Die für die Bereitstellung von digitalen Selbstbedienungskiosksystemen erforderliche Hardware1

Intel arbeitet mit einem Umfeld von Anbietern digitaler Kiosklösungen zusammen, um Systemintegratoren bei der Bereitstellung von Kiosksystemen mit folgenden Eigenschaften zu unterstützen:

  • Skalierbar: Lösungen, die mit dem Intel® Distribution of OpenVINO™ Toolkit entwickelt werden, lassen sich auf jeder beliebigen Intel® Plattform implementieren, um dort skalierbares maschinelles Sehen und KI-Funktionalität bereitzustellen.

  • Zuverlässig: Mit der Intel vPro® Technik bleiben Kiosksysteme vernetzt und online, und bieten somit einen sicheren Zugang und das von beinahe überall aus.

  • Interaktiv: Mit Intel® Technik sind Touch-, Sprach- und Gestensteuerung umfassend möglich.

BUILT IN - ARTICLE INTRO SECOND COMPONENT

Selbstbedienungskiosksysteme tragen im Bankensektor und im Schnellrestaurantbereich dazu bei, die enorm hohen Kundenerwartungen zu erfüllen. Dieser Artikel soll Systemintegratoren dabei helfen, ihren Kunden zusätzlichen Mehrwert zu bieten. Zu diesem Zweck werden die wichtigsten Hardwarefaktoren im Bereich der Kiosksysteme untersucht.

In der heutigen mobilen, hypervernetzten Welt sind die Erwartungen der Kunden an schnelle und zunehmend personalisierte Dienste enorm hoch. Viele Organisationen aus dem Bankensektor und dem Schnellrestaurantbereich (Quick Service Restaurant, QSR, z. Dt.: Schnellrestaurant) entscheiden sich daher bei Bereitstellungen für digitale Selbstbedienungskiosksysteme.

Um an allen Fronten – von der Kundenerfahrung bis zum Supply-Chain-Management – und unter Druck konkurrenzfähig zu sein, setzt voraus, dass der Restaurantbetrieb so reibungslos und effizient wie möglich verläuft.

QSR-Ketten müssen sicherstellen, dass der Kundenstrom an ihren Standorten möglichst flüssig verläuft und gleichzeitig der durchschnittliche Wert pro Kunde gesteigert sowie die Bestellgenauigkeit gewährleistet wird. Zudem erwarten die Kunden eine Vielfalt an möglichen Kombinationen und Angeboten von Mahlzeiten.

Auch das Bankgewerbe sieht sich mit einer drastischen Veränderung der Anforderungen und Erwartungen seiner Kunden konfrontiert.

Der Aufschwung des Online- und Mobile-Banking stellt für viele konventionelle Finanzinstitutionen eine grundlegende Veränderung dar: Die Kunden fordern inzwischen, dass immer mehr Dienste digital verfügbar sind und in Form eines schnell und einfach anzuwendenden Selbstbedienungsmodells angeboten werden.

„Im Bankensektor herrschen harte Wettbewerbsbedingungen. Daher ist der Einsatz moderner Einrichtungen, um immer mehr Kunden für einzelne Bankfilialen anzuwerben, für einen nachhaltigen Geschäftserfolg unerlässlich. Einige der Dienste wie z. B. Transaktionen, Scheckeinreichungen und Scheck-Querying (Online-Statusverfolgung des in physischer Form eingereichten Schecks) werden über Banking- und Finanzkiosksysteme angeboten. Die Banking- und Finanzkiosksysteme bieten den Kunden im Vergleich zu regulären Geldautomaten eine modernere Einrichtung.“

„Kiosk Market to Reach a Market Size of $5.4 billion by 2024 - KBV Research“, PR Newswire, September 2018 (Der Markt für Kiosksysteme soll bis 2024 eine Marktgröße von 5,4 Mrd. USD erreichen)

Der Aufschwung von Selbstbedienungskiosksystemen

Die Kiosksysteme bieten den QSRs:

  • Umsatzsteigerungen – einige verzeichnen Umsatzsteigerungen von 30 bis 50 % dank größerer Cross-Selling- und Werbemöglichkeiten.2
  • Ein verbessertes Kundenerlebnis – Benutzer können ihre Bestellung problemlos individuell anpassen und profitieren außerdem von kürzeren Wartezeiten.
  • Optimierte Bestandsverwaltung und geringere Ungenauigkeit.
  • Das Personal hat mehr Zeit, sich auf den Kundenservice und andere Prioritäten zu konzentrieren.

Die Kiosksysteme bieten den Banken:

  • Interaktives, sichereres und personalisierteres Banking mithilfe von Diensten, deren Funktionalität über die herkömmlicher Geldautomaten hinausgeht.
  • Höhere Effizienz in den Filialen und geringere Wartezeiten für Kunden.
  • Eine Möglichkeit, ihren Betrieb zu expandieren und einen größeren Kundenbestand in neuen Märkten und in ländlichen Gegenden effektiv zu versorgen.
  • Die Möglichkeit, verlängerte Öffnungszeiten und Wochenendbetrieb anzubieten, wenn die Nachfrage hoch ist.

Weitere Einzelheiten zu den Vorteilen von Selbstbedienungskiosken finden Sie in unseren neuen Infografiken zum Thema Serviceverbesserung und Umsatzsteigerung von Selbstbedienungskiosken in den Bereichen Banking und Schnellrestaurants.

Hardwarefaktoren im Bereich der Kiosksysteme

Den Systemintegratoren (SIs) bietet sich eine große Chance, einen Mehrwert für ihre Banking- und QSR-Kunden zu schaffen, indem sie Lösungen entwickeln, die den speziellen Kundenanforderungen an Kiosksysteme gerecht werden. Dazu müssen sie natürlich für jeden Anwendungsfall die richtige Hardware auswählen. Zu den zu berücksichtigenden Hauptkriterien gehören:

Sicherheit – Insbesondere bei Banking-Services, für die oftmals persönliche Daten benötigt werden, ist der sichere Betrieb von digitalen Selbstbedienungskiosken von größter Bedeutung. Kunden sollten das Gefühl haben, dass ihre Transaktionen und persönlichen Daten geschützt sind. Investieren Sie in Hardware mit Endpunktsicherheitsfunktionen, die tiefer in die Hardware integrierten Schutz bieten.

Einfache Verwaltung – Für den Betrieb einer Flotte von Kiosken ist es von entscheidender Bedeutung, dass diese einfach, aus der Ferne und in Echtzeit verwaltet werden können. Dies erleichtert es den Händlern, Menüs oder Dienste schnell zu aktualisieren und z. B. wichtige Sicherheitsupdates durchzuführen. Die richtige Fernverwaltungstechnik kann zudem Ausfallzeiten reduzieren, indem sichergestellt wird, dass das Betriebssystem nicht erforderlich ist, um Hardware schnell und sicher wieder in Betrieb zu nehmen.

Konnektivität – Sollte die Verbindung eines Kiosksystems während einer Transaktion verloren gehen, führt dies unweigerlich zu unzufriedenen Kunden. Dies trifft vor allem auf das Banking zu – Was geschieht, wenn ein Kunde nicht in der Lage ist, eine sichere Transaktion durchzuführen? Oder keine Bestätigung darüber erhält, dass eine zeitkritische Rechnung bezahlt wurde? Starke, zuverlässige Konnektivität und ausreichende Bandbreite sind ein Muss.

Skalierbarkeit – Banken und QSRs fordern verständlicherweise Garantien im Hinblick darauf, dass sich die Funktionalitäten ihrer Kiosksysteme parallel zu den Kundenerwartungen entwickeln können. Beispielsweise werden bei heutigen QSR-Kiosksystemen Bestellungen über Touchscreens entgegengenommen. Die Möglichkeit der Sprachsteuerung ist jedoch nicht weit entfernt und bietet eine hygienischere Art der Interaktion mit der Technik. Sobald sie verfügbar ist, sollte es Organisationen erspart bleiben, zusätzliche Hardware kaufen zu müssen, um sie zu unterstützen.

Fortschrittliche Verarbeitungsfunktionen – Kiosksysteme – insbesondere solche mit Vision-Funktionen – können riesige Datenmengen erzeugen. Daher muss die Verarbeitung in den Endgeräten mit geringer Latenz erfolgen, sodass die Daten sinnvoll ausgewertet werden können. Auf diese Weise können Banken und QSRs aussagekräftige Erkenntnisse über ihre Kunden gewinnen und zusätzlichen Umsatz generieren. Dank der Publikumsanalyse können QSRs maßgeschneiderte Angebote und vorausschauende Speisekartenoptionen basierend auf den Eigenschaften jedes einzelnen Kunden bereitstellen. Bei Banken können Authentifizierungstechnologien den Anmeldevorgang beschleunigen, wodurch ein größeres Angebot an Services über das Selbstbedienungskiosksystem angeboten werden kann. Dazu könnten Werbeaktionen für beliebte Produkte (z. B. Eiscreme im Sommer) gehören und es könnte Banken und QSRs, die neu an einem bestimmten Standort sind, dabei helfen, lokalisiertes „Hypertargeted-Marketing“ anzubieten.

Ressourcen zum Thema

Digitale Kiosksysteme und Customer-Experience

Erfahren Sie, wie Sie mithilfe von Selbstbedienungskiosksystemen das Kundenerlebnis verbessern und den Umsatz steigern können.

Weitere Infos

Produkt- und Leistungsinformationen

1

Die Funktionsmerkmale und Vorteile von Intel® Techniken hängen von der Systemkonfiguration ab und können geeignete Hardware, Software oder die Aktivierung von Diensten erfordern. Die Leistungsmerkmale variieren je nach Systemkonfiguration. Kein Produkt und keine Komponente bieten absolute Sicherheit. Wenden Sie sich an den Systemhersteller oder Einzelhändler, um weitere Einzelheiten zu erfahren oder besuchen Sie https://www.intel.de.