Video and Vision Processing Suite

Die Intel® FPGA Video and Vision Processing Suite ist eine Sammlung von Intel® FPGA IP-Funktionen der nächsten Generation, mit denen Sie die Entwicklung kundenspezifischer Video- und Bildverarbeitungsdesigns erleichtern können. Diese Intel® FPGA IP-Funktionen eignen sich für den Einsatz in einer Vielzahl von Bildverarbeitungs- und Anzeigeanwendungen, wie z. B. Studioübertragung, Videokonferenzen, AV-Netzwerke, medizinische Bildgebung, industrielle Inspektionen und Robotik, Smart City/Einzelhandel und Verbraucher.

Video- und Visionsverarbeitungs-Suite Intel FPGA IP Benutzerhandbuch ›

Intel® FPGA Streaming Videoprotokollspezifikation >

Video and Vision Processing Suite

Video and Vision Processing Suite Intel FPGA IP-Funktionen

Intel FPGA IP Funktion

Beschreibung

Getakteter Videoeingang (Clocked Video Input CVI) und Getakteter Videoausgang (Clocked Video Output CVO)

Die getakteten Video-Schnittstellen-IPs konvertieren getaktete Video-Formate (wie BT656, BT1120 und DVI) in AXI4-Streaming-Video und umgekehrt.

Vollraster zu getaktetem Videokonverter

Setzt Pixeldaten und Video-Timing-Informationen vom Intel FPGA Streaming-Vollraster-Protokoll auf das getaktete Videoformat um.

Getaktetes Video zu Vollrasterkonverter

Setzt Pixeldaten und Video-Timing-Informationen vom getakteten Videoformat auf das Intel FPGA Streaming-Vollrasterprotokoll um.

Vollraster zu Streaming-Konverter

Bietet eine nahtlose Konvertierung zwischen Intel FPGA Streaming Vollraster und Intel FPGA Streaming Video Lite Protokollen.

Video Broadcaster

Sendet einen einzigen Input-Video-Bus (in mehreren Formaten) an mehrere Ziele.

Video Crosspoint

Leitet diskrete Signale softwaregesteuert durch ein FPGA-Design. Ein Daten-Crosspoint mit M Eingängen und N Ausgängen für Einzelbitsignale.

Genlock Router / Profiler

Mehrkanal-Genlock Strobe Extraktor und Router. Diese IP ermöglicht die Weiterleitung von Genlock-Timing-Signalen an interne oder externe FPGA-Videotaktgeneratoren mit mehreren Raten, um den Genlock des Videoeingangs- und -ausgangstakts und/oder die Frame-Synchronisierung auf der Grundlage von Video-Timing-Markern zu erleichtern, die von IP-Kernen für Videokonnektivität abgeleitet werden.

Video Timing Generator

Erzeugt Video Timing Signale in Echtzeit gemäß den Standards für Vollraster oder getaktetes Video.

Testmuster-Generator

Erzeugt einen Videostrom, der ein Testmuster enthält.

Clipper

Schneidet einen aktiven Bereich aus einem Videostrom aus und verwirft den Rest.

3D-LUT

Bietet eine effiziente Lösung für die Konvertierung von Videofarbraum und Dynamikbereich, Chroma-Keying und die Erstellung von künstlerischen Effekten.

Warp

Wendet geometrische Korrekturen und beliebige nicht lineare Verzerrungen auf einen Echtzeit-Videostrom an.

Tone Mapping Operator

Korrigiert schlecht belichtete Bilder und Videos, um unsichtbare Details sichtbar zu machen.

Skalierer

Ändert die Größe des Input-Videostroms, um eine Ausgabe mit einer anderen Höhe und/oder Breite zu erzeugen.

2D FIR Filter

Implementiert einen 3x3, 5x5 oder 7x7 Finite Impulse Response (FIR) Filter auf einem Bilddatenstrom, um Bilder zu glätten oder zu schärfen.

Switch

Ermöglicht die Umschaltung von Video-Streams in Echtzeit.

Mixer

Ermöglicht es Ihnen, Videofelder von mehreren Eingängen übereinander zu legen, entweder mit oder ohne Alpha-Blending (Transparenz). Mixer wird für die Implementierung von Textüberlagerungen und Bild-in-Bild-Mischungen verwendet.

Chroma Resampler

Konvertiert zwischen den verschiedenen im YCbCr-Farbraum verfügbaren Chroma-Sampling-Formaten, z. B. von 4:2:2 nach 4:4:4 oder 4:2:2 nach 4:2:0.

Farbraumkonverter

Konvertiert Videodaten in andere Farbräume, z. B. von RGB nach YCbCr.

Color Space Converter II (CSC II)

Konvertieren Sie Bilddaten zwischen einer Vielzahl verschiedener Farbräume wie RGB in YCrCb.

Videorahmen Puffer

Puffern Sie Videorahmen in einen externen RAM. Diese IP unterstützt die Doppel- oder Dreifachpufferung mit einer Reihe von Optionen für das Verringern und Wiederholen der Bildanzahl.

Protokollkonverter

Konvertiert zwischen drei Schnittstellenprotokollen: Avalon Streaming Video, Intel FPGA Streaming Video Lite Variante und Intel FPGA Streaming Video Full Variante.

Pixel im Parallelkonverter

Ermöglicht die Übertragung mehrerer Pixel in einem einzigen Taktzyklus (Beat). Konvertiert einen Wert von parallelen Pixeln an der Eingangsschnittstelle in eine höhere oder niedrigere Anzahl von parallelen Pixeln an der Ausgangsschnittstelle.

Sicherheitsbänder

Vergleicht jede Farbebene im Eingangsvideostrom mit den Werten für die oberen und unteren Schutzbänder. Es ersetzt die Pixelwerte, die außerhalb der Schutzbänder liegen, durch die jeweiligen Schutzbandwerte.

Video-Streaming FIFO

Bietet eine FIFO-Pufferspeicherlösung mit Eingangs- und Ausgangsschnittstellen, die mit dem Intel FPGA Streaming-Videoprotokoll kompatibel sind.

Deinterlacer

Konvertiert Interlaced-Video-Formate in Progressive-Video-Formate mit einem bewegungsadaptiven Deinterlacing-Algorithmus. Derzeit wird nur der „Bob“-Algorithmus unterstützt („Weave“, Kantenerkennung bei niedrigem Winkel, 3:2-Kadenzerkennung und Bewegungsanpassung werden in Zukunft hinzugefügt).

Frame Cleaner

Entfernt und repariert die nicht idealen Sequenzen und Fehlerfälle im eingehenden Datenstrom, um einen Ausgabestrom zu erzeugen, der dem impliziten idealen Nutzungsmodell entspricht.

Color Plane Sequencer

Ändert die Art und Weise, wie Muster der Farbebene über das Intel FPGA Video-Streaming-Protokoll übertragen werden. Diese Funktion kann verwendet werden, um Videostreams aufzuteilen und zu verbinden und so das Routing von Farbebenenproben zu steuern.

Gamma-Korrigiereinrichtung

Ermöglicht die Korrektur von Videostreams hinsichtlich der physikalischen Eigenschaften von Anzeigegeräten.

Interlacer

Konvertiert Progressive-Video in Interlaced-Video, indem die Hälfte der Zeilen eingehender progressiver Frames weggelassen wird.

Chroma Key Fügt jedem eingehenden Pixel an Videodaten eine zusätzliche Alpha-Ebene an. Der angefügte Alpha-Wert ist entweder konstant oder abhängig vom Pixelwert. Diese IP in Verbindung mit Mixer IP ermöglicht Chroma-Key-Anwendungen.
Stream Cleaner Repariert defekte Videostreams

IP-Qualitätsmetrik

Grundlagen

Jahr der ersten IP-Bereitstellung

2021

Wird die neueste Version der Intel® Quartus® Software unterstützt?

Ja

Status

In Benutzung

Leistungen

Die Leistungen für den Kunden umfassen Folgendes:

    Design-Datei (verschlüsselter Quellcode oder synthetisierte Netzliste)

    Timing- und/oder Layout-Beschränkungen

    Testbench oder Designbeispiel

    Dokumentation mit Revisionskontrolle


Ja

    Ja

    Ja

    Ja

Zusätzliche Leistungen für den Kunden in Verbindung mit der IP-Bereitstellung

Keine

Parametrisierungs-GUI für die IP-Konfiguration durch den Endbenutzer

Ja

IP ist für den Support des Intel FPGA IP Evaluierungsmodus aktiviert

Ja

Beschreibungssprache

System Verilog

Testbench-Sprache

System Verilog

Bereitgestellte Softwaretreiber

Ja

Treiber-Betriebssystem-Unterstützung

Bare-Metal

Implementierung

Benutzeroberfläche

Getaktetes Video (in relevante IPs), Avalon Streaming Video, Intel FPGA Streaming Vollraster, Intel FPGA Streaming Video, Intel Avalon Speicherzuordnung

IP-XACT-Metadaten

Nein

Verifizierung

Unterstützte Simulatoren

VCS, VCS MX, Active-HDL, Riviera-PRO, Xcelium, Questa-Intel FPGA Edition, Questa

Validierte Hardware

Intel® Arria® 10 GX

Tests auf Einhaltung der Branchenstandards durchgeführt

Nein

Wenn ja, welche Tests?

Wenn ja, bei welchen Intel FPGA-Bauelementen?

Wenn ja, Datum der Prüfung

Wenn nein, ist sie geplant?

Kompatibilität

IP wurde Interoperabilitätstests unterzogen

Ja

Wenn ja, mit welchen Intel FPGA-Bauelementen?

Intel® Cyclone® 10, Intel® Arria® 10, Intel® Stratix® 10, Intel Agilex

Interoperabilitätsberichte verfügbar