Systemanforderungen für die heißesten Games des Jahres 2019

In diesem Artikel findest du die Mindestanforderungen für die 2019 mit Hochspannung erwarteten PC-Games, von Anthem* über Metro Exodus* bis hin zu Far Cry*: New Dawn*.1 2 3

Wenn du dich fragst, ob du für die PC-Spiele des Jahres 2019 ausreichend gut gerüstet bist, verwende diese Systemanforderungsübersicht als Referenz. Wir haben die empfohlenen Anforderungen für die heißesten Titel des Jahres hier an einem Ort für dich zusammengestellt.

Unabhängig davon, ob du Anthem*, Metro Exodus*, Sekiro*: Shadows Die Twice* oder Far Cry: New Dawn* spielst, solltest du dir die empfohlenen technischen Spezifikationen ansehen. Es handelt sich dabei nicht um Mindestsystemanforderungen für jedes Spiel, sondern die Hardwarekonfiguration, mit der du ein Game so erleben wirst, wie es die Entwickler vorgesehen haben.

Aber letztendlich sind sie nur ein guter Ausgangspunkt. Vielleicht willst du höher hinaus, mit einer konstanteren Bildfrequenz, mehr Bildtreue oder höheren Auflösungen. Was für Präferenzen du auch hast, du solltest auf alle Fälle eine solide Basis haben, auf der du aufbauen kannst, und diese empfohlenen Spezifikationen sind hierfür ein guter Ansatz.

Wir werden diese Liste in den kommenden Monaten regelmäßig aktualisieren und die empfohlenen Spezifikationen weiterer Top-Games des Jahres hinzufügen. Daher solltest du diese Seite eventuell mit einem Lesezeichen versehen oder als Favorit kennzeichnen, um sie später als Referenz schnell aufrufen zu können.

Resident Evil* 2

  • Betriebssystem: Windows* 10 (64-bit-Version erforderlich)
  • CPU: Intel® Core™ i7-3770 Prozessor oder besser
  • RAM: 8 GB Systemspeicher
  • Grafikkarte: NVIDIA* GeForce* GTX 1060 oder AMD* Radeon* RX 480
  • GPU-RAM: 3 GB Video-RAM
  • Datenspeicher: 26 GB verfügbare Speicherkapazität
  • DirectX*: Version 11

Seit dem Erscheinen der Originalversion hat sich bis zur 2019er-Version von Resident Evil* 2 viel getan. Indem Capcom* zugunsten einer moderneren Over-Shoulder-Perspektive auf die ursprüngliche fixe „Panzer“-Steuerung verzichtet hat, ergab sich auch eine Gelegenheit, um das Umgebungsdesign des Spiels auf Vordermann zu bringen. Du wirst feststellen, dass der äußerst kreative Einsatz der Licht-, Nebel- und Wassereffekte die RE2*-Level unglaublich furchteinflößend aussehen lässt, sogar für Langzeitfans des Spiels.

Anthem*

  • Betriebssystem: Windows* 10 (64-bit-Version erforderlich)
  • CPU: Intel® Core™ i7-4790 Prozessor oder besser
  • RAM: 16 GB Systemspeicher
  • Grafikkarte: NVIDIA* GeForce* GTX 1060 oder AMD* Radeon* RX 480
  • GPU-RAM: 4 GB Video-RAM
  • Datenspeicher: 50 GB verfügbare Speicherkapazität
  • DirectX*: Version 11

In Anthem* nimmt dich das altbewährte Studio BioWare* mit auf eine Expedition in eine Shoot-and-Loot-Action-RPG-Umgebung und versetzt dich in eine Welt voll fremdartiger Flora und Fauna. Ein großer Teil der Spielmechanik dreht sich um den Javelin, den ultrastarken Flug-Exosuit, der als Verbindung zwischen dem geschäftigen Außenposten und Hauptumschlagplatz Fort Tarsis und der farbenprächtigen Außenwelt dient. In Anthem* geht es um verschiedenste Arten von Entdeckungen, ob du dich nun auf wagemutige Abenteuer ins Unbekannte begibst oder bei deinem ersten Flug feststellt, wie faszinierend Fliegen ist.

Ace Combat 7*: Skies Unknown*

  • Betriebssystem: Windows* 10 (64-bit-Version erforderlich)
  • CPU: Intel® Core™ i5-7500 Prozessor oder besser
  • RAM: 8 GB Systemspeicher
  • Grafikkarte: NVIDIA* GeForce* GTX 1060
  • GPU-RAM: 3 GB Video-RAM
  • Datenspeicher: 50 GB verfügbare Speicherkapazität
  • DirectX*: Version 11

Der im Stil eines Arcade-Spiels aufgebaute Flugsimulator Ace Combat* 7 ist der erste der Serie, für den die Unreal Engine* 4 zum Einsatz kommt. Und dieses Upgrade macht sich in den Umgebungseffekten deutlich bemerkbar. Sandstürme, Regenwolken und Blitze lassen den Himmel von AC7* nicht nur lebendig werden, sondern stellen den Spieler – sowohl im Single- als auch Multiplayermodus – vor brenzlige Herausforderungen. Die fortschrittliche Wolken-Physik sorgt für eine lebensnahe Darstellung des Himmels und Gleitflüge durch die Wolken werden zum reinen Vergnügen.

Metro Exodus*

  • Betriebssystem: Windows* 10 (64-bit-Version erforderlich)
  • CPU: Intel® Core™ i7-4770K Prozessor oder besser
  • RAM: 8 GB Systemspeicher
  • Grafikkarte: NVIDIA* GeForce* GTX 1070, NVIDIA* GeForce* GTX 2060 oder AMD* Radeon* RX VEGA 56
  • GPU-RAM: 8 GB Video-RAM
  • Datenspeicher: 59 GB verfügbare Speicherkapazität
  • DirectX*: Version 12

Die apokalyptische Wüstenlandschaft von Metro Exodus* präsentiert sich zugleich idyllisch, trostlos und furchteinflößend. Schaurig mutierte Wölfe, Spinnen und Krustentiere wandern durch die gruselig-schöne Landschaft des vom Atomkrieg gezeichneten Russlands. Du findest hier alles von ausgetrockneten Wüsten über im Nebel liegende Wälder bis hin zu verschneiten Tundra-Landschaften. Wenn Metro Exodus* mit der Qualitätseinstellung „Extreme“ gespielt wird, kann es sogar die trostlosesten Orte wunderschön aussehen lassen und schafft damit eine Welt, die gleichzeitig fesselnd und abstoßend wirkt.

Tropico* 6

  • Betriebssystem: Windows* 10 (64-bit-Version erforderlich)
  • CPU: Intel® Core™ i5-3000 Prozessor oder besser
  • RAM: 16 GB Systemspeicher
  • Grafikkarte: NVIDIA* GeForce* GTX 960 oder AMD* Radeon* R9 380
  • GPU-RAM: 8 GB Video-RAM

In Tropico* 6, dem neuesten Titel der Politiksimulationsserie, ist El Presidente zurück! Er erweitert sein Herrschaftsgebiet auf einen ganzen Archipel und schafft neue Herausforderungen im Bereich der Ressourcenverwaltung und Stadtplanung. Auch die Nicht-Spieler-Charaktere sind in Tropico* 6 komplexer, denn als Bürger haben die Tropicans nun voll ausgeformte Bedürfnisse, Prioritäten und Wünsche. Eines der neuen Features ist für einen verrückten Diktator wie El Preisdent besonders passend, denn in Tropico* 6 beauftragt er Piraten mit dem Diebstahl von Weltwundern.

Sekiro*: Shadows Die Twice*

  • Betriebssystem: Windows* 10 (64-bit-Version erforderlich)
  • CPU: Intel® Core™ i5-2500K Prozessor oder besser
  • RAM: 8 GB Systemspeicher
  • Grafikkarte: NVIDIA* GeForce* GTX 970 oder AMD* Radeon* RX 570
  • Datenspeicher: 25 GB verfügbare Speicherkapazität
  • DirectX*: Version 11

FromSoftware*, das Studio, das hinter Dark Souls* und Bloodborne* steckt, macht in Sekiro*: Shadows Die Twice* ganz auf Shinobi. In den Monstrositäten und gnadenlosen Kampfszenen spiegelt sich die Handschrift des Studios klar wider, aber auch Tarnung und der vertikale Aufbau zählen zu den neuen Schwerpunkten. Die Landschaft von Sekiro*, die Mitte des 15. Jahrhunderts in der Sengoku-Periode angesiedelt ist, besteht aus japanischen Burgen und prächtig dargestellten Grünpflanzen. So wie schon bei anderen Spielen von FromSoftware* sind auch in Sekiro* die Feinde respekteinflößende KI-Gegner, die bei Kämpfen mit äußerst spezialisierten und differenzierten Verhaltensmustern vorgehen.

Crackdown* 3

  • Betriebssystem: Windows* 10, Version 14393.0 oder höher
  • CPU: Intel® Core™ i5-4690 Prozessor oder besser
  • RAM: 8 GB Systemspeicher
  • Grafikkarte: NVIDIA* GeForce* GTX 970, NVIDIA* GeForce* GTX 1060, AMD* Radeon* R9 290X oder AMD* Radeon* RX 480
  • GPU-RAM: 4 GB Video-RAM
  • DirectX*: DirectX* 12 API, Hardware-Feature-Level 11

Nach dem 2010 äußerst beliebten Crackdown* 2 feiert die Serie nun mit Crackdown* 3 ihr Comeback. Eines der Highlights des Spiels ist die Abrisszone, ein völlig neuer, über die Cloud gespielter, ultrazerstörerischer 5v5-Multiplayer-Kampfmodus, in dem rund um die Spieler alles zerschossen und in Schutt und Asche gelegt werden kann. Darüber hinaus ist die in Crackdown* 3 im Singleplayer-Modus für Zerstörungen eingesetzte Physik eine wahre Freude. Als Agent kannst du deine Feinde mit Lenkraketen angreifen und Autos als brennende Wracks durch die Luft fliegen lassen.

Far Cry: New Dawn*

  • Betriebssystem: Windows* 10 (64-bit-Version erforderlich)
  • CPU: Intel® Core™ i7-4790 Prozessor oder besser
  • RAM: 8 GB Systemspeicher
  • Grafikkarte: NVIDIA* GeForce* GTX 970 oder AMD* Radeon* R9 290X
  • GPU-RAM: 4 GB Video-RAM
  • Datenspeicher: 30 GB verfügbare Speicherkapazität

Wie viele Franchise-Games beenden eine Hauptepisode mit einer Nuklearkatastrophe, nur um später mit einem eigenständigen Folgetitel zurückzukehren, der in der inzwischen entstandenen postapokalyptischen Welt angesiedelt ist? Genau das ist das Versprechen von Far Cry: New Dawn*, einem erfindungsreichen Sequel des 2018 herausgebrachten Far Cry 5*. Während das Spiel Anlehnungen an die Systeme und allgemeine Map von Far Cry 5* enthält, gibt es in New Dawn* auch neue Expeditionen und Schatzsuchen. Darüber hinaus beeindruckt die Map von New Dawn* mit weitläufigen, üppigen Landschaften, die, wohin man auch blickt, mit kleinen rosa Blüten gespickt sind, was die Rückkehr nach Hope County umso attraktiver macht.

Mortal Kombat* 11

  • Betriebssystem: Windows* 10 (64-bit-Version erforderlich)
  • CPU: Intel® Core™ i5-2300 Prozessor oder besser
  • RAM: 8 GB Systemspeicher
  • Grafikkarte: NVIDIA* GeForce* GTX 780, NVIDIA* GeForce* GTX 1060 6 GB, AMD* Radeon* R9 290 oder AMD* Radeon* RX 570
  • DirectX*: Version 11

Es ist keinesfalls zu früh, um dich auf einen weiteren Mortal Kombat* vorzubereiten. Denn die Serie ist zurück – mit einem neuen Roster und einem überarbeiteten Anpassungssystem. Zu den Neuerungen gehören sowohl eine neue Kampfmechanik mit verzweifelten Kampfmanövern, die als „Fatal Blows“ bezeichnet werden, als auch ein neuer Kämpfer namens Geras, der sogar die Zeit manipulieren kann. Darüber hinaus hat NetherRealm* viel Arbeit in die Animation der Charaktere gesteckt und nutzte sogar ein riesiges, zweistöckiges Motion-Capture-Studio, um die Schauspieler für das Spiel aufzunehmen.

Fazit

Du kannst eines der Spiele, auf das du schon gespannt wartest, nicht finden? Keine Sorge, wir sind dran! Denn wir werden die Liste im Laufe des Jahres regelmäßig aktualisieren, damit du alles, was du über die Systemanforderungen der besten PC-Games 2019 wissen musst, hier an einem Ort finden kannst. Schau bald wieder vorbei!

Intel erklärt, wie Streaming funktioniert

In diesem Leitfaden informiert Intel über das Streaming auf Twitch* und erläutert, wie Sie Ihren eigenen Broadcasting-Stream einrichten können.

Weitere Infos

Alles, was du über Gaming wissen musst

Hol dir Tipps und Tricks von internationalen Gaming-Profis und Intels Experten für Gaming-Technik. Deine Gaming-Welt kann in jeder Hinsicht noch viel besser werden!

Weiterlesen

Produkt- und Leistungsinformationen

1

In Leistungstests verwendete Software und Workloads können speziell für die Leistungseigenschaften von Intel® Mikroprozessoren optimiert worden sein. Leistungstests wie SYSmark* und MobileMark* werden mit spezifischen Computersystemen, Komponenten, Softwareprogrammen, Operationen und Funktionen durchgeführt. Jede Veränderung bei einem dieser Faktoren kann abweichende Ergebnisse zur Folge haben. Als Unterstützung für eine umfassende Bewertung Ihrer vorgesehenen Anschaffung, auch im Hinblick auf die Leistung des betreffenden Produkts in Verbindung mit anderen Produkten, sollten Sie noch andere Informationen und Leistungstests heranziehen. Weitere Informationen siehe www.intel.de/benchmarks.

2

Die Funktionsmerkmale und Vorteile von Intel® Technologie hängen von der Systemkonfiguration ab und können geeignete Hardware, Software oder die Aktivierung von Diensten erfordern. Die Leistung kann je nach Systemkonfiguration unterschiedlich ausfallen. Kein Produkt und keine Komponente bietet absolute Sicherheit. Informieren Sie sich beim Systemhersteller oder Fachhändler oder auf https://www.intel.de.

3**Andere Marken oder Produktnamen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber.