Bereiten Sie sich auf Wi-Fi 6E vor

Eine neue Generation von Wi-Fi-Technik kommt. Lassen Sie sich nicht von der kleinen Änderung des Namens täuschen: Wi-Fi 6E stellt einen großen Fortschritt gegenüber Wi-Fi 6 dar. Frühere Wi-Fi-Generationen teilten sich alle die gleiche kleine Anzahl verfügbarer Kanäle, was zu Interferenzen und Überlastungen führte. Jetzt können Sie mit den neuen Intel® Wi-Fi 6E (Gig+)-Produkten die exklusiven neuen Kanäle und Funktionen nutzen und die VIP-Vorteile von Wi-Fi 6E für Privat-, Geschäfts- und Spieleanwender nutzen.

Was ist Wi-Fi 6E?

Der nächste Schritt in der Wi-Fi-Evolution wird die drahtlose Leistung verbessern, da neue, exklusive Kanäle erschlossen werden, die nie zuvor für die unlizenzierte Wi-Fi-Nutzung verfügbar waren.

Die Übertragung von Funksignalen erfolgt in bestimmten, gesetzlich zur Verfügung gestellten, nicht lizenzierten Frequenzbereichen. Die vergangenen drei Generationen der Funktechnologie haben zwei Signalbänder verwendet. Das erste, das 2,4-GHz-Band, wird von vielen Geräten gestört, z. B. von Babyfonen und Mikrowellenherden. Das 5-GHz-Band ist inzwischen auch mit älteren Wi-Fi-Geräten und -Netzwerken überlastet.

Ein neues 6-GHz-Band wird von Wi-Fi 6E-Verbindungen genutzt – und nicht von älteren Geräten. Es wird Wi-Fi 6E genannt, da es eine Erweiterung der verfügbaren Frequenzen darstellt, die für die Übertragung von Wi-Fi 6-Signalen verwendet werden können. Die US-amerikanischen Regulierungsbehörden haben als erste das 6-GHz-Spektrum für die Wi-Fi-Nutzung im Jahr 2020 freigegeben, sodass die Entwicklung und der Einsatz von Wi-Fi 6E-Geräten vorangetrieben werden kann.

Vergleich von Wi-Fi 6E und Wi-Fi 6

Ehe Sie sich für ein neues drahtloses Gerät entscheiden, ist es wichtig, die wichtigsten Unterschiede zwischen Wi-Fi 6E und der vorherigen Generation der drahtlosen Technologie, Wi-Fi 6, zu kennen. Der bedeutendste Unterschied ist, dass Wi-Fi 6E-Geräte ein dediziertes 6E-Spektrum mit bis zu sieben zusätzlichen 160-MHz-Kanälen nutzen, während Wi-Fi 6-Geräte das gleiche überlastete Spektrum – und nur zwei 160-MHz-Kanäle – mit anderen älteren Wi-Fi 4, 5 und 6-Geräten teilen. Dadurch haben Wi-Fi 6E-Geräte den Vorteil und die Möglichkeit, Gigabit-Geschwindigkeiten leichter zu erreichen. Wi-Fi 6-Geräte können die Vorteile des 6-GHz-Spektrums, das von Wi-Fi 6E verwendet wird, nicht in Anspruch nehmen.

Die Wi-Fi 6E-Geräte, wie z. B. ein Wi-Fi 6E-Notebook, sind zudem abwärtskompatibel mit älteren Funktechnologien wie Wi-Fi 6 und Wireless-AC und können bei Bedarf eine Verbindung zu älteren Wi-Fi 4, 5 und 6-Netzwerken in älteren 2,4/5-GHz-Bändern herstellen.

Produkt- und Leistungsinformationen

1

Basierend auf dem IEEE-Standard 802.11ax des bisherigen 5-GHz-Bands im Vergleich zu dem neuen Wi-Fi-Spektrum im 6-GHz-Band Die technischen Vorteile von Wi-Fi 6E-Netzwerken ermöglichen durch neue, große Kanäle im 6-GHz-Band höhere, maximale, theoretische PC-Client-Geschwindigkeiten im Vergleich zum Wi-Fi 5 im 5-GHz-Band.

2

Basierend auf der Spezifikation für IEEE 802.11ax. Kanäle mit 160 MHz und die technischen Vorteile von Wi-Fi 6/6E ermöglichen deutlich höhere, maximale, theoretische PC-Client-Geschwindigkeiten im Vergleich zu den Standard-Wi-Fi 5-Produkten.

3

Basierend auf der IEEE 802.11ax Spezifikation Intel Engineering Simulation. Vorteile von 160-MHz-Kanälen und Wi-Fi 6/6E-Technik in Verbindung mit Netzwerkmanagement-Verkehr ermöglichen geringere Latenzen, einen effizienteren Betrieb und eine größere Zuverlässigkeit im Vergleich zu beliebigem Konkurrenz-basiertem Traffic von Standard-WiFi-5-Netzwerken.