Infrastrukturangelegenheiten im Bereich Cloud für Behörden

Eine starke technologische Basis ist für hybride Multicloud-Umgebungen unerlässlich.

Cloud-Computing für Behörden im Überblick:

  • Behörden auf Bundes-, Landes- und Kommunalebene setzen auf flexibles, hybrides Multi-Cloud-Computing, um den Bürgern bessere Dienste kostengünstiger bereitzustellen.

  • Intel® Technik für Cloud-Computing für Behörden umfasst Computer, Arbeitsspeicher, Datenspeicher und Netzwerke.

  • Clouds für Behörden mit Intel® Technik unterstützen Agilität, Sicherheitsfunktionen, Ausfallsicherheit, hohe Leistung und Effizienz.

BUILT IN - ARTICLE INTRO SECOND COMPONENT

Eine flexible, kostengünstige Technologie ist unerlässlich, um die Cloud optimal nutzen zu können Viele Regierungen versuchen, hybride Multicloud-Umgebungen zu implementieren, die sowohl Agilität als auch Sicherheit bieten. Intel® Technik bietet eine Grundlage für den Nutzen der Cloud und hilft Behörden bei der Implementierung von Kontrollen, die der Compliance entsprechen.

Behörden auf allen Ebenen, von Bund über Länder bis hin zu den Kommunen, verlagern ihre Computeranforderungen auf die Cloud-Infrastruktur. Ihr Ziel: Die Bereitstellung besserer und schnellerer Dienste für die Bürger mit flexibler, skalierbarer und kostengünstiger Technik.

Häufig wird bei der besten Cloud-Computing-Strategie eine hybride Multi-Cloud-Architektur verwendet. Dies erfordert Tools und Technologien zum Verwalten von Workloads in Private- und Public-Clouds, die von verschiedenen Anbietern von Clouddiensten (Cloud Service Providers, CSPs) betrieben werden.

Die Infrastruktur macht den entscheidenden Unterschied bei der Nutzung der Vorteile von Cloud-Computing. Ein umfassendes Portfolio an Intel® Technologien hilft bei der optimalen Nutzung der Cloud-Vorteile. Mit den richtigen Cloud-Computing-Lösungen können Behörden auch KI-Probleme angehen, die riesige Mengen an Rechenleistung erfordern.

Letztendlich unterstützt Intel den Edge-to-Cloud-Lebenszyklus mit einer Reihe von Computer-, Arbeitsspeicher-, Datenspeicher- und Netzwerktechnologien, die alle dazu beitragen, Daten in wertvolle Informationen umzuwandeln.

Cloud-Einführung für Behörden

Das National Institute of Standards and Technology (NIST) listet die folgenden fünf wesentlichen Merkmale des Cloud-Computing auf: „On-Demand-Service, breiter Netzwerkzugriff, Ressourcenpooling, schnelle Elastizität und gemessener Service.“1

Um diese Vision zu verwirklichen, treibt die als „Cloud Smart“ bezeichnete, US-amerikanische Cloud-Computing-Strategie 2019 die Beschleunigung der Cloud-Einführung der Bundesregierung voran. Cloud Smart bietet einen Migrationspfad, mit dem Kosten gesenkt, die Sicherheit verbessert und Lösungen bereitgestellt werden sollen, die das Leben der Bürger verbessern.

Viele Regierungsorganisationen implementieren eine hybride Multi-Cloud-Umgebung, um ihre Computeranforderungen zu verwalten. Dadurch erhalten Behörden die Flexibilität, schnell über Public-Cloud-Dienste zu skalieren und gleichzeitig geschäftskritische Anwendungen in ihrer eigenen Infrastruktur zu behalten. Eine hybride Multi-Cloud-Umgebung umfasst normalerweise unterschiedliche Sicherheitsstufen für Workloads. Durch das Ausbalancieren von Kosten, Datenschutz und Verfügbarkeit kann die IT Anwendungsumgebungen bereitstellen, die für ihre Organisation am sinnvollsten sind.

Infrastruktur zur Optimierung des Cloud-Nutzens

Um ihre Mission in der Cloud zu erfüllen, müssen die IT-Teams von Behörden erkennen, dass die Infrastruktur wichtig ist. Intel arbeitet mit Entwicklern und CSPs zusammen, um Behörden bei der optimierten Verwendung der Intel® Technik zu helfen, sei es über eine lokale Infrastruktur oder über Public-Cloud-Dienste. Viele beliebte CSPs bieten Instanzen an, die auf Intel® Technik basieren, die den Compliance-Standards des Bundes entsprechen und die Behörden auf dem neuesten Stand der Technik halten.

Clouds, die auf Intel® Technik basieren, bieten die folgenden Hauptvorteile:

  • Agilität: Plattforminnovationen und durch Hardware verstärkte Virtualisierung über Computer, Speicher und Netzwerk hinweg bieten ein qualitativ hochwertiges Erlebnis.
  • Vertrauen: Hardware-verstärkte Sicherheitsfunktionen tragen zur Abwehr von Malware bei und gewährleisten gleichzeitig die Integrität und Leistung der Workloads.
  • Ausfallsicherheit: Funktionen, die auf eine schnelle Wiederherstellung nach Malware-Angriffen abzielen, fördern die Betriebskontinuität.
  • Leistung: Die Workload-optimierte Leistung umfasst die integrierte KI-Beschleunigung.
  • Effizienz: Jeder Workload hat individuelle Anforderungen. Dies kann bei Verhandlungen mit Anbietern von Public-Cloud-Diensten zu einem Kostenvorteil führen.

Intel bietet Lösungen an, mit denen Behörden oder ihre Dienstanbieter Kontrollen implementieren können, die der Compliance entsprechen.

Das Intel Portfolio für Cloud-Computing

Die Intel® Technik für das Cloud Computing für Behörden bietet eine solide Basis für nahezu jede Anwendung mit vertrauenswürdiger Infrastruktur zum Schutz vor Sicherheitsbedrohungen.

  • Die skalierbaren Intel® Xeon® Prozessoren bieten durch Hardware verstärkte Sicherheitsfunktionen und dynamische Servicelieferung für flexible, skalierbare hybride Multi-Clouds.
  • Intel® Deep Learning Boost (Intel® DL Boost) beschleunigt leistungshungrige KI-Anwendungen, sodass sie neben vorhandenen Cloud- und Rechenzentrums-Workloads ausgeführt werden können.
  • Die Intel® Cloud Integrity Technology (Intel® CIT) stellt sicher, dass Cloud-Anwendungen auf vertrauenswürdigen Servern und virtuellen Rechnern mit unveränderten Konfigurationen ausgeführt werden.
  • Intel® Trusted Execution Technology (Intel® TXT) erweitert Plattformen mit Sicherheitsfunktionen wie Measured Launch und geschützter Ausführung. Die One-Touch-Aktivierung erleichtert die Bereitstellung von Intel® TXT.
  • Die Intel® Platform Trust Technology (Intel® PTT) und das Trusted-Platform-Modul (TPM) stärken die Sicherheit, indem sie Anmeldeinformationen speichern und kryptografische Schlüssel sicher generieren und verwalten.
  • Intel® Software Guard Extensions (Intel® SGX) auf ausgewählten Systemen schützen die verwendeten Daten und den Speicher.
  • Mit Intel® FPGAs können Designer Algorithmen genau einstellen, um eine optimierte Leistung für bestimmte Workloads bereitzustellen.

Compliance: Cloud-Sicherheit der Bundesregierung

Cybersicherheit ist ein zentrales Anliegen von Regierungsorganisationen. Viele Behörden müssen strenge Cloud-Computing-Vorschriften und Sicherheitsanforderungen erfüllen. Intel bietet Lösungen, mit denen Behörden oder ihre Dienstanbieter Kontrollen implementieren können, die der Cloud-Konformität entsprechen. Die wichtigsten Cloud-Sicherheitsrahmen für Behörden sind FedRAMP (Federal Risk and Authorization Management Program) und das NIST Cybersecurity Framework (CSF).

Nach dem Federal Information Security Management Act (FISMA) muss jede Bundesbehörde einen vollständigen Plan zur Informationssicherheit implementieren FedRAMP legt Standards für die Validierung von Cloud-Computing-Diensten auf FISMA-Konformität fest.

Das NIST Cybersecurity Framework bietet eine einheitliche Strategie zum Schutz von Daten und Identität, zum Erkennen von Bedrohungen sowie zum schnellstmöglichen Reagieren auf Bedrohungen und Wiederherstellen nach Bedrohungen. Intel war an der Entwicklung dieses Frameworks beteiligt und unterstützt Unternehmen weiterhin bei der Einhaltung der Anforderungen dieses Rahmenwerks. Behörden weltweit befolgen auch die vom NIST empfohlenen Richtlinien und Standards.

Cloud-gestützte KI

Von neuronalen Netzwerken bis hin zu Big-Data-Analysen löst die Cloud-KI Probleme, die viel Rechenleistung erfordern. Intel® Technik für Cloud-Computing verarbeitet eine Reihe von KI-Anwendungen von Behörden. Beispielsweise entwickeln die Europäische Weltraumorganisation und ihre Partner derzeit den ersten europäischen Satelliten mit KI-Technologie, einschließlich der Intel® Movidius™ Myriad™ 2 Vision Processing Unit (VPU). Diese KI-Technologie filtert Bilder mit übermäßiger Wolkendecke heraus, um eine bessere Datenqualität und eine effizientere Bereitstellung von Erdbildern zu gewährleisten.2 Wissenschaftler untersuchen auch mögliche KI-Anwendungen zur Diagnose und Behandlung von Infektionskrankheiten.3 Andere Anwendungen reichen von Chatbots über Smart City Analytics bis hin zur Arzneimittelentwicklung.

Der Edge-zu-Cloud-Lebenszyklus

Intel® Technik sammelt, verschiebt, speichert und analysiert Daten in jeder Phase ihres Lebenszyklus, von Geräten in der Netzwerkperipherie bis zur Cloud und zum Rechenzentrum. Clouds mit Intel® Technik bietet das agile und belastbare Computing, das Behörden benötigen, um den Bürgern die bestmöglichen Dienste zu bieten.

Hinweise und Disclaimer

Für die Funktion bestimmter Technik von Intel® kann entsprechend konfigurierte Hardware, Software oder die Aktivierung von Diensten erforderlich sein.

Kein Produkt und keine Komponente bieten absolute Sicherheit.

Ihre Kosten und Ergebnisse können variieren.

Intel hat keinen Einfluss auf und keine Aufsicht über die Daten Dritter. Sie sollten andere Quellen heranziehen, um die Genauigkeit zu beurteilen.

Produkt- und Leistungsinformationen

1„The NIST Definition of Cloud Computing“, NIST Special Publication 800-145, September 2011, nvlpubs.nist.gov/nistpubs/Legacy/SP/nistspecialpublication800-145.pdf.
2„Erster Erdbeobachtungssatellit mit KI bereit für den Start“, Europäische Weltraumorganisation, Dezember 2019, esa.int/Applications/Observing_the_Earth/First_Earth_observation_satellite_with_AI_ready_for_launch#.XoKM0V5nHnM.link.
3„Einsatz künstlicher Intelligenz bei Infektionskrankheiten“, US National Library of Medicine, National Institutes of Health, März 2020, ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC7153335/.