abteilungen können mit weniger Zeit- und Kostenaufwand alte Massenspeicherkomponenten austauschen oder aufrüsten – mit einer 4,2-mal geringeren jährlichen Fehlerrate (AFR) im Vergleich zu Festplatten.4

Produkt- und Leistungsinformationen

Diese Funktion ist möglicherweise nicht auf allen Computersystemen verfügbar. Wenden Sie sich an den Hersteller oder überprüfen Sie die Systemspezifikationen (Mainboard, Prozessor, Chipsatz, Netzteil, Festplatte, Grafikcontroller, Arbeitsspeicher, BIOS, Treiber, Virtual-Machine-Monitor (VMM), Plattformsoftware und/oder Betriebssystem), um zu ermitteln, ob Ihr System diese Funktion unterstützt. Die Funktionalität, Leistungseigenschaften sowie andere Vorteile dieser Funktion hängen von der Systemkonfiguration ab.
1

Die Aussagen zum Energieverbrauch und der Kühlung basieren auf Vergleichsmessungen mit einer im Handel erhältlichen Festplatte. Intel® SSD D3-S4610 (960 GB) und Seagate-Festplatte Enterprise* Performance 10K (900 GB, 2,5", SAS, 12 Gbit/s, Modell ST900MM0168). Für die Testmessungen beider Komponenten wurde ein 128-KB-Workload (131.072 Bytes) mit einer Warteschlangentiefe von 32 sequentiellen Schreibzugriffen mittels FIO* verwendet. Die Berechnung der Vorteile erfolgte als Funktion: Workload-Effizienz-Verhältnis / geringeres Energieverbrauchsverhältnis. Quelle: Intel. Quelle für durchschnittliche Energieverbrauchsdaten der Seagate-Festplatte: https://www.seagate.com/www-content/datasheets/pdfs/enterprise-performance-10khddDS1785-8C-1607US-en_US.pdf.

2

Pro Rack-Einheit bis zu 3,2-mal mehr gespeicherte Daten im Vergleich zu einer 2,5"-Festplatte; Intel® SSD D3-S4610 mit 2,5" und 7,68 TB (erhältlich ab 2019) im Vergleich zu Seagate-Festplatte Enterprise* Performance 10K (SAS, 2,5", 2,4 TB). Quelle: Intel.

3

Die Aussage zur Leistung pro Terabyte basiert auf Vergleichsmessungen mit einer im Handel erhältlichen Festplatte. Intel® SSD D3-S4610 (960 GB) und Seagate-Festplatte Enterprise* Performance 10K (900 GB, 2,5", SAS, 12 Gbit/s, Modell ST900MM0168). Für die Testmessungen beider Komponenten wurde ein 4-KB-Workload (4.096 Bytes) mit einer Warteschlangentiefe von 32 wahlfreien Lesezugriffen mittels FIO* verwendet. Der Leistungsvorteil wurde zu 1 TB Speicherkapazität normalisiert. Quelle: Intel.

4

Basierend auf Datenblatt-AFR-Ziel von 0,44 % für Intel® SSD D3-S4610 im Vergleich zu branchenweitem AFR-Durchschnitt (1,84 %): Quelle für Intel® SSD D3-S4610 – Intel, Quelle für branchenweiten AFR-Durchschnitt – Backblaze.com https://www.backblaze.com/blog/hard-drive-stats-for-q1-2018/. Für diese Aussage ist „bessere Zuverlässigkeit“ gleichbedeutend mit einer geringeren jährlichen Fehlerrate (AFR) des Produkts.