Intel® FPGA Beschleunigungskarten

Intel® FPGA programmierbare Beschleunigungskarten (Intel® FPGA PACs) und Infrastructure Processing Units (IPUs) helfen dabei, Daten mit unglaublicher Geschwindigkeit zu verschieben, verarbeiten und zu speichern – und das mit außergewöhnlicher Effizienz.

Intel® FPGA Beschleunigungskarten

Mehr Möglichkeiten

Seit 2017 hat es Intel Hardware- und Software-Designern mit einer Reihe von FPGA-Angeboten erleichtert, die Vorteile der Bereitstellung von FPGAs im Rechenzentrum oder in der Cloud zu nutzen. In den Maße, wie sich das Modell der Beschleunigungskarte und des Software-Stacks weiterentwickelt, müssen Partner und Kunden in der Lage sein, die Erfahrung und Infrastruktur von Intel für ihre eigenen proprietären Beschleunigungsplattformen zu nützen. Die Antwort von Intel bestand darin, seine Plattform um den neuen Intel® Open FPGA Stack (Intel® OFS) zu erweitern.

Intel OFS ist eine skalierbare, quellzugängliche Hardware- und Software-Infrastruktur und wird über Git-Repositories geliefert, was es Ihnen ermöglicht, Ihre individuellen Beschleunigungs-Plattformlösungen zu erstellen. Diese Hardware- und Software-Infrastruktur der zweiten Generation wird von Intel und ausgewählten Plattformen von Drittanbietern genutzt und verwendet unsere Intel® Stratix® 10 FPGAs, Intel® Agilex™ FPGAs und die zukünftigen Intel® FPGA Familien.

Sie haben jetzt die Wahl, den Intel® Acceleration Stack für Intel® Xeon® CPU mit heute verfügbaren FPGAs für bestehende Intel® PAC (Programmable Acceleration Card) Plattformen zu verwenden oder Intel OFS für neue Plattformen von Intel, Drittanbietern oder proprietäre Plattformen zu nutzen.

Produkt- und Leistungsinformationen

1

* Andere Marken oder Produktnamen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber.

2

OpenCL und das OpenCL-Logo sind Warenzeichen der Apple Inc., die mit Genehmigung von Khronos verwendet werden.