Jetzt vergleichen

Technische Daten

Hauptdaten

Kapazität
256 GB
Status
Launched
Einführungsdatum
Q1'18
Lithographie-Art
3D2 TLC

Leistung

Sequenzielle Lesezugriffe (bis zu)
3210 MB/s
Sequenzielle Schreibzugriffe (bis zu)
1315 MB/s
Zufällige Lesezugriffe (Bereich: 8 GB) (bis zu)
205000 IOPS
Zufällige Schreibzugriffe (Bereich: 8 GB) (bis zu)
265000 IOPS
Leistungsaufnahme – aktiv
50 mW
Leistungsaufnahme – inaktiv
25 mW

Zuverlässigkeit

Vibrationen – in Betrieb
2.17 GRMS
Vibrationen – außer Betrieb
3.13 GRMS
Schocktoleranz (in Betrieb und außer Betrieb)
1000 G
Betriebstemperaturbereich
0°C to 70°C
Bewertung der Ausdauer (lebenslange Schreibzugriffe)
144 TBW
Mittlere Betriebsdauer bis zum Ausfall (MTBF)
1.6 million hours
Uncorrectable Bit Error Rate (UBER, nicht korrigierbare Bitfehlerrate)
<1 sector per 10^15 bits read
Garantiezeit
5 yrs

Zusätzliche Informationen

Package-Spezifikationen

Gewicht
<10 grams
Bauart
M.2 22 x 80mm
Schnittstelle
PCIe NVMe 3.1 x4

Innovative technische Funktionen

Enhanced Power Loss Data Protection (erweiterter Datenschutz bei Stromausfall)
Nein
Hardware-Verschlüsselung
AES 256 bit
High-Endurance-Technik (HET)
Nein
Temperatur-Überwachung und -Protokollierung
Nein
End-to-End-Datenschutz
Ja
Intel® Smart Response-Technologie
Ja
Intel® Remote-Secure-Erase (ferngesteuertes sicheres Löschen)
Nein
Intel® Rapid Start Technology
Ja

Erfahrungsberichte

Funktionsmerkmale und Vorteile

Starke Leistung

Beschleunigen Sie Ihren PC mit PCIe*-Bandbreite, Intel® 3D NAND Technik mit 64 Ebenen sowie der doppelten Kapazität und der doppelten Leistung der vorherigen Generation – der Intel® SSDs der Produktreihe 600p.1

Niedriger Energieverbrauch

Im Vergleich zur vorherigen Generation senken die Intel® SSDs der Produktreihe 760p den Stromverbrauch um bis zu 50 %.2

Qualität und Zuverlässigkeit von Intel

Dank Intels branchenführender Qualität und Zuverlässigkeit unterstützen die Intel® SSDs der Produktreihe 760p 256-Bit-AES-Selbstverschlüsselung und bieten eine beschränkte Fünfjahresgarantie.

Einfache Installation

Die kompakten SSDs mit M.2-Format (80 mm) sind mit einer großen Auswahl an Speicherkapazitäten erhältlich und lassen sich unkompliziert in die M.2-Steckplätze (M-Key) gängiger Mainboards einstecken.

Produkt- und Leistungsinformationen

Diese Funktion ist möglicherweise nicht auf allen Computersystemen verfügbar. Wenden Sie sich an den Hersteller oder überprüfen Sie die Systemspezifikationen (Mainboard, Prozessor, Chipsatz, Netzteil, Festplatte, Grafikcontroller, Arbeitsspeicher, BIOS, Treiber, Virtual-Machine-Monitor (VMM), Plattformsoftware und/oder Betriebssystem), um zu ermitteln, ob Ihr System diese Funktion unterstützt. Die Funktionalität, Leistungseigenschaften sowie andere Vorteile dieser Funktion hängen von der Systemkonfiguration ab.
1

Speicherleistung-Vergleichsystem: Workload: CrystalDiskMark V 5.2, verglichene Laufwerke: Intel® 760P und Intel® 600P mit 512 GB, Samsung 960 EVO* und Samsung PM981* System: Prozessor: Intel® Core™ i7-7700K Prozessor mit 4,5 GHz Turbo-Taktfrequenz, 8 Threads und 4 Kerne, 8 MB Cache, 91 W TDP, auf dem Motherboard: Asus*-Z270-A Prime, Speicher: 2x 4 GB Corsair Vengeance DDR4 3000 MHz 8 GB, Betriebssystem: Windows* 10 Pro (x64), Datenspeicher: Intel® SSD der Produktreihe 600P und Intel® SSD der Produktreihe 750P mit 512 GB. Das getestete Laufwerk ist als sekundäres Laufwerk, direkt eingesteckt in Steckplatz M.2, konfiguriert. Die Leistungsmessungen werden über eine zusammenhängende Spanne von 500 MB vorgenommen. Sequentielle Messungen werden bei QD32 und Thread 1 erfasst, während der Zufallsworkload bei QD64 und Thread 4 erfasst wird.

2

Stromverbrauchsvergleich: MobileMark 2014 V1.5. Verglichene Laufwerke: Intel® SSD der Produktreihe 600P und Intel® SSD der Produktreihe 750P. System: Lenovo* Ideapad 720s. Prozessor: Intel® i7-8550U mit 4,0 GHz Turbo-Taktfrequenz, 8 Threads und 4 Kernen, 8 MB Cache, 15 W TDP. Betriebssystem: Windows* 10 Pro (x64). Das Laufwerk ist über eine Adapterkarte in Steckplatz M.2 als primäres Laufwerk konfiguriert und die Leistung wird während der Ausführung von MobileMark 2014 V1.5 mit Agilent 6705 B gemessen.